Merkwürdige Netzlaufwerke (nicht von mir erstellt)

marcel_goa

Cadet 1st Year
Registriert
März 2021
Beiträge
11
Also der Title sagt schon alles. Ich habe diese Netzlaufwerke nicht erstellt und bin auch nur aus Zufall darauf gestoßen und habe mich gewundert, das sowas auftaucht. Da ich die gesammt Nertwerkerkennung ausgeschaltet habe..
 

Anhänge

  • stranger netlaufwerke.png
    stranger netlaufwerke.png
    127,5 KB · Aufrufe: 656
kennst du die Ordnernamen?
ist da ein Mac / Linux Rechner im Netz?
wer ist sonst noch mit dir im lokalennetzwerk?
Welchen Router nutzt du?
 
Das sind keine Netzlaufwerke, sondern einfach nur Shares, welche erstellt wurden. Netzlaufwerke sind quasi Verweise auf Freigaben mit einem Buchstaben.

Geh einfach mal in die Computerverwaltung und dann unter Freigaben. Dort siehst du die ganzen Pfade, wo die Freigaben liegen. Du bekommt dort auch die Infos, wer so auf die Freigaben sowie NTFS zugreifen darf. Das grenzt es ggf schon ein, je nachdem was sich dahinter verbirgt.
 
Ja aber ist das nicht irgendwie merkwürdig ? Ich habe nie irgenwelche Programme, Pfade, Apps oder ähnliches benutzt. Auf jeden fall nicht bewusst. Aber kann das von einer mir nicht bekannten Remote verbindung kommen ?
Ergänzung ()

Das vestehe ich auch beim besten Willen nicht.
 

Anhänge

  • was ist daaas.png
    was ist daaas.png
    371,6 KB · Aufrufe: 414
Das da im Bild ist voellig normal. Das sind einfach die Standardbenutzer die bei jeder Windowsinstallation angelegt sind. Der hier interessierende Teil waehre ein Stueck hoeher zu finden.

1622500110527.png
 
ja dann schau mal bitte, ich bin da echt Ahnungslos.
 

Anhänge

  • freigaben.png
    freigaben.png
    230,9 KB · Aufrufe: 417
SpatialStore ist glaub ich von der Windows 10 Mixed Reality
soundresearch gibt es wohl bei irgendwelcher Realtek-Sound-Software
sysreset\cloudimage kommt wohl davon das Du den PC schon mal zurueck gesetzt hast?
Onedrivtemp ist halt was von OneDrive
C:\ wirst Du wohl vermutlich mal selbst frei gegeben haben.

Ob da diese Freigaben erzeugt werden kann ich Dir nicht sagen. Hab auf der Kiste hier nix von dem Genannten installiert. So siehts aus bei mir mit drei Datentraegern.

1622501421568.png


Du kannst ja mal bei den Eintraegen die nicht so der Standard sind die Freigabe beenden.
Geht dort mit Rechtsklick "Freigabe Beenden".

Oder setz Deine Kiste einfach mal neu (kein Reset mit Erhalt der Benutzerdaten) auf.
Vielleicht erledigt sich dadurch auch das Problem in Deinem anderen Thread wo ja keine Rueckmeldung mehr kam.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AB´solut SiD und marcel_goa
Ich hab alles Freigaben beendet, und naja auch nach dem neu aufsetzen kam der Kram wieder. Naja what ever ich hoffe mal das da nichts krummes dran ist und alles irgwelche win Dienste sind oder sowas.. Danke Leute .
 
Hi...

Du bist nicht zufällig bei i-welchen Portalen angemeldet und hast dort i-was zum öffentlichen Zugriff oder so freigegeben?
Erinnert mich ein bißchen an Share-Freigaben z. B. von Plex, wenn man seine Medienverzeichnisse in seinem Plex-Account für den externen Zugriff über den Plex-Server freigibt.

Und ein völlig jungfräulich (mit im Setup-Dialog gelöschten alten Partitionen!) neu installiertes Windows, noch ohne jegliche separat aktualisierten Gerätetreiber, sollte keinesfalls solchen "Kram" wieder aufweisen - sonst läuft da was schief.​
marcel_goa schrieb:
[...] alles irgwelche win Dienste sind oder sowas..
Außer das mit Windows mitgelieferte OneDrive eher nicht.
Hast Du vllt. mal was mit VR/AR oder so ausprobiert? Da deutet evtl. Spatial Store (Holograpgic Devices) bzw. Spatial Mapping (Mixed Reality) i-wie drauf hin - wohl als (Business)App vom Microsoft Store.​
Und SoundResearch sowie CloudImage könnten durchaus auch damit zusammen hängen...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: BFF
Also ich habe bewusst nichts freigegeben . Und auch keine anmeldungen bei irgenwelchen Portalen gemacht um Daten zu Teilen oder freizugeben. Und auch nach einer neuinstalation sind diese Fragmente vorhanden ...
 
marcel_goa schrieb:
Und auch nach einer neuinstalation sind diese Fragmente vorhanden ...
Wie wurde die Neu-Installation mit welchem aus welcher Quelle stammenden Medium ausgeführt?
Um was für einen Rechner handelt es sich - evtl. ein fertig konfektionierter "Komplett-PC" von z. B. Dell, HP, Lenovo oder so?

Bei einer manuellen Neu-Installation mit einem sauberen mittels MicrosoftCreationTool erstellten W10-Setup-Medium, mit dem im Setup-Dialog, wie bereits zuvor beschrieben, alle bereits vorhandenen Partitionen auf dem Ziellaufwerk gelöscht und dann die Neu-Partitionierung dem Setup-Prozess überlassen wird, passiert sowas auf einem vom Internet getrennten Rechner bestimmt nicht - ist mir jedenfalls in IT-betreuender Tätigkeit bei (mind.) hundert Installationen auf verschiedensten Rechnern noch nicht vorgekommen! 🤷‍♂️​
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sin_VII
1000% hast du deine Kiste nicht richtig neuinstalliert.

Ansonsten würde es ja die Ordner gar nicht geben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Looniversity und Sin_VII
cloudimage kommt von Windows Refresh -> https://www.winhelponline.com/blog/sysreset-folder-can-delete-c-drive/
C$, IPC$ und Admin$ sind Standard
bleibt nur Freigabe von "C:\" - die machst weg und erledigt
Rest wurde erklärt.

Da Cloudimage von "Systemrefresh" kommt, wurde nicht neu installiert.
-> Zur Sicherheit Media Creation Tool -> neu machen -> dann gibts die garantiert nicht mehr
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Looniversity
Okay dann müsste ich nochmal alles komplett formatiern,
Und ist diese dies Abbildunung mit dem Remote , dahinter bedeutet nur ein Rest vom alten system ?
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    159,7 KB · Aufrufe: 186
Zuletzt bearbeitet:
marcel_goa schrieb:
Und ist diese dies Abbildunung mit dem Remote , dahinter bedeutet nur ein Rest vom alten system ?
Nein, IPC$ (Inter Process Communication) ist eine vom System standardmäßig vorgegebene Freigabe, die auch für die lokale Prozesskommunikation genutzt wird. Ist IPC$ nicht mehr vorhanden (deaktiviert), können unerwartete Fehler produziert werden.
Die M$-Dokumentation sagt dazu:​
https://docs.microsoft.com/de-de/troubleshoot/windows-server/networking/remove-administrative-shares schrieb:
  • IPC$: Es ist eine Ressource, die die named pipes teilt, die Sie für die Kommunikation zwischen Programmen haben müssen. Diese Ressource kann nicht gelöscht werden.
Gibt's schon seit Ewigkeiten genauso bei allen anderen Win-Systemen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pcblizzard
Zurück
Oben