News Mining-Entspannung: Grafikkarten-Preise von Ende 2017 teilweise erreicht

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.204
#1

leckerKuchen

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.606
#2
Nur, dass die Grafikkarten heute, 2018, ein alter Hut sind. Wieso sollte man für das alte Gelumpe noch so viel bezahlen wie Ende 2017? Wenn man nicht gerade einen GPU-Defekt hat ist es wohl das Beste diese Grafikkartengeneration zu skippen.
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.406
#3
Diese Jahr gönne ich mir endlich mal wieder einen kompletten Neukauf. Frühestens im Herbst kaufe ich die GPU, die Kryptowährungen behalte ich immer im Blick. Ich rechne mit einem Anstieg zum Winter hin. Vielleicht fällt dadurch auch der Black Friday ins Wasser. Ne 1080 Ti hätte ich gerne aber zahle dafür definitiv keine 600€+. Mal sehen was sich in der zweiten Jahreshälfte noch so tut, Eile habe ich ja nicht.
 

Piep00

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
350
#4
Stimme ich dir zu @leckerKuchen

Ich sitze hier noch mit meiner Radeon R9 390 8GB und einem WQHD-Monitor und warte bis sich endlich was lohnenswertes aus dem Hause AMD ergibt. Bislang reicht die Karte mit qualitativen Abstrichen. Nur die Wärmeentwicklung stört mich. Vega ist mir zu teuer und Navi noch nicht in Sicht. nVidia wird wohl wieder Mondpreise aufrufen und ich mit meinem 300-Euro-Limit auf Jahre nicht viel schnelleres finden.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
218
#6
Frage an die Glaskugel: Wie könnte denn die Preisentwicklung der Vega 56 bzw Vega 64 bis zum Ende diesen Jahres aussehen?
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
765
#7
Nur, dass die Grafikkarten heute, 2018, ein alter Hut sind. Wieso sollte man für das alte Gelumpe noch so viel bezahlen wie Ende 2017? Wenn man nicht gerade einen GPU-Defekt hat ist es wohl das Beste diese Grafikkartengeneration zu skippen.
Vor allem wenn die neue Generation "in den Startlöchern" steht. Die 6 Monate würde ich noch warten.

Wenn jetzt noch RAM endlich wieder das Preisniveau von 2016 erreicht....

Ne 1080 Ti hätte ich gerne aber zahle dafür definitiv keine 600€+. Mal sehen was sich in der zweiten Jahreshälfte noch so tut, Eile habe ich ja nicht.
Bei Alternate im Outlet gibt's immer mal wieder 1080ti's für um die 600€ (599-650), die sind dann aber entsprechend schnell weg und sind eben outlet. Die wahrscheinlichkeit auf ein Modell mit Spulenfiepen ist höher als normal.

https://www.alternate.de/html/outlet.html?outletTreeId=-8406&sort=PRICE&order=ASC#listingResult
 

pukem0n

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.552
#8
bis sie beim nächsten cryptoboom wieder durch die Decke schießen. Wenn der Bitcoin über 20000 steigt lohnen auch die Karten wieder...
 
C

CS74ES

Gast
#9
RX480 im März 2017 gekauft (Asus Strix) für 249€ (inklusive Doom, dem damals neuen Prey und neuen Warhammer). Das war ein guter Deal.
Ich hab meine auch im März noch für 225,- bei Mindfactory bekommen, war wahrscheinlich grad so Glück, bevor die Preise so extrem stiegen.
Wirklich Entspannung ist erst, wenn die RX 580 bei 200 rum sind. Ich hoffe die neuen Genrationen haben einigermaßen vernünftige Preise, mehr wie 250 für eine GTX 1160, oder was immer AMD bringt, gibts nicht.
 

Hurricane271

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
470
#11
Frühjahr 2017 habe ich mir meine RX 480 4 GB für 185€ geholt, erst war ich am überlegen auf die 500er-Serie zuwarten und den Preisverlauf dort zuverfolgen. Zum Glück hat meine Ungeduld gewonnen und ich habe das nicht getan sonst würde ich immernoch mit meiner GTX 650 rumgurken:D. Denn die jetzigen Preise bzw die Preise zu Spitzenzeiten waren einfach abartig.
Und mit nen "Gratis-Update" habe ich ja trotzdem ne RX 580 bekommen.;)
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.418
#12
Immer noch deutlich zu teuer für zwei Jahre alte Grafikkarten.
GTX 1050TI = 130€
GTX 1060 = 230-250€
GTX 1070 = 350€
GTX 1070TI = 390-400€
GTX 1080 = 450€
GTX 1080 TI = unter 600€
Das währen für mich angemessene Preise.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.017
#14
Wie es halt so ist: Jetzt überlegen sich halt wieder die gamer die karten zu kaufen, dadurch verlangsamt sich der preis abschwung.

ich renne hier auch mit einem recht "alten" PC rum. In Full-HD und Mittlere Details macht er aber noch alles mit. Aber da ich jetzt meine erste Wohnung bezogen habe, hätte ich gerne einen etwas kleineren, "hübscheren", PC aufm Schreibtisch stehen (respektive im Regal). Mit Ryzen und ner 230 Euro 580 wäre das ein traum....
 

Duststorm

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.109
#16
@Vitali.Metzger Wieviel hatte deine 1070 gekostet? Für meine hatte ich damals bei Alternate 436 gezahlt.
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
3.897
#18
Weiß gar nicht was sich hier beschwert wird, gebraucht gibts die 1080 Ti schon unter 500€..
Selbst teilweise noch mit nem Jahr Restgarantie
 

savage.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
383
#19
Darum gilt auch hier: Auf etwas zu warten, was möglicherweise nicht eintreten wird, ist wenig sinnvoll. Wer eine neue Grafikkarte benötigt, sollte diese schlicht jetzt kaufen.
Was ist den das für ein Ratschlag?:rolleyes:
Wenn ich wirkliche eine brauche und das nötige Geld habe...Klar dann kaufe ich die jetzt. Aber meistens hat man ja noch eine Graka und kommt damit über die Runden.

Die Preispolitik der Händler ist doch mehr als durchschaubar. Da bietet z.B. Mindfactory regelmäßig Grafikarten über ihre "Aktionsseite" zu teilweise deutlich reduzierten Preisen an. Das in Margen von 50-150 Stück aber senkt nicht den Preis beim regulären Angebot. Im Gegenteil da steigt der Preis dann gerne auch mal um 100€, für einen Tag;)
Das soll uns dann suggerieren: Kauf jetzt teuer, denn jeden Tag könnte es noch teurer werden. Oder kaufe wenigstens das "Angebot" den im Verhältnis zum regulären Preis ist das doch billig.

Mein Rat: Halte dich an die Regeln einer Auktion. Was ist das Produkt wirklich Wert. Überlege dir gut wie viel du ausgeben möchtest und kannst. Und kaufe auf keinen Fall darüber.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.418
#20
@Duststorm
Mit Garantie Verlängerung auf 5 Jahre habe ich vor 2 Jahren 470€ bezahlt.
 
Top