LianLi PC-A01 Welche CPU Kühler ?

trionic

Cadet 4th Year
Registriert
Sep. 2006
Beiträge
79
Hallo

Habe vor ein PC auf basis LianLi PC-A01 zusammen zu kloppen.
Ich will ein Intel E8200 benutzen mit einem GigaByte GA-G73PVM-S2H Board (Grafik on Board).
Der PC soll kaum hörbar sein und wirklich sparsam sein. Nur habe ich im Web bis jetzt kein passenden CPU Kühler gefunden. Was würdet ihr den empfehlen ?.

bzw meint ihr das diese hier passen würde sind sie nicht zu groß ?
1) http://geizhals.at/deutschland/a269283.html
oder
2) http://geizhals.at/deutschland/a300691.html

Freue mich auf deine Antwort.
 
Die Ninjas werden ja recht gut bewertet, spricht doch nichts dagegen, außer der Preis beim Kupfermodell vielleicht, würde mich wohl auch für den Erstgenannten entscheiden,

wie wär´s mit denen (jeweils Bewertungsseiten):

Asus Triton 75
http://www.alternate.de/html/articleRatings/list.html?articleId=218967

Auras SLC-747
http://www.alternate.de/html/articleRatings/list.html?articleId=215769

Thermalright MST-9775LE
http://www.alternate.de/html/articleRatings/list.html?articleId=189397

Scythe Samurai Z
http://www.alternate.de/html/articleRatings/list.html?articleId=138646

Xigmatek HDT-S1283
http://www.alternate.de/html/articleRatings/list.html?articleId=230969

Und die Seite kennst du ?
http://forum.effizienzgurus.de/f24/aktuelle-kuehlerempfehlungen-fuer-cpu-t1881.html
 
Interessiere mich für das gleiche Gehäuse, habe daher schon bisschen darüber rum recherchiert. Im folgenden Review wird jedoch angedeutet, dass es (je nach Board) Schwierigkeiten mit Nicht-Standardlüftern geben könnte:

http://www.xsreviews.co.uk/reviews/cases/lian-li-pc-a01/

Zugleich wird aber vom Hersteller auch betont, dass das Gehäuse mittels einem sogenannten CPU Airduct auf Standardlüfter (Boxed?) optimiert sei und dieser in seiner Kühlleistung unterstützt werde.

Wie dieser CPU Airduct aussieht, hab ich leider noch auf keinem Bild sehen können.

Was mich fast noch mehr interessiert, wär, ob eine PCIe-Grafikkarte mit einem Arctic Cooling Accelero S1 noch reinpassen würde, da das Gehäuse mit 16 cm Breite (aussen) schon recht schmal ist und der Accelero oben noch sehr weit über die Kartenhöhe hinausragt, dabei aber schon selbst 14 cm von der Höhe misst. Aber selbst wenn's nicht ginge, wär's noch kein Grund sich gegen das Gehäuse zu entscheiden. Gibt selten so kleine und schöne Gehäuse wo überhaupt noch vernünftige Highend-Komponenten reinpassen.
 
Zum S1 (Rev. 1) kann ich auch etwas sagen: Die tatsächliche Tiefe hängt von der jeweiligen Platine ab, sprich wo die GPU und die Befestigungslöcher sitzen. Auf meiner X1900 beträgt die Tiefe insgesamt vom PCIe-Stecker (Aussenkante) bis zum Ende Heatpipe (ohne Plastik-Kappe, die m.E. nicht nötig ist) exakt 15,0 cm. Davon abziehen könnte man die 8mm Stecktiefe der Karte. Bedenkt man noch den Aufbau des Mainboards, könnte es gehen, entscheidend wäre dann wie hoch die Montagefläche für das Mainboard ist bzw. wie die gegenüberliegende Gehäuseseite in den verfügbaren Raum hinein reicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe das Gehäuse im Gebrauch. Mit dem Boxed Lüfter gibt es mit auch mit dem Airduct kein Problem. Mit einem anderen Kühler sieht es da schon anders aus.

Der Airduct ist im Grunde nur die runde (Intel) bzw. eckige (AMD) Platte die im Laufwerksträger sitzt. Die kann man aber auch weglassen. Habe ich z.B. so gemacht und einen leisen ZEROtherm CF900 eingebaut. Die Öffnung im Laufwerksträger für den CPU Kühler beträgt ca. 11x11cm. Mehr geht absolut nicht.

Bilder kannst du dir unter meinem Link (Sysprofile) ansehen.
 
@doesntmatter:

Also ich hab jetzt einige Bilder von X1900(X1950) und 8800 GTS Karten mit abgebautem Kühler verglichen. Zumindest rein optisch bemerkt man keinen Unterschied bzgl. der Höhe der GPU. Jetzt müsste man noch die genauen Innenmaße des Gehäuses an der Stelle kennen und evtl. noch die Höhe bzw. Dicke des Mainboards, die allerdings kaum variiert.

@devebero:

Hattest du schon mal beide Möglichkeiten ausprobiert, einmal mit Boxed-Kühler + Airduct und einmal mit dem ZEROtherm CF900 ohne Airduct? Wenn ja, gab's bei letzteren temperaturmässig einen grossen Sprung nach unten?

Schade dass die Scythe Ninjas (auch der Mini) sowie wahrscheinlich alle Towerkühler von der Liste gestrichen werden können, sonst hätte man vielleicht noch, mit entsprechender CPU und viel Geduld und Nerven, eine Passiv/Semi-Passiv Lösung draus machen können.

PS: Es müsste noch DVD-Laufwerke von Lian Li geben oder spezielle Front-Blenden aus gebürstetem Alu zum Austausch, dann wär's von der Optik fast perfekt ("fast" deswegen, weil die blecherne Lüfteraufnahme die vorne durch das Gitter durchschimmert die Optik etwas trübt.)
 
Ja, ich habe beide Varianten getestet. Die Temperaturen sind mit dem ZEROtherm und ohne Airduct besser. Das ganze ist auch noch leiser als die Boxed Variante. Daher stört es mich nicht im geringsten, dass ich die Airduct Blechplatte ausbauen musste. Mit der Lüfterhalterung hast du recht. Bin aber am überlegen, ob ich noch den Rest der Dämmung (die dünne Bitumenplatte so zurechtschneide, dass ich sie auf die blanken Stellen klebe. Mal schauen. Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Die Kiste ist schön klein und handlich und kann doch recht gute Hardware aufnehmen.
 
Ich hab jetzt bei allen möglichen Händlern nachgefragt bzgl. der Innenmaße des Gehäuses. Keiner kann mir weiterhelfen.

@devebero: Könntest du mal vielleicht bei Gelegenheit ausmessen wie hoch eine Karte samt Kühlelement höchstens sein darf, damit der Deckel noch drüber passt? Oder am besten auch noch den Abstand zwischen der Oberkante deiner Graka (hoffentlich sind da alle gleich hoch) und der Oberkante des Gehäuses innen.
 
hi,

@devebero
Wie ist denn so die Lautstärke von deinm Sys ??
Ich möchte mir das Gehäuse evtl. als Videorecorder mitten ins Wohnzimmer setzen und will es schön leise. Von der Größe ist das Gehäuse echt klasse.
Z
ziemlich gelungen die Bilder !!

grüße
 
@duffybarracuda

Das System ist absolut leise. Ein in der nähe stehendes HP Notebook ist lauter.
Der ZEROtherm CF900 läuft mit knapp unter 800 Umdrehungen und der Nanoxia 80mm Lüfter hängt an einer Lüftersteuerung (Zalman Fanmate2) und läuft mit ca. 1400 Umdrehungen.

Der auf der Nothbridge befindliche Akasa Lüfter läuft ebenfalls über eine Zalman Fanmate2.

Absolut leise das Ganze. Selbst die HD3870 höre ich kaum. Damit das Gehäuse noch schwerer und damit stabiler wird habe ich es noch ein wenig gedämmt.

Es war aber auch schon ohne die Dämmung sehr leise. Aber dadurch habe ich den etwas lauteren LG H66N DVD Brenner leiser bekommen.

Ich liebe das Gehäuse. Bin damit sehr zufrieden. Ist mein erstes Lian Li und die Qualität ist echt klasse.

Normalerweise kann man lt. Lian Li nur eine 3,5" Festplatte verbauen. Ich habe aber einfach die Festplatte umgedreht, so daß die Anschlüsse wie S-ATA Stecker und Strom zur Front zeigen (Bilder kommen noch). Auf diese weise kann ich noch mindestens eine weitere Festplatte verbauen, da die Anschlüsse der Festplatte sich nun nicht mit dem Netzteil in die Quere kommen. Bei der untersten (bei mir verbauten) Festplatte ist noch ausreichend Platz zum Netzteil. Aber in den darüber liegenden Slots im HDD Käfig sitzen die Frontblenden für die 3,5" Front Einschübe. Daher würde eine normal verbaute Festplatte unweigerlich mit den Anschlüssen des Netzteils in Berührung kommen.

Auf die Idee mit der umgedrehten Festplatte bin ich durch Zufall durch eine Modding Seite gekommen.


@Mike9876

Welche Abstände meinst du genau? Von der Grafikkarte bis zum Laufwerksträger und vom äusseren Rand der Grafikkarte bis zur Gehäusewand?

Ich habe mal ein Bild als Anhang eingestellt. Dort habe ich ein paar Sachen ausgemessen. Die 2,5 cm (es sind ganz knappe 2,8 cm, habe nochmal genau gemessen) sind von der Rückseite der Grafikkarte bis zum Laufwerksträger gemessen. Die 12,5 cm sind gemessen vom Anfang des PCI-E Slots bis zur Gehäusewand. Ich hoffe die Angaben helfen dir. Ansonsten melde dich nochmal.
 

Anhänge

  • XaL10692.jpg
    XaL10692.jpg
    245,5 KB · Aufrufe: 276
Zuletzt bearbeitet:
@devebero: Danke! Die Angaben helfen mir weiter. D.h. mit den 12,5 cm ab PCIe Slot bis zur Gehäusewand würde schon mal nicht mehr folgende Karte reinpassen:

http://geizhals.at/deutschland/a291787.html

Schade, aber kann man nix machen. Dann halt gleich ne GTS mit (hoffentlich leisem) normalem Standardlüfter und minimaler Übertaktung. Naja, immerhin bleiben einem dann noch 2 normale PCI-Slots frei für ne Soundkarte u. TV-Karte. Wobei das auch bei dir schon ziemlich eng aussieht.

Wieso dreht dein ZEROtherm konstant bei 800 U/min.? Der soll doch laut Angaben temperaturgesteuert bis 2300 U/min. laufen. Aber auch gut wenn er bei so niedriger Umdrehung die CPU in dem Gehäuse auch unter Vollast noch kühl genug hält.

War der Gehäuselüfter in der Front unverzichtbar? Ich für meinen Teil würd, wenn er nicht so von Bedeutung ist, gleich die Halterung von dem abbauen, dann stört sie auch nicht die Optik. Und auf die Dämmung würd ich dafür verzichten.

EDIT: Hab übrigens noch einen CPU-Kühler gefunden der wunderbar in das Gehäuse passen dürfte, und wahrscheinlich erst seit kurzem auf dem Markt ist, den Scythe Shuriken. http://geizhals.at/deutschland/a308400.html Ob er nun mit dem ZEROtherm CF900 in Punkto Kühlung u. geringe Lautstärke mithalten kann ist halt die Frage. Etwas günstiger ist er in jedem Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:
@devebero vielen Dank für deine Beschreibungen !!!


Ich habe schon viele Teile da (selbe Mainboard :) )

und werde mir das Gehäuse heute bei Caseking abholen.

Als Gehäuselüfter kommt der Sharkoon 80mm SilentEagle 1000 rein http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=26_202&products_id=3379

Der sollte etwas meine passive 2600xt mit kühlen, hoffe das klappt.

CPU Kühler hab hier noch einen Artic Freezer Pro - den soll man wohl gut runter regeln

können und dann auch sehr leise sein.

Bei der HD nehme ich eine von Western Digital (Green Power osä.) oder eine 2,5" fürs Notebook, weil die Leiser sein- hier überlege ich gerade.

Als Netzteil habe ich ein Bequiet Straight Power 400 Watt hier liegen, aber irgendwie hätte ich doch auch lieber etwas mit Kabelmanagement - mal gucken.

grüße
 
@Mike9876

Der ZEROtherm läuft, durch die eigene Temp.Regelung im Leerlauf auf ca. 770 Umdrehungen.
unter Vollast (Orthos) geht er dann auf ca. 950 Umdrehungen. :D
Die CPU Temp liegt dann maximal bei 58 Grad. Höher geht die Temperatur nicht.

Ich bin sehr zufrieden. Habe die CPU noch ein wenig undervoltet.

Was den Gehäuselüfter angeht. Der dürfte nicht absolut notwendig sein. Ich habe ihn verbaut, da ich eine HD3870 verbaut habe. Und es sicher nicht schadet, wenn diese ein wenig kühle Luft bekommt.

Was den Scythe Shuriken engeht, so denke ich, dass es recht knapp werden wird.
Der ist leider noch zu hoch. vom Sockel bis zum Laufwerksträger reicht das nicht. Und wenn man den Airduct (die Platte mit der Öffnung) weglässt, so wie ich das gemacht habe, dann ist das Loch ca. 11x11 cm groß. Ist also zu eng. Mit CPU Kühlern ist man leider recht eingeschränkt. Aber der ZEROtherm passt ohne die Airduct Platte einwandfrei rein.


@duffybarracuda

Ich glaube nicht, dass der Artic Freezer Pro passen wird, da der Lüfter an die Seite kommt. Lieber genau ausmessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich revive den Thread mal, da ich für das selbe Gehäuse einen möglichst potenten CPU-Kühler brauche, ... Er soll eine E7200 (möglichst undervoltet) auf >40° bringen unter Last und halt passen, ... sehr leise sein, ... max 25db.
 
Dro'Doog schrieb:
... einen möglichst potenten CPU-Kühler brauche, ... max 25db.

Hast du hier schon nachgesehen ?
https://www.computerbase.de/tests/pc-kuehlung/

Eine Orientierung an Messwerten halte ich für angebracht, welche Dezibel dann bei dir vor Ort "herauskommen" kann nur vermutet werden, du wirst ja kein Messgerät zuhause haben, oder ?

Insbesondere weniger als 25 dB unter Last halte ich persönlich für unrealistisch, siehe Spalte "Lärm":
https://www.computerbase.de/2008-08/test-coolermaster-v8-cpu-kuehler/4/#abschnitt_serienbelueftung
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (gelöschter Beitrag wiederhergestellt)
Dann halt einen passenden, egal wie laut (wird eh geregelt) der den E7200 auf 3ghz kühlen kann.
 
Öhm, ... hab ich irgendwas verpeilt? Ich will einen Lüfter, der in dem Lian Li A01 einen E7200 auf 3ghz kühlen kann, ... den würde ich selbst oc'en, aber weil das ein HTPC ist, wollt ich erstmal wissen, ob das überhaupt geht.
 
Zurück
Oben