Lautstärkemessgerät, welches Aufzeichnungen am Computer speichert?

ZetaZero

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
856
Hallo,

ich möchte die Lautstärke in meinem Zimmer die ganze Nacht über aufzeichnen als Dezibel-Anzeige. Hierzu hatte ich bereits die Idee, ein Schallmessgerät mit einer Kamera aufzeichnen zu lassen. 2 Nachteile sind, dass so ein Messgerät nur sekündlich die dBA neu anzeigt und sich das Gerät nach 5 Minuten wieder von alleine ausschaltet, da die Batterie vermutlich sonst schnell leer werden würde.

Was ich brauche ist vermutlich ein Schallmessgerät, dass an den Computer angeschlossen wird und das die dBA zum Beispiel als Graphen speichert (Zeit/dBA) als Datei. Gibt es so etwas in der Art bzw. wie heißt es?
 

mkdr

Banned
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.240
Kann man sowas nich mieten fürn Tag oder so? Oder du kaufst es bei Amazon und gibt es inerhalb von 14 Tagen zurück, wobei das vermutlich nich jedem gefallen wird, Kappa.
 

can320

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.383
Falls du das ganze für ein mögliches Gerichtsverfahren machen willst: Die Anforderungen sind, soweit ich mich erinnern kann, deutlich höher. Entsprechende Geräte sind sehr teuer und man muss zig Dinge richtig machen (incl. der Richtigen Positionierung), ansonsten kannst du dir den Aufwand schenken. Auch bei einer Aufnahme sollte es Zeugen geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZetaZero

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
856
Oder du bittest um professionelle Hilfe und fragst was es kosten würde ne Woche n ding dahinzustellen.
Ich habe jetzt unter "USB Schallmesser" auch welche für ab 50 Euro gefunden.

Kann man sowas nich mieten fürn Tag oder so? Oder du kaufst es bei Amazon und gibt es inerhalb von 14 Tagen zurück, wobei das vermutlich nich jedem gefallen wird, Kappa.
Das ist nicht meine Art.
Ergänzung ()

Falls du das ganze für ein mögliches Gerichtsverfahren machen willst: Die Anforderungen sind, soweit ich mich erinnern kann, deutlich höher. Entsprechende Geräte sind sehr teuer und man muss zig Dinge richtig machen (incl. der Richtigen Positionierung), ansonsten kannst du dir den Aufwand schenken. Auch bei einer Aufnahme sollte es Zeugen geben.
Weiß jemand, wo ich die Anforderungen finde? Ich hatte zumindest vor, eine Kamera aufzustellen und mich im Schlaf zu filmen und damit auch Audio aufzuzeichnen. Dann würde man sehen, dass ich den Lärm nicht selbst verursache und es wäre synchron zu der dBA-Aufzeichnung.
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.934
in so einem fall solltest du dir einen anwalt suchen und nach der vorgehensweise fragen. alles andere ist dann rechtlich nicht zulässig, nicht belegbar, nachweisbar oder oder oder....
 

ZetaZero

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
856
Vielleicht steht es schon irgendwo im Internet, vielleicht hat ein Anwalt öffentlich sein Wissen geteilt. Ich sehe da momentan zu viele Ausgaben ohne eine Garantie für eine Verbesserung/Schadensersatz.
 

ZetaZero

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
856
Ich denke mal das übliche wären Lärmprotokolle mit mehreren unabhängigen zeugen....
Genau da ist das Problem. Das Gebäude ist hellhörig. Immer wenn noch jemand anders in der Wohnung ist, passiert nichts, da der Verursacher weiß, dass es potenzielle Zeugen sind. Und da der Verursacher maximal einmal in der Woche das Haus verlässt um einzukaufen, während die meisten auf der Arbeit sind, habe ich auch keine Chance, heimlich jemanden einzuladen. Und nur bei mir ist nachts der Lärm zu hören, aufgrund der Lage der Wohnung des Versuchers.

Deshalb sehe ich Aufzeichnungen als einzigen Ausweg.
 

can320

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.383
Da muss man sich eben vorher absprechen. Man muss evtl. vor der Wohnung die Schuhe ausziehen. Einer geht in die Wohnung rein und bleibt neben der Eingangstür stehen. Der nächste geht in die Wohnung rein. Eingangstür zu und setzt sich irgendwo in der Wohnung hin. Die Person die sich zuerst hingesetzt hat kann Musik einschalten oder ähnliches als Ablenkung.... Lange Pause. Die andere Person geht jetzt ebenfalls rüber setzt sich dazu. Dicke Teppiche auf dem Weg zum Ziel könnten auch hilfreich sein. Lautlose Kommunikation per Phone oder Zettel oder nur außerhalb der Wohnung im Anschluss.

Aufzeichnung wird einem wenig bringen, wenn diese nicht anerkannt wird. Laut diversen anderen Threads, werden sogar Lärmgutachten teilweise nicht anerkannt. Außerdem müsste mindestens eine weitere Person bezeugen, aus welcher Wohnung der Lärm kommt und das die Aufnahme nicht durch andere Geräusche verfälscht wurde, die nicht aus der Nachbarswohnung kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
18.196
@ZetaZero Wie viele Threads willst du noch zu dem Thema erstellen? Die Leute hier im Forum haben auch Anderes zu tun als dir immer wieder das Selbe zu verzählen! Hol dir nen Anwalt oder lass es bleiben. Vllt. bist auch du der Lärmverursacher, weißt es nur nicht, da gespaltene Persönlichkeit, das würde auch die Flut an Threads erklären.
https://www.computerbase.de/forum/threads/handyvideoaufnahme-auf-computer-erstellen.1898980/
https://www.computerbase.de/forum/t...m-12-stunden-am-stueck-laufen-lassen.1899351/
https://www.computerbase.de/forum/threads/kleinere-videoaufnahmen-erstellen-mit-welcher-app.1899755/
https://www.computerbase.de/forum/t...stoff-fuer-die-zimmerdecke-verwenden.1900006/
https://www.computerbase.de/forum/t...t-akustikbildern-und-eine-empfehlung.1904616/
 

lamda

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
772
@JackA$$Mit kommt diese frage auch sehe bekannt vor... aber man muss ja auch nicht antworten wen man was anders zutun hat...


Weiß jemand, wo ich die Anforderungen finde?
Du brauchst eine zertifizierte kalibrierte Messung.
Du brauchst dafür erst mal das Zertifikat, Ein Geeichten typ 1 IEC 61672 Standardschallpegelmesser ein Schallpegelkalibrator, pistonphone...

Mit Equipment und bist du ein par k€ los dan noch die Zertifikate und die Eichung...
Trotzdem müsstest du vermutlich noch ein unabhängiger dritter sein...


Du kannst eigentlich nur Indizien sammeln und wie viel die aussagen ist dan dem Richter überlassen und hängt davon ab wie gut und nachvollziehbar du das gemacht hast.

https://www.minidsp.com/products/acoustic-measurement/umik-1
https://www.thomann.de/gb/tascam_dr_05x.htm
sind vermutlich schon mal ein guter Anfang und ausreichend um zu zeigen das du dir das nicht nur einbildest
Handy Video vom Schallpegelmesser hilft natürlich auch.

Was ich brauche ist vermutlich ein Schallmessgerät, dass an den Computer angeschlossen wird und das die dBA zum Beispiel als Graphen speichert (Zeit/dBA)
Das geht in audacity du kannst dir die wellenform in dB anzeigen lasen. wen du dBA willst musst du vorher ein "A filter" auf das audio anwenden.


ansonsten http://spek.cc/
 
Zuletzt bearbeitet:
Top