News MSI: Details zum SSD-Debüt mit M480, M470 und M370

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
12.894
MSI enthüllt Details zu seinen ersten SSDs. Angeführt wird das Portfolio, das ausschließlich auf den M.2-Formfaktor mit PCIe und NVMe setzt, von der M480 mit bis zu 2 TB und 7.000 MB/s über PCIe 4.0 x4. Die gleiche Schnittstelle, aber weniger Durchsatz bieten M470 und M471, während M371 und M370 noch PCIe 3.0 verwenden.

Zur News: MSI: Details zum SSD-Debüt mit M480, M470 und M370
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: -Stealth-, Gangolf, iron-man und 2 andere
Wird CB von der Telekom gesponsort? Dieses rosa ist schon bisschen grell...
 
SSDs sind sowas von 0815 geworden das nun jeder meint eine Herstellen zu müssen.
Fertigen Chip und Speicher kaufen und auf eine Platine klatschen... ...nur das RGB haben sie vergessen.
Und trotzdem ist die Kühlkörper-Montage auf jedem Mainboard noch murks.

@camlo: ...muss wohl Werbung sein. Seh kein Rosa mit CB-Pro.
Edit: meinst du den COMPUTEX Schriftzug? Die Computex hat halt ein Rosa Logo... da ist es nur naheliegend den Schriftzug auch rosa zu machen....
1200px-Computex_Taipei_logo_since_2010.svg.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: windeskælte, Yesman9277, TøxicGhøst und 3 andere
Wenn ich mir die Zahlen so anschaue ist der naheliegende Verdacht, dass SSDs die mit 'ner 0 enden TLC und die SSDs mit hinten einer 1 QLC NAND drin haben...

Ich würde sogar riskieren:
M480 - Phison E18
M470, M471 - Phison E16
M370, M371 - keine Ahnung, Phison E12 oder E12s?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Yesman9277, Jan und MichaG
Rickmer schrieb:
Wenn ich mir die Zahlen so anschaue ist der naheliegende Verdacht, dass SSDs die mit 'ner 0 enden TLC und die SSDs mit hinten einer 1 QLC NAND drin haben...

Ich würde sogar riskieren:
M480 - Phison E18
M470, M471 - Phison E16
M370, M371 - keine Ahnung, Phison E12 oder E12s?
Stimme dir überall zu. Nur nicht bei den 300er. Das wird eher E13 oder SMI 2263 sein. Nur die geringe Kapazität der M471 macht stutzig. Da würde man eher noch 4 TB oder sogar 8 TB erwarten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rickmer
Die SSDs sehen nach Standardkost aus.
Einen Nachteil sehe ich in dem Vorgehen aber nicht, es ist völlig normal Komponenten zuzukaufen, ggf. auch alle Komponenten zuzukaufen und wenns ganz hart kommt nicht mal die Firmware selbst zu schreiben.
Wichtig ist mir, das man weiß, was man für sein Geld bekommt. Das also bei erscheinen im Datenblatt der Controller steht etc..
Lite-On beispielsweise kauft auch alles zu, deren Produkte werden massenhaft in Notebooks namhafter Hersteller verbaut und haben auch auf dem Markt für Endverbraucher einen sehr guten Ruf (werden als "Plextor" verkauft).
Wenn man gute Komponenten kauft und nicht den NAND von der Resterampe dann können das gute Produkte werden. Sandisk war z.B. auch erst nur Kunde und hat sich später beim Zulieferer eingekauft.
 
Dann fehlt ja nur Asus und Asrock die Ssd's unter ihrem Label verticken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Koreo
lars1900 schrieb:
Lite-On beispielsweise kauft auch alles zu, deren Produkte werden massenhaft in Notebooks namhafter Hersteller verbaut und haben auch auf dem Markt für Endverbraucher einen sehr guten Ruf (werden als "Plextor" verkauft).
Plextor hatte übrigens die genialste weil kundenfreundlichste RMA welche ich je erlebt habe, sogar noch einen Tick besser als Eizo.
Ein Anruf, dann bekam ich eine Email mit einem Tool. Das hat meinen kaputten Brenner ausgelesen, dessen File ich per Mail zurück geschickt habe. Am selben Tag ging mein Austauschgerät an den Dienstleister - RMA Dauer zwei Tage.
Damals, als Plextor noch mit die besten Accurip Ergebnisse lieferte und es Tests über DVD Brenner für 200-300 € gab... Ich glaube es waren Euro.

P.S.: MSI sollte Bundes mit ihren Mainboards anbieten, ansonsten sehe ich wenig Grund hier zuzugreifen. Hängt sowieso alles an der Firmware und damit dem Support... Insofern werden erst Tests zeigen ob das was taugt.
 
5 Jahre Garantie ist ja ganz in Ordnung - aber wenn da nicht noch mehr Infos kommen, kann man auch genauso SSDs von Mediarange oder Intenso kaufen, da diese vermutlich deutlich günstiger sein werden :p
 
Che-Tah schrieb:
SSDs sind sowas von 0815 geworden das nun jeder meint eine Herstellen zu müssen.
SSDs bringen Umsatz und da zu jedem neuen PC auch eine SSD gehört, kann MSI damit den Gesamtumsatz mit dem Mainboardverkauf erheblich steigern. Sie geben die SSD bei einem OEM in Auftrag und schlagen nur wenig Marge auf, damit sie Wettberwerbsfähig bleiben. AMD hatte auch SSDs unter ihrem Label verkauft und RAM. Damit hatten sie den Umsatz aufgebessert während der schlimmen Zeit mit Bulldozer. Sie hätten auch "Radeon Milch" verkauft, wenn sie vor der Pleite gerettet hätte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bullit1 und lars1900
Ist im Prinzip ja nichts anderes mehr als ein USB Stick.
Je mehr Hersteller umso geringer werden die Margen. Irgendwann endet es darin, dass man nur noch Geld wechselt anstatt welches zu verdienen.
 
Ich hoffe ja der Kühlkörper, welcher bei der CES gezeigt wurde wird dann auf einem Modell drauf sein. Der war schick.
 
Che-Tah schrieb:
SSDs sind sowas von 0815 geworden das nun jeder meint eine Herstellen zu müssen. [...]
nachdem ich vor kurzem gesehen habe, dass selbst lc-power anscheinend schon seit gut einem halben jahr eine ganze reihe ssds im angebot hat, folgender weisheit letzter schluss: auch schon egal :D man kann ohnehin nur eine handvoll von modellen empfehlen und die restlichen hoffen irgendwie über den preis an den kunden zu kommen.
 
Artikel-Update: MSI hat den Großteil der ersten eigenen SSD-Serien nun doch unter dem Namen „Spatium“ offiziell vorgestellt. Weiterhin fehlen Details und Angaben zum Marktstart in Deutschland, die MSI auch auf Nachfrage der Redaktion nicht liefern konnte. Zumindest deutet die Pressemitteilung an, dass nur die Serien M480 und M470 über einen DRAM-Cache verfügen, die M370 wird somit ohne DRAM auskommen müssen. Bei allen Modellen gibt es einen SLC-Cache, was zu erwarten war. Die Varianten M471 und M371 finden wiederum keine Erwähnung.

MSI schrieb:
Among the performance improving technologies include a DRAM cache buffer for M480 and M470, and a SLC cache for all announced models.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iron-man
Che-Tah schrieb:
SSDs sind sowas von 0815 geworden das nun jeder meint eine Herstellen zu müssen.
Fertigen Chip und Speicher kaufen und auf eine Platine klatschen...

Nicht einmal das. Man lässt die Dinger fertigen und klatscht anschließen einfach nen Aufkleber mit dem eigenen Logo drauf.
Aber so ist das eben bei einem luktrativen Markt. Jeder will ein Stück vom Kuchen.

Und ein Stück weit haben sich die einzelnen Unternehmen ihre Kundschaft ja bereits so weit zurecht erzogen, dass einige meinen, auf ein MSI Board müsste halt auch eine MSI SSD und eine Graka von MSI und auch noch ein CPU Kühler von denen drauf.

Die Mär davon, dass man nur Intel und NVidia zusammen nutzen kann bzw. man mehr Leistung hat, wenn man diese Kombi fährt, hält sich ja auch weiterhin recht hartnäckig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: V_182
Gibt es denn gesicherte Erkenntnisse zu den verbauten Controllern?
 
Neodar schrieb:
Und ein Stück weit haben sich die einzelnen Unternehmen ihre Kundschaft ja bereits so weit zurecht erzogen, dass einige meinen, auf ein MSI Board müsste halt auch eine MSI SSD und eine Graka von MSI und auch noch ein CPU Kühler von denen drauf

Und trotzdem geht die Panik los, wenn man keine passende MSI CPU findet...

Am Ende einfach völlig legitim auch SSDs anzubieten und da gibt es sicherlich einige Synergieeffekte.
 
Zurück
Oben