Mehr Geschwindigkeit unter Ubuntu 14.04 mit alten HDDs

E

emeraldmine

Gast
hey , ich nutze hier eine ultra lahme HDD für Ubuntu 14.04 64-Bit. Owh, das Programme starten dauerte immer
5-10 Sekunden bis der Browser auf war jetzt hab ich hier ne Lösung gefunden.

http://www.namhuy.net/1563/how-to-tweak-and-optimize-ssd-for-ubuntu-linux-mint.html

Da gibts ein einfaches Programm das nennt sich "Preload" , funzt sicher auch bei anderen Linux-Distrus.

Sonstige Tweaks die bekannt sind sehr willkommen. Oder alles "kalter Kaffee" ?

oh da gibts ein Wiki dazu : D

http://wiki.ubuntuusers.de/preload

Grüße
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Eine leichtere Distribution versucht?
 
Gerät nicht mehr runterfahren, und Programme nicht schließen ;) Gibt ja nicht umsonst suspend to disk und suspend to ram.
 
@baizon nein noch nicht, allerdings war mein erster Boot ultra lahmer (noch langsamer) *glup*

processes = 2 statt 30 hab ich mal angewendet , und schon war der Boot wieder pfeilschnell.

Edit: Wenn man eh zuviel Speicher frei hat kann man folgendes konfigurieren:

mapprefix =
exeprefix =

beides einfach LEER lassen, dann wird soviel wie möglich gecached, zur Datensicherheit kann ich nur sagen die ist sicher dann nicht mehr "garantiert".
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Wenn man genug Arbeitsspeicher hat, kann man auch ohne weiteres die alte Festplatte durch eine CF-Karte ersetzen, die ro eingebunden wird - flashybrid ist da ein recht gutes Werkzeug, um eine solche Lösung einzurichten und die Lebensdauer der CF-Karte nicht unnötig zu verkürzen.

Wenn man wirklich enorm viel RAM hat, kann man natürlich auch beim Bootvorgang das gesamte System in den RAM packen, aber das ist dann wohl eher anderer Schnack. Bei kleinen Distros wie puppy oder slitaz mag das noch auf alten Rechnern gehen, bei einem aktuellen Mint oder Ubuntu könnte ein alter Rechner mit z.B. 128MB RAM aber dann doch schon Schwierigkeiten kriegen.
 
Zurück
Top