Netzteil kaputt?

Borgrund

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
220
Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem mit meinem Netzteil wie ich vermute.
Als ich vor 2 Stunden aus dem Standby zurück nach Windows wollte, hat der PC nach 2 Sekunden aufgehört zu starten und ist wieder ausgegangen. Nach 2 Sekunden hat er dann wieder versucht zu starten. Das ganze ging dann weiter, bis ich den Strom ausgeschaltet habe...
Dabei fing außerdem mein Netzteil an zu stinken.
Klingt für mich ja schon nach einem Netzteil Problem, allerdings habe ich gestern und heute meinen Prozessor geundervoltet und meine Grafikkarte im Idle runter getaktet und die Spannung gesenkt. Meint ihr das könnte was damit zu tun haben? Der Prozessor läuft stabil in Prime und die Grafikkarte macht keine Fehler...
Kann die Graka oder die CPU denn überhaupt solche Rückwirkungen auf das Netzteil haben?
Was würdet ihr jetzt machen? Netzteil hat glaube ich noch Garantie.
Schonmal vielen Dank!

Mein System:
Core 2 Duo E8400
Gigabyte P35 DS3R
Sapphire HD4850 512MB
BeQuiet DarkPowerPro 450W
 

dahartehartl

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
533
hmm es könnte auch mainboard oder so sein, und der lüfter des netzteils zieht den gestank raus
aber sonst müsste der pc nähmlich aus gehen
 

Borgrund

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
220
das netzteil läuft jetzt wieder, und ich habe wegen des geruchs halt mal aufgemacht und drinnen auch gerochen. meiner meuinung nach roch es drinnen nicht. und das netzteil sitzt auch unten im case.
 

dahartehartl

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
533
wo das mainboard sitzt ist egal wenn der lüfer von innen nach aussen zieht
aber ok wenn jetzt alles wieder hinaut dann ists ja gut
 

Borgrund

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
220
sorry, hab mich da vllt ungenau ausgedrückt. ich hab natürlich nur mein gehäuse geöffnet, nicht das netzteil. :D
 

sven69

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
301
Man kann NT testen mit Büroklammer. Grünen Pin und einen schwarzen verbinden. Vorher alle Anschlüsse vom MB und den LW abziehen. Startet der Lüfter müsste es noch gehen. Läuft nix ist es tot.
 

Borgrund

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
220
vielen dank für die antworten. generell läuft das teil ja jetzt wieder. ihr seht es aber auch so, dass es nicht an den veränderungen an cpu und gpu liegen kann, oder?
ich habe mal bequit das problem geschrieben. wenn sie das dingen dann tauschen wollen, solls mir recht sein.
 

Nobbi56

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.222
Hört sich für mich aber schon sehr verdächtig nach dem berüchtigten Intel an-aus-bug an...:rolleyes:

...von dem bekanntlich besonders GA-Boards (So. 775) betroffen sind/waren :freak:

Hier mehr dazu:

http://extreme.pcgameshardware.de/overclocking-mainboards-und-speicher/41501-problem-gigabyte-p45-board-startet-nicht-normal.html

http://oldforum.gigabyte.de/cgi-bin/sbb/sbb.cgi?&a=show&forum=1&show=3638 => Nr. 5!

Es gab dazu auch mal nen dicken thread hier im Forum - bin jetzt aber zum faul zum suchen :D

Insoweit kann es doch evtl. mit den Veränderungen an den CPU-settings zu tun haben (wenn es zuvor problemlos lief)...


LG N.
 

Borgrund

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
220
danke für die antwort. das könnte es natürlich wirklich sein.
ich hab allerdings die untertaktungen rückgängig gemacht, weil die im endeffekt 5 watt ausmachen laut messgerät. das sind im jahr bei 5 stunden 1,69€, sprich kein ganzer döner.
da betreib ich die teile lieber wie vom hersteller gewollt...
ich hoffe, dass das problem dann ncihtmehr auftaucht und werde bei gelegenheit mal noch posten, was bequiet zu meinem netzteil sagt.
 

Borgrund

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
220
wollte mich ja nochmal melden.
be quiet hat mir ein neues geschickt. ist jetzt zwar schon das dritte, aber was solls...
es hat leider relativ lange gedauert, aber das lag vermutlich auch mit an den ganzen feiertagen und so.
 
Top