News Netflix: Preiserhöhungen in den USA und Vorstöße in Deutschland

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
236
Der Streaming-Anbieter Netflix erhöht die Preise aller Abonnements in den Vereinigten Staaten. Auch in Deutschland stehen Neukunden höhere Kosten entgegen, die aber bislang lediglich einem Testlauf geschuldet sind; für Bestandskunden ändert sich hierzulande vorerst nichts. Solche Tests sind für Netflix indes nicht untypisch.

Zur News: Netflix: Preiserhöhungen in den USA und Vorstöße in Deutschland
 

Fabo

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
133
Also bei 17,99€ im Monat wäre ich definitiv nicht mehr dabei.
 

Nulight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
306
Geht mir ähnlich, wenn sie es übertreiben!
Da sag ich nur Apple lässt grüßen :freak:
 

Feligs

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.033
Und zudem wollen die auch noch das Account Sharing eindemmen...
Dann werde ich wohl nur noch zur billigsten Variante greifen lohnt sich einfach nicht mehr.
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.272
Naja seien wir doch alle mal ehrlich
selbst 18 Euro durch 4 Leute - das wäre nicht mal eine Schachtel Kippen ^^

Vorausgesetzt man hat keine parasitären Schnorrerfreunde :lol:
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.904
Ist das nicht eine aehnliche Preiserhoehung wie GEZ?
Nur das Netflix ein gewinnorienteiertes Unternehmen ist...
 

Tantrum!

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
759
Mir würden auch 20 Euro nichts ausmachen. Bei Netflix bekomme ich für etwas was ich freiwillig entrichte deutlich mehr Abwechslung im Programm, als bei jenen welche ich bezahlen muss.
 

dominiczeth

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.746

Fabo

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
133
Naja seien wir doch alle mal ehrlich
selbst 18 Euro durch 4 Leute - das wäre nicht mal eine Schachtel Kippen ^^

Vorausgesetzt man hat keine parasitären Schnorrerfreunde :lol:
Ich teile aktuell Netflix mit zwei Freunden aber ich habe auch mal Phasen wo ich gar kein Netflix schaue und da wären mir dann 6€ im Monat zu viel.
 

DonS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
363
Wir nutzen auch das Premium-Paket in drei Haushalten, effektiv 5 Personen.
Im vergleich zu den anderen Streaminganbietern mMn absolut in Ordnung preislich.

Wenn man sich überlegt, was HD+ für reines Möchtegern HD verlangt, bei dem man gefühlt zur hälfte nur Werbung schaut (und dreiste Werbeeinblendungen im laufenden Film über den halben Bildschirm), dann ist Netflix doch regelrecht günstig!


Aber ihre Eigenproduktionen sollten sie mal auf die Reihe bekommen :'D Super 1. Staffel und zack abgesetzt...
 

stevefrogs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
487
Kann ich aus dem Text schließen, dass sich bei US-Kunden auch die bereits bestehenden Verträge ändern sollen? Bin noch US-Kunde, aus der Zeit als DNS-Spoofing günstig und effektiv war. Zahle derzeit 11 Dollar, was bisher immer unter 10€ pro Monat ist (HD-Paket).

Schön langsam übertreibt es Netflix. Vielleicht sollten sie weniger Geld für Kacke, wie Friends, ausgeben. Sollte die Preiserhöhung auch bei mir unmittelbar durchschlagen, werd ich mir gut überlegen, ob ich meinen Account nicht ruhend stelle, zumindest für ein paar Monate (hab eh noch Prime).
 

Zero2Cool

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.408
Verstehe nicht weshalb immer alle schreiben bei 15,16 oder 17€ für das 4er Abo mit 4K wären sie nicht mehr dabei. Ich denke 80-90% aller User die dieses Abo abgeschlossen haben teilen den Account mit anderen.
Erst wenn Netflix aktiv dagegen vorgeht und trotzdem so hohe Preise beibehält wird es ein umdenken geben.
 

Zockmock

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
493
Hmm Abwanderung der großen Hollywood Studios, Quantität über Qualität und
dann noch Preiserhöhung. Wird nicht leicht werden für Netflix in Zukunft.
Aber noch können sie es sich erlauben, bis die anderen großen Studios ihre
eigenen Plattformen eröffnen, und das werden sie.
 

DarkInterceptor

Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.780
lieber 18€ an netflix als 18€ an die öffentlich rechtlichen die ich keine sekunde in den letzten 40 jahren geschaut hab.
netflix nutze ich und das andere nicht.
wobei ich noch für 13,99€ schauen darf.

disney will doch auch eine eigene plattform, apple auch, da wären dann noch amazon mit einer und maxdome und.... und.... und...
ich mag aber nur für maximal 2 streamingdienste zahlen und einer davon bleibt amazon weil gründe.
 

Zero2Cool

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.408
Kann ich aus dem Text schließen, dass sich bei US-Kunden auch die bereits bestehenden Verträge ändern sollen? Bin noch US-Kunde, aus der Zeit als DNS-Spoofing günstig und effektiv war. Zahle derzeit 11 Dollar, was bisher immer unter 10€ pro Monat ist (HD-Paket).

Schön langsam übertreibt es Netflix. Vielleicht sollten sie weniger Geld für Kacke, wie Friends, ausgeben. Sollte die Preiserhöhung auch bei mir unmittelbar durchschlagen, werd ich mir gut überlegen, ob ich meinen Account nicht ruhend stelle, zumindest für ein paar Monate (hab eh noch Prime).
Bisher war es so das Bestandskunden noch eine gewisse Übergangszeit hatten, ich denke so wird es diesmal auch wieder sein. Sich dann aber hinzustellen und zu schreiben das es einem nun zu teuer wird, obwohl man eh schon einen Abopreis aus einem anderen Land nutzt finde ich schon ziemlich dreist.

Wenn ihr Netflix nicht nutzt, oder es euch zu teuer ist dann kündigt doch einfach.
Immer dieses gejammere und dann doch nichts unternehmen. Wieso sollte sich etwas ändern wenn immer alles akzeptiert wird?
 

TopAce888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
384

Zero2Cool

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.408
Ich warte noch immer darauf, dass sie endlich Auflösung und gleichzeitig genutzte Geräte trennen.
Ich zahle für UHD +4, obwohl wir nur zu 2. sind und meistens gemeinsam schauen. Hier würde mir eine UHD +2 vollkommen reichen. Dann könnten die auch flexibler mit dem Preis sein.
Da wäre ich auch voll bei dir, solch ein UHD Abo für 2 Streams würde definitiv noch fehlen, aber dieses wäre dann halt teurer als das HD Abo und dann ist die Frage ob die Leute lieber 12,50€ für UHD und 2 Streams oder 13,99€ für UHD und 4 Streams zahlen würden. Ich vermute der Großteil würde zu letzteren greifen und einfach 1-2 andere Leute mitschauen lassen.
 
Top