Neuer Laptop - Brauche euren Rat

SamHook

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
Hallo Zusammen,

Ich habe mich nach einigen Jahren dazu entschlossen mir einen neuen PC / Laptop zuzulegen und kann mich momentan sehr schwer entscheiden. Meine Schmerzgrenze liegt bei ca 1300€.

Anwendung:
Sicherlich auch etwas Gaming, aber vor allem auch Foto und Videobearbeitung und, soweit möglich, ein paar Jahre Ruhe. Bei der Videobearbeitung werden durchaus auch sehr hochauflösende Videos bearbeitet.
Genutzt wird er primär stationär, wobei eine gewisse Mobilität nicht verkehrt ist. Windows brauche ich nicht unbedingt vorinstalliert.

Schwanken tue ich gerade zwischen den folgenden Modellen:

Dell G5 15 5587-M36TX 39.6 cm (15.6") Notebook (schwarz)
  • Intel® Core™ i7-8750H 6x 2.20 GHz
  • NVIDIA GeForce® GTX 1060 Max-Q 6.0 GB
  • 16 GB RAM, 256 GB SSD, 1.0 TB HDD
  • 1x Thunderbolt 3, 3x USB 3.1 Gen1, 1x USB 2.0, WLAN
https://www.computeruniverse.net/de/dell-g5-15-5587-m36tx-396-cm-156-notebook-schwarz?

und dem folgenden:

ASUS ROG GL502VS-GZ224T 39.6 cm (15.6")
  • 39.6 cm (15.6") Notebook, Windows 10 Home
  • Display: 1920 x 1080, G-Sync, WideView, matt
  • Intel® Core™ i7-7700HQ 4x 2.80 GHz
  • NVIDIA GeForce® GTX 1070 8.0 GB
  • 8 GB RAM, 256 GB SSD, 1.0 TB HDD
  • 1x USB 3.1 Gen2 Typ C, 3x USB 3.1 Gen1, WLAN
https://www.computeruniverse.net/de/asus-rog-gl502vs-gz224t-396-cm-156-notebook-schwarz

Was meint ihr? taugen diese beiden überhaupt was und wenn ja, welchen würdet ihr empfehlen? Der Dell hat den auf dem Papier besseren Prozessor und mehr RAM (was aber am günstigsten nachzurüsten wäre), während der Asus die bessere Grafikkarte hat und doch deutlich leichter zu sein scheint. Bin wirklich hin und her gerissen.

Besten Dank für eure Hilfe!
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.843
Würde den Asus nehmen, laut Geizhals ist es auch der günstigste mit einer 1070. Mit dem Dell machst du aber mit Sicherheit auch nix Falsch.
 

SamHook

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
Hi Vitali,

Danke für deine Antwort und Rat. Warum würdest du denn zum ASUS tendieren? Rein wegen der Grafikkarte? Reichen mir 8GB RAM für die erste Zeit oder würdest du direkt mitbestellen?
 

TopperHarley87

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
615
Wird das System denn überhaupt mobil genutzt? Bis auf die ögliche Mobilität hast du sonst quasi nur Nachteile gegenüber einem klassischen Desktop-PC:

  1. Leistung
  2. Preis
  3. Langlebigkeit / aufrüstbarkeit
  4. Lautstärke
  5. Flexibilität (Schnittstellen)
  6. etc.
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.843
Der Asus hat G-Sync und das macht sich beim zocken durchaus bemerkbar. Ob dir die 8 GB RAM reichen kommt ganz auf die Games an die du zocken willst.
 

SamHook

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
@Topper
AUch dir Danke für deinen Rat :) Naja es ist ein Plus, aber kein Must-Have. Ich finde es generell zum Arbeiten etwas angenehmer, da man auch mal auf die Couch ausweichen kann ohne viel Trara und den Bildschirm immer dabei hat. Was ich so auf die schnelle gesehen hätte, wäre aber auch gar nicht so viel günstiger gewesen bei einem Desktop PC wenn man bedenkt, einen dementsprechenden Monitor dazu kaufen zu müssen oder? Falls du da aber auf die schnelle ein gutes Angebot im Kopf hast bin ich für Alternativvorschläge natürlich dankbar.

@Vitali
Ganz ehrlich ich zocke gern aber auch nicht übermäßig. In letzter Zeit waren das Sachen wie Fifa,GTAV, Nier,RDR, WItcher 3 usw.
Mir geht es weniger darum morgen alle Spiele auf allerhöchstem Detailgrad zu spielen, was natürlich ein Plus ist, sondern eher darum auch in 3 Jahren noch relativ aktuelle Spiele zocken zu können und wie gesagt die Videobearbeitung.
 

Akuji

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
449
Mir persönlich sieht der Asus zu sehr nach gaming aus, dass ist etwas was ich bei Notebook nicht mag.

Der von dell hat zwar die weniger Potente Grafikkarte dafür einen etwas neuer CPU sowie 16 GB RAM sollte er auch etwas flotter beim Videobearbeiten sein. Zusammen mit verlängerter Garantie, die dell gegen Aufpreis anbietet, dürftest du länger Ruhe haben, wenn Spielen nicht das hauptsächliche Einsatzgebiet ist.
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.592
8GB Ram dürften beim Zocken erstmal reichen, bei Bild und Video Bearbeitung kommst du da aber schnell ans Limit.

Zum direkt loslegen und bei Bild und Video Bearbeitung gleich gut da zustehen ist der Dell besser, Für Gaming der Asus.

Bedenken solltest Du aber, dass der Ram aufgerüstet werden kann, die Grafikkarte ist jedoch fix. Wenn es deinem Geldbeutel nicht zu sehr weh tut, dann würde ich den Asus nehmen und auf 16GB Ram aufrüsten. Damit bist Du natürlich deutlich oberhalb deines 1300€ Budgets.
 

SamHook

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
@Akuji
Danke sehr. Tatsächlich stört mich das Gaming Design der meisten Laptops auch extrem. Das gefällt mir am Dell auch deutlich mehr. Am liebsten hätte ich einen Ultrabooklook, aber die haben ja meist nicht diese Grafikleistung und wenn dann deutlich teurer :) Hast du Erfahrung was die verlängerte Garantie bei Dell kostet?

@Shririnovski
Danke dir.
"Bedenken solltest Du aber, dass der Ram aufgerüstet werden kann, die Grafikkarte ist jedoch fix."
Das ist genau mein Gedanke und Problem :) Ärgerlich ist, dass der Asus einfach gestern noch 100 günstiger war.
Tendenziell wäre es aber auch möglich in 2-3 Monaten die RAM nachzukaufen aber dann ist eben nichts mit direkt loslegen
 

Akuji

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
449
Bisher zum Glück nicht.
Die dell Geräte haben immer länger gehalten als die Garantie ;)
Bei einem alten Siemens hätte ich sie Mal gebrauchen können, aber das ist auch schon 10 Jahre mindestens her.
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.843
Auch ein Blick wert und haben einen Top Service.
https://www.mysn.de/xmg-apex-gaming-laptops/xmg-apex-15
Die Maschine hat sogar einen 6 Kerner + 144 Hz Panel und eine richtige 1060, nicht dieser Mobile Müll. SSD und OS musst du aber noch nachträglich dazu holen. SSD kannst du aber auch günstig im Shop nachrüsten.
 

SamHook

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
@Vitali

Danke, das werde ich mir auch mal anschauen. Die Schenker gefallen mir zwar optisch nicht so sehr aber man hört ja wirklich nur gutes von denen. DIe SSD PReise sind auch vollkommen in Ordnung
 

TopperHarley87

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
615
Falls du da aber auf die schnelle ein gutes Angebot im Kopf hast bin ich für Alternativvorschläge natürlich dankbar
Schau einfach mal hier vorbei (z.B. die 1000€ Zusammenstellung. Somit blieben dir noch ca. 300€ für einen Monitor):
https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/

Ist meiner Meinung nach einem Laptop vorzuziehen, sofern die Mobilität kein Muss ist. Falls du vor dem Zusammenbau zurückschreckst, biete viele Händer die Montage gegen ein Endgeld an. Sollte aber eigenlich auch als Laie kein unlösbares Problem darstellen ;)
 

SamHook

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
Hi zusammen,

Ich habe mich schlussendlich tatsächlich für eine Desktop Variante entschieden, da diese gestern in einem recht attraktiven Angebot war.

Vorallem weil es dennoch eine recht kompakte Lösung ist:

https://www.notebooksbilliger.de/product.php/lenovo+legion+c530+19icb+sff+90jx003gge

Lenovo Legion C530-19ICB

Intel Core i5-8400 Prozessor (6x 2,80 GHz)
256 GB SSD und 1 TB HDD Festplattenspeicher
16 GB DDR4 RAM mit 2666 MHz
GeForce GTX 1060 Grafikkarte (6 GB GDDR)
Intel B360 Chipsatz

Den gab es gestern noch mit 15 % wodurch ich bei 934 € war. Eben doch knappe 400€ weniger als der Dell gehabt hätte(den ich wohl sonst genommen hätte) bei ähnlicher Leistung. Etwas schwächerer Prozessor aber insgesamt noch eine (denke ich mal) gute Performance und ich fand die Preis Leistung ziemlich gut. Jetzt mal schauen ob ich noch was in einen neuen Monitor investiere.

Vielen Dank für eure Hilfe jedenfalls :)
 

Topper

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
141
Ich habe von einem Kumpel ergestern den hier empfohlen bekommen. Ist ein super Preis-/ Leistungsverhältnis, dafür ein paar Abzüge wegen englischer Tastatur etc. Finde aber z.B. das Design sehr gut und sich so völlig verspielt und bunt, wie die meisten Gamingkisten. Ist halt auch eine 1060 drin, aber die sollte zurzeit auch noch ausreichend sein. Und er wurde auch nicht schlecht bewertet bei notebookcheck im Test z.b.

https://de.gearbest.com/laptops/pp_009863355765.html?wid=1349303&currency=EUR&vip=15941386&gclid=EAIaIQobChMI9dHBwLGa3wIVFuh3Ch3LdA72EAQYASABEgKNXfD_BwE
 

SamHook

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
Hi Topper,

Danke dir, den kannte ich sogar schon :)

Bin ein großer Xiaomi Fan und besitze u.A: eine Action Cam und Kopfhörer.
Das Problem bei den Laptops ist nicht mal die Tastatur, sondern, dass sie stand jetzt nicht aus europäischen Lagern verkauft werden. Wenn irgendetwas mit dem Laptop ist bist du ziemlich aufgeschmissen weil der Kundenservice in China so eine Sache ist und du im besten Fall jedes mal das Problem mit dem Zoll hättest.
Bei 1200 Euro ist mir da einfach das Risiko zu hoch. Du bist dann auf Kulanz oder Goodwill der Händler angewiesen.

Was Preis Leistung und Design angeht macht Xiaomi selten jemand was vor.
 
Top