News Logitech G935, G635, G432, G332: Vier neue Gaming-Headsets mit teils RGB-Beleuchtung

Friger

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
76
Bei Audiohardware ist das totaler Blödsinn. Dort gibt es keine Fortschritte mehr. Beyerdynamic AKG, die (guten ab HD 600, HD 650) Hörer oder auch Sieveking, alle kochen nur mit Wasser. Das beste Setup fürs Spiele ist beispielsweise ein HD 800 plus Rhode Mikro.
Nutze für Musik (Analog, Röhrenvor- und Endstufe) im Wohnzimmer Stax SR L500 Pro aber zum Spielen sind die auch nichts, da sind die Anforderungen meines Erachtens einfach andere als zum reinen Musik hören, wofür ja Beyerdynamic bspw ausgelegt sind.
Mir fehlte z.B. instant der 7.1 Sound, auch wenn er nur virtuell ist, gut gemacht ist's trotzdem.
Vom kabellosen Komfort Mal ganz abgesehen.
 

AtotheX

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
30
Ich nutze ein ein Logitech G433. Vorher hatte ich immer kleine Headsets mit Nackbügel. Das G433 ist leicht und das erste Headset, bei dem bei mir nicht nach einer Stunde die Ohren anfangen zu glühen. Einzig das Kabel stört mich, da es sich immerwährend aufzwirbelt. Würde mir kein kabelgebundenes Headset mehr kaufen. Von der Ergonomie gibt es für meine großen Ohren aber kein besseres. Mir persönlich ist ein komfortables Tragegefühl deutlich wichtiger als beste Soundqualität.
 

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
10.885
Ich nutze ein ein Logitech G433. Vorher hatte ich immer kleine Headsets mit Nackbügel. Das G433 ist leicht und das erste Headset, bei dem bei mir nicht nach einer Stunde die Ohren anfangen zu glühen. Einzig das Kabel stört mich, da es sich immerwährend aufzwirbelt. Würde mir kein kabelgebundenes Headset mehr kaufen. Von der Ergonomie gibt es für meine großen Ohren aber kein besseres. Mir persönlich ist ein komfortables Tragegefühl deutlich wichtiger als beste Soundqualität.
Ein guter Hörer bietet Dir beides - Exzellenten Sound und besten Komfort.
 

Saro

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
918

DarthFilewalker

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
900
Ich nutze selbst einen Beyerdynamic T1, überlege aber ernsthaft, mir zum Zocken das neue G935 zuzulegen.

Ich verstehe nicht, wo dabei das Problem sein sollte?

Mir ist es schon mehrmals passiert, dass ich von meinem Schreibtisch aufgesprungen bin und dabei beinahe den Kopfhörer samt Mikro (ModMic) und den halben Schreibtisch mitgerissen hätte. Mir ist es schon mehrmals passiert, dass sich das dicke und glatte Kabel des T1 beim Zocken mehrmals um die Armlehnen meines Stuhls gewickelt hat und ich deswegen entweder nicht aufstehen konnte oder beim Aufstehen meinen Stuhl mitgerissen habe.

Solche und ähnliche Erfahrungen haben sicherlich schon viele User gehabt. In so einem Fall kann ein kabelloses Headset natürlich Abhilfe schaffen.
 

Saro

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
918
So ist es, gerade RGB macht doch den Klang! Ich stelle die Farbe immer nach Hörlaune ein! Rot z.B. Klingt die Musik viel wärmer als wenn ich auf Blau schalte, dann klingt es Analytisch Kalt! Grün ist so ein Mittelding!
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
15.433
Da ein Großteil der Klangwahrnehmung mit der körperlichen Verfassung/Stimmung zusammenhängt und das auch optisch über Farbe beeinflusst werden kann, Kann eine RGB Beleuchtung durchaus den Klang für einen persönlich verbessern oder verschlechtern. Autosuggestion und subjektive Wahrnehmung eben. Bleibt nur die Frage offen, ob das einer selbst überhaupt beim eigenen Headset wahr nimmt.
Auch hat Logitech in den letzten Jahren ordentlich am Klang geschraubt, weshalb deren Headsets mindestens auf Beyer DT Nivea sind.
Und wenn wir die haptische Qualität betrachten und schon Beyerdynamic im Mund haben, dann bekleckern die sich auch nicht gerade mit Ruhm. Mein 450€ T70 hat eine Haptik und Verarbeitung schlechter als mein 55€ Takstar China-Kopfhörer.

So viel zur Realität.

Aber unter Garantie wischt ein Sony MDR-HW700DS mit so ziemlich jedem Gaming-Headset den Boden. Auch was Räumlichkeit und Bass-Qualität angeht. Da landet man dann aber halt auch bei ca. 500€ für das Setup.
Aber andere geben das auch jährlich für die GPU aus...
Das sind gefährlich Aussagen, was ist, wenn du nicht Recht behältst? Wie sieht deine Garantieleistung aus?
In einem direkten Vergleich kommt ein Sony HW1000X jedenfalls nicht mal annähernd an ein G533. Ich bezweifle, dass das beim HW700DS besser aussieht.
HW1000X vs. G533
 
Zuletzt bearbeitet:

r3m4

Commodore
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
4.445
auf keinen Fall! Bist wohl kein Gamer. Wie kann man nur so eine Frage stellen.
Vermute eher, dass er sich nicht vorstellen kann das eingesparte Geld in Treibern zu sehen.
Wenn RGB wegfallen würde, wäre Logitech sicherlich nicht ganz vorne dabei das Teil technisch besser klingen zu lassen.
Ich hoffe hier aber auch, dass alle die dagegen wettern schonmal so ein Teil auf der Birne gehabt haben und das deshalb beurteilen können. Andernfalls hinkt der Vergleich mit anderen Geräten ein wenig.
 
Top