News Micro-ATX und Mini-ITX: Kompakte Einsteiger-Mainboards mit A520 von ASRock

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.345

ProGunShooter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
912
Sieht doch schonmal gar nicht schlecht aus.

Aber haben die tatsächlich beim ITX Board die Biosbatterie lose und per Kabel verbunden. Kennt man nur von Laptops und das finde ich ehrlich gesagt nicht so geil.
 

Cronos83

Captain
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
3.192
Oh wow.... Mini ITX mit dem "kleinsten" Chipsatz.
Na das find ich Mal gut, vielleicht geht ITX ja doch langsam günstiger... und sogar WiFi mit an Board...

Jetzt muss nur noch der Preis passen, dann gehen endlich auch Budget Systeme (abgesehen von der PSU, da würde ich trotzdem zu nem Corsair SF greifen).
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
10.181
@ProGunShooter ist bei vielen Mini-ITX, Barebone (NUC) und Embedded Designs so, technisch eine gängige Lösung und völlig unbedenklich. Ich bekomme eher Kopfschmerzen, wenn die Batterie direkt auf dem Mainboard sitzt, auch wenn die heute (eigentlich) nicht mehr auslaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ProGunShooter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
912
@ghecko War mir so nicht bewusst, bisher waren bei allen meinen ITX Boards (u.a Z97I-Plus) die Batterien direkt auf dem Board.
 

Ozmog

Commodore
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.254

peru3232

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
460
außerdem frag ich mich, wie da die Preise zustande kommen... mein letztes ITX Brett war ein FM2A85X-ITX -> super Ausstattung mit allem was man irgendwie draufbringen konnte (u.a. mit 8xSATA) trotz alledem billiger als dieses Lowcost-Ding mit Minimalstausstattung?
hmmmm am teuren Chipsatz oder pcie4 kanns ja nun nicht mehr liegen
 

HITCHER_I

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.417
A520M-HDVP hat einen seriellen Ausgang, Pin-Header für Parallel-Port (Drucker), und PCI, Display-Port, nur der Sound-Chip hat keine 2 unabhängigen Ausgabe-Kanäle wie der ALC-892, zB. für Skype. Aber trotzdem, das schaut als Untersatz für eine APU im Unternehmensumfeld sehr brauchbar aus, was bräuchte man noch mehr?
 

cynical

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
53
ASRock A520M-ITX/ac wäre ja ganz nett für eine kleine Spielekiste. Aber ausgerechnet das besser ausgestattete Board hat wiederum nur den ALC887 Chip? Warum?
 

Müslimann

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.447
Wenn das ITX Board jetzt noch eher bei 70-80€ angesiedelt wäre, wärs wirklich interessant.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.579
Ich seh schon die Probleme mit den ungekühlten VRMs im Forum aufkommen.

A520.jpg
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.059
@POINTman-10: PCIe 4.0 für den Einsteiger-Office-Chipsatz ist ein Fehler im Artikel, das sollte korrigiert werden.

Schön, dass jetzt auch in der Einsteigerklasse 3x DisplayPort dabei ist. Die Schnittstelle setzt sich wirklich durch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritzler

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.446
Relevante Ausstattung fehlt trotzdem nicht.
Das hätt man schreiben können wenns durchgängig Displayport gegeben hätte.
Aber als Trost gibts ja eine Version mit 3 Digitaleln Displayanschlüssen.
DVI+HDMI+DP. das ist schonmal nicht schlecht.

Aber warum man nicht einfach mal 2xDP auf son Officeboard klebt ist mir eher unverständlich.
 

immortuos

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.069

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.059
Aber warum man nicht einfach mal 2xDP auf son Officeboard klebt ist mir eher unverständlich.
Da bin ich zwar bei dir, aber wir hatten hier neulich eine sehr "längliche" Diskussion darüber, wo es doch noch einige VGA-Fans gab. Ich weiß nicht, ob wir die wieder aufrollen möchten.
Als jemand seine "kompetente IT-Abteilung" für die Beschaffung von VGA-Beamern gelobt hat, habe ich zwar auch ein Fragezeichen dahinter gesetzt (unsere hat es durchaus hinbekommen, die Dinger abzuschaffen).
Aber wie gesagt, kann man bei dieser Frage schon mal die nächsten 5 Thread-Seiten nur dafür reservieren.
 
Top