News Launch der 32-nm-CPUs zur CES 2010?

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.781
Medienberichten zufolge wird Intel die ersten 32-nm-Prozessoren direkt zum Jahresbeginn 2010 einführen. Die erste große Veranstaltung jedes Jahres ist bekanntlich die Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas, die im kommenden Jahr vom 7. bis 10. Januar abgehalten wird.

Zur News: Launch der 32-nm-CPUs zur CES 2010?
 

Luki1992

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.719
18-35W ist ja sehr erfreulich, für nen Core i7 aber mit eigenschalteten Turbo Modus und OC werden die sicher auch mehr verbrauchen.
Mit 73Watt und knapp 3.5Ghz ist ja auch nicht schlecht. Vorallem da noch eine Grafikeinheit drinn ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

tom77

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.713
Wird es eigentlich auch Clarkdale CPUs ohne Grafikeinheit geben. Für Office und Professional-PC sicher gut die Grafikeinheit, aber ich in meinem "Home-PC" habe doch immer ne Graka am laufen.

Sind welche ohne GPU geplant? Kann man die GPU komplett deaktivieren oder läuft die immer mit. Ist meiner Meinung nach entscheidend für die Abwärme und den Stromverbrauch der CPU.
 

St1ng

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
806

Denahar

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.783
Die Gerüchte um die Kompletteinführung der 32nm-Generation zur CES im Januar scheinen sich also doch nun zu verdichten. Das würde auch darauf hinauslaufen, dass Intel immernoch mindestens ein Jahr Technologievorsprung bei der Fertigung besitzt.

Sehr erfreulich sind die erneut äußerst geringen TDP-Einstufungen der neuen mobilen Prozessoren (Arrendale), was auch Druck auf die Clarkfield-Chips ausüben dürfte (wann sollen diese eigentlich erscheinen?). Ich finde 4 Threads @2,66 GHz bei 35W TDP mit IMC, IPG und PCIe-Anbindung sehr beeindruckend. Immerhin gibt es dann noch weiteren Takt im Turbomode obendrauf! Wow, ich bin sehr beeindruckt von der Leistung des 32nm-Prozess.

Andererseits ist wieder klar und deutlich zu sehen, dass Intel völlig unbehelligt abartige Preise aufrufen kann. Ich meine, es ist schon eine Klasse Leistung, was die CPUs anscheinend für Spezifikationen erreichen, aber einen DC (4 Threads) Mobile-CPU für stets über 300 $ ist schon heftig. Es braucht hier unbedingt eine ernstzunehmende Konkurrenz sonst werden sich die Kunden allesamt in 2010 richtig ärgern.
 

Hovac

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.378
Die Preise sind ein wunderbares Bsp dafür was man für Desktop Cpus zahlen müßte, wäre AMD dort keine Konkurenz.
 

Realsmasher

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.032
maximal 2.13ghz bei 25w tdp für 332$ ?

gar nicht mal so interessant diese neuen mobiles :o


und was ist das für ein Kiki mit den 4mb cache bei den 600er i5 ?

Mich dünkt bei intel halten sie sich mal wieder für die aller Größten.


wenn tatsächlich wieder nur so ein schrott rauskommt muss der uralte E6600 ja noch länger durchhalten.


Man kann nur hoffen das diese cpus wenigstens problemlos bis 4,5ghz übertakten, denn langsam wirds echt lächerlich wo wir bei der pro kern Leistung rumgurken.

denn pro takt liegen die ja mit sicherheit unter den heutigen i7....
 

Denahar

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.783
@Hovac: Tja, und selbst dort ist es nur bis zum Mainstream-Bereich der Fall. Ab Lynnfield und Bloomfield sowieso gibt es im Desktopbereich keine Konkurrenz mehr, was man eben dann ja schön an den Preisen erkennen kann. :(

@Realsmasher: Pro-Kern-Leistung? Die kannst du doch noch gar nicht beurteilen. Außerdem vergisst du, dass die 2,13 GHz mit SMT und TM kommen bei einer ansich niedrigen TDP von 25W (inkl. IMC, IPG und weiteren Northbridgekomponenten). Das ist doch eine ordentliche Leistung!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fun is live

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
529
mmh die Bezeichnung finde ich nicht ganz so gelungen, da muss man ja genau lesen, was ich für ein CPU habe. Aber ich denke mal das wird Gewohnheitssache sein.

Ich lass mich einfach mal überraschen :D
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.876
Wer halt 10 - 20% mehr Speed mit 200% mehr Kosten erkaufen will soll das doch gerne tun. :)

Theoretisch ist der PCI Express Slot abschaltbar, Intel müsste also nur einen extra Befehl in ihre Chipsatztreiber einbauen der es dem Betriebssystem / Grafikkartenteiber ermöglicht dem Chipsatz mitzuteilen wann zwischen 3D Betrieb und 2D Betrieb gewechselt wird. (Damit die Grafikkarte beim Wechseln genug abkühlen kann bevor der Slot stromfrei geschaltet wird.)
 

Realsmasher

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.032
Pro-Kern-Leistung? Die kannst du doch noch gar nicht beurteilen
warum ? basieren die etwa nicht auf der aktuellen i7 architektur und haben nur weniger cache ?


das ist wohl sehr geschmackssache.


wir haben derzeit 2.13ghz bei 17W oder 2,8(?) bei 25W.

da finde ich 2.13 bei 25W und 332$ nicht wirklich interessant.

Und wohlbemerkt ist das das maximum und nicht irgenteine im mittelfeld !
 

jusaca

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.921
Kann mir mal wer erklären, warum der 620UM mit 1,06Ghz teurer ist als der 640UM mit 1,2Ghz...?
Alle anderen Spezifikationen sind doch identisch...

Grüße
jusaca
 

Fhat the Wuck

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
677
wir haben derzeit 2.13ghz bei 17W oder 2,8(?) bei 25W.

da finde ich 2.13 bei 25W und 332$ nicht wirklich interessant.
Du hast HT vergessen...... und den Turbomode..........

und die Pro-Takt und Pro-Kern Leistung wird sich sicher auch erhöht haben im vergleich zu den heutigen Mobile-Prozessoren

also durchaus ein fortschritt

Und ich denke mal, dass die am Anfang nur in Profi-geräten eingesetzt werden. nicht in Blödia-markt angebote^^ (wegen dem Preis)
 
Zuletzt bearbeitet:

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.490
@Realsmasher
Was für ne TDP hat der GS45? 12W. Die musst du bei den aktuellen CPUs dazurechnen.

Die 25W Modell sind die neuen LV und die 18W sind die neuen ULV. Die sind beim Penryn auch nicht wirklich billiger.
Gleicher Takt, etwas niedrigere TDP, etwas höherer Preis, etwas höhere Performance
 
Zuletzt bearbeitet:

Denahar

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.783
warum ? basieren die etwa nicht auf der aktuellen i7 architektur und haben nur weniger cache ?
Klar basieren diese Chips auf der Nehalem-Architektur, doch die Generation (shrink) heißt Westmere und Optimierungen an der Architektur sind normal. Selbst der Shrink von Conroe auf Penryn hat IPC-Verbesserungen gebracht, so dass ich hier mal sehr stark davon ausgehen werden, dass dies ebenso der Fall ist obwohl Intel eigentlich nicht dazu gedrängt worden wäre.


wir haben derzeit 2.13ghz bei 17W oder 2,8(?) bei 25W.

da finde ich 2.13 bei 25W und 332$ nicht wirklich interessant.
Ich schätze dich eigentlich als jemanden mit fachlichen Sachverstand ein, aber das geht nun schon Richtung dumpfer Populismus. Du vergleichst Äpfel mit Birnen und weißt es sogar noch. :rolleyes:
Ich habe es schon geschrieben, und stimme dabei voll und ganz "bensen" zu, dass Arrendale als CPU nicht nur die IGP und den IMC mitschleppt, was besonders die TDP "versaut", da gerade die IGP ja in 45nm noch gefertigt ist, sondern dass auch neue Features an Board sind, die eben Leistung benötigen. Daher ist ein reiner "Ghz"-Vergleich völlig sinnfrei. Also, bleibe mal bitte sachlich.
 

Realsmasher

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.032
warum sollte man die dazurechnen ?

sitzt doch auch nicht der ganze Chipsatz in der cpu oder hab ich was verpasst ?

demnach wäre höchstens ein Teil draufzurechnen und davon auch nochmal weniger durch den Fertigungsprozess.

und mit verlaub, wenn der gs45 12W komplett hat, dann sind davon keine 8W in die cpu gewandert !


Du hast HT vergessen...... und den Turbomode..........
ht hat mit der tdp überhaupt nichts zu tun.

die tdp bezieht sich wenn dann auf vollast und unter vollast bringt HT genau 0.

inwiefern sich der turbo mode zur tdp in bezug setzt steht ja noch völlig in den sternen.

Bsp : der 975 liegt mit turbomode auch deutlich über der tdp was den realen verbrauch angeht.



es ist einfach das gesampaket was nicht stimmt.

es ist
- weder sonderlich viel leistung (egal wie mans dreht, 2.13ghz bleibt wenig)
- noch ein guter verbrauch
- noch ein akzeptabler preis


für ne mittelklasse cpu bei 150$ wäre das vielleicht akzeptabel, aber so....
 
Zuletzt bearbeitet:

Floletni

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.148
HT hat sehr wohl was mit der TDP zu tun. Für HT müssen extra Transistoren verbaut werden. Einge Stellen müssen 2 mal vorhanden werden. Wirkt sich alles auf die Wärmeabgabe aus.

@MrBanana
Klar brauchen die extra Boards. Versuchmal ne Bildschirm an ein P55-Board anzuschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MrBanana

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
271
Man sollte die News lesen. Dort wird Clarksfield mit seiner 1,2 GHz Turbo-Taktsteigerung erwähnt dazu noch die verbesserte Architektur und die Einsparungen in Grösse und Gewicht. Letztendlich sind es aber auch keine 100% Fakten.


PS: Die IGP in den Clarkdale CPUs funktioniert wie ich vielerorts gelesen habe nur mit den entsprechenden Mainboards.
 

NeoTheKiller

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
19
Werden auch neue CPUs im 32nm Fertigungsprozess, die sich in der Leistungsklasse des i7 920 einordnen, erscheinen? Oder kommen High-End CPUs mit 32nm erst später?
 

Denahar

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.783
@Neo: Du meinst sowas wie der Gulftown? Hier ist das zweite Quartal in 2010 angedacht als Starttermin. Weitere Westmere-CPUs folgen, aber Intel hat ja aktuell keinerlei Not die Highend-CPUs noch weiter aufzuwerten. Ohne Konkurrenz eben kein Fortschritt.

@Realsmasher: Natürlich benötigen 4 Threads mehr Energie als 2 einzelne Kerne. Ebenso ist für den TM ein TDP-Puffer vorgesehen, wie man gerade bei den Clarkdale-Vortests sah (TDP 73W aber 66W GESAMTSYSTEM-Leistungsaufnahme). Auch ist die IGP in 45nm gefertigt und braucht ordentlicht Saft. Alles in allem liegt dann ein "normaler" Arrendale auf dem Niveau der heutigen ULV-CPUs aber eben mit mehr Leistung UND geringerem Preis. Sei doch mal ein wenig realistischer.
 
Top