News M-DISC: Rohlinge und Brenner vorbestellbar

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.278
Vor knapp zwei Wochen stellte Millenniata ein neues Format optischer Datenträger vor: die M-DISC. Die Scheiben mit angeblich enormer Datenhaltbarkeit sollen in Kürze bereits verfügbar sein. Ein passendes Laufwerk vom Partner LG zum Beschreiben der M-DISCs steht ebenfalls in den Startlöchern.

Zur News: M-DISC: Rohlinge und Brenner vorbestellbar
 

Compute

Banned
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
534
Wenn es mal Blue-Ray Brenner dieser Art gibt und man die für 100€ bekommt, schlag Ich vll zu.
 

GrumpyDude

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.013
was ist das für ein Kunststoff?
 

matty2580

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.136
Grundsätzlich finde ich die Idee eines robusten Datenträgers gut.
Aber 4,7 GB finde ich nicht mehr zeitgemäß.
 

PoiPoi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
84
Die Disc besteht ja nicht aus Kunststoff?! Was ich so gelesen habe, besteht die Disc so gut wie aus anorganischem Material...
 

TheG2mer3d9y

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
290
Wie sieht es denn mit der Kratzfestigkeit aus?
 

lutzpime

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
223
Was mich aber stutzig macht, dass die Reihenfolge im 2ten Video bei den Discs unterschiedlich ist (normale DVD heiß->kalt und M-Disc kalt->heiß)
 
S

Sunehund

Gast
@Bullrock: Ja Sega Dreamcast^^

Die Spots sind lustig^^ Sehr beeindruckend wie er mit der Disc auf den Tisch prügelt und nichts passiert^^ Nette Entwicklung, nur an der Datenmenge müssen sie noch arbeiten;)
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.534

berni2k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
99
@lutzpime: stimmt, bei heiss -> kalt zerreissts materialien gern (auch anorganische) vlt deswegen
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo @ all,

also verstehe ich das jetzt richtig? Es gibt nicht nur CPU-/GPU-Kühlung auf Stickstoffbasis, nein jetzt kann man auch Datenscheiben durch extreme Kühlung beschleunigen?

Cool, steigt auch entsprechend die Datenübetragungsrate?:evillol:

Und anstatt sie zu brennen ist wohl eher auftauen angesagt.
 

Sukrim

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
956
Hm, "nur" 80°C - warum nicht 100?

Offenbar ist das On-Disk format DVD kompatibel, es werden nicht näher bezeichnete "polycarbonates" als Grundschicht und eine spezielle "rock-like" Datenschicht verwendet.

Grundsätzlich ne tolle Idee, da auch mal in diesem Bereich "Premiumprodukte" anzubieten!
Mir scheint es aber so, als wären da die beiden Schichten einfach besser verklebt, daher die bessere Haltbarkeit, da dann auch weniger "Luftzieher" passieren können. Auch ist das "pit"-Material ein anderes, als die üblichen Farbstoffe, dafür benötigt man auch stärkere Laser zum Brennen.

Generell würde ich den Daten zwar keine 1000 Jahre geben, aber für Scans von Dokumenten oder so könnte es sich schon eher lohnen so eine Scheibe in den Tresor zu legen statt einer billigen DVD-/+R.
 

sandcrawler

Ensign
Dabei seit
März 2007
Beiträge
190
Was mich aber stutzig macht, dass die Reihenfolge im 2ten Video bei den Discs unterschiedlich ist (normale DVD heiß->kalt und M-Disc kalt->heiß)
und der "kleine" Schnitt zwischen eintauchen und rausnehmen...


ähm in der Letzten News stand das wäre irgendetwas mit `Stein oda so.
Die Disc besteht ja nicht aus Kunststoff?! Was ich so gelesen habe, besteht die Disc so gut wie aus anorganischem Material...
Zizat aus CB Artikel:

Statt organischen Materialien, wie zum Beispiel bei einer DVD, kommen ausschließlich anorganische Stoffe und Metall enthaltende Verbindungen zum Einsatz. Millenniata beschreibt dies als gesteinsähnliches Material, das unter anderem gegenüber Sauerstoff, Stickstoff und Wasser beständig sei. Die Daten werden mit einem vergleichsweise leistungsstarken Laser regelrecht in diese Schicht eingebrannt. Der Laser bringt das sonst bis zu einer Temperatur von 500 Grad Celsius beständige Material zum Schmelzen, wodurch kleine Löcher entstehen. Nach dem Abkühlen bildet sich um diese Öffnungen eine polykristalline Struktur, die wiederum an die Mikrostruktur von Gestein erinnert.
 

SoilentGruen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
Sehr interessant... aber wie schon gesagt.

Eine CD-kompatible M-Disk fürs Auto wäre auch schön... die Belastung ist im Auto ja auch extrem hoch.
Und im Auto gucke ich selten DVDs...
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.347
Ähhh ja.... fährst du Formel1?

Wo ist bitte die Belastung für eine CD im Auto EXTREM hoch? :freak::freak:
Da sind keine Kleinteile oder sonstwas dran, das ist ne drehende Scheibe in einem Stück?!
 
Top