Neuer Kopfhörer bis 140€ Gaming/Musik

Drakestar

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
73
Hallo zusammen!

Ich brauche einen neuen Kopfhörer, hauptsächlich für Gaming(BF4) und Musik(Rock,Metal).

Habe ein Gigabyte GA-Z87X-D3H mit Realtek® ALC892 codec.

Bis vor kurzem hatte ich den creative aurvana live in Benutzung, wo nun leider der linke Hörer abgebrochen ist, aber noch Garantie drauf... Insgesamt war ich mit dem Kopfhörer recht zufrieden.

Ich würde gern auch mal etwas neues ausprobieren und bin auch bereit bis 140€ auszugeben für einen guten Kopfhörer. Ich würde den Kopfhörer wohl erstmal ohne etxtra Soundkarte ausprobieren...

Mir kommt es in Games hauptsaächlich auf die Gegnerortung an und das in solchen Games wie BF4 die Aktion gut rübergebracht wird. Man sieht ich hab nicht umbedingt Ahnung davon oder einen Audiofetisch...

Ich hab viel von beyerdynamic und AKG gelesen, wobei ich bei AKG nicht so durch die Produktpalette durchblicke....

Kann ich die Kopfhörer mit dem Realtek® ALC892 codec ausreichend antreiben? Oder sollte es da noch eine hochpreisige Soundkarte sein?

Vielen Dank für eure Hilfe

grüße
Drake
 

Rehrei

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
548
Ich würde dir den Beyerdynamic DT990 Pro empfehlen. Ist ein Top Kopfhörer und passt genau zu deinen Preisvorstellungen.
Wenn du lieber einen geschlossenen willst kannst du auch den Beyerdynamic DT 770 Pro nehmen.
Ob du eine Soundkarte brauchst oder nicht kannst nur du entscheiden. es gibt User die haben eine und welche die kommen auch ohne aus. ;)


LG

Rehrei
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.932
Der K612 wäre wohl der beste, wenn es rein um gegnerrotung geht (weil sehr gute auflösung und ne ordentliche bühne/imaging.

DT 990 Pro fällt da minimal hinterher, dafür dass er deutlich "mehr spaß" macht durch seine spaßigere abstimmung.

Wenn es nicht geschlossen sein muss, würde ich einen von beiden nehmen. Wenns spaß machen soll, dt 990, wenn du so gut wie möglich orten willst, k612. Idealerweise beide bestellen. Oder nen offenen neutralen + bassbetonten geschlossenen (dt 770 z.B. oder k550 welcher nicht ganz so bassig ist, aber auch ein guter geschlossener Allrounder)

Den K550 fand ich leicht bassbetont, aber ganz gut gesoundet. Nicht zu wenig, nicht zu viel.
 

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.284
Den Sony MDR-1A(!) Nicht den 1R, wie von Reziel empfohlen. Der macht so ziemlich alles besser, als der Vorgänger.

Ansonsten hast du die "typische" Auswahl ja bereits da stehen.

Das Wichtigste wäre mehrere zu bestellen und einen zu behalten.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.446
Oder irgendwo probehören zu gehen.

Wurden schon viele gute Kopfhörer genannt, 140€ ist ein Budget womit man schon was anfangen kann. Wenn es geschlossen sein sollte, würde ich noch den Shure SRH-840 hinzufügen, der bietet für nen geschlossenen eine sehr gute Räumlichkeit und damit Gegnerortung.
Oder anders gesagt, wenn die Gegnerortung wichtig ist: Offen AKG K612, Geschlossen Shure SRH-840. Noch einen Tick besser geht es erst mit dem DT-880 und K701, aber jetzt nicht so viel besser dass sich der Aufpreis lohnt, da geht es eher ums Gesamtpaket da der DT-880 z.B. recht neutral und trotzdem musikalisch spielt.
 

Drakestar

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
73
vielen Dank für eure Antworten!
Werd mir wohl mal den DT-770 und den DT-990 bestellen, da ich nicht weiss ob mir der offene gefällt. Der Creative ist ja geschlossen...
Wird man da nochmal einen deutlichen unterschied merken, in Bezug auf den Klang? Also im Gegensatz zu den Creative?
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.446
Den DT-770 würde ich zwecks Gegnerortung nicht nehmen, ist unter den geschlossenen nicht gerade der Überflieger da die Konkurrenz hier auch sehr stark ist.
Da würde ich dir wie gesagt zum Shure raten, auch wenn der eher mäßig aussieht :D
Der DT-990 ist recht gut für den Preis, aber auch weniger dafür geeignet als der K612, zumindest potenziell durch seine Bassbetonung, Rest liegt am Spiel und Hörer.

Der Unterschied zum Creative sollte spürbar sein, zwar vielleicht nicht ganz so wie man zu doppelten Preis vermuten würde aber doch spürbar.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.932
Der sprung ind er verarbeitung, wertigkeit, robustheit und materialqualität wird deutlich größer sein, als der unterschied im Sound.
 

lash20

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.240
hi,
benötigt der AKG 550 , ein KHV-Soundkarte? WEil hab selber nur billigen Onboard-Sound

Gruß lash20
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.446
Welches Board?

Onboard reicht für die meisten Kopfhörer aus.
 

lash20

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.240
asrock pro3 gen3
soundchip: Realtek ALC892 Audio Codec)
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.446
Mittelklasse-Soundchip, sollte fürs erste genügen.
 

lash20

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.240
optional für später, welche Soundkarte ?
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.446
Naja für den K550 sollte ne DGX erst mal reichen.
Wobei ich die gleichwertig zu meinem Onboard-Sound (ALC898) fand.
 

lash20

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.240
eine Soundblaster Z ist dann nicht empfehlenswert ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.446
Die Sound Blaster Z ist klanglich minimal besser als die DGX, bietet mehr/bessere Software-Features und einen extra Kopfhörer-Ausgang hinten.

Auch keine schlechte Soundkarte, aber für wenig mehr gibt es auch schon den Fiio E10k welcher auf Essence STX Niveau spielt.

Ich würde wenn mehr Geld in den Kopfhörer einplanen, man kann z.B. auch ne Klasse über den K550 gehen mit dem Sony MDR-1A, Shure SRH-840, Audio-Technica ATH-MSR7 oder Beyerdynamic Custom Studio.
 

lash20

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.240
ich bleib erstmal bei den AKG 550 ist eh schon über meine Grenze...
(hab grade die Logitech G430 in die Tonne befördert...)
und soundkarte warte ich dann erstmal. wenn der onboard nicht rumspinnt
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.446
Ist auch ein guter Kopfhörer. Ich denke nicht dass es da große Probleme gibt.
 

lash20

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.240
Auf jedem Fall dem Logitech G430 überlegen ob mit USB (7.1 ) oder ohne USB.
Denke ich mal. ^^

EDIT: Wie sieht mit dem Bass aus? Hab was auf verschieden SEiten gehört dass es gar kein Bass oder sehr sehr gering Bass haben soll ? (Mir reicht ein normaler Bass) Und soll sogar Geruchsbelästigend sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top