News Netzsperren: Vodafone muss Zugang zu Kinox.to blockieren

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.891
#1
Wie mehrere Nutzer auf Twitter berichten, blockiert Vodafone Kabel Deutschland seit heute den Zugang zu dem illegalen Streaming-Portal Kinox.to. Der Hintergrund der Netzsperre ist offenbar eine einstweilige Verfügung von Constantin Film. Das berichtet unter anderem Golem.

Zur News: Netzsperren: Vodafone muss Zugang zu Kinox.to blockieren
 

tobimobi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
380
#2
Ach Constantin Film....

Es gibt ja auch keine anderen Alternativen.

*Team Rocket Outro hier einfügen.*
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
564
#3
Naja, sie haben ja trotzdem Recht. Eine DNS-Sperre bleibt zudem für sicher 99% der Nutzer eine zu große Herausforderung.
 

Bruzla

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.282
#5
Es gibt so viel Content auf Netflix und Amazon Instant Video...und die Preise sind echt fair.

Wenn man was will, muss man dafür zahlen. Ist in Ordnung, dass solche Seiten geblockt werden.
 

AndroidBoy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
295
#6
Reicht die normale Strafverfolgung also nicht mehr aus? Finde es sehr bedenklich, dass man nun schon zu Netzsperren greift, selbst wenn sie noch relativ einfach zu umgehen sind.

Abgesehen davon entsteht den Rechteinhabern durch illegales Streaming kein finanzieller Schaden, denn wer keinen Stream zum gesuchten Film findet, wird ihn wohl auch nicht irgendwo kaufen, sondern irgendwas anderes Streamen.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.246
#7
Ist ja auch mal an der Zeit die Leute zu ordentlicher Qualität zu erziehen, bei Streams auf Kinox sind tun einem ja die Augen weh. :freak:
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
806
#9
Was hat der Provider eigentlich damit zu tun, was die Privat-Person damit anstellt?

Meiner Meinung nach sollte jeder selber verantwortlich sein für seine Webseiten Besuche.
Der Provider hat nach meinem Erachtens lediglich die Dienstleistung des Zuganges zu sichern.
Ob dies nun eine Illegale-Kinder-Porno seite ist oder was auch immer, sollte dem egal sein und Sache des Users sein.
 

SP1D3RM4N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.254
#10
Ist schon OK, man darf ja auch nicht einen Kiosk auf machen, in welchem man illegal gebrannte DVDs oä. verkauft. Mal ganz davon abgesehen ist ein DNS Blocking ja eh nicht so schlimm. :p
 

eRacoon

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.619
#11
Ich finde es irgendwie seltsam dass eine einstweilige Verfügung gegen einzelne Provider erzielt werden kann.
Wenn dann sollte eine Zentrale Lösung dafür gefunden werden in der Politik und nicht jeder Provider da einzeln gezwungen werden.

Die Lösung mit DNS Sperre ist natürlich eh das lächerlichste ever...
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
213
#12
Nicht mehr als Richtig.:evillol:
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
856
#13
der einzige effekt ist dass nun auf andere portale, dns server oder (bei möglichkeit) provider ausgewichen wird...
 

quidde

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
105
#14
Netflix und Co fahren allerdings hart auf der Serienschiene und das ist dann meist nichts was man mal so zu zweit anmacht, es sei denn man einigt sich auf ne Serie und schaut die dann immer zusammen.

Also ich war bei Netflix, brauchs aktuell wegen Reisen nicht, bin kostenpflichtig bei Spotify. Aber Netflix wurde zum Schluss hin eher schwierig in der Auswahl, eben wegen der Fixierung auf Serien und sonst eher B-Movies oder 3-mal gesehene Oldies.
 

Andy

Tagträumer
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.891
#17
Artikel-Update: Vodafone hat nun auf Anfrage von ComputerBase bestätigt, die einstweilige Verfügung von Constantin Film erhalten zu haben, weil urheberrechtliche Ansprüche von Dritten verletzt wurden. Details will man aufgrund des laufenden Verfahrens aber nicht nennen.

Zitat von Stellungnahme von Vodafone:
Aufgrund einer von Constantin Film erwirkten einstweiligen Verfügung, die am 1. Feb. 2018 vom Landgericht München erlassen wurde, ist Vodafone aufgefordert, die Angebote des Portals kinox für seine Internetkunden der Vodafone Kabelsparte zu sperren. Es geht um urheberrechtliche Ansprüche der Constantin Film, die durch Dritte verletzt worden sind. Da es sich um ein noch laufendes Verfahren handelt, gibt Vodafone dazu keine Stellungnahme ab.
 

EduardLaser

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
62
#18
Finde Kinox mittlerweile wirklich nicht mehr gut ^^. Die Streams sind qualitativ echt mies. Da gibt es Seiten die machen das echt besser :D

Aber mittlerweile merke ich selbst in Zeiten von Netflix und Co. verlieren diese Streamingseiten echt an Bedeutung für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.055
#19
Ein Mann hat mit seinem Auto absichtlich ein Kind überfahren. Sagt dem Tankstellenbetreiber, dass er keinen Sprit mehr verkaufen darf!
 
Top