Kompatibilitätseinstellungen deaktivieren ?

kfranzk

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
136
Ich habe von 8.1 auf Win10 upgegradet, funktioniert einwandfrei!
- Beim Win10 Upgrade läuft alles, TuneUp14, Quicken15...
- Jetzt mache ich auf einem neuen Datenträger ein CleanInstall von Win10 und bekomme beim TuneUp die 'Kompatibilitäts-Popups'. Und dann ebenso beim Quicken.

Bei TuneUp14 und Quicken15 kommt immer wieder nervend die Fehlermeldung ...Kompatibilitätsmodus..ja/nein! Ich muss 10mal wegdrücken bis zur Anwendung.
- Was ist der Kompatibilitätsmodus, geht es um 32Bit-Pgme?
- Kann ich Fehlermeldungen dazu verhindern?
- Warum laufen Programme unter Win8 und Win10-Upgrade ohne diese Meldungen, nicht aber unter Win10-CleanInstall?
- Gibt es keine Einstellung, so dass ich bei der Installation eines Programms nicht den Kompatibilitätsmodus verwende?

=> Muss ich mich vom CleanInstall des Win10 verabschieden, auf immer, oder laute neue Pgm-Versionen kaufen?
Gruß Konrad
Intel 4790K, Asrock Z97 Extrem6, Nvidia 970GTX, Samsung XP941...
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Das Problem ist TuneUp. Wieso wird diese Software genutzt?
Kompatibilitätsmodus: rechts Maustaste auf das Program, Eigenschaften.
 

En3rg1eR1egel

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6.275
tuneup...
dann ist es die eingebaute windows sicherheit die nutzer vor dieser schadsoftware warnen tun.
warum kommt man eigendlich immer auf die idee diese schrottware zu installieren ?

und da du ja grad dabei bist, kannst du gleich nochmal windows neu aufsetzen, ohne den tunekaputt mist
 
Zuletzt bearbeitet:

eston

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.258
bildzeitung oder chip - super 194639 tuningtipps und so ;)
 

kfranzk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
136
Danke Freunde,
ja, ich habe TuneUp deinstalliert, dann ging es. Aber am Ende ist mir die CleanInstallation von Windows10 zu mühsam.

Ich muss einfach mal ein bisschen jammern:
Nachdem ich erlebe, welch großen Aufwand ich treiben muss, um bei einem CleanInstall alle Einstellungen, Parameter und Programme so habe, wie ich sie will, werde ich diese Installation zwar sichern für alle Fälle, aber ich kehre zurück zu meinem Win10-Upgrade!
(BS-Hintergrund, Abstellen der Datensammelei, Ordneroptionen, Browser-Auswahl, Desktop-Icon-Größe und -Abstände*, Energieoptionen, Drucker-Treiber... und dann fast dasselbe mit jedem Anwendungsprogramm... Ich will kein Microsoft-Konto, die simple Foto-App ist unbrauchbar, fast keine der anderen Apps brauche ich... * 'Symbol-Abstände' wo finde ich die Einstellung, muss ich wirklich in die kryptische Registry?)
Schon allein, dass ich ClassicShell installieren muss, um mich überhaupt zurecht zu finden, ist doch erbärmlich. Und ich habe mir Mühe gegeben! Ja klar nicht genug!

Aber meine Upgrade-Installation macht mir Freude, alles funktioniert! Und mehrfaches Backup und Recovery mit Paragon fluppt auch, damit kann man doch auch mal einen Basteltag verbringen.
Gruß Konrad
 
Top