Meinungen zur PC-Konfiguration

IceCry

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
8
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :daumen:]


1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming und Home-Office

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Gamebeispiele: Total War, COD, Battlefield, LoL,... .Mindestens 1080p, max. WQHD. Hohe-Ultra-Auflösung. Natürlich überall mind. 60FPS.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

-

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Kein OC, aber leise ist willkommen.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

2 Monitore, wovon der Hauptmonitor mit 144hz und Freesync daherkommt und der andere als zweitbildschirm für TS etc genutzt wird.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
etwa 1000-1300€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
5 Jahren (?)

5. Wann soll gekauft werden?
möglichst bald.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Je nach Preis, aber bin auch bereit selbst zusammenzubauen.


Hier einmal meine bisherige Zusammenstellung:

CPU: AMD Ryzen 7 3700X [333€]
GPU: Sapphire Pulse Radeon RX5700XT [437€]
MB : MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI [195€]
RAM: G.Skill RipJaws DDR4-3200 2x8GB [77€]
CKÜ: be quiet! Dark Rock 4 [58€]
NT : be quiet! Pure Power 11 500W [60€]
SSD: Crucial MX500 500GB [65€]
TOW: Corsair Carbide Series 275R [73€]

= 1.298€
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
39.922
von ULTR4!-settings kannst du dich sehr oft verabschieden.

MB eher ein Gigabyte X570 Aorus Elite (oder, günstiger, MSI B450 Tomahawk Max), RAM den Crucial Ballistix Sport LT 3000 CL15-16-16/3200 CL16-18-18 (gerne 32GB), graka eher die PowerColor Red Devil, CPU-kühler den Scythe Fuma 2 mal anschauen.
 

IceCry

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
8
@Deathangel008 würde beim MB schon bei einem 570er bleiben wegen der sehr guten Kompatibilität zu den Ryzen 3000er. Kannst du begründen, warum eher diese Graka als die andere? und sind 32 Gb wirklich sinnvoll?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
39.922
@IceCry:
die Red Devil ist leiser. mMn sind 32GB RAM sinnvoll, vor allem wenn die kiste 5 jahre halten soll. 16GB sind aktuell in den meisten fällen noch ausreichend, aber nicht mehr üppig.

das B450 Tomahawk Max ist genauso kompatibel zu Zen2 wie die X570-bretter. wobei ich persönlich auch eher zu letzterem greifen würde, aber halt zum Aorus Elite.
 

IceCry

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
8
@Deathangel008:
okay, bei der Graka hast du mich überzeugt! :D

Nur den Einwand von dem Aorus Elite kann ich noch nicht ganz nachvollziehen. Wo genau ist dort der Vorteil/die Verbesserung gegenüber dem was anfangs bei mir steht?

Trotzdem schonmal vielen dank!
 

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.792
Wo genau ist dort der Vorteil/die Verbesserung gegenüber dem was anfangs bei mir steht?
Hier:

Das MPG Gaming Edge ist einfach kein gutes Board fürs Geld.

Das Tomahawk Max kann ich sehr empfehlen, wenn du eh kein OC vorhast. Letztens mit einem Ryzen 3600 verbaut und es lief sofort ohne Probleme.

Wozu möchtest du überhaupt ein 100€ teureres Board?

Übrigens ist der Dark Rock 4 aufrgund seiner eher schlechten RAM-Kompatibilität auch nicht unbedingt zu empfehlen. Entweder direkt den Dark Rock Pro 4 oder einen Scythe Fuma 2 und etwas Geld sparen.
 

IceCry

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
8
ASRock X570 Steel Legend AMD X570 - was haltet ihr davon?

Und ich verharre so bei den X570er, weil ich nun schon sehr häufig gelesen habe, dass die B450 zwar noch genügen, aber eben alles andere als Zukunftsfähig sein sollen. Dann möchte ich in ein paar Jahren lieber nur die CPU/Graka austauschen und nicht auch noch ein neues Board mir anschaffen.
 

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.792
aber eben alles andere als Zukunftsfähig sein sollen
Naja und deshalb lässt du dich ja auch beraten. Das Tomahawk max kommt locker auch mit der Stromversorgung eines Ryzen 4000 klar. Wie es mit dem BIOS aussieht kann dir keiner sagen, aber eben bei den x570 Boards auch nicht. Zusätzlich hast du bei den X570 Boards Lüfter deren Haltbar- und Reparierbarkeit sehr fragwürdig ist.

Wer nicht übertaktet ist mit einem 100€ mehr als gut aufgehoben. Das Geld ist viel besser in der Grafikkarte, cpu Kühlung oder mehr SSD aufgehoben.
 

IceCry

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
8
Okay, was haltet ihr dann von dieser Aufstellung?

CPU: AMD Ryzen 7 3700X [333€]
GPU: PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil [466€]
MB : MSI B450 TOMAHAWK MAX [99€]
RAM: G.Skill RipJaws DDR4-3200 2x8GB [77€]
CKÜ: be quiet! Dark Rock PRO 4 [68€]
NT : be quiet! Pure Power 11 500W [60€]
SSD: Crucial MX500 500GB [65€]
TOW: Corsair Carbide Series 275R [73€]

= 1.244€
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
17.945

Lixaya

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
42
@IceCry:
das B450 Tomahawk Max ist genauso kompatibel zu Zen2 wie die X570-bretter. wobei ich persönlich auch eher zu letzterem greifen würde, aber halt zum Aorus Elite.
Hey, ich stehe auch kurz vor einem Upgrade und stolpere über diese Empfehlung und finde den Grund nicht dafür, den du glaube ich nicht ausgeführt hast (oder ich habe es überlesen). Wieso ziehst du ein doppelt so teures Mainboard dem B450 Tomahawk Max vor? Der TE will nicht übertakten usw, ich ggf. schon (mein Forenthread kommt in ein paar Wochen).
Warum also das Aorus Elite? Was sind die Vorteile, die den 100%igen Aufschlag gerechtfertigen?
 

IceCry

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
8
@Lixaya

Ich für meinen Teil kann dir sagen, dass ich mich jetzt für das Tomahawk MAX entschieden habe. Nach einigen Tests und Videos reicht dieses vollkommen aus, sogar ohne BIOS-Update direkt einsatzfähig bei den Ryzen 3000er. Wenn du aber ggf. Übertakten möchtest, würde ich Spannungstechnisch glaube ich vom Tomahawk abraten.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
39.922
@Lixaya:
primär wegen PCIe4.0 und auch fürs "gefühl".

CPU-OC bringt bei Zen2 praktisch nichts außer ner miesen effizienz. wenn du mehr leistung rausholen willst solltest du dich mit RAM-OC beschäftigen.

@IceCry: ich hoffe du hast dich auch für den Ballistix entschieden?
 

IceCry

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
8
@Deathangel008 da bin ich mir noch unsicher, was genau soll da der unterschied sein?

Und: Was wird von dem mitgelieferten CPU Kühler bei dem 3700X gehalten? (Wraith Prism Kühler)
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
39.922
@IceCry:
der Ballistix 3000 CL15/3200 CL16 hat bessere speicherchips und ist im falle des 3000 CL15 auch etwas günstiger. und dank der niedrigeren timings ist der unterm strich auch nicht langsamer als der von dir gewählte RipJaws V.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
17.945

IceCry

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
8
@JollyRoger2408:

Ja das habe ich auch schon gelesen, aber bin mir trotzdem unschlüssig, ob dieser zu meinem System passt. Würde immer gerne neben solchen Testberichten/reviews meinungen von Nutzern hören zb. Oder einfach Meinungen von Leuten die in derselben Niesche unterwegs sind. Also seid ihr mehr als Eingeladen diese auch hier niederzuschreiben ;)
 
Top