News Microsoft wertet Bing Maps weiter auf

Sasan

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Microsoft schraubt weiterhin an seinem Kartendienst Bing Maps: Die „Bird's Eye“ genannte Perspektive und damit ein zentrales Feature des Dienstes wird mit Material, das insgesamt 215 Terabyte Speicher einnimmt, umfangreich erweitert.

Zur News: Microsoft wertet Bing Maps weiter auf
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Ein Statement zum Abschalten von Streetside in DE steht aber immer noch aus oder ?
 
O

Oktanius

Gast
Naja... Bird-Eye gibt es vorerst und vorwiegend nur für die USA. Dafür bietet mir Google Maps diese Perspektive für meine Region an xD
 

Halema

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.178
@Duellking: Du glaubst doch wohl nicht, dass eine HDD für den Zugriff von allen Usern ausreichen wird.
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Der Kölner Dom sieht im 45° Winkel recht nett aus. :)
Leider ist das Angebot in Deutschland noch etwas dürftig.
 

Tidus2007

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.651
Ich bin immer Baff bei so einer Größenordnung :-). Wenn die ganze Welt mal geupdatet ist wie groß der Speicher wohl sein wird :-). 100 Petabyte? :-) Zumindest ist es ein guter Schritt von MS für Bing.
 

Lilz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.431
Schön das sie das weiter ausbauen, aber ich persoenlich find die Ansicht in den meisten Faellen eher stoerend, hab sie bei Google Maps auch immer abgeschalten. Aber solang man umschalten kann ist das gesamt eine tolle Sache.
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Ich habe gerade mal meinen Wohnort zwischen Bing-Maps und Google-Maps verglichen, Google hatte bestimmt das 3-4x Fache der Auflösung und Bing nur einen Haufen Matschpixel.

Was nützen mir tolle features, wenn das Kartenmaterial insgesamt sehr schlecht ist?
 

M@tze

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.013
Ich habe gerade mal meinen Wohnort zwischen Bing-Maps und Google-Maps verglichen, Google hatte bestimmt das 3-4x Fache der Auflösung und Bing nur einen Haufen Matschpixel.

Was nützen mir tolle features, wenn das Kartenmaterial insgesamt sehr schlecht ist?

Es kam doch erst neulich die Meldung, dass das Kartenmaterial (Bing) fuer die USA aufgewertet wurde und Europa noch dieses Jahr folgen soll. In den USA ist jetzt die hoechste Zoomstufe 1 Pixel = 30 cm und sieht sehr detailliert aus. Schau es Dir mal an, dann weisst Du wie es bald in Europa aussehen wird ...
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
14.065
Ich habe gerade mal meinen Wohnort zwischen Bing-Maps und Google-Maps verglichen, Google hatte bestimmt das 3-4x Fache der Auflösung und Bing nur einen Haufen Matschpixel.

Auch grade meinen Wohnort in Dortmund verglichen:
Beide Bilder über zwei Jahre veraltet (der Kirschbaum im Hof ist noch zu sehen) aber Google hat eine sichtbar bessere Auflösung

Elternhaus in Leverkusen:
Bessere Auflösung für Google zum zweiten, ausserdem konnte ich bei Google den Wohnort direkt über den Strassennamen finden, bei Bing musst ich manuell auf Suche gehen.

Der Vogelperspektive-Modus wurde für beide Orte nicht angeboten.

Drittes Ziel: "Kölner Dom" suchen
- Bing: Grottiges Sattelitenbild, sonst nichts
- Google: Gutes Sattellitenbild, Streetview mit sehr vielen schönen Bildern

Persönliches Fazit: Für mich ist Google Maps ganz klar besser.

Es kam doch erst neulich die Meldung, dass das Kartenmaterial (Bing) fuer die USA aufgewertet wurde und Europa noch dieses Jahr folgen soll. In den USA ist jetzt die hoechste Zoomstufe 1 Pixel = 30 cm und sieht sehr detailliert aus. Schau es Dir mal an, dann weisst Du wie es bald in Europa aussehen wird ...

Getan, gesucht. Ziel: Stongate Drive wheeling WV (da ich den Ort kenne)
- Bing: Gefunden, Auflösung sehr schlecht
- Google: Auf Anhieb gefunden. Sieht gut aus :) und es wurden in den letzten paar Jahren offensichtlich noch ein paar Häuser gebaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

freacore

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
866
Mein Dorf kann man bei Bingmaps schön aus der schrägen Ansicht betrachten und das sieht einfach viel besser aus als bei Google Maps.
 

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.329
@CB
Noch kleinere Beispielbilder konnten ihr nicht finden, oder? :D

@Rickmer
Die "guten" Satellitenbilder bei google sind in der Regel allerdings auch Aufnahmen aus Überflügen. Die "schlechten" Satellitenbilder sind dann tatsächlich Aufnahmen von Satelliten.
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Da muss aber noch ne ganze Menge neues Material gemacht werden.

Bei der Ansicht von Dresden steht noch immer das alte Rudolf Harbig Stadion, welches schon längst abgerissen wurde. Da steht jetzt schon seit 2 oder 3 Jahren ein neues Stadion.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
14.065
@Neiki: Ich habe auf den Knopf "Vogelperspektive" gedrückt. Ist nichts passiert.
Im Nachhinein hätte ich eventuell javascripte von virtualearth.net erlauben sollen.

Zweites Urteil:
Sorry, aber Streetview ist besser
 
Top