Notiz Killer Wi-Fi 6 AX1650: PCIe-Adapter für Desktop-PCs trägt ein Wi-Fi-6-Modul

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.280

[wege]mini

Banned
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
3.857
Früher habe ich die Killer NICs wirklich geliebt.

Die hatten nette Features und gerade die p2p Dinge, die native unterstützt wurden, waren echt nett. Damals, als ich noch Esel, Affe (dmn english, es war ein Maultier) und Torrent hatte.

Aktuell musste ich meine m2 ausbauen, da die "alte" NIC von 2017 erfolgreich eine Installation von mehr als 1703 Windows verhindert hat und selbst mit "von hinten durch die kalte Küche" work around mittlerweile ein stabiler Betrieb nicht mehr möglich ist.

Evtl. ist sie ja einfach auch "defekt".

mfg
 

Mcr-King

Captain
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
3.608
Gibt es von Asus günstiger die PCE-AX3000 PCIe-Karte ca. 46€ bei amazon. ;)
 

mospider

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.066

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.015
Die kaufen einfach die AX200 von Intel zu, stecken sie in den PCIe-Adapter und der Rest macht das Marketing, das mit tollen Markennamen etwas besonderes darstellen will.
Dass da eine Intel AX200 für geschätzt 8€ Einkaufspreis drin steckt, will man lieber geheim halten.
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.601
@crackett : Nur bei einem DESKtop...

Spaß beiseite. Echte Antwort: Völlig Wurst, solange die Antennen justierbar sind und man nicht aus Versehen dagegenkommen/sie beschädigen kann.

Allerdings bin und bleibe auch ich ein Fan von echtem Kabel, wo das möglich ist. Man überlege mal... da macht eine Firma Geld damit, Netzwerk-Hardware anzubieten, die die Latenzen reduziert. Und das auf dem Latenzträchtigsten Medium überhaupt. Was wäre da sinnvoller, als das Medium NICHT zu nutzen? -.-'
- Wie gesagt... wo auch immer es halt möglich ist.

Regards, Bigfoot29
 

steeve_hgw

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
125
@keldana nein wieso? Was ist verkehrt daran, den Sinn von kabelloser Kommunikation zu fest verkabelten Systemen in Frage zu stellen? Mal ganz abgesehen vom reißerischen Namen handelt es sich offensichtlich um ein Produkt, dessen Mehrwert erst durch seine relative Nähe zum Router zum Tragen kommt. Berücksichtigt man jetzt noch die enormen Kosten für Steckkarte und Router, dürfte die Zielgruppe mehr als winzig ausfallen.
Versteh mich nicht falsch - WLAN ist unentbehrlich, auch bei mir - aber wieso fühlst du dich so getriggert? Mein Beitrag hat wenigstens mit dem Thema zu tun? Deiner ist einfach nur "dummes gehate" ;)
 

mykoma

das grüne Gespenst
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
9.562
Auch wenn viele hier scheinbar Killer nicht mögen, bleibt bitte beim Thema.

Die Karte ist eher eine Nischenlösung, aber ich mag solche Teile und es wird sicherlich Personen geben, die Vorteile daraus ziehen.

Ich habe bei mir auch keine Kabel verlegt, sondern arbeite mit einem Mesh, obwohl mein primäres System ein stationärer PC ist, aber im Gegenzug profitieren alle anderen mobilen Geräte davon, auch wenn es nicht die optimale Lösung für den PC ist.
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.059
Es wird immer einen ( oder auch ein paar mehr ) Menschen geben denen genau dieses Produkt Zusagen wird und an den günstig(eren) Lösungen was finden warum genau dieses Produkt gerechtfertigt wird.
An sich echt interessant, aber Preispolitik wäre für mein Geschmack auch eher zu salzig. Features hin oder her ...
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
11.922
Stationäre PCs sollten eigentlich kein WLAN kennen ;)

Ich saniere gerade und wohne in einer Baustelle - dann ist aber alles mit Netzwerk versorgt.
Vorher war es ein Kabel im Kabelkanal. Später wird es ein Netzwerkschrank in der Wand sein, dessen Kabel an der Decke entlang geführt werden.

Ich hatte nur einmal Killer aufm Board - leider echt problematisch das Ding.
Irgendwann hatte ich einen Treiber der gut funktionierte. Danach ging es.

Seitdem nutze ich eigentlich durchgehend Intel ;) Machen die Jungs da ja auch xD
 

Belgeron

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
142
Solang die Karte nur Wifi6ax kann ist das doch "nutzlos", das wird doch eh sang und klanglos untergehen. Da muss man ja nur ein Blatt Papier dazwischen halten dann bricht alles zusammen.

Bis Wifi6e nicht verabschiedet ist und endlich mal durch die Bundesnetzagentur zugelassen, macht das ganze Wifi6 HeckMeck doch überhaupt kein Sinn.
 

Belgeron

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
142
Aber auch das bringt dir halt in einem Wohnblock in dem 2.4 alles Dicht ist leider nicht viel im 2.4Ghz und wie bei uns im Gewerbegebiet mit drölfzig WLAN Netzen, deshalb kommt man ja aufs 6Ghz Netz auch wegen der Bandbreite und da ist der größte Vorteil eben der Speed und die vielen Slots und da gibts mit AX halt echt Probleme.

Ich hab leider noch keine 6e Chipsätze hier zum testen, aber AX haben wir für uns abgehagt und laufen erstmal im 5Ghz Spectrum weiter.

Aber ich gebe dir Recht, wenn das 2.4Band frei ist gibt das schon nochmal einen Vorteil, hier hab ich 23 SSIDs in Scanreichweite.
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.015
Die Warnung ist nicht unbegründet. Da gibt es Leute, die mit der Tüte vielleicht Lebensmittel verpacken oder wenn sie groß genug ist als Regenschutz über den Kopf stülpen.
Bei Kindern muss man auch aufpassen, dass sie nichts verschlucken. Das ist dann auch nicht mehr lustig.
 

Teralios

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.510
Früher habe ich die Killer NICs wirklich geliebt.
Für mich war das immer ein "Wir machen mal Geld mit den Gamern, die zu doof sind ihren PC als auch Router einzurichten."

Ich hab damals gewusst, wenn ich Spielen will, sollte ich ein paar Sachen nebenbei nicht machen und hatte damit immer einen Ping um die 20 - 50 im Schnitt und an schlechten Tagen auch mal 100 bei vielen Spielen. Ein Bekannter hatte dann immer die KillerNICs im PC und hatte in der Regel dennoch einen schlechteren Ping als meine Wenigkeit und warum: falscher Provider damals.

Im Endeffekt war der Vorteil von Killer NIC zu normalem Netzwerk-Stack eher eine homöopathische Dosis. Lief der Server sauber und die Verbindung sauber, war die Ping-Senkung eher bescheiden, gab es aber Probleme mit der eigenen Verbindung oder dem Server, konnte auch KillerNIC keine Wunder bewirken.

Ach, waren das damals Zeiten.

Stationäre PCs sollten eigentlich kein WLAN kennen ;)
Nicht jeder kann in seiner Wohnung oder Haus entsprechende Umbaumaßnahmen starten, da man nur zur Miete wohnt.

...

Immer wieder interessant, wie klein der Horizont von manchen Menschen ist.


Ansonsten: Wird vermutlich wieder den eigenen optimierten Treiber haben, entsprechend gewisse Pakete stärker priorisieren als andere und damit einen minimalen Latenzgewinn gegenüber den "normalen" Lösungen bringen. Wer denkt es zu brauchen, kauft es. Am Ende ist für mich der Gewinn aber den Preis nicht Wert.
 
Top