Lohnt sich schon eine SSD?

stas_mueller

Lieutenant
Registriert
Juni 2004
Beiträge
959
hi,

werde mir demnächste einen komplett neuen rechner kaufen. als systemplatte habe ich mir die relativ günstige ssd platte von ocz (32gb für sata2) ausgesucht. was meint ihr, lohnt sich eine zu kaufen oder doch nicht?

tecchannel.de hat die platte übrigens getestet und war von diesen platten allgemein nicht so begeistert.

gruss

s. müller
 
Hi

meinst du die core Serie von OCZ ?
 
Oh da hab ich was schönes ... sekunde ...
Schau mal hier!!

Die SSD loosed gegen die Raptoren ziemlich ab.
 
Nö, lohnt nicht, zu teuer und zu langsam fürs Geld.
 
Woher sollen wir wissen was sich für Dich lohnt?
Du sagst ja nicht mal für was Du die SSD benutzen möchtest oder was Du erwartest. Auch nicht um welche von den zig Angeboten es sich handelt. Oder sind die SSDs alle gleich?

Nicht über die Frage nachgedacht? Sollte man mit 140 Beiträgen dann doch irgendwann wissen das man nur "vernünftige" Antworten bekommt wenn man vernünftige Fragen stellt.


Persönliche Meinung: Festplatten gehen das Haus.
 
muh2k4 schrieb:
ssds wackeln?
ohne mechanische teile?
-.-

@topic
abgesehen davon, dass dir 32gb als sysplatte recht schnell zu klein werden können (zb, wenn du vista einsetzt), lohnen sich ssds als festplattenersatz nur bedingt. warte noch ein jahr, dann wärs eventuell ne alternative. im moment geht kein weg an festplatten vorbei, wenn man durchschnittliche anforderungen an einen pc hat ;)
 
Vor allem ist die Core-Serie von OCZ sehr schwer zu kriegen, hab letzten Monat am 16. bestellt gehabt, bis 18.08. ist sie nicht zu kriegen... also lohnt sich noch nicht.
Hab dazu auch noch gelesen, dass die Dinger wie Fliegen absterben, also ich würd lieber noch warten oder evtl. den SSD nehmen, den Surfix vorgeschlagen hat, ist zwar um einiges teurer, aber lohnt sich bestimmt.
 
Ja SSDs halten allerdings nicht lange. Ist ja genau wie Flash Speicher. Nur wenn man die SSD als Systemplatte hat, werden auch noch dauernd Daten vom OS geschrieben ohne dass man davon was mitbekommt. Flash Speicher hat ja eine begrenzte Zahl an Schreibzyklen.
 
Begrenzte schreibzyklen ja, aber im CB-Berichtt zuletzt stand (kann auch sein auf ner anderen seite weiß nichtmehr genau) das man durchschnittlich 500 Jahre brauchen würde um die Festplatte zu schrotten durch schreibzyklen.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Heretic Novalis
Wow, ich hatte nen rechtschreibfehler. Danke, dass du mir die augen geöffnet hast.
click!
 
Zuletzt bearbeitet:
Meinens erachtens kommen unr dei SSDs von Mtron und Memoright in frage. Alle anderen kannst du in die Tonne tretten.
 
HisN schrieb:
Woher sollen wir wissen was sich für Dich lohnt?
Du sagst ja nicht mal für was Du die SSD benutzen möchtest oder was Du erwartest. Auch nicht um welche von den zig Angeboten es sich handelt. Oder sind die SSDs alle gleich?

Nicht über die Frage nachgedacht? Sollte man mit 140 Beiträgen dann doch irgendwann wissen das man nur "vernünftige" Antworten bekommt wenn man vernünftige Fragen stellt.


Persönliche Meinung: Festplatten gehen das Haus.



hi,

naja wenn ich schon schreibe das es ne günstige ocz 32gb für sata2 sein sollte, dann gehe ich davon aus, dass die forummitglieder hier schon wissen was ich meine. und ja die anderen wissen was ich meine. aber einer blieb wohl auf der strecke...
deshalbe nur für dich:
http://www.ocztechnology.com/products/flash_drives/ocz_core_series_sata_ii_2_5-ssd

:evillol:
 
@stas_mueller
Für Desktop lohnt es sich im High- End Bereich nicht, da dort die Raptor noch das Zepter in der Hand hält.

Allerdings ist es nicht schlecht, eine Stossunempfindliche Platte mit Raptor- Geschwindigkeit im Notebook zu haben.
Da lohnt sich das schon.....
 
so, ihr habt recht. noch, lohnt es sich nicht eine zu kaufen. dann wird es wohl eine WD Velociraptor sein.
 
Jetzt frag ich mich ob die Leute die sagen "lohnt sich nicht" schon mal an einem SSD-System gesessen haben.

Windows wird dadurch Ultra-Reaktiv. Alle kleinen Programme gehen sofort auf. Alle Icons (Systemsteuerung, Software Desktop) sind immer sofort da. Alle Navigationen durch Menüs, die sonst von Festplatten-Schraddeln und kleinen Verzögerungen begleitet sind ... verschwunden.

Alleine dafür lohnt es sich in meinen Augen.

FF ist sofort da, Photoshop startet in vielleicht 3 Sekunden (als würde man all die Programme zum 2. mal öffnen und nicht zum 1. mal). Bei Games .. naja ... kaum ein Game ist HDD-Limitiert, auch wenn einem das die Raid0-Jünger immer einreden wollen. Der Systemstart verkürzt sich um 50%.

Allerdings würde ich auch bei einem Umstieg auf SSD das "richtig" machen, und nicht so halbherzig. SLC-SSD + Raid-Cache Controller der die Schreibschwäche der SSD ausgleicht. MLC-SSD vielleicht noch als Game-Container.
 
Als reine Spieleplatte dürft die 128Gb Version der core Serie durchaus eine daseinsberechtigung haben. Denn hier wird eindeutig mehr gelesen als geschrieben.
 
ok ok,

wenn ich jetzt die Mtron Mobi MSD 3000 32GB, 3.5", SATA (MSD-SATA3035032) nehme. dazu brauche ich dann noch nen passenden controller. areca soll gut sein. könnt ihr mir noch andere empfehlen?

gruss

s. müller
 
Zurück
Oben