News Microsoft verlangt Importverbot für Motorola-Smartphones

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Die juristischen Auseinandersetzungen in der Smartphone-Branche gehen weiter. Nachdem in den vergangenen Tagen Apple und Samsung im Fokus der Berichterstattung standen, dürften in den kommenden Tagen und Wochen vermutlich Microsoft und Motorola die Schlagzeilen beherrschen.

Zur News: Microsoft verlangt Importverbot für Motorola-Smartphones
 

Esat

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
799
Synchronisierung von E-Mail-Konten, dem Kalender und dem Kontaktverzeichnis sowie die Software, die über Veränderungen bezüglich der Signalstärke und des Akkustandes informiert
Ich weiß ja nicht aber ....ich glaube das kann jedes 2te Smartphone auf der Welt..wollen die alle anklagen deswegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ichthys

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
975
Können die auch noch was anderes, als sich gegenseitig zu verklagen? Nervig.
 

addicT*

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.403
Apple macht es vor, alle machen es nach... :freak:

Als gäbe es auf der Welt nichts Wichtigeres.
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459

noskill

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
925
Geht es hierbei um ein spezifisches Patent, oder ist das wieder so ein schwammiges "Theorie-Software-Patent"?
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.613
Ganz ehrlich? Wenn man mehr Geld erwirtschaften kann, dann tut man es doch auch? Und wenn jemand die Patente verletzt, die man selbst besitzt, dann geht man dagegen doch vor? Ist doch nichts neues und vollkommen logisch. Sonst würde es nur noch China Plagiate etc. geben
 

Davezor

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
108
Das Patentsystem im aktuellen Zustand hemmt Innovationen.

Die Konzerne führen Krieg, es geht um $ und die Munition sind Patente.
 

ProSpeed

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
602
Ist nur die Frage, wie Google (denen ha Motorola jetzt gehört) darauf reagiert.
Google hat mit Motorola noch gar nichts zu tun, wenn man es aktuell betrachtet.
Die Übernahme muss noch genehmigt werden und soll erst zum Jahreswechsel erfolgen.
Bis dahin stehen nur die Verträge zur Übernahmeabsicht, aber die tangieren den hier vorliegenden Fall nicht.
MS zielt aber denke ich genau auf diese kommende Übernahme ab. Noch kann man Motorola viel einfacher vor den Karren ..., als wenn Google noch mit drin ist.
 

sohei

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.714
Ich weiß ja nicht aber ....ich glaube das kann jeder 2te Smartphone auf der Welt..wollen die alle anklagen deswegen?
eben drum, wenn Androide xy patente von unternehmen verletzt, dann ist damit zu rechnen das potentiell jeder Hersteller der Android als OS verwendet unter Beschuss steht.

und womit sonst drohen als verkaufst und import verbot? auf guten willen der unternehmen setzen?
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.879
Das nervt schön langsam, sind die I.. bald fertig mit verklagen das gillt für Alle, warum die nur so abgehen im Mobilfunk und Tabletbereich schon krank.

Ich glaube das Patentsystem gehört etwas überarbeitet und an die Moderne Technik angepasst.
 

epospecht

Ensign
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
243
Ziemlich kopflos das Ganze.

Mit solcherlei Hieben nach dem Kopf der Android-Hydra forderst du doch nur Google dazu auf aus dem nun zugänglichen, reichhaltigen Portfolio der Motorola Patente einen bunten Strauß rauszusuchen und damit gegen Microsoft vorzugehen.

Dabei hätte man durchaus die Chance besessen mit Google ein Gentlements-Agreement über das Unterlassen von Patent-Streitigkeiten abzuschließen. Schließlich ist Google bisher als Patenttroll noch nicht unangenehm in Erscheinung getreten.

Nun ja, wahrscheinlich weis da der (strategische) linke Arm des Unternehmens mal wieder nicht was der rechte (juristische) tut...
 

matty2580

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.136
Der nächste Patentstreit...
Will heute denn keiner mehr normal seine Produkte verkaufen?
Ich finde das zum :kotz:.
 

Amko

Banned
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
4.287
Bin weder Microsoft, noch Motorola Fan, aber damit könnten die alle möglichen Konzerne verklagen...
 
D

dirky8

Gast
Ab an die Isar... diese Art von News nerven.

Desweiteren gehören die in die Kategorie Sommerloch. Auch CB kann sich keine News aus dem Ärmel zaubern, deswegen wird dies derzeit verstärkt gemeldet. Sonst bekommt man das meist nicht mit, da der Blödsinn sonst unter ferner liefen läuft und niemanden interressiert.
 

sohei

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.714
Ziemlich kopflos das Ganze.

Mit solcherlei Hieben nach dem Kopf der Android-Hydra forderst du doch nur Google dazu auf aus dem nun zugänglichen, reichhaltigen Portfolio der Motorola Patente einen bunten Strauß rauszusuchen und damit gegen Microsoft vorzugehen.

Dabei hätte man durchaus die Chance besessen mit Google ein Gentlements-Agreement über das Unterlassen von Patent-Streitigkeiten abzuschließen. Schließlich ist Google bisher als Patenttroll noch nicht unangenehm in Erscheinung getreten.
was hat das mit patenttrollen zu tun?
und glaubst du ernsthaft google ist so lieb und will nur dein bestes? Gut sie wollen wirklich dein bestes, all deine Daten und dein geld. Wenn google selbst patente hätte die andere verletzten dann würden die auch das letzte stück aus den klagen, blöd nur das google im mobil Bereich gar keine patente besitzt.


übrigens:
patenttrolle bezeichnet man firmen ohne eigene produkte/dienstleistung und mit nur dem nötigstem an physikalisch notwendigem um als Firma durch zu gehen, die auch nichts weiter haben ausser ein paar patente.

Was momentan im Mobilfunk Bereich zwischen den großen vorgeht, hat rein gar nichts mit patenttrollen am hut.
 

epospecht

Ensign
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
243
Ganz ehrlich? Wenn man mehr Geld erwirtschaften kann, dann tut man es doch auch? Und wenn jemand die Patente verletzt, die man selbst besitzt, dann geht man dagegen doch vor? Ist doch nichts neues und vollkommen logisch. Sonst würde es nur noch China Plagiate etc. geben
Nein tut man nicht. Mit dieser dämlichen "neumodischen" Einstellung karrieregetriebener Fachidioten hätten wir den wissenschaftlichen Status Quo nie erreicht.

Denn in der echten Forschung (tm) ist das unentgeltliche öffentliche Publizieren des Ergebnisses Basis der Kollaboration die zu ständigen Innovationen führt.

Ein Patent macht da Sinn wo die Markteintrittshürden so hoch sind dass eine Rentabilität ohne Schutz nicht gewährleistet werden kann. Es dient aber nicht der Protektion eines Geschäftsmodells oder der Minenlegung für die Konkurrenz
 
Zuletzt bearbeitet:
Top