News Malware-Schutz: Microsoft Defender kommt für den Mac

Dandelion

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
927
Der Windows-Schutz ist eine feine Sache!

Früher, als ich noch in Torrent-Netzwerken (:heilig:) unterwegs war, und man alle 2 Tage den sagenumwobenen Luke Filewalker für 5 1/2 Std. durch seine HDDs hat wühlen lassen... das war grausam!
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.414
Luke Filewalker auf SSD dauert doch nur 20-30 manchmal 40 Minuten :D

Dennoch finde ich ein Antiviren-Programm sehr Belastend.
Es macht jedes! System Spürbar langsamer. Ob 40.000€ Kiste oder 250€ eBay Notebook.

Da finde Ich den MS Defender schon sehr löblich.
 

ReinerReinhardt

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
670
Ich hab früher auf Win XP/Win 7 nur Avast genutzt, aber der Defender auf Win 10 scheint ja gar nicht schlecht zu sein, was?
 

Dandelion

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
927
Luke Filewalker auf SSD dauert doch nur 20-30 manchmal 40 Minuten :D
Ich habe Avira seit 2008 nicht mehr benutzt, da waren SSDs noch nicht so en vogue :p also nur Erfahrungen mit den HDDs.
Unvergessen auch die "Tuning Tools" wie TuneUp, die die sinnlosesten Prozesse durchgeführt haben und meine Systeme nach der "Optimierung" langsam dahin starben... :freak:

Der Windows Defender ist so schnörkellos und zuverlässig, dass für den 0815-User, wie ich mich sehe, kein Bedarf für "mehr" entstehen kann.
 

arvan

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.816

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9.203
Unvergessen auch die "Tuning Tools" wie TuneUp, die die sinnlosesten Prozesse durchgeführt haben und meine Systeme nach der "Optimierung" langsam dahin starben...
Darauf erst mal ne Registry Defragmentation machen und das System zerschießen. :D
Der Windows Defender ist so schnörkellos und zuverlässig, dass für den 0815-User, wie ich mich sehe, kein Bedarf für "mehr" entstehen kann.
Glaub der 0815 User braucht schon etwas mehr Schutz vor sich selber.
Das ist es ja wa die meisten großen Anbieter machen.
Sie versuchen den Benutzer vor seinen eigenen Fehlern zu schützen und blocken erst mal alles ab.
 

Pinch

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
106
Frage am Rande: Ist der Windowsschutz bei allen Windows Versionen gleichermaßen gegeben? Also Windows 10 Home - Windows 10 Pro, etc.

EDIT: Warum frage ich? Meine Freundin hat einen Lappi mit Windows 10 Home. Ich habe einen Rechner mit Windows 10 Pro.
Ich habe Ihr ein Programm, das mit (Hi.ru) Malware befallen war installiert. Bevor ich das jedoch bemerkte wollte ich die selbe Software bei mir installieren und Windows hat eingegriffen! Bei meiner Freundin jedoch nicht und ich hatte einen Abend damit zutun den Lappi von meiner Freundin zu säuber.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkblade08

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.508
Frage am Rande: Ist der Windowsschutz bei allen Windows Versionen gleichermaßen gegeben? Also Windows 10 Home - Windows 10 Pro, etc.

EDIT: Warum frage ich? Meine Freundin hat einen Lappi mit Windows 10 Home. Ich habe einen Rechner mit Windows 10 Pro.
Ich habe Ihr ein Programm, das mit Malware befallen war installiert. Bevor ich das jedoch bemerkte wollte ich die selbe Software bei mir installieren und Windows hat eingegriffen! Bei meiner Freundin jedoch nicht und ich hatte einen Abend damit zutun den Lappi von meiner Freundin zu säuber.
Ist der gleiche Funktionsumfang. Eventuell war bei dem Notebook deiner Freundin nicht die aktuellsten Definitionen installiert?
 

RYZ3N

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
6.122
Da kann ich nur zustimmen.

Früher, als ich noch in Torrent-Netzwerken (:heilig:) unterwegs war, und man alle 2 Tage den sagenumwobenen Luke Filewalker für 5 1/2 Std. durch seine HDDs hat wühlen lassen... das war grausam!
Der legendäre Luke Filewalker und dazu der Stinger von McAfee haben mich in meiner eDonkey und eMule Zeit begleitet, ohne ging’s damals auch kaum. :D

Lang ist’s her. ;)
 

Dandelion

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
927
Darauf erst mal ne Registry Defragmentation machen und das System zerschießen. :D
Haha, exakt! So war das! :daumen:
Glaub der 0815 User braucht schon etwas mehr Schutz vor sich selber.
Ach, ich glaube heute sind die Leute vom Grundsatz her etwas skeptischer, zumindest erlebe ich das bei Eltern, Verwandtschaft und Kollegen. Da wird nicht mehr wie wild aus alles geklickt und für Phishing, Pop-Ups und dubiose Streaming-Seiten sind die allermeisten sensibilisiert. Da geht die Entwicklung teils schon Richtung Übervorsichtigkeit, wenn sie bei eBay ihren Klarnamen hinterlegen sollen. :freak:
Ergänzung ()

Der legendäre Luke Filewalker und dazu der Stinger von McAfee haben mich in meiner eDonkey und eMule Zeit begleitet, ohne ging’s damals auch kaum. :D
Jaaa genau, eMule, das war bei mir so um 2003(?) rum?! Auf jeden Fall vor der Torrent-Phase. Was habe ich gefeiert wenn die 5kb/s-Marke durchbrochen wurde!
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.414
KAZAA ;D
Das war P2P-Networking damals =)
man konnte alles finden.
 

Dandelion

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
927

Suchtbolzen

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
535
gerade auch mal eine Frage am Rande, vielleicht hat auch jemand einen Link der meine Frage beantwortet.
Kann der Windows-Defender mit all seinen Funktionen mit bspw. Sophos oder Kaspersky mithalten?
 

ghecko

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.307
@Dandelion Das trifft zu. Was mein Nachbar aus dem Internet gesaugt hat war nicht "Schnappi, das kleine Krokodil", das war was ganz anderes :D Meine zarte, jugendliche Seele war schockiert.

Aber ich frage mich was der Defender auf MacOS suchen soll. Windows-Viren? Ich freue mich schon auf den Defender für Linux.
 
Zuletzt bearbeitet:

RYZ3N

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
6.122
KAZAA ;D
Das war P2P-Networking damals =)
man konnte alles finden.
Kazaa Lite als Ableger des Kazaa Media Desktop, ab 1999 napster [bevor es aufgekauft wurde], eMule und eDonkey, gehörten damals doch zur P2P Standardausstattung. :D

Was habe ich gefeiert wenn die 5kb/s-Marke durchbrochen wurde!
Exakt so war das!

Wie man sich gefreut hat wenn man mal eine „Sicherheitskopien“ seines Originals in Form einer VCD oder gar SVCD geladen hat und nach Stunden des Ladens am Ende gemerkt hat, dass man da einen Porn geladen hat. :D

Nachher gab’s z.B. in eDonkey glücklicherweise Vorschaufunktionen.

Aber nicht alles WOLLTE man davon finden grusel
Richtig, es hätte was vom heutigen Darknet.
 

NMA

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
858
Eigentlich geht es gerade "nur" um eine weitere Sicherheitslösung, für IOS, von Microsoft.
Aber das hier wirkt gerade eher wie eine Art "comming out" zur Vergangenheitsbewältigung. ^^

@Topic
Der derzeit vorliegende Defender von Microsoft ist in der Tat keinesfalls verkehrt.
Ich mag das "diskrete" auftreten der Software.
 
Top