M2 läuft, SSD wird nicht erkannt.

fej1965

Ensign
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
129
Hallo, habe:
  • 2 x M2 Samsung EVO 970
  • 2 x Samsung SSD (Sata 0 und 1)
  • 1 x HDD (Sata 3)
  • 1 x DVD (Sata 4)

Das Board "Gigabyte B450 Aorus Pro" hat 4 Sata-Anschlüsse und 2 ASata (was auch immer das ist). Wenn ich zwei M2-Speicher eingebaut habe, dann erkennt das Board nur noch 1 weiteres Gerät. Alle anderen Geräte werden im Bios als "not installed" angezeigt. Ich kann rumstöpseln wie ich ich will, mit 2 x M2 erkennt das Motherboard nur noch ein weiteres Gerät. Da ist doch wo ein Fehler?? Wozu hat man 6 Sata-Anschlüsse, wenn nur einer geht? Ich habe irgendwo was von "Lanes" gehört. Im Handbuch des Motherboards steht aber nix. Das Handbuch ist mega dürftig, mit dem kann man null anfangen. Support von Gigabyte ist ebenso quais null, da bekomme ich seit 14 Tagen keine Rückmeldung.

Fakt ist, die alte HDD ist eine Sicherungsplatte, wo ich alle Daten drauf habe. Und DVD brauch ich mit CAD-Software, AVA etc. immer noch.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
21.225
Handbuch seite 18 ...

und nein es ist nicht dürftig hat sogar eine Tabelle ..

und wenn man die Entziffern tut ... heist es wenn M2A belegt mit PCIe SSD/SATA SSD = beide ASATA deaktiviert
und wenn M2B belegt mit PCIe SSD ist gleich SATA 3/2 und SATA 3/3 deaktiviert..

Somit sollte nur SATA 0 und 1 gehen ... und ja da hast du schon 2 SSD´s drann ...

Ergo keine Weiteren Anschlussmöglichkeiten für HDD @ SATA3 und DVD @ SATA4

https://download.gigabyte.com/FileList/Manual/mb_manual_b450-aorus-pro-wifi_1002_e_190528.pdf
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.485
Für zwei M.2 SSDs ist ein B450er Board einfach zu klein, da es einfach zu wenig I/O Optionen bietet. Rüste wenigstens auf ein B550er oder noch besser ein X570 Board auf!
Fakt ist, die alte HDD ist eine Sicherungsplatte, wo ich alle Daten drauf habe.
Ein ordentliches Backup steht immer auf einem Datenträger der in einem anderen Gehäuse steckt wie der/die Datenträger mit den originalen Daten. Also z.B. in der Cloud, auf einem NAS oder eben auf USB Platten die nur dafür dienen und nur zum Erstellen, Prüfen und Aktualisieren des Backups angeschlossen werden, nur so lange angeschlossen bleiben wie dies dauert und danach z.B. bei Windows mit "Hardware sicher entfernen" abgemeldet und sicher aufbewahrt werden! Wenn Du nur das Backup auf der interen HDD hast, solltest Du Dein Sicherungskonzept noch überdenken.
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.939
Dann drieseln wir das mal auf:
  • Die zwei mit "ASATA" bezeichneten Anschlüsse werden direkt aus der CPU bereitgestellt, die anderen vier kommen vom B450-Chipset.
  • Die CPU kann entweder 4 Lanes für den "M2A" bereitstellen, oder die zwei "ASATA"-Ports. Daher sind die bei einigen Boards erst gar nicht mit SATA-Anschlüssen verbunden.
  • Das Chipset kann immer zwei SATA-Ports bereitstellen, zwei weitere SATA-Ports kann man wahlweise auch für SATA-Express oder eine weitere PCIe-SSD nutzen. Daher fallen die aus, wenn man "M2B" benutzt.
Es bleiben also bei dieser Konstellation tatsächlich nur 2 SATA-Ports übrig. Die Lösung ist ein zusätzlicher SATA-Controller auf PCIe-Steckkarte. Die gibt es für unter 15€.
 
Zuletzt bearbeitet:

GrumpyCat

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
84
...oder ein M2-auf-PCIe-Adapter. Der zweite PCIe-Slot ist immerhin x4 und vermutlich noch frei? Dann eine der M2s per Adapter da rein.
 
Top