News Keine Bagatellklausel im Urheberrecht

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.888
Wie das Bundesministerium der Justiz bekannt gibt, hat die Bundesregierung soeben die Novelle des Urheberrechts (des so genannten „Zweiten Korbes“) beschlossen. Eine erneute Veränderung des deutschen Urheberrechts war nötig, da die Umsetzung der EU-Richtlinie 2001/29/EG im September 2003 (der „Erste Korb“) nur unter Zeitdruck und damit nicht zur Zufriedenheit des BMJ gelang.

Zur News: Keine Bagatellklausel im Urheberrecht
 

Hildebrandt17

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.849
Tja, ein großer Schritt gegen die Freiheit und für die Kontrolle...
 

pookpook

Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.733
In Prinzip änderts sich gar nix-Wie soll die Stattsanwaltschaft alle Urheberrechtsverleztungs vorgehen würden dann ging in die Juztiz gar nix mehr also lassen die Finger eh von Bagatellenfälle.
 
H

h3@d1355_h0r53

Gast
auf www.heise.de gehts ziemlich ab. da hat der artikel schon weit über 2000 comments... andere newssiten können sich vor protest comments auch kaum noch retten.

ich selbst finde es ok, hätte zwar lieber in die andere richtung eine gesetzesänderung erwartet, aber was solls. ich ziehe größtenteils nur livesets, diese wurden aus dem fernsehen (über sat) oder über livestream aufgenommen. illegal war es bis jetzt nicht und daran ändert sich auch nichts. soweit so gut.

nur ob ich deswegen mehr cds kaufe oder öfters ins kino gehe bezweifle ich. bin ca. 1-2 mal in der woche im kino, je nachdem wieviel zeit ich habe. meiner meinung nach ist das ein riesen schritt in die falsche richtung.

es sind eh schon "pervers" krasse p2p programme am machen. ich glaube nicht dass man dann noch realistisch nachvollziehen kann wer was shared.

ich hoffe die provider haben da noch was mitzureden. einerseits werden diese dann weniger "poweruser" haben, andererseits auch ne menge stress. ich kann mich nicht erinnern meinem provider erlaubt zu haben, meine daten an dritte weiterzugeben. inwieweit das noch rechtsstreitigkeiten auslösen wird - ich bin gespannt
 
O

onlyJR

Gast
Auch damit werden sie nicht die sinkenden Umsätze der Musik/Film-Industrie aufhalten können. Das hat andere Gründe als das illegale kopieren, aber das merken sie nicht. Immer nervigere Kopierschütze und immer härter Strafen. Komischerweise hilfts nix, weil die Leute kein Geld mehr für sowas haben.
Warum wird der Musik/Film Industrie eigentlich per Gesetz geholfen? Kommt demnächst ein Gesetz das verbietet weniger als 3 Becher Waschpulver zu verwenden damit es der Waschmittelindustrie besser geht?
Fragen über Fragen. :-)

Den meisten wirds wurscht sein, sie können keine Millionen Internetnutzer einsperren. Naja obwohl ... dann werden Arbeitsplätze frei ...

@4) h3@d1355_h0r53: 1-2 mal die Woche ins Kino? Ich meine ich könnts mir auch leisten, aber soviel brauchbares kommt doch garnicht. Im Gegenteil, ich würde schon gern mal öfters ins Kino wollen als alle 3 Monate, aber bei dem Mist der der immer läuft findet man nichts was anschauenswert wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nicht-Natan

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.226
Endlich: Ein großer Schritt in die richtige Richtung, auch Musiker wollen bezahlt werden. Klau für lau ist nicht mehr.
 

pookpook

Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.733
Sowas von Billiger machen kennt die Film/Musik Industrie ist effective als neue Gesetze!
 

under.cover

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
280
@ 6: Bezahlt werden... Und sinnlose Millionen einstreichen - da ist der Unterschied.

Ich hab kein Problem damit, ne CD zu kaufen - aber für 17€uronen - da überleg ich 2mal!

Die Gelder, die da fließen - Bsp Pokemon Hotel - das ist echt nicht feierlich, sry guys - that´s capitalism!
 

Nicht-Natan

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.226
Zitat von under.cover:
@ 6: Bezahlt werden... Und sinnlose Millionen einstreichen - da ist der Unterschied.

Ahhh du meinst Herrn Bohlen. ja klar doch, jeder Komponist verdient so viel wie unser Dieter... :rolleyes:

Ich hab kein Problem damit, ne CD zu kaufen - aber für 17€uronen - da überleg ich 2mal!

Dann kauf sie dir nicht. Aber klauen ist auch nicht. Weißt du, wie teuer eine Produktion in der Herstellung ist? Weißt du, wieviele Leute da mit drinhängen. (Meine noch nicht einmal die Vertriebswege jetzt.) Weißt Du, wie teuer ein Tonstudio ist pro Stunde? (Mittelklassewagen pro Stunde...)
Nope, weißt du nicht. Woher auch...

Die Gelder, die da fließen - Bsp Pokemon Hotel - das ist echt nicht feierlich, sry guys - that´s capitalism!
Hörst du "Pokemon Hotel" und erwirbst legal dieses Produkt? Wenn nein, warum kümmerst dich dann? Ist doch nicht dein Geld. Wenn ja, warum bewschwerst du dich? Jede Leistung hat ihren Preis. Auch die Leistung kreativer Menschen will bezahlt werden.

Gewöhnt Euch dran.
 

KleinerMann

Newbie
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
6
@Natan

Er beschwert sich, weil er mit seinem Brenner und Rohlingen Abgaben gemacht hat an die ver******* Firmen und trotzdem nicht wirklich seine gekauften CD's damit brennen darf.
 

el guapo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.288
@ Natan

Ach so ein Mist, bei den Musikern kommt doch nur ein lächerlicher Bruchteil an, der Löwenanteil geht an die Kofferträger.
 

fibric

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
108
also darf ich mir in zukunft nur noch mp3s bei itunes kaufen anstatt eine kopie meiner viel zu teuer erkauften cd auf mein mp3 player zu kopieren...
ich wünschte ich könnte lieber heute noch auswandern nach canada aber die brauchen da leider noch ne weile...
 

Nicht-Natan

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.226
@ el guapo:

Hm nein... Kommt im einzelnen nactürlich ganz auf deinen Vertrag an. Aber das stimmt nicht... *schaut auf seine Verträge*.

Außerdem: Das entschuldigt sowieso nichts. Du magst die "Bonzen" nicht, gelle? Deshalb sollte man die Musiker nicht auch betrügen. Ist schon hart genug. Die Produktionskosten sind ziemlich hoch für eine CD. Das schwankt natürlich von Produktion zu Produktion. Wer jedoch denkt, man nehme mal eben eine Gitarre, gehe in eine Garage, drücke 5 Euro für 1000 Kopien an ein CD-Presswerk ab und das wars dann , der hat keinen blassen Schimmer, welche wirklichen Kosten entstehen.-

Allein die reinen Produktionskosten sind immens. Rechnet man auch noch die Entlohnung der verschiedenen "Bearbeiter" hinzu, kommt man auch ziemlich extreme Summen. Aber das interessiert die meisten sowieso nicht. Musik für lau ist nicht mehr (vor dem Gesetz zumindest) und jetzt wird halt geheult.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spielkind

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
6.132
@Natan
>Klau für lau ist nicht mehr.

Hä?! Ich kaufe für viel Geld viel Musik und mir wird vorgeschrieben, was ich mit meinem Eigentum machen darf und was nicht. Tut mir leid, aber das verstehe ich nicht, und akzeptiere es nicht! Da wird ungefragt Software und/ oder DRM- Lizenzen installiert, das Überspielen auf den IPod reglementiert oder sind Tonträger auf DVD- Spieler oder CD- Wechsler im Auto nicht abspielbar. Welchen Sinn macht dann so ein Kauf?! Keinen! Das ist in meinen Augen Betrug! Mit der Urheberrechtsnovelle ist das staatlich reglementierter Betrug. Basta! Und eine pauschale Kriminalisierung mündiger Kunden... vielleicht auch Deiner Kunden! Eine kopiergeschützte CD ist defekt und muss repariert werden (dürfen). Leider verbietet das Gesetz eine Reparatur. Wie sinnvoll! F**k off
 

Heavenwalker

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.509
was sie weiterhin nicht anpacken und meines arachtens nicht anpacken können ist das mitschneiden von musiksendern und radiosendungen für den EIGEN-bedarf!:cool_alt:

haja ansonsten muss man abwarten ob das ganze so verabschiedet wird! :freak:
 

DeathMonkey

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.879
Wie war das nochmal? Ach ja "Politik ist die größte Hure" überhaupt!

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft
Wenn man sich mal so anschaut, welche Delikte noch so mit bis zu drei Jahren bestraft werden! :freak:

So oder so, ich sehs kommen. Auch in Zukunft wird die MI jammern, den ehrlichen Kunden verarschen und UN-CD's andrehen, ungewollt kleine Programme installieren etc.

Ich hoffe wirklich, dass die Leute aufwachen und solche Produkte in Zukunft im Regal stehen lassen! Denn eines sollte sich die MI mal vor Augen führen! Nicht wir brauchen sie, sie brauchen uns! ;)
 

Nicht-Natan

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.226
Zitat von Spielkind:
Hä?! Ich kaufe für viel Geld viel Musik und mir wird vorgeschrieben, was ich mit meinem Eigentum machen darf und was nicht. Tut mir leid, aber das verstehe ich nicht, und akzeptiere es nicht! Da wird ungefragt Software und/ oder DRM- Lizenzen installiert, das Überspielen auf den IPod reglementiert oder sind Tonträger auf DVD- Spieler oder CD- Wechsler im Auto nicht abspielbar. Welchen Sinn macht dann so ein Kauf?! Keinen! Das ist in meinen Augen Betrug! Mit der Urheberrechtsnovelle ist das staatlich reglementierter Betrug. Basta! Und eine pauschale Kriminalisierung mündiger Kunden... vielleicht auch Deiner Kunden! Eine kopiergeschützte CD ist defekt und muss repariert werden (dürfen). Leider verbietet das Gesetz eine Reparatur. Wie sinnvoll! F**k off

Und? Genau dasselbe hast du, wenn du ein PC-Programm erwirbst. Jaulst du da auch so rum? Nein, tust du nicht.

Außerdem darfst du mit einer Musik-Cd eben NICHT alles machen, was du willst. Genauso wenig, wie du mit einer Pc-CD alles macheen darfst, was du willst.

Geht die Spiele-CD kaputt, dann schickst du sie eben ein. Genauso ist es mit der Musik-CD.

"Betrug" am Kunden? Sehe ich nicht. Ich sehe nur, wie die sogenannten "Kunden" oftmals uns Hersteller betrügen. P2P sei es Dank.

Auf jeder Musik-CD sollte im Normalfall vermerkt sein, ob sie kopiergeschützt ist oder nicht.

Also: tief druchatmen, gleiches Recht für alle. DU willst für Deine Arbeit bezahlt werden, ich aber auch!
 

Benjamin_L

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.505
Natan: Ich habe schon viele Berichte von Musikern gelesen die genau das krasse Gegenteil behaupten von dem was du sagt, hier mal ein Beispiel:
http://www.janisian.com/article-internet_debacle.html

und nochwas, wenn ich meine CD, die ich gekauft habe nicht überall anhören darf wo und wann ich will und sie mir auf meinen PC kopieren will, dann ist das mein gutes Recht!
 
Zuletzt bearbeitet:

ToXiD

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
15.521
Ich habe eigentlich kein Problem damit, dass Raubkopierer bestraft werden.
Nur Orginal ist legal, ok. Grundsätzlichz stimme ich Natan zu.
Wenn es mir nicht gefällt, dann kaufe ich es eben nicht.

Aber ich habe aber entschieden ein Problem damit, dass ich von meiner gekauften CD keine mp3-Kopien für meinen tragbaren Player anfertigen darf. Kopiergeschütz sind die CD's nämlich mittlerweile fast alle. Was soll das? Es ist mir total egal, was da für ein Kopierschutz oder DRM-Verfahren drauf ist - ich möchte meine gekaufte Musik da hören, wo ich möchte und nicht wie es die Musikindustrie gerne hätte.

Ausserdem finde ich es unverschämt, dass der Musikindustrie ein Freibrief in Sachen Zugriff auf die Vorratsdaten(speicherung) gewährt wird.
Wir scheinen wohl alle Musikterroristen zu sein... :grr:
 
Top