Mein erster selbst Gebauter, Budget ca. 1500€

Technomade

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
22
1. Was ist der Verwendungszweck?

Spielen und Filme schaue

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?

Witcher 3 in 4K, 60hz, high bis ultra
ESO
Fallout 4

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Ohotoshop un Illustrator Hobby

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

Leise

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

32" BENQ 4k Monitor 60HZ mit VA Panel, Adaptive Sync/AMD FreeSync

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

NEIN, bis jetzt nur ein Laptop
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

1500


4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

So spät wie möglich, so früh wie nötig.
Mein jetziger Dell Laptop ist 6 jahre alt :p i7, 8gb ram, ssd, gtx 560,
5. Wann soll gekauft werden?

Jetzt

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

selber bauen

Das wäre die konfiguration die ich mir bis jetzt zusammengestellt habe:

i5-9600 € 278,99
ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC 629€
ASUS ROG Strix Z390-E (inkl wlan) 247€
Samsung SSD 970 EVO 500GB (hab ich schon zu hause liegen)
Seagate BarraCuda 4tb 98€
Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB 136€
be quiet! Straight Power 11 550W 95€
Scythe Mugen 5 PCGH-Edition kühler 50€
be quiet! Pure Base 600 66€

was würdet ihr daran ändern und warum?
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.663
Wofür ne 4Tb Festplatte?? Soviel brauchen Spiele ja dann auch nicht. Für das Geld würde ich mir ne 1Tb SSD kaufen! (Naja +20€)

Ich persönlich würde auf einen Ryzen setzen. Da du in 4K spielst macht es sowieso nur geringfügige Unterschiede:
https://www.techspot.com/review/1627-core-i5-8400-vs-ryzen-5-2600/page6.html

Toms Hardware hat in ihrem Test zum 9600k korrekt geschrieben: "If you're a gamer who doesn't really venture beyond 1920x1080, Intel's Core i5-9600K is the chip for you."

Weil du in 4K spielst, brauchst du aber ne sch ellere Graka. Und wenn du auf einen Ryzen setzt, kannst du
1. Mehr Geld für die Graka ausgeben
2. In 1-2 Jahren auf Zen 2 upgraden - die Prozessoren werden Intel höchstwahrscheinlich auch in Spielen überlegen sein dank hoher Taktraten, guter IPC und mehr Kernen.

Schau dir das hier z. B. mal an: https://www.anandtech.com/show/11697/the-amd-ryzen-threadripper-1950x-and-1920x-review/16

In FHD sind die Intels wegen der guten Single-Core-Leistung vorne weg, in 4K geht es gerade noch um 2 FPS!

Ein Ryzen 2600 + Mainboard kostet 200€ weniger. Damit wäre eine RTX 2080 drin, die dir Wesentlich mehr FPS bringen würde!

Zusätzlich bleibt die Aufrüstbarkeit auf Zen 2 + 6 Threads mehr als der Intel i5 (6 vs 12 Threads)

Lg
 

Technomade

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
22
aber welchen ryzen?

der AMD Ryzen 7 2700X, 8x 3.70GHz ist ja noch teurer mit 320€ als der i5 9600 um 279€

4tb brauche ich wirklich, ich habe hier insgesamt 10TB auf verschiedenste tlw 12 Jahre alten platten rumliegen, wenigstens ein teil soll auf die platte im desktop.
 

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.195
Ein 2700x muss es nicht unbedingt sein auch ein 2600x sollte reichen. Ich muss sagen sparen kannst du vor allem beim Mainboard. Es lohnt einfach nicht für nen Mainbaoard so viel auszugeben wie für die CPU. Ich würde nen Mainboard bis maximal 150€ suchen.
 

Alexus6677

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
964
Also ein 250€ Mainboard für eine CPU, die man nicht übertakten kann ist echt Mist. Hol dir lieber einen 2600x und ein Mainboard mit b450 Chipsatz. Da hast du gelegentlich auch WLAN dabei bzw steckst halt einen Karte für WLAN ein. In 4k limitiert eh meistens die GPU. 60 fps müsste ja sogar der Olle Sandy Bridge noch schaffen.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.663
Ein Ryzen 2600 + Mainboard kostet 200€ weniger. Damit wäre eine RTX 2080 drin, die dir Wesentlich mehr FPS bringen würde!
2600X oder sogar "nur" der 2600 + bissl übertakten.

Dann ne 2080 statt ner 2070 zu haben ist viel, viel besser als nen guter Prozi :)

Ansonsten:
Bist du dir sicher, dass du noch eine Festplatte brauchst?

Wenn du die sowieso nicht voll kriegst, kannst du dir halt auch ne 1TB SSD kaufen. Keine Geräusche, keine ewigen Ladezeiten und fast genauso teuer
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.848
Der i5 ist mit fast 280,— Euro zu teuer für eine 6C/6T CPU und auch beim Kauf der 970 EVO und des Monitors hast du nicht die glücklichste Figur gemacht.

Beim Spielen und der hobbymäßigen Verwendung von Photoshop und Illustrator bringt die NVMe SSD exakt gar nichts und weshalb hast du dir einen Monitor mit FreeSync gekauft, wenn du doch schon vorher eine NVIDIA GPU hattest und nun auch wieder eine NVIDIA GPU kaufen möchtest?

Naja, ich würde jetzt wie folgt vorgehen.

* AMD Ryzen 5 2600X (Boxed) 205,— Euro
* MSI B450 Tomahawk 105,— Euro
* G.Skill Aegis 16GB DDR4-3000 110,— Euro

Dann hättest du erst einmal eine ordentliche Basis und 6C/12T für 205,— Euro sind gerade in Anwendungen, aber auch in Games der bessere Deal als 6C/6T für 280,— Euro.

Wenn du tatsächlich mit 60 fps in UHD/4K bei hohen bis maximalen Details spielen möchtest, würde ich keine RTX 2070 sondern eine RTX 2080 nehmen, durch CPU, Board und RAM konntest du je jetzt etwas einsparen. Caseking und Alternate haben gerade ein gutes Angebot.

* Gainward GeForce RTX 2080 8GB 699,— Euro

Auf eine HDD würde ich mittlerweile ganz verzichten und mir zusätzlich zur 970 EVO noch eine 860 EVO mit 1-2 TB kaufen.

Gehäuse, CPU-Kühler und Netzteil sind so in Ordnung.

Liebe Grüße
Sven
 

Enotsa

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
756
Schließe mich meinen Vorrednern an. Ryzen Basis und RTX2080. Dein Build @TE ist schrecklich :D

Edit: Bei deinem Monitor evtl. über Vega64 nachdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

derseb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
449
für 4k gaming sollte auch der ryzen 2600 ohne X reichen, mit der rtx 2080 von KFA machst du bestimmt nicht viel falsch, der kleine bruder wurde sehr gut bei tomshw.de getestet...

btw. wenn du was von deinem freesync Monitor haben willst, schau dir die vega64 an und überleg dir ob du bereit bist evtl. mal Auflösung oder Details zu reduzieren...
 

Feligs

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.701
Warum Free Sync und ne Nvidia Graka?
Wirst du demnächst auf GSync aufrüsten oder wie ?
 

Sturmflut92

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.876

Alexus6677

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
964
@Sturmflut92 aber die 2080 hat wesentlich mehr Power für 4k und die CPU ist für 60fps nicht mehr so wichtig.
 

Sturmflut92

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.876
@Sturmflut92 aber die 2080 hat wesentlich mehr Power für 4k und die CPU ist für 60fps nicht mehr so wichtig.
Hat ~35% mehr Leistung, kostet aber auch mal eben ~60% mehr! Ich finde die Nvidia Karten allgemein zu teuer, aber das muss jeder selbst wissen. Da er bereits einen Freesync Monitor besitzt, ist eine AMD Karte m. M. n. die einzig vernünftige Lösung.
Nach Bedarf kann man sich ja dann ich ~2 Jahren wieder eine neue, stärkere GPU kaufen.
 

Alexus6677

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
964
Aber in 4k kann man nicht genug Leistung haben. Da steht doch die Vega 64 im Vergleich zur 1080ti /2080 bescheiden da und hat eine höhere Leistungsaufnahme. Die CPU ist doch Wurst ?!
 

Technomade

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
22
Eigentlich habe ich mir einen MSI 73 8rf Laptop ausgesucht gehabt (1600 blackfriday deal) weil ich eigentlich unbeding wieder eine Laptop wollte, aber die Geräuschkulisse ist unerträglich, darum geht der zurück und es kommt stattdessen ein Desktop.

Ich bin sehr viel mit dem Wohnmobil unterwegs dessen Stromversorgung über eine Solaranlage und Batterien läuft und darum war ein Laptop auf Grund der Energieeffizienz und der Handlichkeit meine erste Wahl.

Energieeffizienz bleibt aber auch bei einem Desktop eine Thema, darum kommt glaube ich eine Vega 64 mit einer TDP von 295 nicht in Frage vor allem da die Leistungsstärkere rtx 2080 nur 215W braucht.
Ergänzung ()

und weshalb hast du dir einen Monitor mit FreeSync gekauft, wenn du doch schon vorher eine NVIDIA GPU hattest und nun auch wieder eine NVIDIA GPU kaufen möchtest?
das ist einfach, weil der einzige 4k monitor mit gsync über 28" der Acer XB1 XB321HKbmiphz ist und der 817€ kostet. das ist mir viel zu viel für einen Monitor.

32" und 16:9 ist aber pflicht für mich und 4k auch.

oder was wäre eine alternativ empfehlung über 28" und 4k?

ausserdem habe ich den benq 32" um gerade mal 399€ bekommen und so vom bild bin ich hoch zufrieden
Ergänzung ()

aber ja, bei besseren vorschlägen in der grösse, ich kann den benq noch retounieren
Ergänzung ()

und vielen dank für die vielen inputs und die geduld, ist mein erster build und mein zweiter desktop, mein erster war ein Pentium 100 mit 4mb ram und einer 1mb grafikkarte und einer 1gb hdd im jahr 1995 mit noch dos drauf.

ich bin nicht so bewand in computer technik und habe bis jetzt nur versucht mich die letzten 2 wochen in die materie einzuarbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.195
Naja ich perönlich finde 4k bei Gaming aktuell noch zu heftig. Grund: ist die benötigte Mehrleistung für 4k. Ich habe nen WQHD Monitor und da bin ich mit meiner GTX1070 in BF5 schon hart am Limit und denke mir grade warum hab ich mir beim Kauf keine GTX1080ti gegönnt.
 

CrEaToXx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
363
Ich unterstütze die Empfehlung zum Ryzen. Für dein Budget reicht der 2700x. Wichtig ist zusätzlich schneller RAM und mit meiner jetzigen Erfahrung würde ich auf jeden Fall zu einem hochwertigen Board(200€+) und Kühler raten.

Mit Niedrig- oder Mittelklasseboards verschenkt man Features. Sowas muss nicht sein, zumal der Ryzen auch für langfristige Investition sinnvoller ist.

Beim Netzteil würde ich auch mit mindestens 650Watt kalkulieren, sonst ist man beim Aufrüstfall ganz schnell an der Grenze.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.360
rennt dein ram problemlos auf 3200? weil die ripjaws sind ja nicht auf der qvl liste bei dem board
Diese QV Listen sind nur in Grenzen aussagekräftig. Die besagen nur, dass der gelistete RAM auf diesem Board getestet wurde, nicht aber, dass nur der gelistete RAM funktioniert. Bei der Vielzahl an RAM Modulen am Markt ist es auch kaum möglich, alle zu testen. Der RAM wird funktionieren. ;)
 
Top