News Kostengünstigerer Breitbandausbau: Start der EU-Konsultation

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216

Matutin

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
813
Ganz ehrlich? Da kommen die erst 2012 drauf? Und das muss auch erst die EU bedenken????
Ich glaube, das Problem des "jeder reißt die Straße für sich auf" gibt es doch schon seit mind. 20 Jahren...

Oh man, gesunder Menschenverstand scheint echt selten in den Chefetagen.:rolleyes:
 
R

Rob83

Gast
60 jährige CDU Politiker haben halt keine Ahnung was momentan abläuft.
Für die hat noch die Kirche einen hohen Stellenwert...
 

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Sie kommen nicht erst jetzt drauf, die Digitale Agenda gibt es schon einige Zeit. Jetzt läuft nur die Phase an, wo man sich dazu einbringen kann.
 

R4yd3N

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
317
Einbringen hätte man sich schon wesentlich früher können.


Aber:

>>Oh man, gesunder Menschenverstand scheint echt selten in den Chefetagen.

Noch seltener in der Politik.
 

terror_gnom

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
880
In Deutschland gibt es das schon! Tiefbau-Arbeiten werden beim Amt für öffentliche Ordnung und dem Baurechtsamt lange im vorraus gemeldet und die Ämter schreiben das dann aus, damit sich Firmen zusammen tun können.

Soweit die Theorie, in der Praxis bekommt n Bekannter von meiner Mutter regelmäßig Anträge auf den Tisch, ne Straße aufreisen zu dürfen, die grade erst vom Vorgänger wieder zugemacht wurde -.-
Die Firmen haben da irgendwie noch größere Probleme.
Bei der T-Com würde es mich nicht wundern, wenn sie sagen: Diese Straße steht erst nächstes Quartal auf der Agenda, also ist es uns egal, wenn wir dieses Quartal Geld sparen können :p
 

Tumbleweed

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.598
Ich glaube, das Problem des "jeder reißt die Straße für sich auf" gibt es doch schon seit mind. 20 Jahren...
Das war auch mein erster Gedanke bei dem Satz
So könnte im Zuge der Bauarbeiten der Versorgungsunternehmen auch gleich die Telekommunikationsdienstleister ihre Leitungen verlegen, ein zweites kostenintensives Aufreißen von Straßen würde so entfallen.
Ich erinnere mich, dass "die Erwachsenen" schon in meiner Kindheit (also gut 20 Jahre her) genau darüber geflucht haben. Fällt für mich also unter Binsenweisheit, aber anscheinend brauchte diese wirklich eine ganze Weile, um bei den Entscheidungsträgern anzukommen bzw. ein Handeln auszulösen.
Wobei... ich würde mich noch nicht zu früh freuen. Würde mich nicht wundern, wenn noch einmal 20 Jahre ins Land gehen, bis das effizienter läuft. Alte Strukturen und so...
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.858
Nichts leichter als das, wir machen es wie die Südkoreaner:
  • Glasfaserleitungen durch die Kanalisation
  • Glasfaserleitungen auf Strommasten
  • Finanzielle Unterstützung wenn ein Unternehmen gleich Leerrohre verlegt
  • Standardisierung des Hausanschlusses für so eine Anschlussart
  • Hosting einer Gebietskarte bei dem jedes Unternehmen ( Gas, Wasser, Telekommunikation und die Kanalbauer ) ihren jetzigen Ausbau und den geplanten Ausbau veröffentlichen muss
  • Subventionierung von Glasfaserroutern für den Endkunden

Aber warum kommt die EU da nicht selbst drauf?
 
@

@MyFuture

Gast
Und das wo doch ACTA kommt und die „Gefahr fürs Internet“ kommt. :)
Noch vorher schnell Leitungen bauen, um mehr Straftäter zu analysieren. -> Mehr Einnahmen.

@Suxxess
Da ist doch Ironie dabei?
Ich denke nicht, dass das die Lösung für ein hochentwickeltes Industrieland wie Deutschland ist.
Die Zukunft ist alles unter die Erde zu legen, und die oberirdischen (Pott hässlichen) Kabel(, die die Landschaft versauen) zu entfernen. ;)

PS: Und nicht wie die kleinen Afrikaner anzufangen. :)
Aber ich hoffe doch, das war Ironie.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.147
Für alle?
Kann ich mir nicht vorstellen.

Wäre schon froh, wenn ich bis 2020 mehr als 3,5Mbit über Leitung haben könnte...
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.746
Nein danke !

LTE und andere teuere Volumenbasierte Breitbandanschlüsse wer will das schon Geschwindigkeit ist nicht alles,
mir reichen mittelfristig meine jetzigen DSL 25000 vollkommen :)

frankkl
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.858
@@MyFuture
Genau so eine Denkweise ist der Grund dafür, dass wir breitbandtechnisch Entwicklungsland sind und die in Südkorea bereits deutlich schneller und deutlich billiger unterwegs sind. :rolleyes:

Die Kabel sollen doch nur da rauf wo es bereits Strommasten gibt. Ich will keine neuen Masten bauen. Und dem Glasfaserkabel ist es völlig egal ob daneben Hochspannung fließt oder ob es zum Himmel stinkt. Oder was genau war dein Kritikpunkt?
 

Pornex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
465
Gut jetzt kommen Sie auch mal auf die Idee.
Vor nen Jahr haben die hier die Stromleitungen unter die Erde gelegt. Hab hier DSL Light keine 1000 sondern nur 500.

Hab da schon gesagt das sie einfach nen Glasfaserkabel damit rein werfen sollen :)
Halbes Jahr später haben die wieder gebaggert und legen DSl Leitungen^^

Das ging aber sehr schnell. Nun liegen die Kabel nur seit nen Monat wird nix angeschlossen :(
 

Lightning58

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
948
Oh har! Die EU kommt da drauf, dass wenn man Leitungen für die Energieversorgung legt auch gleich Glasfaser mit rein legen kann?

Es soll Stadtwerke geben, die schon im letzten Jahrhundert eine eigene Telekommunikationsgesellschaft gegründet haben und genau das praktizieren. Nur halten die sich aus dem aufwändigen Privatkundengeschäft raus und bedienen lieber Firmenkunden und vermieten die Leitungen an die Telekom :D
 

am3000

Banned
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.584
nah da bin ich in der tat mal gespannt wie man sich das so vorstellt?
Provider Zwangs verpflichten schnelles DSL/VDSL zu legen ?
habe mal wieder alle DSL Provider durch "für schnelles DSL/VDSL Anfrage an meiner Adresse" , hier in der Großstadt gibt es keine schnelle DSL/VDSL Anbindung an meiner Adresse und es ist auch nichts geplant eine 30zig Jahre Alt Kupfer Leitungen wo rüber nur BIS ZU DSL 2000 möglich ist :king: heute und morgen gbit es einfach nix.
 
Zuletzt bearbeitet:

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.444
lol ... 2020 30 Mbit (synchron?!) für alle ^^ Ich tippe mal auf 3 Mbit und werde Recht behalten -.-''
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.193
WoW. - Und wenn die 2020 und 30 Mbit in "Gesetzestexte" überliefert sind, wie sehen die Strafen bei Nichterfüllung aus?
Wer sagt, dass diese Raten mit Kabeln zu realisieren sein müssen?

Ausserdem, was nutzen mit 50 Mbit via LTE, wenn ich nur 5 GB Incl-Volumen pro Monat habe, und danach auf UMTS/GPRS Niveau gedrosselt werde?

Diese Richtlinie für den internetausbau in der EU bis 2020 hat meiner Meinung nach noch viel zu viele Lücken und Schlupflöcher, als das ich sie ernst nehmen könnte. - Viel Lärm um nichts.
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.444
Ist doch Super, dann kann man seine 50Mbit auch 15min (aufgerundet ^^) im Monat voll ausreizen :D
 
Top