News Kein Zen 2 aus China: AMD schränkt x86-Technologie für THATIC ein

mambokurt

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.026
Die Förderung ist, wie Du richtig sagst, aber eben deutlich teurer. Dadurch steigen die Produktionskosten erheblich. Dadurch entsteht wiederum ein nennenswerter wirtschaftlicher Schaden.
Schon klar, die sind aber natürlich auch teurer weil die Bergleute davon leben können (müssen) und die Sicherheit eine andere ist...

Davon ab: es ging mir darum dass sich das immer so anhört als käme die westliche Welt zum Erliegen wenn der Chinese den Schalter drückt. Zumindest im Fall seltene Erden ist es halt nicht so...
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.400
Das die Dumpingpreise in China ihre klaren Ursachen haben stelle ich nicht in abrede. Diese werden sich dadurch in Zukunft dennoch nicht ändern.

Nur wird Herr Trump persönlich den Schaden an der eigenen Wirtschaft, oder in diesem Fall konkret am Unternehmen AMD, nicht ausgleichen müssen, den er grade anrichtet.
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.061
es ging mir darum dass sich das immer so anhört als käme die westliche Welt zum Erliegen wenn der Chinese den Schalter drückt.
einige leute nennen es wirtschaftskrieg, früher nannte man es kalten krieg....die schalter die man umlegen musste waren andere. :evillol:

als humanist muss ich sagen, diese art der gewaltenteilung gefällt mir irgend wo. keiner kann ohne den anderen, alle wissen es und man muss schon ziemlich lebensmüde sein um sich in der heutigen verknüpften welt gegenseitig in unvorhersehbare konsequenzen zu stürzen.

letzten endes gibt es szenarien, da wird es in der westlichen welt sehr hässlich, wenn "der chinese" seine komplette wirtschaftliche macht incl. seines geldes benutzen würde um einen offenen wirtschaftskrieg zu führen.

frag mal bei den engländern, bei denen ein "kleiner" anleger damals das pfund fast ruiniert hätte.

"https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Mittwoch"

"Diese Spekulation brachte Soros einen Milliardengewinn und den Beinamen „The man who broke the Bank of England“ ein. "

mfg

p.s.

daher ist ja auch die frage, wer der bankräuber ist^^ kapitalismus ist eigentlich gar nicht so schlecht...

https://de.wikipedia.org/wiki/George_Soros
 
Zuletzt bearbeitet:

knacker3

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
112
Ich sag mal die Firmen werden ja nicht gezwungen mit Firmen in China zusammen zu arbeiten, die machen das ja weil sie in China halt ein Stück vom Kuchen abhaben wollen. Ob ich das jetzt gut oder schlecht finden soll weis ich nicht so richtig.
es ist nur gut wenn man das schnelle geld machen will
was vielen aktionären wichtiger ist
langfristig gesehen ist es deutlich schlechter
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.061
egal wo du hin gehst, du darfst niemals glauben, was die menschen dir sagen. egal wann, egal wo, egal wie.

betrachte es als möglichkeit. dann vergleiche es mit dem handeln und der geschichte dieser menschen. nach einer gewissen zeit hast du eine gewisse chance einschätzen zu können, wie oft die menschen lügen.

bei vielen kommt dann noch die eigene selbstverdrängung dazu...sie sagen etwas völlig anderes als sie machen...und noch ganz viele andere dinge.

glauben ist eine ganz nette sache. mMn aber etwas für religionen.

nicht im täglichen zusammenleben. :evillol:

edit

nur der geist ist wirklich frei....aktuell wartet man nur auf den neuen napoleon in nord afrika oder auf aufklärer wie rousseau.... die menschen müssen verstehen warum sie jetzt "wählen" dürfen und was sie mit ihrer stimme wirklich bewirken.

wir können hier quasi unserer geschichte im zeitraffer zuschauen und müssten eigentlich helfen...

mfg

p.s.

verdammt...die topic...evtl. haben die chinesen ja geglaubt, es würde amd immer noch schlecht gehen und sie müssten jetzt die zen2 immer noch billig verramschen...dumm gelaufen.... :heilig:
 
Zuletzt bearbeitet:

mambokurt

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.026
letzten endes gibt es szenarien, da wird es in der westlichen welt sehr hässlich, wenn "der chinese" seine komplette wirtschaftliche macht incl. seines geldes benutzen würde um einen offenen wirtschaftskrieg zu führen.

frag mal bei den engländern, bei denen ein "kleiner" anleger damals das pfund fast ruiniert hätte.

"https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Mittwoch"

"Diese Spekulation brachte Soros einen Milliardengewinn und den Beinamen „The man who broke the Bank of England“ ein. "

mfg

p.s.



daher ist ja auch die frage, wer der bankräuber ist^^ kapitalismus ist eigentlich gar nicht so schlecht...

https://de.wikipedia.org/wiki/George_Soros
Afair hält China ziemlich viele US Staatsanleihen ;)
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.325
Wohl kaum eine, denn die interessieren sich nicht für Sanierungsfälle.
Denen geht es um Technologietranfer.... da interessiert es primär gar nicht ob Sanierungsfall oder nicht!

Und dann haben die Chinesen so viel Stahl produziert und auf den Weltmarkt geworfen, dass es am Ende sicher billiger gewesen wäre die Mist zu verschrotten statt zu exportieren.
Zunächst einmal haben die Chinesen die Fabriken hier abgebaut / abbauen lassen, dass hat uns nichts gekostet!
Mit Billigstahl war zu dem Zeitpunkt schon kein Geld mehr auf dem Weltmarkt zu verdienen, zumal der Stahlmarkt schon immer heiß umkämpft gewesen ist. Billig können andere besser .... außerhalb der klassichen Industrienationen!

Nur das niemand mit jemandem Spielen mag, der dauernd schummelt, etwas beim Schutz des geistigen Eigentums, dem Zugang zum heimischen Markt (auch bzgl. Auslagen, Genehmigungen und Gerichtsentscheidungen) oder auch der Subvention heimischer Hersteller um die Konkurrenz mit Dumpingpreisen kaputt zu machen, womit z.B. die deutsche Solarindustrie kaputtgemacht wurde. Die EEG Subventionen zahlen die immer noch, die Arbeitsplätze sind aber nun in China.
Ach ja, und im Westen läuft alles sauber?
Wir subventionieren und auch wir schotten ab oder bauen Hürden.
Die ganze Diskussion ist ähnlich wie in den 70er gegenüber Japan, als uns die Flut deren elektronischer Geräte und Automobile überschwemmte, deutsche Radio und TV Hersteller den Bach herunter gingen und der Kampf in der Automobilbranche härter wurde. Das Credo der Japaner.... Geschäft ist Krieg.
Lange Zeit belächelt.... und auf einmal wird geweint :heuldoch:
Unterschätzt auf der ganzen Linie. Sowohl deren Fleiß, deren Intelligenz und Weitsicht, als auch deren Beharrlichkeit.

Das die Chinesen unfair spielen, ist lange jedem bekannt der es wissen will, es gab immer wieder von allen Seiten genug Beschwerden, wieso wohl wurden die Anti-Dumping Zölle der EU auf chinesische Solarpanel von der Welthandelsorganisation erlaubt, nur haben die Chinesen die Kritiker immer hingehalten, auf Zeit gespielt und Fakten geschaffen.
Nein, eine Menge Firmen hätten zwar Einbußen und einigen würden auch Pleite gehen, aber es gäbe bald neuen Fertigungsanlagen an anderen Orten der Welt für die Produkte die dann nicht mehr aus China kommen würden.
Ziemlich einseitige Betrachtungsweise. Gerade wo der Westen ja auch so fair spielt in diesem Wirtschaftsspiel :D
Okay, nehmen wir einmal an, wir hätten Zölle und Strafzölle auf chinesische Solarprodukte beschlossen um unsere heimische Solarindustrie zu schützen, was dann? Denkst Du das China den Kopf senkt und es einfach so hinnehmen würde? Du kannst Dir sicher sein, dass dieser Bumerang zurückgekommen wäre. Erhöhung der Zölle und / oder Einführung von Strafzöllen seitens China auf bsw Automobile und anderen Produkten aus der EU.
Und das willst Du der breiten Wirtschaft zumuten? Auf dem am schnellsten wachsendem Markt durch überhöhte Zölle praktisch ausgeschlossen zu werden? Tolle Idee... der Rest der deutschen Wirtschaft würde sich bei Dir bedanken! ;)

Das ist doch schlimm genug, muss aber nicht so bleiben.
Die gibt es auch woanders: Es gibt auch in z.B. Brasilien, Vietnam und Russland große Vorkommen, die aber wegen der geringen Weltmarktpreise kaum erschlossen wurden, denn neben den Lohnkosten sind es außerdem entweder mit hoher Umweltverschmutzung oder hohen Kosten verbunden die Seltenen Erden zu gewinnen.
:D:D:D
Da möchte Mr. Trump nicht einmal das wir Gas aus Russland beziehen, damit wir das teure Fracking Gas aus der USA kaufen müssen und Du faselst da was von Russland? Wow.
In Deutschland war niemand bereit DM 50 mehr auszugeben für ein deutsches Radio oder DM 150 für ein deutsches TV, und du möchtest irgendwelche Vorkommen zu horrenden Preisen ausbuddeln, dass sich definitiv im Verkaufspreis niederschlagen wird? Ja sicher doch....

In der Weltwirtschaft tobt der dritte Weltkrieg schon seit Jahrzehnten, dies ist nur den wenigen Leuten bewusst.
Denen die es wissen müssen ist es beswusst. Definitiv!
Geschäft ist Krieg.... Nicht nur in Japan...
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.061
Mit Billigstahl war zu dem Zeitpunkt schon kein Geld mehr auf dem Weltmarkt zu verdienen,
selbst mit mega krassem superstahl konnte man damals damit kein geld verdienen.

da nahm man lieber alten stahl, hat den eingeschmolzen und neue stahlträger daraus gemacht. komplett neuen super stahl zu erzeugen ist halt nicht ganz einfach. :evillol:

https://www.manager-magazin.de/lifestyle/reise/a-670265.html


warum das zeug neu kochen, wenn es schon für den alten tollen stahl keine wirklichen abnehmer gibt. und man brauchte super stahl um so hoch bauen zu können...

in erich´s lampenladen war noch genug vorhanden...

https://de.wikipedia.org/wiki/Palast_der_Republik

"Weiterer Stahl konnte von Volkswagen für den Bau von Motorenblöcken im Golf VI verwendet werden.[19][20]"

am ende könnte man auch flugzeugträger abwracken oder panzer :heilig:

mfg

p.s.

um die topic zu finden....

der stahl (cpu´s) wird immer härter und die art und weise wie man ihn kocht (fertigung) wird immer feiner.

kein mensch braucht heute einen pentium mit aktueller fertigung....daher kauft man das wissen, wie man härteren stahl kocht (zen) und versucht die fertigung zu verbessern.

zen2 qualität wird es für china an härtegrad aktuell nicht geben, egal wie gut ihre hochöfen sind...sollen sie selber probieren, in welchen mischungsverhälnissen das gebräu schmeckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Coeckchen

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
174
Da schießt Trump die Unternehmen aus dem eigenen Land nieder.

Nicht nur, dass AMD dadurch finanziell geschädigt wird, nein, jetzt werden die Chinesen den kastrierten Epyc-Ableger mit eigenen Mitteln massiv weiterentwickeln und übermorgen, aufgrund größer finanziellerer Kraft als AMD sie je hatte, die Welt mit ihren eigenen CPUs fluten (=Katalysatoreffekt).
Vor allem wenn China den Hahn mit den seltenen Erden zu dreht.

Trumps Abschottungspolitik kann einfach nicht finktionieren.
Mit genug Technischem aufwand Holt man auch in den USA Seltene Erden aus dem Boden. Die sind gar nicht so selten, nur selten in Hoher Konzentration. Ähnlich dem Uranabbau in der DDR. Da wurden Berge für paar Kilos versetzt.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.903
Okay, nehmen wir einmal an, wir hätten Zölle und Strafzölle auf chinesische Solarprodukte beschlossen um unsere heimische Solarindustrie zu schützen, was dann? Denkst Du das China den Kopf senkt und es einfach so hinnehmen würde? Du kannst Dir sicher sein, dass dieser Bumerang zurückgekommen wäre.
Die sind schon 2013 eingeführt worden, weil China Dumping betrieben und die Regierung die Firmen mit Milliarden unterstützt hat, eben um den Weltmarkt zu erobern und die Konkurrenz platt zu machen:
Diese Zölle wurden eingeführt und laufen dann also demnächst aus und China hat welche Bumerang zurückgeworfen? Man sollte schon wissen wovon man scheibt.
Wieso faselst? Russland ist nur ein Land in einer ganze Liste anderer Länder wo es auch größere Vorkommen an Seltenen Erden gibt, lies mal besser was du da kommentierst.
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.400

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.325
Die sind schon 2013 eingeführt worden, weil China Dumping betrieben und die Regierung die Firmen mit Milliarden unterstützt hat, eben um den Weltmarkt zu erobern und die Konkurrenz platt zu machen: Diese Zölle wurden eingeführt und laufen dann also demnächst aus und China hat welche Bumerang zurückgeworfen? Man sollte schon wissen wovon man scheibt.
Dann haben die Zölle 2013 ja echt was gebracht.
Trotz Zölle auf chinesische Solarprodukte und trotz staatlicher Förderprogramme in erneuerbare Energie, trotz EU Förderung etc. ging Solarworld AG 2017 pleite, deren Ableger dann in 2018. :evillol:
Was hat es also gebracht?

Wieso faselst? Russland ist nur ein Land in einer ganze Liste anderer Länder wo es auch größere Vorkommen an Seltenen Erden gibt, lies mal besser was du da kommentierst.
Habe ich!
Nur scheinst Du einiges zu vergessen!
Obwohl Seltene Erden weltweit benötigt werden, obwohl eigentlich niemand von China abhängig sein will, obwohl China Seltene Erden schon als Waffe in Konflikten eingesetzt hat gegenüber Japan und den USA, obwohl China die Ausfuhr dieser Seltenen Erden beschränkt, sind es weder Russland noch Brasilien, noch Vietnam oder Australien die da groß fördern!
Hinzu kommt ein weiterer Punkt. Seltene Erden sind nicht gleich Seltene Erden!
Es bringt nichts wenn ich Vorkommen habe die bsw in der Masse Cer enthalten aber wenig bis gar nichts an bsw Erbium.. Vorkommen heißt noch nicht Qualität und schon gar nicht welche Summe der benötigten Elemente darin enthalten sind. Es wird schon seinen Grund haben warum man sich auf chinesische Seltene Erden stürzt. Möglicherweise aber auch, weil niemand die Umweltfolgen tragen möchte (Säure Schlamm / Radioaktivität)!
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.903
Dann haben die Zölle 2013 ja echt was gebracht.
Sie kamen zu spät. Der Punkt ist aber, dass du nicht einmal gewusst hast, dass es sie gibt und dann an die große Vergeltung glaubst, die es aber nie gab.
sind es weder Russland noch Brasilien, noch Vietnam oder Australien die da groß fördern!
Oder die USA, die vorher der größte Förderer von Seltenen Erden sind. Diese Länder gewinnen keine Seltenen Erden (mehr), weil die aus China billiger sind, aber sie könnten es eben, wenn China sie nicht mehr liefert.
 

hellobello25

Banned
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
576
Machen die nicht irgendwelche von der Regierung vorgeschriebenen Modifikationen am CPU?

"THATIC produziert CPUs, die Epyc weitgehend ähneln sollen, jedoch die nötigen Anpassungen enthalten, um in China verkauft werden zu dürfen. "

Cpus mit Backdoor?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.903
Top