News Neue SSDs von OCZ mit „Indilinx Martini“-Controller

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
13.038
Der Speicherhersteller OCZ hat per Pressemitteilung neue Versionen seiner SSD-Serien „Vertex“ und „Colossus“ angekündigt. Sie werden durch ein „Plus“ im Namen gekennzeichnet und sollen eine höhere Leistung zu (relativ) günstigen Preisen bieten. Dabei setzt OCZ auf den neuen Indilinx-Controller „Martini“.

Zur News: Neue SSDs von OCZ mit „Indilinx Martini“-Controller
 
Die Schlacht in Sachen Preis geht in die nächste Runde :) Weiter so!!!
 
Hallo,
na ja 3 Jahre sind in meinen Augen sehr viel.
Ich nehme aber an das die Platte nicht nach 3 Jahren kaputt gehen wird.
Preis Runter, Größe Rauf..:love:
 
Kann mir einer sagen wie gravierend in der Praxis der Unterschied zwischen der Vertex und Vertex 2 ist?
 
Gibts eigentlich irgendwo mal die Preise aufgeschlüsselt?
sprich wie ist die Marge? was kosten 100GB NAND Flash, was kostet ein Martini oder Sandforce controller etc. ... ?

Ansonsten ganz gut, ich denke sobald mein Betriebssystem sich ausgeknockt hat, zieht gleichzeitig eine SSD ein, aber so, never touch a ... xD
 
Hallo,

500 Gbyte für 750 Euro. Da würd ich fast schwach werden, wenns eine SSD ohne Raid 0 wär.
Damit könnte ich dann auch meine Daten auf einer SSD unterbringen.

Mal schaun, was von Intel nächstes Jahr mit der G3 in Sachen Gbyte/Euro kommt.

ciao Tom
 
dereinzug schrieb:
500 Gbyte für 750 Euro. Da würd ich fast schwach werden, wenns eine SSD ohne Raid 0 wär.
Damit könnte ich dann auch meine Daten auf einer SSD unterbringen.

Mal schaun, was von Intel nächstes Jahr mit der G3 in Sachen Gbyte/Euro kommt.

Eben, nächstes Jahr sollte es sowas geben, aber wo ist Dein Problem mit dem RAID 0? Gerade als Daten SSD wäre das eigentlich nicht so kritisch dort kein TRIM zu haben.
 
Irgendwie scheint Indilinx massiv Probleme mit der Entwicklung der kommenden Controllergeneration (Jetstream) zu haben. Der Launch wurde ja schon mehrfach verschoben.

Der Martini sieht mir eher ein verbesserter Barefoot zu sein, demzufolge sollte er nicht an die Performance des Sandforce heranzureichen sollte.
Indilinx wird diesen Controller massiv über den Preis verkaufen müssen!
 
Zuletzt bearbeitet:
soul4ever schrieb:
Kann mir einer sagen wie gravierend in der Praxis der Unterschied zwischen der Vertex und Vertex 2 ist?

In der Praxis merkst du den Unterschied nicht, auch nicht zu einer Postville ... aber den Unterschied zur HDD merkst du gewaltig ;)
 
Naja, der Controller hat offensichtlich schon seine Stärken:

34101.png


Auch bei Sysmark ist sie immer ganz vorne dabei. Wenn viel unkomprimierares Material (Achillesferse des Sandforce Controllers) ist sie auf und davon. Bin gespannt was bei dem Praxislastigerem Test von CB rauskommen wird.
 
Athlonscout schrieb:
Irgendwie scheint Indilinx massiv Probleme mit der Entwicklung der kommenden Controllergeneration (Jetstream) zu haben. Der Launch wurde ja schon mehrfach verschoben.

Der Martini sieht mir eher ein verbesserter Barefoot zu sein, demzufolge sollte er nicht an die Performance des Sandforce heranzureichen sollte.
Indilinx wird diesen Controller massiv über den Preis verkaufen müssen!

Kennst du Benchmarks? Dann bitte her mit einem Link für alle hier.
 
@ Hovac
Ist doch in der News verlinkt!?
 
Schön, jeder neue brauchbare controller tut dem markt gut - momentan würde meine wahl aber immernoch auf eine RealSSD fallen. Mal sehen was im kommenden Jahr angesagt ist wenn mal wieder ein neuer PC ansteht...
 
Athlonscout schrieb:
Irgendwie scheint Indilinx massiv Probleme mit der Entwicklung der kommenden Controllergeneration (Jetstream) zu haben. Der Launch wurde ja schon mehrfach verschoben.

Der Martini sieht mir eher ein verbesserter Barefoot zu sein, demzufolge sollte er nicht an die Performance des Sandforce heranzureichen sollte.
Indilinx wird diesen Controller massiv über den Preis verkaufen müssen!

Das liegt daran, dass der Jet Stream schnelleren NAND (DDR) benötigt. Zudem will Indilinx auf weitere Verbreitung von SATA3 warten, da es sich sonst kaum lohnt. Eine SATA3-SSD lässt sich nach wie vor kaum verkaufen, wage ich zu behaupten - und auch wenn der Betrieb über SATA2 möglich wäre, so ist das kaum an den Konsumenten zu bringen. Bei der RealSSD geht das ja noch, da der Vorteil von SATA3 noch nicht wahnsinnig gross ist. Wenn es aber an die 500MB/s geht, kauft sich kein User mit SATA2 diese SSD und lässt sie im Sparmodus betreiben.

Wiederum kann ich keine Quelle liefern, das habe ich so vor wenigen Monaten aber aufgeschnappt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klingt ziemlich abwegig.
Warum soll sich jemand keine SSD kaufen die beim nächsten Mainboard-Upgrade nochmal 200MB/sec. mehr schafft wenn die Alternativen SSDs sind die nie schneller als SATA2 sein werden oder eine die vielleicht 5% schneller wird.
 
Blutschlumpf schrieb:
Klingt ziemlich abwegig.
Warum soll sich jemand keine SSD kaufen die beim nächsten Mainboard-Upgrade nochmal 200MB/sec. mehr schafft wenn die Alternativen SSDs sind die nie schneller als SATA2 sein werden oder eine die vielleicht 5% schneller wird.

"Beim nächsten Mainboard-Upgrade". Wie oft wechselst du dein Mainboard?...

Ich finde es ehrlichgesagt gar nicht abwegig. Der Markt ist noch nicht da. Wie viele SATA3-SSDs gibt es derzeit nochmals? Nicht grad viele, oder...
Die SATA3-SSD-Schwemme kommt nicht per Zufall nächstes Jahr.
 
Athlonscout schrieb:
Irgendwie scheint Indilinx massiv Probleme mit der Entwicklung der kommenden Controllergeneration (Jetstream) zu haben. Der Launch wurde ja schon mehrfach verschoben.
Das Thema hatten wir hier schon mal kürzlich in einem anderen Thread.
Athlonscout schrieb:
Der Martini sieht mir eher ein verbesserter Barefoot zu sein, demzufolge sollte er nicht an die Performance des Sandforce heranzureichen sollte.
Indilinx wird diesen Controller massiv über den Preis verkaufen müssen!
Das steht auch so im anandtech Artikel darüber, der auch in der News verlinkt war.
Hovac schrieb:
Kennst du Benchmarks? Dann bitte her mit einem Link für alle hier.
Einfach mal bei Anandtech nachsehenm den links folgen und zur Not google mit site:anandtech.com um Hilfe bitten.
Eggcake schrieb:
Das liegt daran, dass der Jet Stream schnelleren NAND (DDR) benötigt. Zudem will Indilinx auf weitere Verbreitung von SATA3 warten, da es sich sonst kaum lohnt.
Beiden mag Indilinx vielleicht behaupten, aber wirklich glauben kann ich es nicht. Einmal weil DDR NAND noch nicht verfügbar ist und bei Erscheinen sicher einen deutlichen Preisaufschlag kosten wird, zu anderen weil der Controller 16 Kanäle hat und mit den 16x40MB/s von normalem NAND kommt man auch schon (fast) an die SATA3 Grenze.
Außerdem macht es keinen Sinn auf die weite Verbreitung von SATA3 zu warten, nur weil Intel das noch nicht integiert hat. AMD hat dies schon seid einem halben Jahr in der SB850 integiert und es gibt von Marvell einen Controller, der sowohl auf zahlreichen Mainboards als auch auf externen Karten verfügbar ist. Wer sich so eine SSD kaufen will, der wird sich dann für den Controller sorgen, zumal bei 16 Kanälen im Vergleich selbst die C300 langsam erscheinen wird.
Die Wahrheit dürfte viel mehr sein, dass man das Teil noch nicht fertig hat und nicht etwas unausgereiftes auf den Markt bringen möchte.
Eggcake schrieb:
Eine SATA3-SSD lässt sich nach wie vor kaum verkaufen, wage ich zu behaupten - und auch wenn der Betrieb über SATA2 möglich wäre, so ist das kaum an den Konsumenten zu bringen. Bei der RealSSD geht das ja noch, da der Vorteil von SATA3 noch nicht wahnsinnig gross ist. Wenn es aber an die 500MB/s geht, kauft sich kein User mit SATA2 diese SSD und lässt sie im Sparmodus betreiben.
S.o. denn wäre es so wie Du hier schreibst, dann würde OCZ keine PCIe SSD auf den Merkt bringen. Eine ASUS U3S6 kostet keine 30€ und bietet sowohl volle USB3 als auch volle SATA3 Geschindigkeit (im Rahmen dessen was die Controller von NEC resp. Marvell leisten) für (fast) jedes Board mit mindestens einem PCIe x4 Slot. Das ist sowohl im Vergleich zu einer PCIe SSD also auch zum vermutlichen Preis einer JetStream SSD mit ihren mindesten 16 Flash Bausteinen dann wirklich günstig. Bei 16 DDR NAND Chips (16x133MB/s etwa 2GByte/s) reicht SATA3 sowieso nicht aus da muß mindesten PCIe x4 Rev2 oder PCIe x8 (für Intelboards) her.
 
Zurück
Oben