Leistungs-Spikes mit Abstürzen ohne offensichtlichen Grund

tbusy

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
4
Hallo,

ich bin mir derzeit untersicher woran mein folgendes Problem wirklich liegt, ob an CPU, GPU oder vielleicht einer ganz anderer Komponente wie dem Mainboard, dennoch hier mein Problem:

Mein Problem
Seit mittlerweile 3 Monaten stellt sich bei meinem Computer folgende Routine ein:

1) Kaltstart - bleibt irgendwo im Bios hängen, zeigt nichts an
2) Neustart - startet bis Windows, Anmeldung funktioniert, Apps funktionieren, nach ca. 30-120s hoher Leistungs-Spike (manchmal GPU 100%, manchmal CPU 100%), dabei massiv verzögerte oder steckenbleibende Maus, Freeze
3) Neustart - Windows funktioniert zunächst normal, Computerbase wird im Browser geöffnet (falls ich ein Video schaue und es zum Freeze kommt funktioniert der Ton in 90% der Fälle weiter, das Bild nicht), bisschen scrollen, bisschen klicken, verzögerte Maus, Freeze
4) Neustart - Windows funktioniert zunächst normal, irgendein Spiel wird geöffnet, lädt normal, alles funktioniert, es laggt, es laggt stärker, Freeze (manchmal auch nur anhaltender, massiver Lagg)
5) Neustart - Windows funktioniert normal (in 70-80% der Fälle endet hier zunächst das Problem, manchmal erfordert es auch einen 6., 7. oder 8. Neustart)

Was ich versucht habe
  • Neuinstallation Windows mit vorheriger Formatierung aller Datenträger und Neuinstallation aller Treiber
  • Nutzung der AMD Beta Treiber sowie der Stable Treiber
  • Neuinstallation von BIOS und vBIOS
  • Nutzung von HWiNFO64 zur Fehleridentifikation (außer "Turbo Attenuation", welches während des Laggs deaktiviert zu sein scheint, ist von meiner Seite her nichts auffällig)
  • Öffnung des Gehäuses und Aussaugen des gesamten Staubes (alle Lüfter funktionieren)


Weiß irgendjemand irgendeinen Rat woran es liegen könnte?
Leider habe ich weder Ersatz-GPU/-CPU/-Mainboard oder andere Komponenten um so zu prüfen woran es liegen könnte.
 

Viper1982

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.629
Sowas hatte ich bei meinem Toaster auch mal.Ständig das Brot verbrannt und musste dann den Wahlschalter eins nach links drehen!
 
E

emeraldmine

Gast
Sowas wie "gedrosselte" Mausbewegungen....entweder der Arbeitsspeicher voll, oder es klappt
einfach das Lesen/Schreiben des RAMs einfach nicht (falsche Taktung/Spannung).
 

tbusy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
4
Sowas wie "gedrosselte" Mausbewegungen....entweder der Arbeitsspeicher voll, oder es klappt
einfach das Lesen/Schreiben des RAMs einfach nicht (falsche Taktung/Spannung).
Ich habe 2x CMK16GX4M2A2133C13 (Corsair Vengeance LPX 2x8GB, DDR4-2133, CL13-15-15-28) in meinem System. Während die Spikes auftreten kann ich keine Auslastung des RAMs beobachten.
Die von HWiNFO beobachteten Memory-Sensoren-Werte während der Spikes sind:
Memory Clock: 1066,7 MHz
Virtual Memory Load: 53%
Physical Memory Load: 33%

Daher weiß ich nicht, inwiefern das falsch ist oder durch mich verändert werden sollte damit es funktioniert :/
Jetzt während ich schreibe habe ich
1066,4 MHz, CL15-15-15-36, 31% Last,
 
E

emeraldmine

Gast
Der letzte Latenzwert der RAM ist auf 36 ? Normal und effizienter wäre der Wert 28, macht es das
System denn wenn es manuell eingestellt ist ?

weia, der Begriff BIOS bekannt ?!?!
 

tbusy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
4
Der letzte Latenzwert der RAM ist auf 36 ? Normal und effizienter wäre der Wert 28, macht es das
System denn wenn es manuell eingestellt ist ?

weia, der Begriff BIOS bekannt ?!?!
Ich habe es jetzt im BIOS auf CL13-15-15-28 bei 1.2V gestellt. Das Problem besteht leider weiterhin. Eben gerade ist er wieder abgestürzt und zeigt kein Bild mehr an. (Das Passiert im Übrigen häufig nach dem Freeze)!
Hast du noch eine andere Idee was es sein könnte?
 
Top