Test Microsoft Surface Pro im Test

Lord Horu$

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.076
Diese Kommentare :freak:

Zum Akku:
Die Laufzeit ist garnicht gering. Oh...ja im Vergleich zu Tablets schon, aber die haben auch keinen Core i5 im Inneren. Das Pro ist ein Hybridgerät. Es befindet sich zwischen zwei Welten. Man könnte jetzt sagen "Ja das Ding ist weder Fleisch noch Fisch!". Dagagen kann man nichts sagen, aber das Surface Pro muss man ein wenig anders sehen:

- Der Akkur ist für ein Tablet klein, aber für ein Notebook nicht und vor allem nicht bei der Größe und Hardware. Mein Laptop erreicht auch nicht mehr als 4 Stunden und auch nur dann, wenn WLAN aus ist, Helligkeit auf Minimum und nur Musik hören.
- Das Gewicht ist für ein Tablet hoch, für ein Notebook, ja sogar Ultrabook, ist das Pro ein Leichtgewicht. Gut, es hat keine Tastatur, aber hier stellt sich dann wieder die Frage: "Funktionalität oder Mobilität?".
- Lüfter: Das war zugegeben eine Überraschung für mich. Ich habe das Pro selber bereits ein bischen nutzen können und dort wurde der Lüfter nie wirklich so arg laut.
- Preislich bewegt sich da Pro auf halbwegs humanem Niveau. Alle Vergleichsgeräte, vor allem die mit Docks (wie die ASUS-Geräte) kosten gut 300 Euro mehr.
Für den ersten Versuch ist das Pro echt gut und sogar im Vergleich.

Es gibt wieder Einge, die das Acer hier nennen, dazu sage ich Folgendes:
Verarbeitung ist mieß. Spaltmaße schwanken von Gerät zu Gerät (von okay zu WTFSRSLY? <.< ). Laufzeit is höher (ca. 4 Stunden), aber die Lautstärke ebenfalls. Gerät ist schwerer, fühlt sich aber halbwegs wertig an aufgrund des Aluminiums. Die Tastatur ist ganz okay und sicher ein Pluspunkt. Jedoch sind 2 von 4 Geräten bei mir auf der Arbeit bereits kaputt. Ich traue Acer nicht mal mehr so weit, wie ich deren Geräte werfen kann. Markenschrott. Mehr nicht! Alleine die Tatsache, dass das w700 von Acer ist, ist für mich ein Ausschlusskriterium. Preis ist unschlagbar ja, aber seitdem ich damals zwei Tablets (A500 und A510) von denen gekauft hatte, weiss ich woher der Preis kommt. Das A510 hat 1 1/4 Jahre durchgehalten, das A500 ist einfach nur ein scheiß Tablet.
 
Zuletzt bearbeitet:

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
11.702
schöner Testbericht.
Ich würde mich freuen wenn CB einen ähnlich guten Test des Ideapad Helix bringt.
Das Helix ist leider etwas teuer um es auf gut Glück zu kaufen.
 

unique28

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.725
Das Konzept ist durchaus als sehr interessant zu betrachten. Auch das Design sieht ganz ansprechend aus. Jedoch werden die positiven Eindrücke schnell durch den schalen Geschmack der kurzen Akkulaufzeit sowie das hohe Gewicht zu nichte gemacht. Ganz zu schweigen durch den doch sehr hohen Verkaufspreis. So sehr ich auch MS bzw. dieser Geräteklasse wünsche, ich persönlich werde mir erst die nächste Generation genauer anschauen.
 

Wechhe

Commodore
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
5.043
Ich finde das Surface ideal, gerade weil es den Spagat zwischen vollwertigem Notebook mit Windows und Intel i5 und einem Tablet mit Touch und entsprechender Oberfläche bietet.

Naturgemäß bringt das auch einige Nachteile. Wer ein reines Tablet oder ein reines Notebook ohne Touch sucht, für den ist das Surface sicher nicht das Richtige. Ansonsten jedoch ist das Surface eine hervorrangende Wahl.

Ich finde, dass diese Punkte nicht genug im Test rübergekommen sind und die Testkriterien zu sehr nach Tablet-, und Notebook Maßstab bewertet wurden und dann die jeweiligen Nachteile im Vergleich zu sehr im Vordergrund stehen.

Und die Kritik einiger hier verstehe ich auch nicht. Es ist nunmal von der Hardware her wie ein Notebook, die in der Größe mit Touch nunmal nicht 400€ kosten. Also kommt mal von euren Wunschvorstellungen runter. Vergleichbare Produkte anderer Hersteller sind ähnlich teuer.
Wenn ihr das zu teuer findet, dann kauft euch ein Android Tablet.
 

DocWindows

Commodore
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.630
Ich wundere und ärgere mich immer noch darüber dass das Surface Pro selbst in Tests von Fachmagazinen immer noch mit iPad und Androidzeugs verglichen wird.

Das Surface Pro ist ein vollwertiger PC. Punkt!

Das müsste schon reichen um diese unsinnigen Vergleiche mit iPad und co., ja selbst mit dem Surface RT, von vornherein auszuschließen. Ansonsten verrennt man sich nur, wie es auch hier wieder gemacht wurde. Das ist einfach albern. Natürlich ist es verständlich dass man die Tabletfunktion vom Surface Pro mit anderen Tablets vergleichen will, aber das geht einfach nicht. Man könnte es höchstens mit den Atom-Tablets vergleichen.

Der grundlegende Fehler ist (glaube ich) der, dass man beim Surface von einem Tablet spricht mit dem auch herkömmliche Programme ausgeführt werden können. Es ist aber ganz offensichtlich ein vollwertiger Mobilrechner, den man auch als Tablet nutzen kann.
Und folglich verrennt man sich gleich nochmal indem man konstatiert, dass ein Casual-User mit iOS oder Androidgeräten besser bedient ist. Surprise, Surprise!

Merke: Surface RT vergleicht man mit iOS- und Androidgeräten. Surface Pro mit Ultrabooks, Notebooks und PCs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dolph_Lundgren

Captain
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
3.844
Ich musss Lord Horu$ da vollkommen Recht geben. Die Akkulaufzeit ist vollkommen in Ordnung! Das Gerät hat einen i5, 4 GB RAM, Intel HD, x86-Anwendungen laufen ohne Probleme usw. Von den Specs stampft es alle anderen Tablets in Grund und Boden. Auch geht der Preis in Ordnung! Mann muss einfach mal das Verhältnis betrachten.

Ich bin auf die Tablet-APUs von AMD gespannt, mit denen würde ich mir ein Win8-Tablet auch gerne zulegen.
 

Der Nachbar

Commodore
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.697
Zitat von Lord Horu$:
- Lüfter: Das war zugegeben eine Überraschung für mich. Ich habe das Pro selber bereits ein bischen nutzen können und dort wurde der Lüfter nie wirklich so arg laut.
Was war den früher mal? Man ist auch im Zug gefahren und beim Sitznachbar hat das Notebok gerauscht. Der Mann hat Grafikarbeiten oder seine Präsentation erledigt.
Überhaupt haben sich früher die Leute Notebooks nicht leisten können oder wollen, wenn sie denn nicht eines für die Arbeit benötigten. Eher war man über die kleinen Geräte erstaunt, statt sich über die Geräusche aufzuregen, was bei einem 2000€+ Produkt eher selten der Fall war.

Heute regen sich die Leute nicht mal über ständigen Klingelterror und die Kopfhörermusik auf. Ich finde die Debatte um laute Lüfter je nach Konzept für irrelevant, wenn die Hersteller nicht komplett falsch entwickeln. Beim Ipad hat man sich ja auch über Temperaturen beschwert und das Teil ist lüfterlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

CaptainCrazy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.151
Die Akkulaufzeit entspricht halt der Laufzeit, die man bei dieser Hardwarekonfiguration erwarten kann. Nicht mehr und nicht weniger. In meinen Augen aber kein berauschendes Konzept. Ich werde auch mindestens noch auf Temash bzw. die nächste Atom-Gerneration warten. Mal gucken, ob da was Interessantes für mich auf den Markt kommt.

Btw. : Habe tatsächlich letzte Woche zum ersten Mal ein Surface im Zug gesehen. Scheint also doch ein paar Abnehmer zu finden ;) .
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.014

O._.O

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.460
Ich wundere und ärgere mich immer noch darüber dass das Surface Pro selbst in Tests von Fachmagazinen immer noch mit iPad und Androidzeugs verglichen wird.

Das Surface Pro ist ein vollwertiger PC. Punkt!
Volle Zustimmung. Irgendwie reicht die Klassifikation als "Tablet" nicht mehr aus. Dies ist halt ein vollwertiger PC und kein Android, Win RT oder iOS Spielzeug.

Was mich an dem Test noch interessiert hätte, wäre ein direkter Vergleich zu einem Atom Win 8 (vollwertiges Win 8 ohne RT) Tablet. Schliesslich kosten die nur ein Drittel des Surface RT (und sie kommen trotzdem mit einer Office 2013 Lizenz) und können im Prinzip das Gleiche. Klar sind die Atoms langsamer, aber dank der vernünftigeren Auflösung für die Display-Diagonale sind sie auf dem Desktop vermutlich sogar deutlich besser zu bedienen und deren Akkus halten wohl ewig.

Dann ist im Text immer von einem Stylus die Rede. Ist das tatsächlich ein Stylus oder ein Digitizer? Das ist ein riesen Unterschied!

Und wenn es nur ein kapazitiver Stylus ist, kann man mit dem Surface z.B. einen aktiven Digitizer verwenden? Und kann man den auf dem Desktop dann nicht als Mauszeiger nutzen anstelle als Fingerersatz?

EDIT: @Computerbase

Wenn dies aus einem anderen Test stimmt, dann habt ihr leider einen ziemlichen Käse geschrieben:

Das Surface RT unterstützte bereits die Bedienung mit einem kapazitivem Stift. Das Surface Pro wird nun mit einem Digitizer ausgeliefert und unterstützt die Bedienung mit einem drucksensitiven Stylus, der zudem auch ohne direkte Berührung funktioniert.

Mit dem Stift können Anwender auf dem Touchscreen schreiben, zeichnen oder auch in Power-Point-Präsentationen, Adobe-PDF-Dateien oder Word-Dokumenten Markierungen erstellen. Der Surface-Stift kann außerdem wie eine Maus verwendet werden und bringt eine Taste mit, die beispielsweise schnellen Zugriff auf das Kontext-Menü bietet.
Quelle

Übrigens zeigt dieser andere Test auch schön, wie man so ein Tablet mit vollwertigem Win 8 testet. Man lässt z.B. einen Adobe Photoshop CS5 Bench durchlaufen - richtige, anspruchsvolle x86 Software - denn es ist ein vollwertiger PC und kein Spielzeug Tablet.
 
Zuletzt bearbeitet:

xStram

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.639
Ich finde das Konzept super. Und nach dem Test bin ich der Meinung, dass MS das doch gut hingebracht hat für den ersten Versuch. Atm gibt es noch ein paar Kritikpunkte, aber für die kann MS wenig. Die Prozessoren machen sicherlich weiter Fortschritte und dann kann es durchaus sein, dass man in 1-2 Jahren 2h Akkulaufzeit mehr, 100g Gewicht weniger und 2mm dünner hat und die Lüfter nicht mehr so störend sind. Dann werden die Vorteile noch deutlicher. Mir würde auch ein 11.1" Display gefallen, wenn man die Technik da noch leichter unterbringt.

Mir gefällt das Konzept sehr gut, es ist erstaunlich ausgereift und wird in 1 oder 2 Generationen die Kritik beseitigen können. Dann könnte ich endgültig auf einen PC/NB verzichten, daheim hat man ja nen Monitor.
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.014
Was mich an dem Test noch interessiert hätte, wäre ein direkter Vergleich zu einem Atom Win 8 (vollwertiges Win 8 ohne RT) Tablet. Schliesslich kosten die nur ein Drittel des Surface RT (und sie kommen trotzdem mit einer Office 2013 Lizenz) und können im Prinzip das Gleiche.
Vorsicht, das stimmt so nicht. Office gehört derzeit NICHT zum Lieferumfang bei Atom-Tablets. In Zukunft werden "kleine" Tablets eine Home&Student Version mitbringen, derzeit ist das aber NICHT der Fall.

@xStram: Nein, das 10,6" Display ist ein sehr guter Kompromiss. Ich kenne einiges an 10,1" und 11,1" Tablets, aber die einen sind zu klein, die anderen zu groß. Das Surface passt da wunderbar dazwischen rein...

mfg
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
Abgesehen davon... habt ihr (CB) mal die Skalierungsoptionen in Win 8 getestet? 125 und 150%.

Bei meinem Zenbook 13" mit 1080p war das standardmäßig aktiv und ich habs länger gar nicht bemerkt da die meisten Programmen wie Office / Chrome etc sich das gar nicht anmerken lassen. War positiv überrascht wie gut die Skalierung bei Windows 8 funzt...
ist beim surface pro dasselbe...ist auch standardmässig gesetzt. Ist auch ein "rat" von MS an die Hersteller entsprechend auflösender geräte.
 

Crowbar

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.961
Zu dick und schwer und Teuer Ladenhüter im Handel Preissenkung Vorprogrammiert für 400 € könnte man schon schwach werden g*

von der Leistung her Top :freak:
Zumal der Nachfolger angeblich bereits in den Startlöchern bereit steht...

Und tschüss.

Für mich würde ausschließlich ein lüfterloses Windows8-Tablet in Frage kommen.
So lange es diese Konstellation nicht gibt, bleibe ich bei herkömmlichen, leistungsschwächeren Tablets, auf denen Win8 nun einmal nicht lauffähig ist.
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
Toll. Zu spät, weil es nicht auf Hardware setzt, die es noch gar nicht zu kaufen gibt. Du bist ja ein ganz schlauer...

mfg
das gerät kommt etwa ein dreivierteljahr-jahr nach Vorstellung (dass ist schon ne ganz schöne Hausnummer im it markt)
die nächste prozessorgenartion (haswell, das amd gerümpel usw.) steht vor der tür und damit auch entsprechende konkurenten und u.U. auch der eigene nachfolger
-> das gerät ist zu spät dran

@crowbar
einige Atom tablets haben meines wissens keinen lüfter ;)
 

O._.O

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.460
Für mich würde ausschließlich ein lüfterloses Windows8-Tablet in Frage kommen.
So lange es diese Konstellation nicht gibt, bleibe ich bei herkömmlichen, leistungsschwächeren Tablets, auf denen Win8 nun einmal nicht lauffähig ist.
Es gibt doch lüfterlose Tablets mit vollwertigem Win 8. Die kosten sogar nur 330-400 Euro, haben zwar keinen i5 oder Digitizer, sind aber immer noch deutlich leistungsfähiger als diese nicht Win 8 Spielzeug Tablets.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael-San

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
64
Ich muss ja zugeben, dass ich anfänglich vom Konzept der Surface ziemlich überzeugt war, zumal ich die Idee von Windows 8 gut fand und finde. Natürlich wirkt die Einbindung der neuen Oberfläche erst einmal wie Flickschusterei, aber daran kann man sich gewöhnen, denn grundsätzlich mag ich die Implementierung. Leider ist da mehr als die Idee dran.

Windows 8 - und das ist es ja, worum die ganze Surface gestrickt ist - leidet unter gravierenden Mängeln. Damit meine ich nicht etwa das fehlende Startmenü oder dergleichen! Ich meine die einfache Tatsache, dass keine Sau für Windows 8 Apps entwickelt. Und selbst, wenn es eine App gibt, ist sie meist schwächer, als das zugehörige Desktop Programm. Dazu würden mir gut 8-10 Fälle einfallen, inklusive dem Internet Explorer und Microsoft Office. Dann ist da die miese Touch Implementierung, die auf mich wirkt wie der schlecht abgekupferte Abklatsch von den Touch Fähigkeiten eines Android oder iOS. Da kann auch das gute Touch Display der Surface nichts dran ändern... Ich etwa habe mir den S2340T von Dell gekauft, der wirklich eine geile Sensorik mit bringt. Die Ironie ist, dass ich trotzdem fast ausschließlich Tastatur und Maus benutze. Edit #1:Warum? Mit der Maus kann ich präziser Auswählen. Das Scrollen per Touch ist auf einem 24 Zoll Monitor doch etwas mühselig, zumal es sich manchmal mit den Touch Gesten von Windows beißt, die übrigens so unverlässlich funktionieren, dass man sich immer wieder dabei ertappt, Apps mit Alt & F4 oder per Maus schließt. Und eine Maus an der Surface würde doch das ganze Konzept ad Absurdum führen! Edit #2:Ich schreibe sehr viel mit Mobilgeräten und bin doch einigermaßen erschrocken über die miese Überprüfung der Rechtschreibung. Erst einmal bedient sie sich recht hakelig. Dann ist es nicht möglich, mal eben die Sprache zu wechseln, wie ich es von etwa iOS Geräten gewohnt bin. Ich lande doch immer wieder eher auf einem iPod Touch mit angeschlossener Bluetooth Tastatur, als meinen Computer ein zu schalten. Wie peinlich ist Das, Microsoft?

Was die Surface selbst betrifft, so missfällt mir die Art und Weise, wie die Tastatur verbunden wird. Ich stelle mein Laptop gerne auf der Sofalehne ab. Kann ich mit der Surface knicken. Auch unterwegs kann man die Tastatur mehr oder weniger vergessen und die Touch Tastatur des Displays ist milde ausgedrückt schwach auf der Brust, gerade im Vergleich mit einem iPad. Auch die schwächliche Akku Ausdauer straft die angebliche Tabtop oder Desklet Philosophie Lügen. Und dann ist da der Eingabestift. Eigentlich währe der ein ganz großes Plus des Tablets gewesen, aber da der nur sehr wenig zufrieden stellend verstaut werden kann, fällt selbst dieses Plus weg. Mir scheint, Microsoft hat verzweifelt versucht, auf dem Apple Zug auf zu springen und dabei ziemlich versagt. Der Preis ist dabei das geringere Problem...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mealtino

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
76
Selbst die Werbung vermittlet einem doch, dass Windows 8 und auch das Surface nur spielerei ist.
Diese extreme Diskrepanz zwischen der Werbung im TV und der Astroturfing-Werbung in IT-Foren von MS-Fans ist auch mir die ganze Zeit aufgefallen. Weshalb bewirbt MS ein angebliches Arbeitsgerät immer mit irgendwelchen Tänzern und immer als Nicht-Arbeitsgerät?

Anscheinend scheint es für ein Tablet doch nicht so wichtig zu sein x86 Anwendungen ausführen zu können. Ich bin mit meinem 7 Zoll Android Tablet zufrieden, Tastatur und Desktop-Anwendungen brauche ich nicht, den dafür besitze ich bereits ein Win7 Notebook.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2
Sehr guter Beitrag...kann alle positiven und negativen Punkte bestätigen!!!

...das Gerät ist perfekt wenn man es zu 80% als Ultrabook und 20 % als tablet verwendet...

...endlich FULLHD Videoschnitt und Office auf einem mobilen (900g) Gerät...darauf warte ich echt schon lange...

...Alle meine Erwartungen wurden erfüllt...hat zwar lange gedauert aber es ist sein Geld wert....

DANKE MICROSOFT!!!
 
Top