News A520-Mainboards: Sieben Budget-Platinen von Gigabyte auch in ATX und ITX

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.345
Günstige Mainboards mit AMDs neuem Einsteiger-Chipsatz A520 legt Gigabyte direkt zum Start breit auf. Neben einer Mehrzahl von Modellen im Micro-ATX-Format finden sich unter den Neuankündigungen auch je ein größerer Vertreter in ATX sowie eine kleinere Ausführung in Mini-ITX, die sich über die gebotene Ausstattung abheben.

Zur News: A520-Mainboards: Sieben Budget-Platinen von Gigabyte auch in ATX und ITX
 

KCX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.556
Schöne Boards und für viele mehr als ausreichend. Bin ja noch am hin und her überlegen meinem kleinen Server einen Refresh zu verpassen. Leider fehlen mir zwei SATA 6Gb/s. Warte noch ein paar Tage bis die Preise von B550 fallen oder doch das Prime B450M-A 🤔
 

[n]ARC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
781
ITX, kein Thunderbold, kein USB-C Gen2, danke ich bin raus. Ich frage mich immer wieder warum die Hersteller das machen. Knallt dort doch einfach GbE10 drauf, USB-C only Gen2, Thunderbold... fertig ist das super Board was euch aus den Händen gerissen wird.
 

Inxession

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.303
Gibt auch leider noch keine Listung für das MiniITX.

Das in Verbindung mit einem 4650G könnte meinen 3200G ablösen.

Das MoBo muss in meinem Fall nicht mehr können als die APU vollumfänglich zu supporten, den RAM auf XMP zu betreiben und letztlich stabil sein.

Und da hab ich mit Gigabyte durchaus gute Erfahrungen gemacht.

Völlig zwiegespalten ob jetzt einen Renoir Pro, oder doch warten bis es einen offiziellen Desktop Release gibt.
 

Cruentatus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
338
Das ITX-Board ist ja mal toll geworden. 3 Display-Ausgänge ist super - Renoir drauf und fertig ist das kleine, leistungsstarke Arbeitstier und man kann schön seine alten Monitore dran hängen. W-Lan ist auch schon drauf.

PS: Wofür braucht man denn Thunderbolt? Am Laptop ok, als Anschluss für externe Graka oder Dockingstation... Aber am Desktop?

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

gaelic

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.164
Ich wüsste jetzt nicht, wozu ich Thundebold und USB-C unbedingt brauchen und deshalb solch ein Board dem Hersteller aus den Händen reißen sollte.
PS: Wofür braucht man denn Thunderbolt? Am Laptop ok, als Anschluss für externe Graka oder Dockingstation... Aber am Desktop?
Bei Thunderbolt kann ich es ja sowieso verstehen daß man bei (billigen) AMD Boards darauf verzichtet ... extra Chip notwendig, am Desktop ist der Nutzen eher gering.

Aber Mitte 2020 keinen einzigen USB-C Port zu verbauen, und nur dieser kann z.b. USB 3.2) ist schon sehr dreist.
 

ergibt Sinn

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
1.203
Budget und kein VGA Anschluss. Das widerspricht der, immer wieder zu lesenden, Auffassung das gerade in dem Bereich der VGA immens wichtig sein kann da gerade dort noch so viele Menschen einen Beamer mit eben diesem Anschluss in Benutzung haben.
 

gaelic

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.164
Das volle Potential von USB 3.2 gibt es nur mit USB-C ... das sind dann 20 GBit/s, wenn man es als USB-A verbaut gehen maximal 10 GBit/s ... ist jetzt vielleicht auch nicht immer so interessant.
Bei Power Delivery bin ich mir unsicher? Kann hier via A Buchse genausoviel geliefert werden wie mit einem C-Port?
 

Vincy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
264
@POINTman-10

In der Tabelle sind falsche Angaben.
PCIe 3.0 x4 hat keine 64 Gb/s sondern nur 32 Gb/s

nvmem2-1.png





Und mATX Format ist nicht immer 244 x 244mm, da gibt es auch noch 244 x 205mm.
 
Zuletzt bearbeitet:

aklaa

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
7.389
Endlich mal günstige Boards! Gigabyte A520M H die I/O Anschlüsse zu 99% perfekt alles was bei uns genutzt wird. Auch eine DUAL-Slot Graka verdeckt nicht die anderen Anschlüsse falls da keine APU genutzt wird.

Budget und kein VGA Anschluss. Das widerspricht der, immer wieder zu lesenden, Auffassung das gerade in dem Bereich der VGA immens wichtig sein kann da gerade dort noch so viele Menschen einen Beamer mit eben diesem Anschluss in Benutzung haben.
Ja? wir haben in den Büros min. HDMI und dieses "flimmern VGA" gilt heute (wir haben 2020) als schlechte Ausstattung. Wenn schon so ist Adapter DVI-VGA drauf und gut.
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.059
@POINTman-10: Danke für die gute Übersicht, die die Gemeinsamkeiten und Unterschiede sehr schön darstellt (Text, Bilder, Tabelle). Solche Artikel (wenn sie so vollständig sind wie dieser!) sind eine echte Hilfe bei der Einordnung, was da so von welchem Hersteller auf uns zukommt.

Gigabyte hat sich im Vergleich zur letzten Generation wirklich Mühe gegeben. Im Vergleich zu Asus z. B. mit DisplayPort, Mini-ITX und 3 digitalen Displays auch beim kleinsten Chipsatz. Die Kühlkörper der besseren Platinen sehen auch gut aus.
 

.Snoopy.

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
641
Budget und kein VGA Anschluss. Das widerspricht der, immer wieder zu lesenden, Auffassung das gerade in dem Bereich der VGA immens wichtig sein kann da gerade dort noch so viele Menschen einen Beamer mit eben diesem Anschluss in Benutzung haben.
War das Sarkasmus?

Wenn nein, ich bin froh das kein VGA Anschluss vorhanden ist, und dafür sonst einen anderen sinnvolleren Port wegnehmen würde.
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.059
Völlig zwiegespalten ob jetzt einen Renoir Pro, oder doch warten bis es einen offiziellen Desktop Release gibt.
199 € bei Alternate für den 4650G, und du hast im Gegensatz zu den non-Pro-APUs auch ECC-Support für ein NAS. Fand ich wirklich okay.

Die VGA-Diskussion hatten wir gerade erst. Viele wollen das nicht mehr (Adapter dran und fertig).
 
Zuletzt bearbeitet:

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.455
Budget und kein VGA Anschluss. Das widerspricht der, immer wieder zu lesenden, Auffassung das gerade in dem Bereich der VGA immens wichtig sein kann da gerade dort noch so viele Menschen einen Beamer mit eben diesem Anschluss in Benutzung haben.
Habe persönlich schon Ewigkeiten kein VGA mehr gebraucht und auch nirgendwo mehr gesehen. 2020 ist das absolute Nische, selbst im Budgetbereich und statt allen eine Nischenlösung zu verpassen, macht es mehr Sinn, wenn die paar VGA Nutzer sich einen Adapter holen.
 

coxon

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.822
Ganz schön häßlich die Bretter, vor allem die Position und Ausrichtung der SATA Ports ist extrem gruselig.
Zum Glück habe ich Gigabyte noch zu C2D Zeiten abgeschworen. Komme auf deren Design schon lange nicht mehr klar.

CPU OC soll auf 520 nicht gehen, aber wie schauts mit dem RAM?
 
Top