Lohnt sich Ryzen ? für mich ?

O

OscarDerKater

Gast
Hallo

Ich nutze meinen Pc hauptsächlich als Folding @ Home Client(Server)
Zum Zocken
ein 4770K ist für mich eigentlich vollkommen ausreichend, selbst stabil auf 4,5ghz
die GPU 980Ti reicht auch
fragt sich nur, ob ich mit einem besseren/effizienteren System Stromkosten einzusparen und mehr Leistung auch für Adobe Media Encoder zu haben.

mfg
:pS:
PC details in der Signatur (nur der Monitor stimmt nicht mehr)
 

Mi1k4

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.015
Die Stromkosten, die du durch nen geringeren Verbrauch sparst, liegen bei weit unter 300€ die drauflegen müsstest (nach verkauf der Altkomponenten)
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.409
Ich glaube nicht das du über die gesparten Stromkosten die Neuanschaffung finanzieren kannst. Wen der 4770K für dich schnell genug ist, bleib dabei.
 

kachiri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.792


Der 1800X ist da also nicht viel schneller als ein 7700K.
Ein 6700K (älterer Test von TomsHardware) ist zwar schon ~30% schneller als dein aktueller i7...
Ist aber halt die Frage, ob sich das Geld dann wirklich lohnt.

Der Ryzen wird dann halt auch teurer sein als der 7700K.
Und über den Stromverbrauch abgeschrieben, bekommst das Ding wahrscheinlich in deinem Leben nicht mehr.
Bzw. bis dahin ist vermutlich der nächste Prozessor drin.
 

Bonanca

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.549
Der 1800X ist da also nicht viel schneller als ein 7700K.
Naja, "nicht viel" ist immer relativ. fast 10%.

Wegen 10% langsamer behaupten einige Leute, ryzen sei zum zocken "komplett ungeeignet" :D

"Lohnen" ist ohnehin ein subjektiver Begriff.
Ist dir das ~35% schnellere rendern bei Adobe einen Preis von ~600€ (CPU+MoBo+RAM, ohne Verkauf der alten Teile) wert?
Beim zocken wirst du mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht davon profitieren, dafür hast du zu gut übertaktet. Hast allerdings auch nicht gesagt welche Spiele du Spielst :)
 

kachiri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.792
Der 1800X kostet aber auch knapp 530 Euro...
Der 7700K liegt bei 350 Euro...

Da sind 10% beim Rendern jetzt tatsächlich nicht super-duper.
Zumal die Gesamtplattform Ryzen 7 wohl doch preislich über einem Kaby liegt...

Muss sich halt einfach als ganzes lohnen, wenn man aufrüstet.
Sehe ich hier nur bedingt bei dem Preis.

(Die beiden kleineren liegen wahrscheinlich dann auch wieder auf einem Niveau mit dem 7700K)
 

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.888
Dann nimmt man halt den R7 1700, der kostet weniger als der i7 7700k und taktet ihn moderat bei Stock-Spannung auf 3,7/3,8ghz. Somit sind schonmal 200 € gespart.

Ob sich das lohnt kann nur der TE für sich entscheiden dann.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.410
Und wie wäre es mal mit anderen Tests? Wer weiß, ob bei genau DIESEM Testdurchlauf was schief gelaufen ist?

Hab schon Render tests gesehen, wo ein R7 1700 den 7700k bei gelichem Preis um 30-40% überholt.


Die Wahrheit findet sich in der Regel nicht 100%ig in genau EINEM Test, oder EINER Anwendung. ;)

Oder hier, ebenfalls Adobe Premiere:


103 Minuten für den 7700k (4.4 Ghz), vs. 73 Minuten 1700 (3,2~ Ghz. Sofern das die dauer-Taktrate unter mehrkern Last ist)
Nochmal 11 Minuten weiter, wenn man den R7 1700 auf 3,9 Ghz bringt.

Das sieht für mich doch etwas mehr aus, als 10%.


Mal ganz abgesehen davon, dass ein 1700x und erst recht der 1800X ein ziemlicher fehlkauf sind, wenn man nen identischen 1700 für deutlich weniger bekommt. 200€ im vergleich zum Topmodell, und übertaktbar sind beide. Und wenn man beide auf 3,9 Ghz bringt, sind beide exakt gleich schnell.


Edit: Achja. Völlig vergessen.
Diese Benchmarks zeigen auch ein leicht unrealistisches Szenario. Nämlich, dass man die Anwendung laufen lässt, und mit der Stoppuhr regungslos vor dem screen sitzt.

Gibt bestimmt genug Leute, die den Render durchlauf starten, und nebenher was anderes machen. Ne kleinigkeit Zocken um die Zeit zu überbrücken, das nächste Projekt vorbereiten, surfen, nen stream laufen lassen. Was weiß ich.

Bei solch zusätzlicher Last steigt der Leistungsunterschied nur noch mehr.

Beispiel "Klick".
Extrem-multitasking.
Während beim einfac hen gaming ein i5 kaum langsamer ist, als ein 1000€ 5960X oder so, sieht das ganze anders aus, wenn zusätzliche Last dazu kommt: Streaming, Video rendern, Cam overlay, virenscan etc etc.
Mit dem i5 wird das game völlig unspielbar, während der i7 5960X noch alles prblemlos macht.

So stell ich es mir hier vor. Wenn neben dem Rendern noch andere dinge gemacht werden, wird der i7 7700k nur noch stärker gefordert als eh schon, während ein 1700 mehr als genug threads hat, um das zusätzliche noch zu meistern, ohne dass der render spürbar benachteiligt wird.
Nur testet niemals jemand Multitasking.... Gerade das Szenario, wo die CPU ihre stärke zeigen würde. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
O

OscarDerKater

Gast
Ich habe mir nun lange überlegt ein neues System anzuschaffen,
ich glaube meinen jetzigen Computer verbanne ich in den Keller und schaffe mir mal wieder ein AMD system an, zumal ich von der FM2+ Technologie begeistert war, wie einfach dort das Übertakten ist.
Zumal ich nun bei ARMA III eine Fehlermeldung bekommen habe, dass mein Arbeitsspeicher wohl hinüber ist.
Der jetzige PC hat einige macken, sollte aber als Server weiter dienen.
Folgendes: Wo bekomme ich ein günstiges ([EVGA Komponenten] [AMDCPU] [Gute Luftkühlung]) Komplettsystem mit langer Garantie her, da ich meinen Bastelwahnsinn wohl am "Server", welcher dann wohl im Keller zur Musikproduktion genutzt werden sollte ausüben werde.

(Dort muss zwar auch irgendwann ein neues Netzteil und wohl Arbeitsspeicher rein, aber er sollte dann wieder laufen)

Ich benötige einen Komplett PC oder zumindest einen Versender, welcher sehr lange Garantie oder "Extra" Garantie auf einzellteile gibt wo ich den gesamten PC hinschicken kann, letzteres wäre mir eigentlich lieber.

das Programm BOINC habe ich nun sehr lange genutzt, warscheinlich für mich nur sinnvoll, im Winter, da im Keller keine Heizung vorhanden ist :D
vielleicht werde ich wohl auch Bitcoins erschaffen, da mich dieses Thema sehr interssiert und ich schon ein paar Tipps von mehreren Experten bekommen habe.

Auf welches Board sollte ich beim kauf eines AMD systems achten ? Welchen DDR4 Ram sollte ich dazu kaufen ? Welche Nvidia Grafikkarte passt am besten zu den neuen CPU lösungen von AMD ?(kann ich auch meine GTX 980Ti erstmal weiter verwenden ?)
Diese Fragen haben nur Bedeutung, falls ich kein Komplettsystem finden sollte

Edit: Ich benötige im Keller sowieso einen Rechner
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Sologruppe

Banned
Dabei seit
März 2017
Beiträge
974
Arma 3 ist aktuell 7700k Domäne- frag mal Icho Tolot hier im Forum, der hat private Statistiken dazu.
Möglich, das Arma mal aktualisiert wird, aber JETZT ist der 7700k dort der King.
 
O

OscarDerKater

Gast
das habe ich hier schon mal gelesen, glaube das war HiSN, der das geschrieben hat, dass bei ARMA (generell) Single Core Leistung essenziell ist
geht sich darum, dass ich sowieso meine Systeme mal umrüsten müsste, damit ich endlich ein Thin Mini ITX System habe

ich glaub ich hol mir Ryzen im Herbst oder doch den 7700K bis dahin habe ich mich wohl entschieden, für mich wird es warscheinlich doch wieder ein AMD, da Intel sich zu lange ausgeruht hat, da ja von AMD nix neues kam, jetzt haben sie ja mal was Ordentliches rausgehauen so wie ich das sehe.
kommt bis Herbst noch was neues an Boards(wahrscheinlich schon oder ?)

Ich kaufe mir erstmal was zum Umrüsten, dann kann ich direkt mal mein ganzes System ändern.

Sologruppe, ich hab da fast den selben Verlauf an Prozessoren, wie du, nur bei mir fing es glaub ich mim ersten Pentium an und der allerneuste war dann der Anniversary edition Pentium Dualcore, selbst den wechsel von Athlon auf Core2D habe ich fast genau so mitgemacht nur bei mir war es ein 4770K statt des 2500K, da ich sehr viel später Battlefield 4 zocken wollte, sag mir bitte nicht, du zockst auch Battlefield ;)

Cerebral_Amoebe, dann nehm ich wohl einmal die nummer 53
 

Sologruppe

Banned
Dabei seit
März 2017
Beiträge
974
Nö, ich zocke (noch) nicht Battlefield- bin aber hin und wieder bei Planetside 2 dabei! Meistens freut das die anderen sehr, den im Nahkampf bin ich meist das Opfer :(

Wenn du Glück hast, bekommst den 7700k vielleicht im Abverkauf, wenn Intel so etwas ähnliches macht. Eine Zeitlang bin ich auch zwischen dem 7700k, 1600x und dem 1700x geschwankt; jetzt wird es vermutlich in ein paar Wochen der 1600x. den gibt auf Mindfactory derzeit um 225€. Aktuell quäle ich meinen 2500k mit Cities Skylines- alle 4 Kerne stundenlang bei ca 99%- ist ne schöne Heizung...
 

IchoTolot

Banned
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
457
Während beim einfac hen gaming ein i5 kaum langsamer ist, als ein 1000€ 5960X oder so, sieht das ganze anders aus, wenn zusätzliche Last dazu kommt: Streaming, Video rendern, Cam overlay, virenscan etc etc.
Mit dem i5 wird das game völlig unspielbar, während der i7 5960X noch alles prblemlos macht.

So stell ich es mir hier vor. Wenn neben dem Rendern noch andere dinge gemacht werden, wird der i7 7700k nur noch stärker gefordert als eh schon, während ein 1700 mehr als genug threads hat, um das zusätzliche noch zu meistern, ohne dass der render spürbar benachteiligt wird.
Nur testet niemals jemand Multitasking.... Gerade das Szenario, wo die CPU ihre stärke zeigen würde. ^^
Wenn man die Kerne entsprechend zuweist hat man deutliche Reserven das stimmt. Aber es stimmt nicht, dass ein 7700K dann ein Spiel nicht mehr darstellen kann oder so. Ich hab auch Mass Effect Andromeda gezockt während im Hintergrund ein Video auf allen Threads encodiert wurde. Das Spiel lief so flüssig wie vorher auch, auch wenn alle Threads 100% ausgelastet waren und das Encoding natürlich länger dauerte. Aber Windows verteilt hier schon die Ressourcen entsprechend und die CPUs selber haben sich auch weiterentwickelt. Einen 7700K einfach mit irgendeinem alten Quadcore von Intel zu vergleichen ist Quatsch.
Ergänzung ()

das habe ich hier schon mal gelesen, glaube das war HiSN, der das geschrieben hat, dass bei ARMA (generell) Single Core Leistung essenziell ist
Kann ich dir bestätigen. Hier mal meine Ergebnisse mit 4.8 GHz im YAAB benchmark. Ryzen wird die niemals erreichen.

https://www.computerbase.de/forum/threads/arma3-performance-of-ryzen.1672767/page-7#post-20148898

4.4 Ghz
https://www.computerbase.de/forum/a...efault-gtx-1070-ddr4-3000-cl15-17-png.626741/
 
Zuletzt bearbeitet:

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.888
Mass Effect Andromeda ist weiterhin aber ein Singleplayer Spiel, dass nicht ständig für deine falschen Aussagen herhalten kann. Es gibt dafür dutzende Gegenbeispiele wo dein 7700k hoffnungslos die Biege machen wird, wenn noch genügend Tasks außerhalb laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IchoTolot

Banned
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
457
Deine Aussagen passen nur nicht in dein Weltbild, das ist alles. Du hast selber nicht mal irgendwelche Benchmarks ausgeführt und irgendwas geliefert, zweifelst aber immer alles an. Deine Aussagen kann man daher gar nicht ernst nehmen. Ich untermauer meine Aussage mit Benchmarks von den Spielen zu denen ich was sage.
Ergänzung ()

ich glaub ich hol mir Ryzen im Herbst oder doch den 7700K bis dahin habe ich mich wohl entschieden, für mich wird es warscheinlich doch wieder ein AMD, da Intel sich zu lange ausgeruht hat, da ja von AMD nix neues kam, jetzt haben sie ja mal was Ordentliches rausgehauen so wie ich das sehe.
Ja Ryzen ist eine starke CPU, hat ihre Stärken und Schwächen. Wenn du viel ArmA zockst führt eigentlich kein Weg an einem i7 vorbei. Ansonsten würde ich einen Ryzen 5 nehmen.
 

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.888
Deine Aussage:

"Aber es stimmt nicht, dass ein 7700K dann ein Spiel nicht mehr darstellen kann oder so. Ich hab auch Mass Effect Andromeda gezockt während im Hintergrund ein Video auf allen Threads encodiert wurde. Das Spiel lief so flüssig wie vorher auch, auch wenn alle Threads 100% ausgelastet waren und das Encoding natürlich länger dauerte. Aber Windows verteilt hier schon die Ressourcen entsprechend und die CPUs selber haben sich auch weiterentwickelt. Einen 7700K einfach mit irgendeinem alten Quadcore von Intel zu vergleichen ist Quatsch."

Der Versuch eine allgemeingültige Aussage anhand eines Spiels zu treffen um den Vorredner der Falschaussage zu bezichtigen.

Spiel mal Planetside 2, Forza Horizon 3 oder Battlefield 1 und lass mal dein tolles Video encodieren. Dann kannst du gerne zeigen wie absolut toll deine CPU ist, denn sie wird gaaaaar nicht am Limit sein. Oh warte, sie ist mit BF1 schon auf 85% + Auslastung ohne noch irgendwas dabei laufen zu haben ! :rolleyes:


Und wie den anderen in deinen Benchmarks auch schon aufgefallen ist, sind deine Werte oft, nennen wir sie merkwürdig.


Die Aussage von Darkseth88 stimmt absolut, auch wenn du das nicht glauben willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alefthau

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
296
Wenn man die Kerne entsprechend zuweist hat man deutliche Reserven das stimmt. Aber es stimmt nicht, dass ein 7700K dann ein Spiel nicht mehr darstellen kann oder so. Ich hab auch Mass Effect Andromeda gezockt während im Hintergrund ein Video auf allen Threads encodiert wurde. Das Spiel lief so flüssig wie vorher auch, auch wenn alle Threads 100% ausgelastet waren und das Encoding natürlich länger dauerte. Aber Windows verteilt hier schon die Ressourcen entsprechend und die CPUs selber haben sich auch weiterentwickelt. Einen 7700K einfach mit irgendeinem alten Quadcore von Intel zu vergleichen ist Quatsch.
Du hast eine wahre Wunder-CPU, aber um es einfach mal bildlich zu machen was Du da für einen Nonsense erzählst:

https://www.computerbase.de/2017-01/intel-kaby-lake-test-core-i7-7700k-i5-7600k/6/

/edit einfach mal runterscrollen zu Cinebenchtest! ;)

Gruß

Alef
 

IchoTolot

Banned
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
457
??

Ich weiß nicht was der über dir wieder geschrieben hat, aber wie willst du mir ausreden was ich selber erlebe und teste? Und was soll ich bei Cinebench sehen?
 
Top