Laptop zum Arbeiten gesucht + Verkauf alter

Capcord

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
29
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
Photoshop + Illustrator, Bloggen, Design -> Evtl sogar mit Stift und Touchscreen..

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?

Sollte schon Mobil sein.

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?

---
1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?

Gut- Bildbearbutng..

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?

Touchscreen kein muss aber wäre ein plus mit Möglichkeit als Tablet benutzung

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?

mind. 2-3h

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?

Auch ohne Betriebssystem.

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?

Denke an evtl einen Laptop mit Funktion zum Umbau auf Tablet

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
--

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?

Neukauf



Nabend zusammen Community,

Vorgeschichte: Ich bin seit geraumer Zeit damit beschäftigt mir was aufzubauen, und da ich jetzt sowieso keine Zeit mehr zum Ginkeln habe (die Ablenkung aber noch besteht) dachte ich mir, verkauf deinen PC und Laptop! Für ne anständige Workspace.....

Mein Laptop ist ein Asus F555L mit i3 5005U 2.0GHz 8GB Ram. W10
Mein PC Intel(R) Core(TM) i5-2500 CPU @ 3.30GHz - 8GB Ram- GTX 750 Ti - W10

(1) Jetzt frag ich mich lohnt es sich das hier zu verkaufen für eine bessere Anschaffung? Für den PC hätte ich jetzt so 250€ gedacht. Was ich für den Laptop rauskriege wüsste ich nicht... Was denkt ihr zu dem Preis?


Ziel - Wunsch Vorstellung: Ich möchte nicht mehr Abgelenkt sein durch Spiele und auch Platz sparen... PC also sowieso raus.
Ich dachte daran mir einen Laptop zukaufen um zu Designen - Photoshop & Illustrator und an Webseiten zu bauen. Da es Adobe Illustrator sogar als App gibt kostenlos für Android... und ich gern mal unterwegs am Handy was mache kam mir die Idee an diese Laptops die sich zu Tablets umfunktionieren lassen und sich mit Stift zeichnen lässt. Im Idealfall hätte ich also gern etwas in der unteren Preisniche durch Verkauf meiner bereits vorhandenen Systeme... Je nach dem was da rausspringt / es wert ist ... sag ich mal 300-400€.

Wäre aber auch bereit drauf zu zahlen 100-300€.

(2) Was würdet Ihr mir empfehlen zu kaufen für mein Vorhaben in Anbetracht meiner Vorstellung?^^ Ich bin mir nicht sicher ob diese Laptop/Tablets Mischungen überhaupt schaffen was ich machen möchte? Und wenn Sie das tun - Welches Kaufempfehlung würdet Ihr mir geben?

PS: Im Grunde will ich einen Laptop an dem ich gut Arbeiten kann in genannten Bereichen und fände es gut die Möglichkeit zu haben diesen mitzunehmen und unterwegs Grafiken auf Tablet zu Zeichnen... Bzw auf dem Bett mit Illustrator zu spielen.
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.791

Capcord

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
29
Danke für die Antwort dachte mir das ich was drauflegen muss. Hab aber ehrlich damit gerechnet etwas mehr für meinen PC zu bekommen (nicht erwähnt 1TB normale festplatte + 128 SSD & Be quiet 450Watt Netzteil) und eventuell dann ein Tablet / Laptop schon für 400-600€ zu bekommen mit Empfehlung vllt und oder ohne Betriebssystem.

Meine Adobe Nutzung ist eigentlich gedacht zum Geld verdienen, da ich aber noch am Lernen bin sind meine Sachen noch lange nicht so Anspruchsvoll für ein 1000-2000€ Gerät. Geht mir eigentlich mehr darum ne Workspace auch für unterwegs zu haben und auf Tablet sind manche Dinge einfacher als dann mit Maus - vor allem unterwegs. Da kann man dann mal schnell Vektoren machen. Irgendwann einmal natürlich mehr Ausgeben.

Ich denke für Webseiten aufbauen etc reicht ja heutzutage jede Gurke^^.


Im Prinzip schafft mein Laptop das schon alles - gibs da etwas leicht bis mittel mäßig schnelleres mit Tablet Funktion ?
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.791
Der PC ist einfach rund 7 Jahre alt.
So ne alte SSD, HDD und Netzteil sind kaum noch was wert, da im schlimmsten Fall am Ende ihrer Lebenszeit. Und bei der Konfiguration war es sicher auch kein edles 150€ Gehäuse was dann das wertbeständigste wäre.
Und die Basis aus CPU/GPU/RAM... mit den ganz kleinen AMD APUs hast du inkl. Mainboard und neuem Ram für 150€ was was schneller ist als dein PC. Warum sollte da jemand 250€ für was 7 Jahre altes langsameres ausgeben? ;)
Es sei dir ja gegönnt falls es doch mehr wird, aber fest damit rechnen würde ich nicht.

Das Problem an der Sache ist weniger die Leistungsfähigkeit, da gibt es auch gleich schnelle günstigere Laptops.
Das Problem ist, dass in günstigen Geräten eigentlich immer schlechte Displays verbaut sind (Helligkeit/Farbtreue).
z.b. hier in einem 500€ Lenovo Convertible
https://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-Yoga-530-14IKB-i5-8250U-8GB-256GB-SSD-Convertible.336230.0.html#toc-display-des-lenovo-2in1-nichts-f-r-bildbearbeiter

Gute Displays werden erst in teureren Geräten verbaut.
Wenn du aber den Anspruch hast professionelle, gewerbliche Bildbearbeitung zu machen, brauchst du ein gutes Display. Nützt ja nichts wenn du auf einem miesen Display was bearbeitest und es beim Kunden oder im Ausdruck dann ganz anders aussieht. Dann ist dein Gewerbe ganz schnell zum scheitern verurteilt. ;)

Vor allem unter diesem Gesichtspunkt war die Empfehlung das Lenovo L380 Yoga, wegen des einigermaßen brauchbaren Displays.

https://geizhals.de/hp-probook-x360-440-g1-4wv03es-abd-a1898961.html
https://www.notebookcheck.com/Test-HP-ProBook-x360-440-G1-i5-8250U-256GB-FHD-Touch-Convertible.329076.0.html
wäre noch etwas günstiger und ok.
 

Capcord

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
29
Ich habe den PC Grundteile gekauft für 90€. Danach Grafikkarte dazu geholt allerdings gebraucht, mein Netzteil aus dem PC zuvor , neue SSD und Festplatte. Vor etwa 6-9 Monaten, weiß ich grade gar nicht mehr. Gut bei Technik geht der Wert schnell runter.. Für Grundgerüst vom Dell PC hab ich 90€ gezahlt, dann hatte ich mein Netzteil was noch 40-50 Wert ist, die Grafikkarte gebraucht auch für 40 und wegen SSD und Festplatte plus 1 Ram Baustein, dachte ich halt mit oberer Grenze noch an 250€.

ps sehe grad es sind 240gb SSD hab da was vertauscht. Also beim Rechner.

100€ ist irgendwie schon mies^^. Meine Teile vorher waren alle Schnäppchen, hätte gedacht das man auf dem offenen Markt für das fertige System dann mehr rauskriegt. Wobei wie gesagt in dem fast 1 Jahr kann wohl auch viel am Wert passieren.
Ergänzung ()

Ach und danke für die Info mit dem Display. Was dazu gelernt... Wie ist das denn wenn man das 500€ Ding an einen Monitor schließt?

Spare dann wohl noch etwas und verkauf den PC trotzdem. Und benutzt den Laptop bis es ernster bzw. professioneller wird.

Der Wert des PCs ist trotz der eingebauten "Neuteile" trotzdem nur 100 Wert?
 
Zuletzt bearbeitet:

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.791
Wenn du jemand findest, der mehr bezahlt, bitte. Sei dir gegönnt :daumen: nur fest einplanen würde ich nicht mehr als 100, meinetwegen 150€.
(Bsp.: 250GB SSD vor nem Jahr 120€, heute 35€, neu)

Und sonst... sorry, wenn ich direkt werde. Bei einem Gerät, was dein professionelles Arbeitsmittel sein soll, ist "sparen, koste es was es wolle" kein geeigneter Ansatz.
Wenn du Kunden hast, erwarten die doch von dir orgendliche Ergebnisse und nicht Pfusch Ergebnisse die aufgrund ungenügender Arbeitsmittelausstattung entstehen, oder?
Und es geht hier nicht um goldene Wasserhähne, sondern um ein Mindestmaß an "ganz ok". Wir sind noch lange nicht bei "richtig gut".
Nicht viel Geld haben ist ja nichts verwerfliches, aber wenn man das wenige Geld auch noch in Pfusch ausgibt, ist es doch um so schlimmer oder nicht? Du wolltest :
Ja du kannst an einen billigeren Laptop einen Monitor anschließen. Du hast einen bildbearbeitungsgeeigneten Monitor?
 
Top