Logitech G-Hub Software grausam

t3chn0

Admiral
Registriert
Okt. 2003
Beiträge
9.775
Hallo,

ich finde die "neue" Logitech G-Hub Software einfach grausam. Im Vergleich zum Vorgänger deutlich unübersichtlicher mit diversen Menüs die total verschachtelt sind.

Des Weiteren kommt hinzu, dass ich die Software nicht mehr deinstallieren kann. Dass Zeug sitzt auf meinem System wie eingebrannt.

Wenn ich auf "deinstallieren" clicke, öffnet er im Task-Manager den G-Hub Prozess mit 20% CPU-Auslastung und macht sonst gar nichts mehr.

Ich bekomme die Software nicht runter. Ich habe bereits mit CCleaner und anderen "tollen" Tools versucht die Software runterzuwerfen, ohne Erfolg. Er öffnet die Deinstallationsroutine nicht, warum auch immer. Ich müsste jetzt quasi Windows komplett neuinstallieren, nur um die Software wegzubekommen....ein Traum.

Hat jemand eine Idee?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Anvil.bw, Weedlord und werner_q
Kannst du die Logitech-Dienste beenden und/oder aus dem Autostart werfen?
 
Lösch doch einfach den Ordner. Wenn du dann versuchst, die Software zu deinstallieren, wird Windows dir sagen, dass es vermutlich schon deinstalliert wurde und du kannst den Eintrag aus der Softwareliste streichen. Ein paar Einträge in der Registry sind total egal.

Was eine Alternative zu der Software angeht: sofern dein Gerät zu neu für die alte Software ist, gibt es meines Wissens nach keine.
 
deinstallieren: revo uninstaller.
 
Logitech Software fand ich schon immer grausam. Gutes Bespiel ist der Treiber fürs G920 Lenkrad und die Tastatur G910. Die Geräte sind top.
Kannst Du nicht von Windows über Programme deinstallieren? Bei Logitech anrufen bringt wohl wenig. Da wartest Du ne halbe Stunde und kriegst ggf. noch ne blöde Antwort.

Schon mal adw Cleaner oder so ausprobiert (Malware Beseitiger)

https://de.malwarebytes.com/adwcleaner/
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe die G-Hub Software jetzt auch installiert und sooo schlecht ist die doch gar nicht. Gibt zwar besseres aber auch deutlich schlimmeres.
Werde die alte Software mal deinstallieren und diese testen. :hammer_alt:
 
Den Ordner zu löschen und erst danach versuchen zu deinstallieren - das ist grausam.
Beste Möglichkeit bei @whats4 (#4).
 
Deswegen Update ich nicht von der alten Software :daumen:

Bin mit der alten Software soweit zufrieden daher lasse ich es erstmal.
 
Komisch, ich konnte den Müll ohne Probleme bei mir wieder deinstallieren.
Was Logitech sich bei G-Hub "gedacht" hat ist mir ein Rätsel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CHnuschti
Ich könnte natürlich die Software aus dem Autostart nehmen, klar. Nur ist es mir ein Rätsel warum ich diese nicht mehr korrekt deinstallieren kann. Zumal die Software an sich ja auch läuft und nicht irgendwie "defekt" ist.

Mich nerven diese ganzen Profile und Voreinstellungen einfach eklatant. Jetzt ist z.B. die Beleuchtung meiner G413 komplett aus, weil sich irgendein Profil geladen hat.

Ich will keine verdammten Gaming Profile laden, oder irgendwelche Settings mit 100000 DPI Stufen einstellen.

Ich möchte meine Maus mit 800DPI nutzen, wissen wie der Akkustand aktuell ist und meine Tastatur einfach nur ganz normal benutzen wie eine Tastatur. Wofür benötige ich da 100000000 Gaming Profile, irgendwelche komischen Sensitivity Presets fürs Sniping bei BF5? oO

Bei der alten Software konnte ich wenigstens mit 2 Clicks diese Profile deaktivieren, den Akkustand sofort einsehen und die DPI Stufen mit 2 Clicks auf 800 DPI only reduzieren. All das ist jetzt ein mega Aufwand und nicht ersichtlich.
 
Schick Maus zurück, statt dich zu ärgern
 
Was sich Logitech bei der G-Hub Software gedacht hat, ist mir auch ein Rätsel, die Gaming-Software war sehr gut und vielen anderen immer noch weit voraus, aber das, was G-Hub macht, ist absolut schlecht. Einfach wieder die Gaming Software zu benutzen ist auch nicht die Lösung, da die die neuen Mäuse nicht mehr unterstützt.
Beispiel bei mir: Für MMOs nutze Ich die G602 mit der Gaming Software, da G-Hub die G602 nicht erkennt. Für FPS nutze ich die G305 mit der G-Hub Software, da sie die Gaming Software nicht erkennt.
Bei beiden Mäusen nutze Ich den Onboard Speicher, nur ist der Witz daran, das die Gaming Software die G305 zurück setzt sobald sie installiert wird und die G-Hub Software die G602 zurück setzt. D.h. Ich musste die G305 abschalten und vom PC trennen, dann die G602 mit der Gaming Software programmieren, die Software deinstallieren, die G602 abschalten und vom PC trennen, die G305 wieder anstecken, G-Hub installieren und die G305 programmieren und wieder G-Hub deinstallieren und die G602 wieder anstecken. Jetzt haben beide die Programmierung, die Ich will und kann sie abwechselnd einschalten, um sie dann Genre-Abhängig zu nutzen. Innovativ ist was anderes.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CHnuschti
JackA$$ schrieb:
Was sich Logitech bei der G-Hub Software gedacht hat, ist mir auch ein Rätsel, die Gaming-Software war sehr gut und vielen anderen immer noch weit voraus, aber das, was G-Hub macht, ist absolut schlecht. Einfach wieder die Gaming Software zu benutzen ist auch nicht die Lösung, da die die neuen Mäuse nicht mehr unterstützt.
Beispiel bei mir: Für MMOs nutze Ich die G602 mit der Gaming Software, da G-Hub die G602 nicht erkennt. Für FPS nutze ich die G305 mit der G-Hub Software, da sie die Gaming Software nicht erkennt.
[snip]


ich nutze eine g pro wireless und eine g305 mit der lgs, muss diese aber immer im admin-modus starten damit sie die mäuse erkennt. zumindest war das lange zeit so, muss mal zu hause prüfen ob sich das nach diversen updates so verhält. lgs ist die neueste 64 bit version, die ich finden konnte, 9.irgendwas

zu g hub hatte ich auch mal geschrieben, dass es ein ärgernis ist. ich hatte es ausprobiert, mit dem ergebnis, dass es die mäuse nicht richtig steuern konnte, ich glaube custom tastenbelegung war nicht drin, also etwas essentielles.

warf g hub also runter und installierte lgs wieder, aber das fand die mäuse nicht mehr, auch im admin mode nicht. dafür hatte ich registry-einträge von 40-50 logitech-modellen, die ich nicht besaß. diese musste ich von hand löschen, da sie jede deinstallation (auch mit revo / ccleaner) überdauerten , und lgs immer nur meldete, eine neuere software wäre aktiv. wenn ich recht weiß konnte ich gar keine logitech maus nehmen, musste mir erst mal mit einer zowie helfen. das einzige, was g hub einwandfrei machte, war die rgb led zu steuern. yeah.

danke, ich kann da jedem nur raten, bei lgs zu bleiben, so lange es geht. eigentlich kann man auch das deinstallieren, sobald man die maus konfiguriert hat. aber g hub will ja nicht so einfach weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe seit heute eine Logitech G 403 Hero. Musste leider feststellen, dass man die Beleuchtung nur einstellen kann, wenn man diese doofe G Hub Software startet. Soweit so gut. Software gestartet alles konfiguriert und gespeichert. Dachte ich kann den Mist jetzt beenden... hab ich auch getan, aber alles was ich dann konfiguriert habe ist wieder rückgängig gemacht. Die Einstellungen greifen also nur, während diese Software läuft. Sehe ich das richtig?

Bei meiner Sharkoon Drakonia Black brauchte ich die Software nur einmal starten um alles einzustellen, die Maus hat sich das gemerkt, auch wenn ich die Software deinstalliert habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du die Maus über die Software konfiguriert hast, musst du in den Optionen noch den Onboard Speicher aktivieren, dann speichert G-Hub die Konfi in die Maus und du kannst die Software dann quitten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: John_Wick
Das habe ich nicht gewusst und ich hatte schon die Befürchtung, dass G Hub im Hintergrund immer laufen muss. Das wäre das k.o. Kriterium für mich gewesen. Die Maus hätte ich dann zurück geschickt (obwohl sie eine gute Maus ist). Muss mich erstmal mit dieser Software zurecht finden.

Danke für den Tipp!
 
Ich habe mit der 305 relativ starke "Tracking" Probleme. Ich kann die Maus quasi ganz fein bewegen auf dem Pad und auf dem Bildschirm tut sich rein gar nichts.

Heißt, ich kann die Maus quasi einmal von links nach rechts ganz langsam über das Pad ziehen und auf dem Bildschirm bewegt sich der Cursor nicht.

Nun will ich es nicht auf die 305 schieben, da ich das gleiche Phänomen mit anderen Mäusen auch habe. Ich habe noch eine Rival 310 hier von SteelSeries. Diese habe ich vielleicht 1 Monat benutzt. Ich habe diverse Pads hier, von Hartplastik über Stoffpads mit grober und feiner Struktur. Das Problem bleibt bestehen.

Die Maus verhält sich auch mit Gsync On komplett anders, als mit Gsync off. Es fühlt sich sogar so an, als hätte ich Mausbeschleunigung aktiviert, was aber nicht der Fall ist.

Ich habe mir nun die sündhaft teure Razer Viper Ultimate bestellt + Razer Giganta Stoffpad, in der Hoffnung den Problemen aus dem Weg zu gehen....mal gucken.
 
@t3chn0
Du musst die maus in den high performance mode schalten. Das von dir beschriebene Problem sollte nur im Energiesparmodus von der Maus passieren.
 
Die Maus läuft immer immer High Performance Modus und die Rival ist sogar kabelgebunden.
 
Zurück
Oben