[How to] Highspeedfotografie

Naitsabes

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.332
Jeder kennt die Bilder, die zeigen wie auf einen Gelantineblock geschossen wird, oder aber eine Glühbirne zerschossen wird.



Aber wie macht man das eigentlich?

Schaut man bei Wikipedia nach, so heißt es:
Zitat von Wikipedia:
Unter Kurzzeitfotografie versteht man das Erstellen von Fotografien, welche eine extrem kurze Belichtungszeit von weniger als ungefähr 1/5.000 s aufweisen.
Das klingt nach einer sehr teuren Angelegenheit.
Ich kenne keine kompakte Digitalkamera, bei der eine so kurze Belichtungszeit eingestellt werden kann. Auch bei meiner Eos 450D ist der Verschluss mindestens 1/4.000 Sekunden offen. Erst teurere Modelle ermöglichen kürzere Belichtungzeiten.
Ich habe noch nicht getestet, ob 1/4.000s für scharfe Bilder ausreichend kurz genug ist - laut Wikipedia ja eigentlich nicht, aber selbst wenn diese Belichtungszeit kurz genug für scharfe Bilder ist, wäre es alles andere als leicht gute Bilder von zersplitternden Gegenständen zu machen.
Die Probleme sind:

a) Um das Bild bei einer Belichtungszeit von 1/4000 korrekt zu belichten, wäre sehr viel Licht, eine weit geöffnete Blende und eine hohe Empfindlichkeit von nöten. Dies würde zu viel Bildrauschen und einer geringen Schärfentiefe führen.
b) Man muss genau im richtigen Moment die Kamera auslösen. Zu früh, und der Gegenstand ist noch intakt, zu spät und die Show ist schon vorbei.


Die meisten dieser Probleme kann man ganz einfach aus der Welt schaffen - mit einem Blitzlicht, denn ein Blitz leuchtet um einiges kürzer auf als die kürzeste Belichtungzeit der meisten heutigen Kameras.

Wenn wir nun in einen dunklen Raum gehen und die Kamera etwa 2-5 Sekunden belichtet lassen, dann haben wir ein schwarzes Bild, es ist schließlich kein Licht vorhanden, das von der Kamera auf den Film, ähm, Sensor gebannt werden kann.
Wenn wir nun während der Belichtungszeit einen Blitz zünden, dann wird eigentlich nur so lange belichtet, wie der Blitz leuchtet. Bei einem Speedlight 580 EXII soll das bei geringster Leistung etwa 1/32.000s sein (habe ich irgendwo mal gelesen)!
Aber man braucht kein 350€ Blitzgerät für solche Aufnahmen, selbst billige 10€ Trödelmarktblitze müssten schnell genug abbrennen, sofern man die Blitzleistung einstellen kann. Da die Abbrenndauer mit geringerer Blitzleistung kürzer wird.

So kann man einfach die Kamera 2 Sekunden oder noch länger belichten lassen und man hat alle Zeit der Welt um abzudrücken.



Jetzt haben wir also eine Kamera, bei der man sowohl Blende als Belichtungszeit manuell einstellen kann und einen Blitz.

Doch wie soll man den Blitz nun auslösen?
Normalerweise wird der Blitz ausgelöst, indem der Mittenkontankt mit der Masse des Blitzes kurzgeschlossen wird.
Den Mittenkontakt wird wohl jeder finden können ;), die Masse ist bei vielen Blitzen der Blitzfuß selbst. Bei neueren Blitzen dürfte die anliegende Spannung etwa bei 7Volt liegen, bei älteren könnte sie weitaus höher sein!


Um auf die Frage zurück zu kommen, wie man den Blitz auslöst: Man bastelt einfach einen Trigger aus 2 Alufolien.
Sobald sich die Alufolien berühren, werden die Masse und der Mittenkontakt kurzgeschlossen und der Blitz löst aus.



Man stellt den Trigger nun hinter das zu beschießende Objekt. Mit der Distanz zwischen Trigger und Objekt kann man dann den Zeitpunkt des Auslösens bestimmen.

Mit etwas Glück kann man sogar noch die Kugel aufs´ Bild bekommen, denn teilweise fliegen Bruchstücke vor der Kugel her und lösen den Trigger bereits früher aus.
Wobei man dann das Pech haben könnte, dass der Blitz mehrfach ausgelöst wird. Das kam bei mir aber nur einmal (sichtbar) vor.

____________________________

Nach dem Basteln also schnell das Luftgewehr vom Opa geliehen und losgeschossen.
Problematisch ist, dass man entweder im dunklen zielen muss bzw. erst zielt und dann ein paar Sekunden im dunkeln darauf warten muss, dass die Kamera auslöst. Zum Glück habe ich nur ein einziges Mal verfehlt, da dann aber so richtig xD

Der Aufbau im Keller:


!Achtung!
Die Scherben fliegen zum Teil sehr weit - auf die Augen aufpassen!
Ich übernehme natürlich keine Haftung etc.​

Hier sind weitere Beispiele, bei dem Ballon habe ich den Trigger nicht dahinter, sondern davor gestellt, um die Kugel zu erwischen - habe etwa 20 Versuche gebraucht, bis man sie halbwegs erkennen kann, leider habe ich verfehlt und die Abbrenndauer meines Blitzes ist zu lang :(

Kleiner Tipp am Rande: Glas vor dem Zerstören in die Kühltruhe legen, dann splittert es mehr ;)
Ps. Plant am besten auch eine Stunde zum Aufräumen mit ein *g*
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

moneymaker4ever

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.525
Schönes How-To :daumen:

Nur damit ich das richtig verstehe:

Licht aus, lange belichten und dann quasi den Blitz "anschießen"?

EDIT: Ah, da stehts :) Habs grade irgendwie überlesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

moneymaker4ever

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.525
Achso :D

Jetzt fehlt nur noch ein How-To zum Bau dieser Kiste :D

Ist der Innenraum mit ganz normaler Pappe ausgekleidet?
 

Naitsabes

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.332
Einfach ein mit schwarzer Wasserfarbe angemalter Karton ;)

Wobei die Idee mit dem Karton+Blitz von oben nicht besonders clever von mir war. Das Resultat ist die schelchte Ausleuchtung :(
 

moneymaker4ever

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.525
Also die Ausleuchtung find ich gar nicht so schlecht.

Ich find das sieht gut aus, besonders das Erste.
Natürlich kann mit mit ausprobieren und durch Erfahrung noch was raushohlen, aber generell find ichs schon schön :)
 

FrittenFett

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.772
Sehen doch wirlich sehr gut aus die Fotos...beim ertsen hätte ich nicht geglaubt, dass das von dir wäre.;)
 

XRJPK

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
782
Sehr schönes How-To, vielen Dank am Wochenende gleich mal ausprobieren

MfG
 

Sharkoon05

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.247
Nicht schlecht.

Schon mal mit ner brennenden Glühbirne versucht?
 

Luki1992

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.718
Was hast du für ne Kamera und was für ein Objektiv?
Würde das mit ner Canon Eos 500D auch gehen?
Edit: Super Bilder! Vorallem da du keine Profiausrüstung hattest.
 

Sharkoon05

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.247
Klar geht das mit deiner Cam auch!

Übrigens hab ich auch sowas ähnliches gemacht
 

Anhänge

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.202
Entweder hab ich was übersehen oder falsch verstanden, aber wie schaffst du es den Blitz genau im richtigen Moment auszulösen?

Ich mein das Luftgewehr (ich probiers vlt. mit ner Softair, aber die hat weit weniger "Bumms"... vlt. bringts mir was auf pralle Wasserballons zu schießen) ist ja nicht gerade lahm... da kann zwar die Kamera lange belichten, aber dafür muss ja nun der Blitz genau im richtigen Moment feuern. Und wie machst du das? Schießt du irgendwie mit auf die Alufolie, so dass diese durch das Projektil mit der anderen kurzgeschlossen und so der Blitz ausgelöst wird?

/edit: "Wir stellen den Trigger dann hinter das zu beschießende Objekt. Mit der Distanz zwischen Trigger und Objelt können wir dann den Zeitpunkt des Auslösens bestimmen." ...ah... da stehts doch ^^ wie ichs mir gedacht hab... du beschießt deinen armen Remote-Trigger ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Luki1992

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.718
@Sharkoon05
Habe ich auch schon gemacht, einfach mit einer Nikon Coolpix (Kompaktkamera).
Alle Bilder wurden schlecht, bis auf eines, in einem Wassertropfen konnte man fast den ganzen Raum sehen xD.
Habe die Bilder leider nicht mehr.
Das war ne "last minute" Aktion und hat mir ne 2 in Bildnerischen Gestalten gebracht, und deshalb war ich da noch genügend xD.
 
Zuletzt bearbeitet:

Naitsabes

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.332
Genau.
Der Trigger steht hinter dem zu treffendem Objekt und die Alufolie wird dann entweder duch das Projektil, oder aber durch Splitter tec. zusammengedrückt, wodurch der Blitz ausgelöst wird.
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.202
Tja dann wirds wohl nix mit ner Softair :D
Mein Großvater hat zwar auch nen Luftgewehr... aber ob das noch geht... k.A. ^^

/edit: nach wie vielen Versuchen musst du deinen Trigger eigentlich neu bauen, weil er nicht oder nicht mehr genau genug auslöst (da zerschossen)? ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Naitsabes

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.332
@moneymaker4ever

Ich habe in einen Legostein ein kleines Loch gemacht, durch das ich das Kabel stecken konnte, welches für den Mittenkontakt gedacht war. Und dann einfach mit einem Gummi den Legoklotz befestigt :D


Edit.
Zitat von Sharkoon05:
Schon mal mit ner brennenden Glühbirne versucht?
Mit einer brennenden Glühbirne wird das nichts, es muss ja dunkel sein :cool_alt:


Zitat von Luki1992:
Was hast du für ne Kamera und was für ein Objektiv?
Würde das mit ner Canon Eos 500D auch gehen?
Natürlich geht das auch mit einer 500D
Ich selber habe eine 450D mit einem Speedlight 430 exII genutzt.
Das Objektiv war ein Canon 50mm 1.8
 
Zuletzt bearbeitet:
Top