News Lite-On CX2: M.2-SSD mit NVMe kommt im August als Plextor M8Pe

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
11.286
Für Consumer hat Lite-On die neue SSD-Serie CX2 eingeführt. Die M.2-Module mit maximal 1.024 GByte bedienen mit PCIe und NVMe die obere Leistungsklasse. Mit Marvell-Controller und Toshiba-NAND bestückt werden Transferraten von bis zu 2.500 MB/s erreicht. Später wird die Serie als Plextor M8Pe nach Deutschland kommen.

Zur News: Lite-On CX2: M.2-SSD mit NVMe kommt im August als Plextor M8Pe
 

v_ossi

Commodore
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
4.529
Schöne Sache, das drückt mittelfristig hoffentlich den Preis für M.2 NVMe SSDs.
Im Moment ist mir der Aufpreis zu "normalen" SATA SSDs noch zu groß bei einem zu geringen Mehrwert in Alltagsanwendungen.
 

Popey900

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.153
Leider hat mein Acer Notebook kein Steckplatz für eine M2.SSD aber, mein nächstes Notebook wird damit betrieben. :)
 

Kowa

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.141
Gibt es denn mittlerweile eine Steckkarte mit 2x M.2 und 8xPCIe 3.0, am besten low profile ?
 

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.783
Endlich kommt Bewegung ins M.2-Segment (Zotac, Toshiba-OCZ, jetzt die Plextor). Hat lange genug gedauert. spätestens seit den X99-Boards werben die Hersteller mit M.2/U.2 und PCIe-Slots mit 4x Gen3 für solche Karten, effektiv gab es aber nur die Samsung SM951, später Intel 750 und Samsung 950 Pro, die alle im Vergleich zu großen SATA-SSDs viel zu teuer sind.

Dann bewegt sich hoffentlich endlich der Preis. Wenn ich wählen kann, ob ich die doppelte Speichermenge mit SATA 6GB/s und ~ 550MB/s oder die halbe Speichermenge mit 2-2,5GB/s haben kann, bringt mir mehr Speicher einfach viel mehr Nutzen, da man den Geschwindigkeitsunterschied nicht wirklich merkt.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.527
Sollte es nicht besser "Für OEM Kunden ..." heißen? Lite-On verkauft unter eigenem Namen ja bisher nur an OEMs.

Ansonsten schön das sich mal endlich mehr tut, hat ja lange gebraucht um von der Ankündigung zum Produkt zu werden.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
11.286
Lite-On hat mir gesagt, dass die CX2 sowohl für OEM als auch retail ist. Was aber nicht für den deutschen Markt gilt, da sie hier bei retail-SSDs die Marke Plextor nutzen. Vielleicht werden sie in Asien direkt unter Lite-On an Endkunden verkauft.

Z.B. DVD-Brenner verkauft Lite-On hierzulande aber auch unter eigenem Namen an Endkunden.
 

Matthias2x

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
762
Zitat von Tigerfox:
Endlich kommt Bewegung ins M.2-Segment (Zotac, Toshiba-OCZ, jetzt die Plextor). Hat lange genug gedauert. spätestens seit den X99-Boards werben die Hersteller mit M.2/U.2 und PCIe-Slots mit 4x Gen3 für solche Karten, effektiv gab es aber nur die Samsung SM951, später Intel 750 und Samsung 950 Pro, die alle im Vergleich zu großen SATA-SSDs viel zu teuer sind.

Dann bewegt sich hoffentlich endlich der Preis. Wenn ich wählen kann, ob ich die doppelte Speichermenge mit SATA 6GB/s und ~ 550MB/s oder die halbe Speichermenge mit 2-2,5GB/s haben kann, bringt mir mehr Speicher einfach viel mehr Nutzen, da man den Geschwindigkeitsunterschied nicht wirklich merkt.

Es soll auch Leute geben die umgekehrte Prios haben. Die 850 Pro 512GB liegt preislich auch nur runde 20 EUR weit weg von der SM951, dafür bekomme ich bei letzterer aber den 3-4 fachen Durchsatz und es gibt durchaus Anwendungsbereiche wo sich das richtig lohnt. Selbst die 90 EUR Aufpreis zur 850 Evo sind mir das wert. Zudem sitzt die M.2 Platine, sehr platzsparend, direkt auf dem Mobo ohne das ich den Laufwerkskäfig anfassen müsste.

Vielleicht zur Erklärung, ich arbeite im Bereich Livevideo. Hier müssen z.T. mehrere Kameraquellen mit bis zu 100 MB/s Datenrate aufgezeichnet werden. Da sind die hohen Schreibraten der NVMe SSD´s schon ein Segen.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.527

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.527
Top