Kaufberatung NAS

cybernoon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
82
Hallo Alle,
möchte mir gerne einen NAS zulegen. Spiele mit dem Gedanken mir die "Synology® DiskStation DS212+" zuzulegen. Es ist ein reines Windowsnetzwerk und eine PS3 ist mit eingebunden. Ist nur für den Homebedarf...
Was will ich?
Einen im Verbrauch günstigen 24/7 NAS mit dem ich dann auch über die PS3 Filme gucken kann. Also alles was so gibt an Codecs. Achja, nicht so laut sollte das Teil sein...
Also wäre wirklich dankbar über Tipps. Bin auch bereit mir so ein Teil selber zusammen zu basteln mit Open-Nas... habe aber leider wie gesagt von NAS keine große Ahnung was die Hardware betrifft.

Thx

CybernooN
 

handy.dealer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
40
AW: Kausberatung NAS

Hy,

Die 212+ habe ich und bin seeehhhrrr zufrieden!

Xbox360, MediaPC, Iphone4, Internetradio, 4 PC`s laufen drüber.
Alles funktioniert 1A, habe aber auch einen Gb Lan Router!

Würde mir keinen anderen kaufen, kann von unterwegs mit dem Iphone 4 alles Steuern!
 

ViperSniper

Ensign
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
138
AW: Kausberatung NAS

Habe exakt diese Kombi - bagesehen davon dass es sich bei mir um das Vorgängermodell DS 209 handelt - seit 1,5 Jahren im Einsatz und bin immer noch begeistert. Schade ist jedoch, dass die Formatunterstützung der PS3 nicht so dolle ist und so werde ich diese gegen einen HTPC in Rente schicken - bin einfach kein Konsolenzocker...
Da ich derzeit beruflich für ein halbes Jahr in Irland bin kann ich auch via DynDNS auf meine DS zugreifen und meiner Holden nächstens Bilder meiner Ausflüge hinterlegen :freaky:

Hängt übrigens alles an einem Netgear WNDR 3700, d.h. GBit via Kabel zum PC und die PS via WLAN...
 

devebero

Commodore
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
4.977
AW: Kausberatung NAS

Habe ein ähnliches Vorhaben geplant. Als Router ist ein Netgear WNDR3700v2 vorhanden.
Ich möchte mir allerdings eigentlich "nur" die Synology DiskStation DS212j kaufen.

Diese soll dann auch an die PS3 angeschlossen werden (per LAN). Ich möchte damit auch HD Material an die PS3 streamen.

Sind da Probleme zu erwarten weil es die kleine Sysnology ist?
Sollte ich auf die 212+ setzen? Wenn ja, warum?

Eventuell würde ich später noch einen AcRyan PlayOn!HD2 MediaPlayer einsetzen. Dieser würde seine Daten vom Synologay NAS erhalten. Einfach weil der PlayOn!HD2 DTS HD etc. beherrscht.
 

cybernoon

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
82
AW: Kausberatung NAS

erstmal danke für die Antworten... dachte die DS212+ kann die Codecs decodieren und alles soweit abspielen... naja, halt keine Ahnung von NAS
 

Markus83Muc

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.960
AW: Kausberatung NAS

Ein NAS stellt die Dateien erst mal nur im Netzwerk bereit. Dann hast du 3 alternativen:
1. Zugriff per Netzwerkfreigabe auf die Filme wie NFS, SMB...
2. Freigabe per DLNA-Server ohne Transcoding
3. Freigabe per DLNA-Server mit Transcoding

Von 1. zu 3. steigt die Arbeitslast deines NAS an, für 3. sogar extrem.

3. wirst du mit deinem gewählten NAS nicht schaffen, denn im Regelfall brauchst du ein NAS das eine Intel CPU hat. Zum einen, da die Leistung der ARM/Marvell-CPUs zu schwach ist und zum zweiten, da meines Wissens der PS3-DLNA-Server nur für x86 implementiert ist und nicht für ARM/Marvell.
Nun ist die Frage mit was kann dein Mediaplayer. Damit du auf der PS3 alles abspielen kannst benötigst du leider genau 3.. Denn die PS3 ist, wie oben schon geschrieben, sehr eingeschränkt in ihrer Formatunterstützung und ihren decodierbaren Codecs. Aus diesem Grund müssen die Daten (Filme) erst in ein PS3 lesbares Format Transcodiert werden. Welche Formate genu nicht gehen, muss entweder Mr. Google beantworten oder jemand anderes hier im Forum, da ich keine PS3 besitze.

Für die meisten im TV integrierten Mediaplayer reicht 2.. Dies kann dein gewähltes NAS auch problemlos, du musst nur einmalig den DLNA-Server installieren und konfigurieren.
Verwendest du einen Meidaplayer wie den WDTV Live, Asus O!Play usw. reicht dir auch 1.. Denn diese können auch problemlos auf standard Netzwerkfreigaben zugreifen.

@devebero:
Ob du nun auf ein DS212j oder DS212+ setzt änder nichts. Du hast beim DS212+ zwar eine 2.0GHz-CPU statt einer 1.2GHz-CPU. Für 1.-2. reichen beide CPUs dicke aus (selbst wenn du parallel von mehreren Mediaplayern zugreifen würdest) und 3. schaffen beide nicht. Nur das kopieren von Filmen auf das NAS würde deutlich schneller gehen und wenn du vor hast viele weitere Funktionen auf dem NAS zu verwirklichen machen sich die 2.0GHz und die 512MB RAM positiv bemerkbar.
Ich habe aktuell ein Setting mit einem 1.2GHz NAS (QNAP TS-412) und greife auf dieses parallel mit 2 Mediaplayern und einem Radio drauf zu ohne probleme. Zusätzlich läuft darauf ein DLNA-Server und ein iTunes-Server.
 
Zuletzt bearbeitet:

devebero

Commodore
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
4.977
AW: Kausberatung NAS

@Markus83Muc

Danke für deine ausführliche Antwort. Das habe ich mir schon gedacht. Also reicht bei mir das DS212j NAS. Es wird dann noch ein separater Mediaplayer, also der PlayON!HD2, angeschafft. Somit dient das NAS als zentraler Speicherort für alle Dateien. Und der Mediaplayer zieht sich über GBit LAN die Mediendaten.
 

Markus83Muc

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.960
AW: Kausberatung NAS

Überlege dir nur ob ein 2-Bay NAS reicht oder ob vielleicht ein 4-Bay NAS sinnvoller wäre.
In meinem Bekanntenkreis sind die 2-Bay Geräte (mit max. 6GB) schnell zu klein geworden und mussten dann mit externen eSATA Gehäusen erweitert werden. Allerdings ist hierbei häufig das Problem das viele (vor allem günstige) eSATA- und auch USB-Gehäuse nicht erkennen wenn das NAS die Platten schlafen legen möchte (nicht StandBy) und diese dann mit unverminderter Geschwindigkeit weiter laufen.

Aktuell finde ich das Qnap TS-412 für ca. 265€ das NAS mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis für diesen Einsatzzweck.
Beim DS212j oder DS411j würde mir die Möglichkeit fehlen es über eSATA zu erweitern.
Ergänzung ()

Um den Nachteil der Erweiterung über eSATA auch gleich noch zu nennen. Die Geräte haben alle keinen internen PortMultiplier. Das heißt pro eSATA-Anschluss kann nur eine HDD angeschlossen werden oder es muss ein Multi-Bay-eSATA-Gehäuse verwendet werden, welches einen solchen integriert hat.

Bei USB hat man dieses Problem nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neos

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
30
AW: Kausberatung NAS

Also mit dem QNAP-NAS würdest du sicherlich nichts falsch machen. Selbst mit dem kleinen Bruder des TS-412 (TS-212 2Bay) hättest du deine Freude. Guter bekannter hat den TS-212 am laufen, er ist begeistert von Geschwindigkeit/Verarbeitung.
 

devebero

Commodore
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
4.977
AW: Kausberatung NAS

Ich gehe aber stark davon aus, dass man bei Synology auch nicht viel falsch machen kann.
 

Markus83Muc

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.960
AW: Kausberatung NAS

Nein machst du definitiv nicht, beides sind Top Geräte mit sehr ausgereifter Oberfläche.
Die Oberflächen kannst du übrigens bei beiden Herstellern auf der Webseite ausprobieren.
 

Saro

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
959
AW: Kausberatung NAS

Einen im Verbrauch günstigen 24/7 NAS mit dem ich dann auch über die PS3 Filme gucken kann. Also alles was so gibt an Codecs.
Also ein NAS welches Transcodieren kann? Dann sag ich gleich mal vergiss es das kann kein aktueller NAS reicht die Leistung auch vorne und hinten nicht für, selbst ein Dual Core Intel Atom ist mit echtzeit Transcodierung von HD Material überfordet und ein Aktuelles ARM NAS ist Leistungsmäßig nochmals deutlich schwächer. Der DLNA Server eines NAS wie von Synology oder QNap gibt die Filme in dem Format wieder wie es auf dem Server vorliegt! Sprich wenn deine PS3 das Format des Videos nicht unterstützt dann bleibt das Bild auch Dunkel.
 
Top