News Nach Anschlag von Halle: Innenminister schnüren Überwachungspaket

Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.137

Rhemsey

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
47
Egal was die Politiker unternehmen, sie werden leider Gottes immer hinterher hinken. Die "Idioten" die
Hass verbreiten wollen, werden wieder neue Schlupflöcher finden. Bis die Politik reagiert ist es in 99%
der Fälle schon zu spät. Und dann reagiert sie auch noch falsch, da die ganzen Schlipsträger keine Ahnung
haben. Nunja.

Eine wirklich Sinnvolle Alternative fällt mir auch nicht ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.411
Wie gewählt, so geliefert.
 

fitzelsche

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
105
Kann man so oder so sehen.

Das Netzdg greift ja so schon kaum, weil hinter den prüfenden Organen Bots bzw... Wie nennt man es heute... Algorithmen stecken.

Ein Melden bestimmter Aktivitäten im Internet ist ja immer noch eine Gratwanderung.

Und am Ende darf man sich vom Verursacher noch auslachen lassen.

Ich persönlich finde es gut, dass die Diskussion angeregt wird.

Darüber reden muß man einfach. Denn nicht alles fällt hier einfach unter den Deckmantel der freien Meinung.

Womit ich nicht ein Befürworter einer globalen Vorratsdatenspeicherung bin.

Allerdings frage ich mich auch, wie es sonst umgesetzt werden soll.
 

Werderwunder

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
77
Ich bin ja fast geneigt einen Hilfsfond für in finanzielle Not geratene Satiriker und Kabarettisten zu gründen.
Unsere Polit-Clowns entziehen denen ja die Existenzgrundlage. Das was heute reale Äußerungen und Entscheidungen sind, hätte man vor ein paar Jahren nicht mal als politisches Kabarett erlebt, das kann man nicht mehr parodieren, ich kriege da vom Kopfschütteln mittlerweile ein Schleudertrauma.
 

Snowi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
322

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.372
Ich stelle immer wieder mit Erstaunen fest:

1. Politiker denken das Netz ließe sich kontrollieren. Das klappt nicht mal zu 100% in China.
2. Man benutzt das neue Buzz Wort "künstliche Intelligenz" für Lösungen aller Art. Dabei haben Überwachunssysteme wie es den Herren Politikern vorschwebt aber rein gar nix mit künstlicher Intelligenz zu tun. Intelligent is da gar nix. Machine Learning ist der Begriff den sie nicht kennen aber was erwarte ich. Hauptsache von Dingen reden die sie nicht verstehen, solange der Gegenüber das aber auch nicht versteht ist ja alles in Butter.
 

Eorzorian

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
24
Es wirkt so, als ob jede weitere Attentat der Regierung/Politik die Grundlage liefert, in ihre "vorgefertigte"(quasi Vorreiter China 2.0) Liste einen weiteren Punkt "mitzuhaken". Treffen von schnelleren Entscheidungen und ihre zeitgleiche Umsetzung mag zwar nach außen hin eine Maßnahme sein, um die Güter zu beruhigen, aber in einer Demokratie wie man Sie in Deutschland "feiert/liebt", wirken/erzeugen für mich genau solche Handlungen eine nie dagewesene Inkompetenz nach außen. Denken Fehlanzeige, Handeln/Analysieren ohne zu denken im Trend.
 

druckluft

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.085
Ekelhaft wie solche Taten instrumentalisiert werden, um den Überwachungs- und Polizeistaat durchzudrücken. Wer diese Politiker und Parteien noch wählt, hat aus aller Geschichte nichts gelernt.
 

DaRealDeal

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
340
Wir brauchen kein Anti-Terror-Paket! Wir müssen nur die bestehenden Gesetze konsequent anwenden. Alles andere ist nur Fassade.
 

Atma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
278
Sinnloser Aktionismus at it's best.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.184
Was den Innenministern allerdings vorschwebt, ist der Einsatz von künstlicher Intelligenz. Sollten die Plattform-Betreiber keine entsprechenden Lösungen implementieren, müssten Gesetze mit „empfindlichen Strafen“ beschlossen werden.
Nachdem man also immer noch keine Algorithmen finden konnte, um gezielt das Leistungsschutzrecht umzusetzen, soll man gleichzeitig mit Algorithmen gegen "Hass im Netz" vorgehen. Etwas, bei dem sich ausgebildete Richter bis heute nicht sicher sind, wie man es definieren soll.
Auf welcher Welt leben diese Politiker eigentlich?
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.813
Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top