Netbook ohne Akku/Stromschlag?

styleven

Ensign
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
227
Guten Tag

Ich möchte mein Lenovo S10e in Zukunft ohne Akku betreiben,um diesen zu schonen.
Nun stellt sich mir die Frage,ob ich mich da in grössere Gefahr begebe,da die Steckkontakte des Netbooks(wo der Akku mit Strom versorg wird)freiliegen.

Kann man beim Kontakt mit ebend diesen Kontakten einen Schlag bekommen wenn das Netbook mit Netzkabel betrieben wird?

Ich danke euch im Vorraus für eure Antworten,und bitte nicht lachen für meine Unwissenheit diesbezüglich:(:D
 

macbek

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
79
ich würd sagen nein wenn du aber mit nasse finger die kontakte berührst ja lol
ne glaub nicht:D
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.881
Die Spannung reicht nicht aus um durch deine Haut zu dringen! Der Strom fließt einfach "über deine Haut" ab... was aber auch nur geht wenn du komplett nass bist ;)
 

rueckspiegel

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.439
bei den heutigen geräten is das mit dem akku drinne lassen aber nicht mehr so wild! da so ein netbook ja eigentlich nicht für nen stationären aufenthalt auf nem schreibtisch gedacht is macht das meiner meinung nach wenig sinn, oder benutzt du das dingen als server?
 

Benni22

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.889
bissl OT: Vielleicht hat er sich ja verletzt und ist Zuhause an sein Bett in der Nähe einer Steckdose gefesselt. xD

Ne. Sollte eigentlich klein Problem sein. Und sehr weh tun, würde es selbst dann nicht. ^^
Kannst ja mal die Kontakte von einer Blockbatterie mit deiner Zunge kurzschließen. xD
 

Naitsabes

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.332

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.623
So weit gucken die Kontakte doch nicht raus. Steck den Stecker halt einfach fest rein. Verstehe gar nicht, wieso du dir deshalb überhaupt einen Kopf machst.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
Echte geile Frage....man, man, man....mein Kopf tut weh, habe wohl mir zu dolle auf die Stirn geschlagen.
 

Andreas87

Admiral
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
7.547
Es sit schon interessant, auf welche Ideen so mancher kommt.

Wenns gefährlich wär, dürftest du ja auch beim Akku nicht an die Kontakte fassen.
 

Ratterkiste

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.549
kleb doch den akkukontakt mit isolierband ab, dann gibts auch keinen stromschlag wenn deine zunge sich verirren sollte ;)
darfst nur nicht vergessen das band wieder abzumachen wenn du mit deinem netbook ausser reichweite einer steckdose bist
 

styleven

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
227
Das is eine logisch nachvollziebare Frage.Wo Strom fliesst sollte man besser mit Respekt rangehen.Immerhin hengt das Ding mit offenen Kontakten an ner lebensgefährlichen Steckdose.

Ich hätte mir ein paar mehr Antworten von Leuten mit Ahnung gewünscht und nicht immer von solchen halb Noobs die noch nie n Computer von innen gesehen haben.Einer fängt an"wie doof"und alle anderen fühlen sich sicher noch 20 mal die gleiche Antwort anders ausgemalt zu geben.

Ich hätte mir eine fachliche Erläuterung gewünscht und kein Halbwissen.
aber gut jetzt weis ich immer noch nicht 100% ob Strom fliesst.Muss wohl der gute Fassenprüfer her halten.
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.859
Was brauchst du den für eine fachliche Erklärung, Gleichspannungen von bis zu 120V sind für einen Menschen laut VDE nicht Lebensgefährlich, hängt natürlich noch von ein paar anderen Faktoren ab, die bei dir aber sowiso nicht wichtig sind, weil du die paar Volt höhstens an der Zunge merken wirst mehr auch nicht, wenn du an eine Autobatterie langst wirst du auch nix merken, sollange du das Teil nicht kurzschließt und es dir das Teil um die Ohren haut ^^

Wenn es dich interessiert hier steht es nochmals drin:
http://de.wikipedia.org/wiki/Berührungsspannung
Bei 120V DC wirst du aber schon ganz schön was spüren, aber das ist wie gesagt am Akku sowios nicht drauf.

Hier noch was mit Graphen: (Seite 4 unten, der Rest ist auch ganz intressant, wenn es Fachlich sein soll)
http://www.iee.uni-hannover.de/lehrange/VorlPlaene/LabSS04_Schutz.pdf

Ein normaler Phasenprüfer wird nicht gehen, weil die Spannung zu gering ist, da muss es schon ein etwas besseres Gerät sein, ein Mutimeter wäre da am besten, aber naja die Spannung ist ungefährlich, sonst hätte ich jetzt nix schreiben können, hab schon an viel höhre Spannungen gelangt ^^
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
Das is eine logisch nachvollziebare Frage.

Ich hätte mir eine fachliche Erläuterung gewünscht und kein Halbwissen.
aber gut jetzt weis ich immer noch nicht 100% ob Strom fliesst.Muss wohl der gute Fassenprüfer her halten.
Bitte ja. Jeder der im Physik-Unterricht auch nur ein bisschen aufgepasst hat, hätte eine solch dämliche Frage nicht gestellt.
 

dkcsnake

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
234
Ich habe auch immer den Akku draußen wenn ich an der Steckdose hänge, schont den Akku.
Brauchst dir überhaupt keine sorgen machen. Fließen nur 12 max 18v durchs gerät. Bin auch schn öfter gegengekommen beim hochgeben passiert aber garnix must schon alle dann berühren aber auch dann passiert nix.
 

nudelgericht

Ensign
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
209
Also falls du der Meinung eines ausgelernten Elektronikers mehr glauben schenkst: die 18V die an den Kontakten beim Akku anliegt sind total ungefährlich.

mfg nudel
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.897
Die kleinen JVC MP-XP7210DE haben dafür extra einen kleinen Schutz-Deckel, aber wohl eher um die Kontakte vor dem Benutzer zu schützen. Normal dürfte doch nur eine Prüfspannung anliegen und der Ladestrom wird erst zugeführt, wenn für die Ladeelektronik ersichtlich ist daß die Akku-Spannung unter Soll ist - oder irre ich mich da mal wieder?
 

Hanni2k

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.215
ich weiß nich wie schlau die elektrnik ist, kann auch gut sein das da dann deine 13,8V oderso anliegen damits geladen wird gleich sobald mans reinsteckt, muss aber nich sein
 
Top