Netzteil Spannung

Luca0299

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
31
Guten Tag,

muss ich beim Netzteilkauf auf die Spannung achten, damit mein Netzteil meine anderen Komponenten nicht beschädigt? Habe einen sehr alten PC, bei dem das Netzteil kaputt gegangen ist. Jemand meinte, dass neue Netzteile die anderen Teile beschädigen könnten, weil deren Leistung zu groß ist.

Danke für eure Hilfe.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.720
Welche Teile? -.-

Ok, dann eben keine Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Feligs

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.287
Au, das tut weh

Am besten zählst du die gesamten Komponenten auf, wie sollen wir das denn sonst beurteilen ?
 

Otsy

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.905
Entweder du beginnst damit die konkreten Bauteile und Komponenten zu benennen, oder ich werde dieses Thema melden und zur Schließung vorschlagen.
 

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.251
Schau lieber mal im Internet, was elektrische Spannung ist.
Ein PC Netzteil wandelt die 220 Volt Netzspannung in vom PC benötigte (12V, 5V, 3,3V etc) um.
Was soll da zu hoch sein?
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
14.279
Auf die Spannung musst du nicht achten, denn das Netzteil gibt 12V, 5V und 3,3V aus.

Auf was man achten muss ist die Leistung, die Schutzschaltungen usw.

Wegen der Leistung muss man halt die Komponenten wissen. Es funktioniert halt nicht, wenn man ein 300W Netzteil kauft, wenn die Hardware 400W braucht.
 

Luca0299

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
31
@Feligs dann brauchst du auch nicht antworten
Wollte nur wissen, ob es generell möglich ist, dass das Netzteil zu viel Leistung weitergibt und dadurch andere elektrische Komponenten kaputt gehen können.
Scheinbar hat es nur eine Person für angebracht gehalten normal zu antworten.

Guten Tag
 

Sil3nTst0RM

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
335
Antwort die du hören willst: Nein, ATX Netzteile sind untereinander kompatibel.

Ausführliche Antwort inkl. Empfehlungen zu Leistung, Hersteller, etc: Nicht ohne Hardwarekomponenten möglich.


P. S. Beschädigung der Hardware durch falsches Netzteil ist grundsätzlich möglich ;-)
 

derFireBird

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
218
Dann mal was konstruktives: Zur Spannung steht hier alles wissenswerte drin: https://www.intel.com/content/dam/www/public/us/en/documents/guides/power-supply-design-guide.pdf
Oder gehts doch um die Leistung(saufnahme) der restlichen Komponenten?

Dann zitiere ich mal Feligs "unkonstruktiven" Beitrag
Am besten zählst du die gesamten Komponenten auf, wie sollen wir das denn sonst beurteilen ?
Oder Allgemein: Ja, ein Netzteil kann zu schwach sein, das kann bei schlechten Schutzschaltungen böse ausgehen... oder die Komponenten können zu viel Leistung fordern, je nachdem wie herum man es sieht.
 

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.251
Du hältst es auch nicht nötig, auf Nachfragen zu antworten.
Wenn es um die Leistung in Watt des Netzteiles geht: Du kannst auch ein 1000 Watt Netzteil in einem PC mit 50 Watt Verbrauch verbauen. Da geht nichts kaputt.
 

Twostone

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.983
In Zeiten der Weitbereichs-Netzteile hat man es ggf. vergessen, damalsTM gab's noch den feinen Schalter, Netzteile auf die passende Netzspannung (110V/230V) umzustellen.

Eingansspannung und Ausgangsleistung sollten zur verwendeten Hardware und zur vorhandenen Netzspannung passen. Es ist nicht schlimm, wenn das neue Netzteil mehr Ausgangsleistung hat, als das alte Netzteil. Weniger ist jedoch ohne genaue Betrachtung der tatsäclich benötigten Leistung erst einmal eher nicht zu empfehlen.
Bei der Netzsoannung gilt: Es muß schon passen, also kein Netzteil für 110V an das hiesige Netz bringen, das riecht ein wenig merkwürdig und mit der Hardware ist's ggf. auch essig.

Und zu guter Letzt: Die Anschlüsse müssen auch stimmen. Ein P3BF (als Beispiel) ist sicherlich nicht mehr an ein modernes Netzteil anzuschließen.
 

alne24

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
72
Kommt alle erstmal runter.

Anscheinend hat der Ersteller nicht viel Ahnung , deswegen fragt er nach Hilfe.

Um die Situation zu beurteilen ist es hilfreich zu wissen was für ein Netzteil im pc aktuell verbaut ist. Ist in der Regel ein Typenschild drauf.

Wenn du uns das mitteilen könntest ist das schonmal hilfreich.

Ansonsten wie schon gesagt ist die restliche Hardware auch wichtig .

Sprich Hersteller cpu Intel Modell i5 5500 etc

Grafikkarte das selbe.

Damit können wir dann arbeiten :)
 

R O G E R

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.259

Groug

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
298
Wollte nur wissen, ob es generell möglich ist, dass das Netzteil zu viel Leistung weitergibt und dadurch andere elektrische Komponenten kaputt gehen können.
Umgekehrt ist richtig, ein Netzteil stellt dem Verbraucher so viel Leistung zur Verfügung wie die verbrauchen wollen (außer, die wollen mehr als das Netzteil liefern kann). Wichtig wäre das es die Anschlüsse hat die benötigt werden. Sehr alt kann zB. auch AT sein und da passen aktuelle Netzteil schlicht nicht. Also ein Hauch mehr Info wäre hilfreich.
 

Luca0299

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
31
@Sil3nTst0RM vielen Dank, es ging mir auch nur darum, ob zu viel Leistung möglich ist, was auch oben steht. Frage auch nur, weil jemand, der anscheinend Ahnung hat, das behauptet hat. Dass zu wenig Leistung möglich ist, ist mir durchaus bewusst.
 

Twostone

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.983
Frage auch nur, weil jemand, der anscheinend Ahnung hat, das behauptet hat.
Möglich ist sowas nur bei Konstantstromquellen. Da Du aber mit dem Netzteil eine Konstantspannungsquelle hast, ist es eher unwahrscheinlich. Hier ist der Stromfluß (und somit die aufgenommene Leistung) abhängig von der Bürde. Solange das Netzteil die benötigte Energiemenge auch liefern kann, bleibt die Ausgangsspannung (nahezu) konstant. Erst bei einer Unterversrgung bricht dann auch die Versorgungsspannung ein.

Mit anderen Worten: Ist das Netzteil stark genug, wird der Rechner auch passend versorgt. Ist das Netzteil stärker, wird der Rechner nur mit dem versorgt, was er braucht. Der Wirkungsgrad jedoch sinkt, da der Eigenverbrauch des NT nicht sinkt, nur die abgegebene Leistung. Dem Rechner jedoch droht kein Schaden.
 
Top