News Nächste Atom-Generation mit Quad-Core-Prozessoren

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.429
#1
Zum Start der ersten in 32 nm gefertigten Atom-Prozessoren kurz vor dem Jahresende hat Intel auch den bereits bekannten Ausblick auf die noch folgenden Modelle gegeben. Intels Plan sah dort bisher vor, bis zum Jahr 2013 auf die 22-nm-Fertigung umzusteigen, neue Pläne zeigen, dass dann auch Quad-Core-CPUs dabei sind.

Zur News: Nächste Atom-Generation mit Quad-Core-Prozessoren
 

xYcme

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
79
#2
Bis 2013 sollten sies dann doch schaffen zumindest DX 10.1 zu realisieren ... auf DX 11 trau ich mich fast nicht spekulieren.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.705
#3
Somit hätte man ATOM und Bobcat quadcores o0 bis 2013.
Atom sind eigentlich für Aufgaben überall wo die igp nicht notwendig ist oder keine Beschleunigung bringen gut geeignet. Die neuen stellen jz eine viel bessere Alternative zur APU E-Serie.
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.459
#4
Statt mehr Kernen sollte Intel den Atoms Out-of-order-execution spendieren.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
#5
Ob das so viel bringt bei den sehr schwachen Atom CPUs?

Eine deutlich höhere Leistung pro Kern aber max. 2 Kerne (optional HT) wäre wohl deutlich sinniger.
 

M--G

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
639
#6
na dann kann ich ja in ruhe auf 2013 auf ein Tablet mit OLED und 3DTransistoren warten :D
 

RedXon

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.069
#7
Atom für Server? Na dann viel Spass, ich kann mir nicht vorstellen, welche Zielgruppe man damit erreichen will, ausser evtl. einen Homeserver...
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
598
#8
Ich bin ja ein Freund dieser Spielzeug-CPUs.
War jahrelang mobil mit nem Atom-Netbook und zur Zeit mit nem E-350 unterwegs.

Kerne hab ich da nie wirklich vermisst, sonder Takt. Gut 2 Kerne im E-350 sind schon nicht verkehrt, aber was gibt's denn an 4-Kern Anwendungen in ganz normalen Alltag bzw. wer macht soviel gleichzeitig damit er die 4 Kerne braucht?
Mehr takt hilft einem dagegen eigentlich immer weiter bei diesen schwachen CPUs.

Darum für mich anstatt 4 schwacher bitte 2 halbwegs potente Kerne, danke. ;)
 

howdid

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.441
#9
NIE wieder atom es ist nur eine qual mitterweile surf ich lieber auf meinem smartphone als auf dem netbook mit nem atom kern ,
 
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
3.626
#11
Oh man immer dieses Gemeckere hier die Atom Prozessoren an sich sind nicht schlecht es kommt nur drauf an was der Hersteller draus macht siehe bei den Netbooks die werden vom Hersteller voll gemüllt bis zum geht nicht mehr mit unnötigen Programmen dazu noch zu wenig Ram und die Leute meckern weil es zu langsam ist. Ich hab hier seit 2 Jahren nen Linux Gateway auf nem Msi Wind Board 330 mit 2Gb Ram laufen und hab absolut keine Probleme mit der Performence selbst die IPS juckt die Cpu nicht im geringsten.
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.861
#12
Zitat von Artikel-Headline:
:lol: "aggressiv" in Verbindung mit dem Atom und der Tatsache, dass die nächsten Smartphone-CPUs zT auch QuadCores sind finde ich etwas überspitzt formuliert...
Ein QC-Atom ist längst überfällig, aber was noch viel mehr überfällig ist, ist ein Atom als SoC.

MFG, Thomas
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.459
#14
Für bestimmte Einsatzgebiete (wie Homeserver/NAS oder Hardware Firewall) halte ich einen Atom für durchaus geeignet.

Haben hier 3 Atoms im Einsatz (2x als Hardware Firewall mit Ipfire und 1x als Nas System mit FreeNAS).


MfG

tmkoeln
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
#15
Ich denke nicht, dass ein Quadcore in der Netbook und Ultrabook Sparte überhaupt Sinn macht. Lieber einen vernünftigen Dualcore, ist wohl meistens schneller.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.690
#16
Ein Bisschen richtung Ivy, 22nm +9 3D Tranistoren, potentere GPU und mal paar leute für Treiber bei AMD und Nvidia einkaufen, schwups schon haben wir etwas gutes :)

Ich bin echt gut, wieso mir keiner Millionen zahlt :D

Aber wieso Quad, wäre die Fläche als Potenterer Single oder Dualcore nicht besser genutzt?
 

DIJI2008

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.997
#17
Für bestimmte Einsatzgebiete (wie Homeserver/NAS oder Hardware Firewall) halte ich einen Atom für durchaus geeignet.

Haben hier 3 Atoms im Einsatz (2x als Hardware Firewall mit Ipfire und 1x als Nas System mit FreeNAS).


MfG

tmkoeln
Wobei man dafür auch sehr gut ARM Prozessoren nehmen könnte.

Ich finde die bisherigen Atoms auch zu Leistungsschwach um sie sinnvoll einsetzen zu können.

Habe im Netbook jetzt nen E-350 damit bin ich zufrieden.
 

calluna

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.497
#18
Ich bin ja ein Freund dieser Spielzeug-CPUs.
Dieses "Spielzeug" findet sich auch in Industrie-PCs... aber bei Netbooks und Windows ist es eben so, dass die Standardsoftware nicht gerade ressourcenschonend arbeitet - gerade auch Software für .net, weil es bei der heutigen Rechenleistung der meisten CPUs auch nicht mehr notwendig ist.

Atom für Server? Na dann viel Spass, ich kann mir nicht vorstellen, welche Zielgruppe man damit erreichen will, ausser evtl. einen Homeserver...
http://www.golem.de/1006/75768.html
 
Zuletzt bearbeitet:

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.068
#19
Wobei man dafür auch sehr gut ARM Prozessoren nehmen könnte.
Ich finde die bisherigen Atoms auch zu Leistungsschwach um sie sinnvoll einsetzen zu können.
Wenn man sich mal die NAS von QNAP oder Synology anschaut, haben die Einsteigergeräte alle ne ARM CPU von Marvell und die schnelleren Modelle nen Intel Atom an Board. So schlecht wird der also wohl nicht sein für diese Aufgabe.
 
Top