Meinung zur Zusammenstellung

D1visionByZer0

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
48
Hi,
Ich habe mir gestern mir meinen Computer zusammen gestellt und wollte mal fragen, wie ihr ihn findet und ob ihr etwas verändern würdet.
Vielen Dank schon mal jetzt.

CPU: I7-9700K
Mainboard: MSI MPG Z390
CPU Kühler: Corsai Hydro Series H80i Wasserkühlung
Grafikkarte: GeForce RTX 2080 GamingPro-OC
RAM: G.Skill Trident-Z RGB DDR4 -3200 DIMM
Gehäuse: Azza Inferno 310
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 600W
Laufwerk: LG Electronics DVD Writer
HDD: 2000 GB Seagate
SSD: Samsung 970 Evo 500GB
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerim262626

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.651
Wenn WaKü dann mindestens 240mm, da die 120er keine wirklich gute Kühlleistung haben. Grade bei dem 9700k würde ich da zu etwas besserem greifen. Nen guter Luftkühler tut es aber auch
Die 970 Evo ist, sofern du den PC nur fürs Gaming nutzt, sinnlos. Da eher zu einer 1 TB SSD greifen, gerne auch im M.2 Sata Format
 
H

hroessler

Gast
Der Rechner dürfte das meiste easy stemmen. Natürlich wäre es jetzt noch schön gewesen zu wissen:
  • Was wird gespielt?
  • In welcher Auflösung, in welchem Detailgrad und mit vw. FPS möchtest du spielen?

Dann kann man näheres sagen.

greetz
hroessler
 

frizzmaster

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.178
Die 970 Evo ist, sofern du den PC nur fürs Gaming nutzt, sinnlos. Da eher zu einer 1 TB SSD greifen, gerne auch im M.2 Sata Format
Kann es sein, dass Du Dich verlesen hast bei der SSD? Ist doch 'ne M.2? Und warum sollte die 970 Evo sinnlos für Gaming sein? Die Pro ja, aber nicht die Evo?

Edit: Shit, habe mich verlesen. Dachte es wäre eine M.2-SATA SSD. Es ist schon zu spät, ich muss ins Bett. Unter der Voraussetzung haben die ganzen anderen Kommentare hier natürlich vollkommen recht.

@D1visionByZer0 Also ich persönlich würde mir da definitiv eine 1 TB SSD installieren, weil 500 GB Speicher heutzutage schon extrem knapp sind. Spiele wie CoD:BO4 oder BFV belegen problemlos 50 GB aufwärts. (Edit: moderne Spiele gehören nicht mehr auf HDDs - Ladezeiten und Nachladeruckler).

Gibt's einen speziellen Grund für den Trident-Z RAM? Der wäre mir persönlich viel (!) zu teuer, aber wenn man natürlich die RGB Beleuchtung will :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.942
Kann es sein, dass Du Dich verlesen hast bei der SSD? Ist doch 'ne M.2? Und warum sollte die 970 Evo sinnlos für Gaming sein? Die Pro ja, aber nicht die Evo?
Auch die 970 Evo ist eine NVME SSD.
Die bringt einem Zocker einfach keinen spürbaren Mehrgewinn.
M.2 ist nur die Anschlussart... es gibt auch SATA M.2 SSDs.

@Kerim262626
Meinte einfach, dass eine 1TB SATA (gerne als M.2, wenn man den Formfaktor mag) einen höheren Mehrwert gibt, als es eine 500GB NVME geben würde. Die zusätzliche Kapazität merkt man, von der Geschwindigkeit einer NVME kann man das beim Zocken nicht sagen.
 

kingjongun1

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
587
Kann es sein, dass Du Dich verlesen hast bei der SSD? Ist doch 'ne M.2? Und warum sollte die 970 Evo sinnlos für Gaming sein? Die Pro ja, aber nicht die Evo?
Es geht nicht um M.2 oder Evo/Pro, es geht um das NVMe/PCIe... Das ist zum zocken nämlich komplett irrelevant
Ergänzung ()

Mist, @Cronos83 ist nur da zuvor gekommen ;)
Ergänzung ()

Und was @Kerim262626 gesagt hat ist auch ein wichtiger Punkt!
Ne 120mm Wasserkühlung kannst du komplett vergessen. Dann nimm nen towerkühler, der hat mehr Leistung. Entweder >=240mm oder nen anständigen Luftkühler
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.238
Thema in den richtigen Bereich verschoben!

Dort gibt es bei Themenerstellung ein Template mit diversen Fragen.

Ohne dies ausgefüllt/ beantwortet zu haben können wir dir nicht helfen, da wir nicht wissen bzw. in Erfahrung bringen können wie, wo, was, wieso, warum, weshalb, etc. pp. mit dem PC bzw. mit den Teilen/ Komponenten gemacht werden soll.


1. Was ist der Verwendungszweck?


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?


1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?


Prozessor (CPU):
Arbeitsspeicher (RAM):
Mainboard:
Netzteil:
Gehäuse:
Grafikkarte:
HDD / SSD:

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?


4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?


5. Wann soll gekauft werden?


6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?




Bitte die Fragen kopieren, ersten Beitrag editieren, einfügen und gewissenhaft ausfüllen!
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.472
@AdoK dein letzter Satz kommt mir bekannt vor ;) (siehe hier: Beispiel Post #2)

@D1visionByZer0 interessant wäre auch, warum du den 9700k gewählt hast.
Geht es dir wirklich um die letzten FPS beim Spielen?
Falls nicht, dann könntest einiges Sparen bzw. in andere Komponenten investieren wenn du auf einen AMD Ryzen 2700X setzen würdest.
Hier mal ein guter Vergleich der beiden Flagschiff CPUs was das Gaming angeht aus den beiden Lagern:
9900k vs 2700x
Achtung!! 9900k, also sogar besser als dein gewählter 9700k.

Meine Meinung zu AMD vs Intel:
Die Empfehlung geht aktuell meistens zu AMD, weil Intel seine Produktion, Verfügbarkeit und Preise nicht auf die Reihe bekommt. Das heißt aber nicht, dass gar keine Intel Prozessoren empfohlen werden. Es muss aber stimmig sein, damit man am meisten für sein Geld bekommt. Bei neu aufgestellten Gaming Rechnern sollte in meinen Augen prozentual gesehen am meisten für GraKa und Monitor ausgegeben werden.

Folgende Gründe sprechen meiner Meinung nach aktuell für AMD und gegen Intel CPUs:

  1. Aufrüstbarkeit: AMD unterstützt bis 2020 den AM4 Sockel. Das heißt auf jeden Fall mit Zen 2 in 2019 und wohl auch "Zen 3" bzw. "Zen 2+" in 2020 werden neue CPUs auf demselben Sockel (Mainboard) kompatibel sein.
  2. Verfügbarkeit: AMDs CPUs und Mainboards sind sehr gut verfügbar
  3. Preise/Leistung: Muss man wohl nichts zu sagen oder? Besser Verhältnisse gibt es aktuell nicht.
  4. Kühler: der Standard Boxed Kühler vom Ryzen 7 ist schon super. Der reicht vollkommen.
  5. (Wiederverkaufswert der Mainboards: Sehe ich persönlich höher als bei Intel, weil der Sockel halt noch neue CPUs erhält und durch ein einfaches BIOS Update diese darauf installiert werden können.)
Eine Empfehlung zu Intel gebe ich nur, wenn wirklich ein hoher Takt für den Anwendungsfall gefordert wird vom TE oder wenn es auf die letzten FPS kommt oder irgendwelche Programme vom TE benutzt werden, auf denen Intel Prozessoren besser unterstützt sind. Ansonsten wenn der TE irgendwelche fast schon allergischen Vorbehalte gegen AMD hat.
 

D1visionByZer0

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
48
Vielen Dank für eure vielen Vorschläge.:)
Werde wegen der SSD und der CPU Kühlung noch einmal schauen.
 

frizzmaster

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.178
Kühler: der Standard Boxed Kühler vom Ryzen 7 ist schon super. Der reicht vollkommen.
Ah, da wäre ich vorsichtig: der Boxed Lüfter reicht vielleicht für die 65 Watt TDP Versionen, aber der 2600X mit 95 Watt TDP oder gar der 2700X mit 105 Watt TDP - da ist das Ding schon ordentlich an seiner Leistungsgrenze.

Ich habe erst neulich zwei Systeme mit einem 2700X zusammengebaut und beide Besitzer wollten keinen alternativen CPU-Kühler, da man ja im Volksmund sagt, dass die mitgelieferten Kühler so gut seien. Betreiben kann man die CPU damit; sie sind aber schweinelaut, zumindest beim 2700X. Als Wärmeleitpaste wurde die Alpenfön Permafrost genommen und Gehäuse waren jeweils beide ein Sharkoon TG5. An mangelnder Belüftung hat's jedenfalls nicht gelegen. Energieprofil war Ryzen Balanced.

Habe beiden jeweils den Brocken 3 montiert (mehr als 50€ wollten sie nicht ausgeben) und nun sind sie glücklich. Fazit: Boxed Lüfter gehen bei 65 Watt TDP CPUs. Bei allem darüber wird's den meisten wohl zu laut.

(Edit: das CPU-Lüfterprofil im UEFI war u.A. auch auf Silent gestellt. Manuelles Einstellen der Lüfterkurve habe ich mir letztlich dann gespart.)
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.472
@frizzmaster wenn ich das richtig im Kopf habe, dann hat der Ryzen 7 (2700 und 2700X) einen anderen Kühler als der Ryzen 5 (2600 und 2600X). Ich rede ausschließlich vom Ryzen 7 und auch nur von der Kühlleistung nicht von der Lautstärke. Dabei geht es mir darum, dass der Boxed Kühler besser als ein extra 20€ Kühler und auch besser als ein Intel Boxed Kühler ist. Klar ist ein Mugen 5 beispielsweise besser und leiser, aber dafür das der halt dabei ist reicht der zum zocken.
 

D1visionByZer0

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
48
Was haltet ihr denn von der Corsair Hydro Series H100i Pro bzw. einer H150i Pro ?
Oder doch lieber ein Be Quiet Dark Rock Pro 4 ?
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.238
Nunja, die Fragen in/ aus Beitrag #9 sind von dir weder in den Eröffnungsbeitrag kopiert noch beantwortet worden. Wir wissen also nach wie vor und immer noch nicht wofür der PC und seine Komponenten gebraucht werden, etc..

Und ich sags mal ganz provokant, für 17und4, paar Facebookgames, bissel Office und Internet total überdimensioniert. Für aktuelle Games in 4K und hohen Qulitätseinstellungen ist er unterdimensioniert

Du möchtest beraten werden, also solltest du uns auch so viel Infos wie möglich geben. Wie sagt man doch so schön im Volksmund: es ist geben und nehmen ... ;)
 

D1visionByZer0

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
48
1. Was ist der Verwendungszweck?
- Gaming
- Schule

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
- alle möglichen Spiele (Von Strategie bis Shooter)
- Immer maximale Einstellungen
- FPS, so viele wie geht, sollte preislich aber im Ramen bleiben

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
-Windows, Word, Exel, Powerpoint und Gaming

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
- Overclocking

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?


- ein Monitor
-144 Herz
-später evtl. auch 4K (zurzeit Full HD)

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
- Kein alter Pc vorhanden.

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
- Bis 2000€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
- 3-5 Jahren (upgraden)
- geplant für 6 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?
- innerhalb der nächsten Woche

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
- selbst zusammen bauen

Vielen Dank für eure Hilfe :)
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.238
Wenn es unbedingt eine M.2 SSD sein soll, nimm die SATA-Variante und spar dir das Geld für die PCIe-Variante und investiere es woanders. Die enorme Geschwindigkeit der PCIe-Variante bemerkt man nur wenn man sehr oft, sehr regelmäßig, sehr große Dateien zu lesen/ schreiben/ kopieren hat. Ansonsten verpufft nämlich die Geschwindigkeit im Nichts und rechtfertigt auch nicht den Aufpreis.
Ob man 3200MHz CL14 RAM bei einem Intel-System braucht, auch da streiten die Gelehrten. Bei einem AMD-basierendem System sollte man solch schnellen RAM nehmen, ja.
Ansonsten würde ich auch auf ein AMD setzen wollen und das gesparte Geld zum Intel woanders investieren, wie z.B. ist ein 2700X https://geizhals.de/amd-ryzen-7-2700x-yd270xbgafbox-a1804456.html immer noch günstiger als ein i7-9700K https://geizhals.de/intel-core-i7-9700k-bx80684i79700k-a1870100.html die 110€ Unterschied würde ich mitnehmen wollen.

Aber all das ist letztendlich deine Entscheidung.
 

D1visionByZer0

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
48
Hi,
habe folgendes Problem.
Das MSI Z390 Board ist leider ausverkauft und wird auch nicht rechtzeitig wieder kommen.
Hättet ihr Alternativen für dieses Mainboard ?
Vielen Dank für eure Hilfe :)
 

dettweilertj

Ensign
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
249
Top