News Kostenloses Telefonieren in Hangouts freigeschaltet

Mein Hangouts ist mit Version 2.1.3 laut Play Store auf dem neuesten Stand. Ich habe Android 4.4.4 und es gibt kein Update. Ergo funktioniert auch der Dialer nicht.
 
Unter Android ist für das Telefonieren mit Hangouts die Installation der aktuellen App in Version 2.3 und des sogenannten „Hangouts Dialer“ notwendig.
Den Hangouts Dialer kann ich zwar installieren, er meckert aber an, dass Hangouts 2.3 Voraussetzung ist. Der Link zu "2.3" zeigt mir 2.1.2 laut Text und 2.1.317 laut "Aktuelle Version". Egal ob in der Play App oder per Browser. Muss man sich die apk aus anderen Quellen besorgen?
 
Zitat von Wilhelm14:
Den Hangouts Dialer kann ich zwar installieren, er meckert aber an, dass Hangouts 2.3 Voraussetzung ist. Der Link zu "2.3" zeigt mir 2.1.2 laut Text und 2.1.317 laut "Aktuelle Version". Egal ob in der Play App oder per Browser. Muss man sich die apk aus anderen Quellen besorgen?

Ja, wenn man nicht 1-2 Tage warten kann bis man beim Rollout an der Reihe ist.
 
Habt ihr nur im WLAN getestet oder schon einen "Feldtest" gewagt?
Wäre interessant zu wissen, wie sich das ganze bei schlechteren Verbindung so verhält.

Ich denke mal so ca. 150kbit/s braucht es halt schon oder verzeiht Hangouts kürzere Aussetzer ohne gleich die Leitung zu kappen?

@realAudioslave:
Hangouts ist sowas wie Googles WhatsApp +- ähnlicher Funktionsumfang.
 
Wer sich nun wundert wie es sein kann dass man 100-500mb / Monat teuer bezahlen muss...
Rückstand durch Gier. Telefongebühren pro Minute / SMS waren gestern.
 
Zitat von realAudioslave:
Ich hab mich immer gefragt, was Hangouts eigentlich ist. Nun, vielen Dank für die Aufklärung.
Ich frage mich warum es nie so wirklich verbreitet hat. Praktisch jedes Androidphone hat ohne weiteres die Möglichkeit hangouts zu nutzen da ein Googlekonto ohnehin für den Playstore benötigt wird. Im Gegensatz zu whatsapp war es immer kostenlos (auch wenn whatsapp defacto kostenlos ist aber nur auf kulanz) und ohne zusätzliche Anmeldung (google konto wie beim playstore) verfügbar. Dazu kommt wie hier beschrieben die Möglichkeit hangouts auf dem PC zu nutzen und in Clients wie Pidgin zusammen mit anderen Messengern wie ICQ einzubinden.
 
Zitat von Yakomo:
@realAudioslave:
Hangouts ist sowas wie Googles WhatsApp +- ähnlicher Funktionsumfang.

Lustig das ich erst erfahren muss, das ich mit dieser App nun auch telefonieren kann, um zu kapieren, das es auch zum chatten taugt. Bringt mir trotzdem wenig, nutze G+ nicht und werde wohl auch Hangouts nicht benutzen. Trotzdem gut zu wissen, wofür die Apps auf meinem Telefon gut sind, die ich nicht löschen kann^^

@AMDprayer:
Nun, wenn ich früher gewusst hätte, das es quasi WhatsApp ist, hätte ich mir WhatsApp gespart und alle meine Bekannten, die Mehrheit davon nutzt Android, auf Hangouts geeicht! Jetzt ist der Zug abgefahren schätze ich mal, auch weil eben nicht alle Android nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von realAudioslave:
Trotzdem gut zu wissen, wofür die Apps auf meinem Telefon gut sind, die ich nicht löschen kann^^

Wenn du vorinstallierte Apps loswerden willst, dann machs doch so wie ich.
Gehe in den Einstellungen unter Apps such den Störenfried raus und dann gibt es einen Punkt deaktivieren, siehe da die App ist weg ;)

Geschichte sind vorinstallierte Apps wie Facebook und Co :D
 
Zitat von AMDprayer:
Ich frage mich warum es nie so wirklich verbreitet hat.

weil der vorgänger google talk nicht so chic aussah wie whatsapp. whatsapp hat den hype um mobile chatting ja erst in diese dimensionen entwickelt. dabei hat hangouts viele vorteile wie z.b. keine bindung an eine telefonnumer, die gleichzeitige nutzung auf pc, handy, tablet etc war schon immer möglich. die app selber verwaltet wenn gewünscht auch die sms / mms funktionen. sehr chic. und die standard privatsphäre war schon immer wesentlich besser bei googletalk bzw. hangouts als bei whatsapp. whatsapp hat sich für mich sowieso erledigt nachdem facebook soviel geld auf den tisch gelegt hat. die können ja nur was unanständiges planen ;)
 
Muss man die Leute in g+ eigentlich erst hinzufügen, damit man ihnen in hangout (nicht sms) schreiben kann?
Ich nutze Hangout sehr gern, vor allem wegen der komfortablen Möglichkeit am PC zu chatten.
Leider verstehe das System jedoch nicht so ganz, wie alle Kontakte auch in Hangout auftauchen :D
 
Nein, es reicht die EMail, bzw. auch die Handynummer, wenn die Leute das in ihren Google Account aktiviert haben damit Hangouts erkennt das es auch ohne SMS geht - soweit ich weiß.

Zitat von realAudioslave:
Lustig das ich erst erfahren muss, das ich mit dieser App nun auch telefonieren kann, um zu kapieren, das es auch zum chatten taugt. Bringt mir trotzdem wenig, nutze G+ nicht und werde wohl auch Hangouts nicht benutzen. Trotzdem gut zu wissen, wofür die Apps auf meinem Telefon gut sind, die ich nicht löschen kann^^

@AMDprayer:
Nun, wenn ich früher gewusst hätte, das es quasi WhatsApp ist, hätte ich mir WhatsApp gespart und alle meine Bekannten, die Mehrheit davon nutzt Android, auf Hangouts geeicht! Jetzt ist der Zug abgefahren schätze ich mal, auch weil eben nicht alle Android nutzen.


Hangouts geht natürlich auch für iOS und ich finde es wesentlich besser, aber ja es gibt zuviele die WA nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top