News Metal Gear Rising Revengeance: Kopierschutz setzt Mac-Version außer Gefecht

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.495
#2
Gibt es denn keine ordentlichen "Cracks" für die armen Äpfel? :evillol:

DRM ist einfach das beste was der Gamerschaft geschenkt wurde...nicht.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
223
#4
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.363
#6
Es sollte ein (EU-weites) Gesetz in die Wege geleitet werden, dass den (Spiele-)Hersteller (bzw. Rechtsnachfolger) verpflichtet, dafür sorge zu tragen, dass das Produkt weiterhin nutzbar ist, wenn der DRM-Anbieter seine Dienste einstellt / das Produkt nicht mehr aktivieren kann oder die verwendete Kopierschutztechnologie nicht mehr kompatibel ist. Andernfalls ist der Hersteller (bzw. Rechtsnachfolger) verpflichtet, dem Kunden den Kaufpreis zu erstatten (eine Art "Entsorgungsnachweis" ist erforderlich, um Schindluder zu verhindern, die Seriennummer muss gesperrt werden) zzgl. den halben Kaufpreis als Aufwandsentschädigung für den Kunden.
 

SimSon

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
537
#7
Ach was waren das früher für schöne Zeiten. Einfach die CD einlegen, installieren und mit der CD im Laufwerk zocken. Mods konnte man auch nach belieben nutzen. Dann gab es bei erfolgreichen Games nach einiger Zeit ein vollwertiges Add-On. Heute ist man leider vom Publisher abhängig und wenn der kein Bock mehr drauf hat, werden einfach die Server abgestellt. Ich hoffe es kommt bald mal ein Umdenken bei den Kunden und diese ganzen gierigen Publisher gehen Pleite oder lernen aus ihrem Verhalten.
 

Decorus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
429
#9
Ich glaube nicht, dass sich da noch viel tun wird.
Wenn ich das Depot richtig lese, ist das ein 32bit Spiel:
https://steamdb.info/depot/235462/
Und 32bit Support fliegt mit der Version nach High Sierra raus.
Wir werden also noch hunderte (tausende?) Spiele sehen die demnächst nicht mehr laufen.
Vor dem Hintergrund würde ich nicht mehr mit einem Update rechnen, nur damit das Spiel dann in nem Jahr eh für immer unbenutzbar wird.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.072
#11
Dieses Jahr fliegt der 32bit Support raus und nächstes Jahr (oder so) der OpenGL Support. Dann gibt's nur noch 4 Optionen:
1. Uralt macOS Version benutzen
2. Hoffen, dass irgendwer die Spiele auf die Metal API portiert
3. Hoffen, dass die zukünftige Wine Version einen DirectX/OpenGL -> Metal Wrapper mitbringt und das Spiel ordentlich unter Wine läuft
4. Nicht unter macOS spielen

Gerade Spiele, die mindestens 2-3 Jahre alt sind, werden sicherlich kein Update mehr erhalten. Der Umstieg von OpenGL auf Metal ist zwar möglich, aber ich bezweifle, dass irgendein Entwickler/Publisher noch mal tausende Euro in das Spiel stecken will für die 0,1% der Spieler, die einen Mac nutzen.

Ich spiele zwar sehr wenig, aber bisher reicht mir macOS und das Angebot dafür aus. Aber nun erst mal abwarten. Vielleicht gibt's ja doch noch eine einfache Lösung, die für viele Spiele funktioniert.
 

EchoeZ

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.800
#12
Aus diesen (u.Ä.) Gründen kaufe ich nurnoch Spiele, wenn irgendjemand 'nen Keks dazu reicht. Ansonsten bleibe ich bei meinen alten Titeln, wo sowas erst garnicht nötig ist...
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
3.203
#13
Warum kauft man sich zum Zocken auch einen Mac... :freak:
 

M80331

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
697
#14
Tut man nicht, den hat man sich aus anderen Gründen gekauft.
Irgendwann kamen dann Spiele dafür raus, es hieß es läuft, da haben sich die Leute mit Mac gefreut, juhu, kriegen wir auch was, und es lief jahrelang und die Welt war i.O., und dann plötzlich läuft es nicht mehr.

Verwunderlicher ist eher das diese "always on" Fraktion 1,5 Jahre des "funzt nicht mehr" brauchte um auf die Idee zu kommen dass der Kopierschutz nicht mehr geht weil die Server abgeschaltet sind.
 
Zuletzt bearbeitet: (zitat entfernt)

Biedermeyer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
492
#17
Dieses Szenario wird schon seit Jahren angesprochen (betrifft nicht nur Spiele), interessiert die Industrie aber nicht die Bohne. Die Kohle wurde ja schon eingefahren...

Und natuerlich... alles "Einzelfaelle" ;)
 

cypeak

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
929
#18
diese "einzelfälle" treten dann irgendwann nach einer gewissen zeit auf - wenn die entsprechenden server abgeschaltet werden, wenn betriebsystembedingt inkompatibilitäten auftauchen (updates, treiber,etc.) und dann ist für den publisher und das gros der kunden der zug sowieso schon 2 stationen weitergefahren - der öffentliche druck bei den nicht supererfolgreichen titeln noch etwas nachzupatchen ist sogut wie nicht vorhanden...

das ist klar ein nachteil der drm praxis.
 

Busta Rhymes

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.488
#19
@Vindoriel
Es sollte ein (EU-weites) Gesetz in die Wege geleitet werden, dass den (Spiele-)Hersteller (bzw. Rechtsnachfolger) verpflichtet, dafür sorge zu tragen, dass das Produkt weiterhin nutzbar ist, wenn der DRM-Anbieter seine Dienste einstellt / das Produkt nicht mehr aktivieren kann oder die verwendete Kopierschutztechnologie nicht mehr kompatibel ist.
Die nicht vom Volk gewählte EU macht Politik GEGEN das Volk. Es ist wie mit allem was von der EU kommt und schlecht für die Menschen ist, es interessiert keinen! Es wird gnadenlos so umgesetzt wie die EU bzw. deren Geldgeber es wollen. Siehe letztes Beispiel, die Upload-Filter.
Irgendwann kommt eine Atemluft-Steuer, die 52% der Bevölkerung NICHT wollen (eine realistische % Zahl aufgrund vergangener Prozentangaben die ebenso unrealistisch waren aber so bei allen wichtigen Meldungen angegeben wurden) diese wird aber durch die EU natürlich in Kraft kommen. Weil es eine knappe Mehrheit bei der Abstimmung gab. Dann protestieren 15 Leute 3 Tage lang und das gleiche Spiel fängt von vorne an :lol:
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.495
#20
Top