Kein Bild nach tausch von Hardwarekomponenten

war10ck_

Ensign
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
144
Hallo!

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob ich hier Richtig bin aber hier mal die Frage:

Ich habe bei meinem PC ein paar Teile der Hardware (Grafikkarte, Ram) und noch ein paar andere Teile (Neues Gehäuse, neues Netzteil, SSD) ausgetauscht.

Allerdings kommt jetzt wenn ich auf den Startknopf drücke gar ncihts am Bildscirm, nicht einmal POST. Die Lüfter drehen sich alle und die Festplatten fahren hoch, auch die LED´s am Mainboard die leuchten sollen leuchten alle, also muss der Strom auch da sein.

Ich habe auch schon alle Stecker überprüft. Habe ausserdem auch schon versucht die Batterrie eine Weile herauszunehmen damit die EInstellungen auf standard zurückgestellt werden hat allerdings auch nciht geholfen.

Jetzt ist die Frage warum der Bildschirm schwarz bleibt. Ich habe mir jetzt von einem Freund eine andere Grafikkarte ausgeborgt die ich heute einmal testen werde ob es vielleicht an der Grafikkarte liegt, und ich werde es auch mit dem alten Ram nochmal ausprobieren, allerdings kann ich den CPU und das Mainboard nicht einfach für Testzwecke austauschen und will auch nicht gleich auf verdacht ein neues kaufen.

Hier noch mein System:

Prozzi: AMD FX-6100
Mainboard: ASUS M5A97 PRo
Ram: Corsair Vegenance Low Profile DDR3 1600Mhz 8GB
Graka: MSI GeForce GTX760 Twin Frozr OC
SSD1: Samsung 830 Series 64GB
SSD2: eine SanDisk mit 128Gb (ich weis den Typ jetzt nciht auswendig)
Festplatten: Eine WD Blue mit 1TB und noch eine Blue mit 500GB


Vielen Dank für die Mühe schon mal im Vorraus!

MfG war10ck
 
Zuletzt bearbeitet:

Bartmensch

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.190
Folgendes kannst Du noch probieren:
Ausbauen aller Komponenten und mit Minimalkonfiguration starten lassen (Nur Grafikkarte + RAM drin).
Wenn das funktioniert, langsam die anderen Komponenten nachstecken.
Ein CMOS Reset durchführen (CMOSCLR Jumper setzen und/oder CMOS Batterie für mehrere Minuten entfernen).
Notfalls das Mainboard ausbauen und draussen Funktionstest machen.
Alle Kabelverbinungen Checken (Du hast sehr Sata Geräte, vielleicht ist ein Kabel defekt).

Ich hoffe das hilft Dir weiter.
 

Skamaica

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.629
Guten Morgen,

Ich nehme jetzt einfach mal an das deine neuen Ram Riegel 2x4 GB sind, weshalb du mal bitte jeweils nur einen testen könntest. Das möglichst der Reihe nach in verschiedenen Slots.
 

shuikun

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
728
Ja, wenn du alles getauscht hast, tausch doch wieder zurück ? oder hast du vorher verkauft ?
Ich würde ja auf Grafik tippen, oder du hast das Mainboard so hart festgeschraubt, das Leitungen gebrochen sind :D
 

war10ck_

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
144
@Bartmensch: Hab ich schon probiert, auch keine Funktion.

@Skamaica: Ja sind sie, werde ich dann noch testen, der Alte Ram ist 4x1Gb den werde ich dann am abend auch nochmal testweise rein stecken.

@shuikun: Verkauft habe ich nicht allerdings liegen die Komponenten bei meinen eltern zu Hause und da komme ich erst wieder am Wochenende hin. Mainboard ist nur leicht festgeschriebt, gerade so dass es hält aber nicht mehr.
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.738

war10ck_

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
144
@kaspar: Stromstecker auf Graka angeschlossen und 2 mal nachkontrolliert, Graka auch ausgebaut und wieder eingebaut zur sicherheit, Monitor auch richtig dran (DVI Ausgang 1 von Graka und DVI in auf Monitor)

@nicoc: Ok das muss ich probieren, aber da muss ich so einen Sytempiepser am board anschliessen od? Weis nicht ob ich sowas daheim habe. Ich hab die BIOS Batterie herausgenommen und alle stromkabel abgesteckt, dann eine weile gewartet und die Batterie weider rein, weis nicht ob das ausreichend ist, aber es hat früher immer das BIOS auf die Standardeinstellungen zurückgestellt wenn ich es gemacht habe also sollte das reichen.
 

Holzhase

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
699
Wenn Du die Graka zu fest angeschraubt hats, kann es sien, dass sie etwas aus dem Slot heraus rutscht - ist mir auch schon passiert... Ggf. mal "nachdrücken" und nicht zu fest anschrauben..

Edit: Die Speaker werden standardmäßig mit Boards mitgeliefert. (Rotes&Schwarzes Kabel, kleiner schwarzer "Zylinder" - war bei meinem Asus Board jedenfalls so)
 

war10ck_

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
144
War bei mir nicht dabei, gibts sowas notfalls beim PC Händler auch einzeln? Od kann ich mich mit einem Multimeter an die Pins hängen und messen?
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.795
Ist das Bios aktuell?

Ich hatte mit meiner 7950 das gleiche Problem, als ich im Frühjahr von einer 6950 auf diese wechselte.
Der Rechner hatte halt schon mehr als 2 Jahre auf dem Buckel und bei mir half ein Bios Update des Mainboardes (so erstaunlich das klingen mag)
 

war10ck_

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
144
Wäre vllt einen Versuch wert, wenn es mit der älteren Graka geht werde ich dann mal das BIOS Updaten und schauen ob es dann funktioniert
 

Holzhase

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
699
Bist Du dir sicher, dass kein Speaker dabei war? Ich hab' fast das Gleiche Board (+LE)..
 

war10ck_

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
144
Bin mir relativ sicher aber werde nochmal nachschauen

Die Abstandhalter waren schon beim Kuaf des Gehäuses vom Hersteller montiert (ist ein Corsair Carbider 540 Air)
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.123
Das passt nicht immer ! Jedenfalls kontrollieren !

NT AUSSCHALTEN !!

Der / die +12V-Stecker (4+4) ist aufgesteckt ? (CPU-Zusatzstromversorgung)

Wenn das MB eingesetzt wurde, Abstandshalter korrekt sitzen, das BIOS per Jumper auf "default" setzen -

NT / PC einschalten > SOFORT die Taste "MEMOK!" drücken - anschließend Datum / Bootreihenfolge / SATA-Mode überprüfen / einstellen -

RAM wird generell auf "1333" eingestellt sein - "D.O.C.P" nutzen !

Wenn das MB mit den FX-6100 bereits lief, so ist ein BIOS-Update nicht nötig - es sollte aber die neuere Version aufgespielt sein -

RAM-Module (2x4GB) sollten in "A2 & B2" eingesetzt sein !!
 
Zuletzt bearbeitet:

war10ck_

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
144
Stromstecker sind angesteck

Das mit MEMOK hab ich schon probiert, allerdings komme ich nicht soweit dass ich etwas einstellen kann da ja gar kein Bild angezeigt wird

mit dem Prozzi lief das Board schon ca 1/2 Jahr ohne Probleme

Ram Module sind in A2 und B2
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.123
Der ATX-Stecker und der / die für die CPU-Zusatzstromversorgung!

Das NT - welche Grafikkarte war zuvor eingesetzt ?
Das NT ( siehe Aufkleber) benötigt auf der +12V-Schiene 34A für die GTX760 - +12V_1 / +12V_2 usw.

Auch hier sind die +12V-Stecker aufgesteckt !

Meine Vermutung sind die Abstandshalter / das NT


"MEMOK!" > es wird versucht, die "ideale" Einstellung der RAM-Module zu finden !
 

war10ck_

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
144
ATX Stecker hab ich gestern auch schon kontrolliert


Davor war ein BeQuiet DarkPower Pro 450W, jetzt ein EVGA SuperNova NEX650

Vorher eine ZOTAC GTX 560 AMP! Edition, jetzt eine MSI GTX760 Twin Frozr OC, hab für die Zwei Stecker jeweils eine Andere Rail vom Netzteil verwendet, sollten also 40A zur Verfügung stehen, und der CPU läuft auch auf einer anderen.

Absatndhalter muss ich wenn ich daheim bin nohmal kontrollieren
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.214
Top