Neuer leiser Mid-End-Spiele-PC ca. 900-1.000€ gesucht

Reginleiv

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4
Guten Abend Computerbase'ler,

ich bin grad dabei mir einen neuen Spiele-PC zusammenzustellen.

Da ich momentan am ehesten StarcraftII spiele, brauch er eigentlich nicht so arg viel Leistung, aber ein klein wenig in die Zukunft planen hat ja auch was.
Momentan renne ich noch mit einem AMD X2 4200+ (der ist aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaalt) rum mit 4GB RAM (3.25GB unter WinXP) und einer Zotac Geforce GTX260 AMP! rum.
Es soll in erster Linie ein sehr leiser PC für nen paar Spiele auf mittleren bis hohen Einstellungen werden. Habe dann auch nicht vor in den nächsten 4-5 Jahren neue Hardware zu beschaffen. Deswegen gebe ich jetzt einfach ein paar Euro mehr aus. Sonst hat sich das immer so bei 400-500€ zum aufrüsten (CPU, ggf. Mainboard, RAM, Graka) eingependelt, aber da man mittlerweile zur arbeitenden Bevölkerung gehört, mache ich dieses Mal "ernst" ;)


Zu den einzelnen Bestandteilen:

Als Prozessor kommt für den neuen Rechner ein Intel Core i5 3570K in Frage - das erste mal, dass ich mir einen Intel-CPU zulegen werde.

Als passendes Mainboard hab ich mir ein Asrock Z77 Pro3 herausgesucht. Das Pro4 hat scheinbar nur ein paar Anschlüsse mehr, sodass mir das eher weniger wichtig ist. Falls ihr allerdings sagt, "nimm unbedingt das Pro4, weil [...]", dann bin ich nicht abgeneigt. Dass es dieses Mainboard wurde hat keinen besonderen Grund, ist mir so zugelaufen kommen - und es steht im FAQ.

Die Grafikkarte wird eine Asus GeForce GTX 660 Ti DirectCU II TOP werden. Hier geht es mir nicht primär um Leistung, sondern um eine sehr geringe Lautstärke. Da hat mich der Computerbase-Test (https://www.computerbase.de/2012-08/test-nvidia-geforce-gtx-660-ti/13/) überzeugt.
Da wäre nur die Frage, ob da die Palit Geforce GTX 660 Ti Jetstream oder Gigabyte Geforce GTX 660 Ti Windforce nicht sogar besser sind. Wie sieht es aus, sind diese bei mehr/weniger Leistung viel leiser/lauter?

Die zukünftige Festplatte wird eine Samsung SSD840 Pro 250GB. Selbst der Platz reicht mir eigentlich, zur Not würde ich dann aber einfach meine momentane 500GB-Platte (Seagate Barracuda 7200.12 500GB (ST3500418AS) ) mitbenutzen für z.b. Musik.

Als RAM werde ich wohl 8GB Kingston-Ram DDR3-1600 verbauen. Das liegt aber eher dadran, dass ich schon immer Kingston hatte, anstatt, dass ich weiss, was ich tue ;). Im FAQ-Thread werden G.Skill oder Corsair vorgeschlagen. Gibt es da große Unterschiede? Das Asrock Z77 Mainboard unterstützt auch DDR3-2400. Sollte man vielleicht sogar etwas mehr ausgeben und so etwas verbauen? Werde wohl demnächst auf Win7 64bit wechseln, von daher sind mehr als 4GB RAM schon bewusst gewählt.


Als Netzteil habe ich in meinem momentanen PC ein OCZ StealthXStream PSU 500W v2. Ist das halbwegs brauchbar, kann ich dieses behalten. Kennt das jemand von euch? Bisher hatte ich damit zumindest noch keinerlei Probleme. Oder sollte ich auf jeden Fall auf ein be quiet! Straight Power E9 450W wechseln?

Als Gehäuse habe ich ein Sharkoon Rebel-9 Value. Das möchte ich eigentlich gern behalten, allerdings wird es mit einem CPU-Kühler jetzt recht schwierig. Auf Grund dessen, dass das Gehäuse einen dicken seitlichen Gehäuselüfter hat (, habe ich kein Platz für die üblichen dicken CPU-Lüfter, wie z.b. einen EKL Alpenföhn Himalaya. Ich bräuchte eine kleinere Variante. Die maximale Höhe darf ca. 12cm betragen (lt. Gehäuse-Hersteller 14cm). Was könnt ihr da empfehlen?

Darüber hinaus hab ich noch ein uralt-DVD-Brenner von Anfang der 2000er - hab ihn zumindest 2005 geschenkt bekommen. Es ist ein RICOH MP5120A. Ist es sinnvoll diesen zu behalten? Ich brauch eigentlich nicht wirklich einen, aber irgendwann werde ich bestimmt auch mal wieder eine DVD einlegen müssen...

Monitore, Maus, Tastatur, Lautsprecher vorhanden.
Wenn ich schonmal hier bin - könnt ihr mit ein gutes Headset empfehlen?


Ich würde mich über den einen oder anderen Ratschlag freuen.

Ich bedanke mich im voraus und ich wünsche noch einen schönen Abend :)

Gruß,
Andreas
 

Philipp_966

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.135
Als GraKa lieber eine Gigabyte Radoen 7950 W3
8Gb beim Ram sind voll ausreichend! mehr als 1600er brauchst du ebenfalls nicht ;) und der Hersteller ist eig. zweitrangig.
Brenner sollte reichen, wenn keine besonderen Anforderungen gestellt werden!
Von Headsets ist eher abzuraten! Lieber KH + Mikro! Wie liegt das Budget hierfür?
 

RiseAgainstx

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
6.318
sagst oft dass du midrange zocken willst klatschst dann aber die sinnlos oversized Produkte rein

der billigere 3470 steht dem 3570k in keinster weise nach und übertakten bringt eh kaum was in dem LEistungsbereich
auch die DC2T ist ungerechtfertigt überteuert, die DC2 reicht problemlos
das Pro3 ist natürlich ok, die Primärempfehlung ist aber nochmal fast 10€ günstiger http://geizhals.de/746893
Netzteil kannste natürlich weiterverwenden, glaube aber nicht dass sich der Aufpreis von der Gigabyte 660ti zur Asus lohnt, da dein Netzteil wohl beide (idle) übertönt ;)
bau den seitlichen Lüfter im Gehäuse halt aus, die verwirbeln eh nur den Luftstrom mehr als dass sie in irgendeiner Weise kühlere Temps bereiten, ausserdem brauchste den mit nem i5 und ner 660ti eh nicht
dann klappts auch mit der Primärempfehlung dem Macho
 
Zuletzt bearbeitet:

Coga88

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
73
RiseAgainstx hat Recht. Was du hier vorschlägst ist eigentlich eher High End, bzw. das Beste was man ohne lächerlich hohen Beträge bekommen kann. Es gibt natürlich noch diese tollen 600€ Grafikkarten oder diese 1K€ CPUs usw. Was du aber vorschlägst ist schon so ziemlich das Beste, was man bekommen kann, aber selbst dann kommst du bei weitem nicht auf 1K€. :p

Ich würde in deinem Platz behalten was geht und das ziemlich genau so umsetzen wie du Vorschlägst. 500W reicht dafür auch und Das alte Gehäsuse sollte auch in Ordnung sein. Ist ja recht groß. Das klingt ansonsten alles sehr Vernünftig und du kannst später super Übertakten. Ich denke mal für die Zukunft bist du dann Bestens gerüstet. Das Einzige, was du irgendwann mal wechseln können dürftest ist die GPU. Ich persönlich wäre auch eher für eine HD7950, ansonsten sieht das nach einer super Zusammenstellung aus.

Edit: HÄtte ich fast vergessen - Headset: Das ist immer so eine Sache, weil das mit dem Sound immer arg Subjektiv ist. Phillipp hat Recht, dass Kopfhörer + Mikro Kombis fast immer besser sind als wesentlich teurere Headsets. Richtig gute Headsets gibt es Momentan auch (soweit mir bekannt ist) keine. Die werben alle nur mit tollem Gaming "Unsinn" und kacken bei einfacher Musikwidergabe total ab. Kopfhörer im Bereich um ~100€ haben für die meisten Leute das Beste P/L Verhältnis.
Wen du ein Headset willst, würde ich keines weit unter ~100€ kaufen. Ich würde aber auch stark zu der Kombi aus ordentlichen Kopfhörern + Mikro tendieren.

Dieser Ratschlag gilt nur, sofern du nicht nur Spiele spielst. Wenn du ausschließlich spielen willst, haben Headsets schon ihre Daseinsberechtigung, da disese oft auf andere Dinge wie bessere Ortbarkeit von Feinden etc. Wert legen und weniger auf Musik.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sweepi

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.567
CPU: passt. Spartipp: i5-3470 wenn du nicht übertakten willst
MB: passt
Graka: passt. Spartipp: DC2 statt DC2T
Speicher: passt
SSD: passt
NT: würde zum BQ greifen. Dann kannst du auch den alten Rechner so, wie ist, vll jemanden in der Familie zu kommen lassen, der Bedarf hat.^^
Brenner: LOL Alterwürdiger 800€ Schrott^^
http://www.tecchannel.de/storage/komponenten/401757/test_dvd_brenner/index5.html
Hat auf jeden Fall kein SATA, daher musst du dir einen Neuen kaufen, den du an dein MB überhaupt anschließen kannst.

KH: BT770/990 (Pro) von Beyerdynamics + Mikrofonkit oder MMX300(Headset statt KH, allerdings ziemlich teuer).
 
Zuletzt bearbeitet:

Dante_dmc

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
759
tests haben gezeigt das 1600er rams für ivy ausreichen und optimal sind. höhere bringen nur noch eine sehr geringe leistungssteigerung, was den aufpreis nicht wert ist...nur wer zuviel geld hat kann da für 2-4% mehr leistung sein geld....nunja...entscheide selbst^^
 

1Hz

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.710
Das gute alte Sharkoon Rebel-9 Value ... ein Seitenlüfter ist da aber nicht der richtige Ansatz.
Ergänzung ()

Wenn Du das leise haben willst, macht die Seagate Probleme - möglichst rauslassen - zumindest gut entkoppeln ... zum Beispiel mit einem Vibe Fixer. Frontlüfter und Seitenlüfter raus - aussaugend entkoppelt einen 120mm-Lüfter mit großer Bandbreite - und ein Mainboard, dessen Lüftersteuerung auch eine passende Bandbreite hat. Hier sollte ein Top-Blow-Kühler dann gut von der Höhe passen - und sich frische Luft auch von außen ansaugen. Eine nVidia/Asus ist ein guter Ansatz - mit Afterburner noch die Lüftersteuerung nach unten korrigieren.
 

Reginleiv

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4
Uiuiui, das ging ja flott.
Vielen Dank erstmal.


Als GraKa lieber eine Gigabyte Radoen 7950 W3
8Gb beim Ram sind voll ausreichend! mehr als 1600er brauchst du ebenfalls nicht ;) und der Hersteller ist eig. zweitrangig.
Brenner sollte reichen, wenn keine besonderen Anforderungen gestellt werden!
Von Headsets ist eher abzuraten! Lieber KH + Mikro! Wie liegt das Budget hierfür?
Wenn diese Radeon 7950 W3 auch nur halbwegs genau so laut ist wie die 7950 aus dem von mir gemeinten Test (https://www.computerbase.de/2012-08/test-nvidia-geforce-gtx-660-ti/13/), dann ist mir das zu laut.
Ein Headset will ich eigentlich nur des Habens halber haben. Vielleicht brauch man es mal um ne runde zu Skypen oder so. Es ist kein wirkliches muss, nur nice-to-have.
RAM werde ich dann wohl einfach bei Kingston bleiben. ^^

----------

sagst oft dass du midrange zocken willst klatschst dann aber die sinnlos oversized Produkte rein

der billigere 3470 steht dem 3570k in keinster weise nach und übertakten bringt eh kaum was in dem LEistungsbereich
auch die DC2T ist ungerechtfertigt überteuert, die DC2 reicht problemlos
das Pro3 ist natürlich ok, die Primärempfehlung ist aber nochmal fast 10€ günstiger http://geizhals.de/746893
Netzteil kannste natürlich weiterverwenden, glaube aber nicht dass sich der Aufpreis von der Gigabyte 660ti zur Asus lohnt, da dein Netzteil wohl beide (idle) übertönt ;)
bau den seitlichen Lüfter im Gehäuse halt aus, die verwirbeln eh nur den Luftstrom mehr als dass sie in irgendeiner Weise kühlere Temps bereiten, ausserdem brauchste den mit nem i5 und ner 660ti eh nicht
dann klappts auch mit der Primärempfehlung dem Macho

Hmm, OK, dass das schon recht High ist war mir nicht so bewusst. Ich habe schon lange nix mehr mit Hardware am Hut gehabt. Meine Graka GTX260 ist von glaube Mitte 2010 oder so und mein Prozessor von vor sonstewann - ewig und 3 Tage her.
OK, 3470 werd ich mal schauen. Habe mich bei meiner Zusammenstellung nur an diversen Tests orientiert und nicht so genau auf den Euro geschaut.
Die DC2T hatte ich nur im o.g. Test gefunden und war sofort begeistert, weil das ding ja mal richtig leise ist :) Habe eben nur mal schnell bei Mindfactory geschaut und da macht das nen Unterschied von 10€. Bei über 200€ sind 10€ dann nicht mehr ganz so viel.
Mein Netzteil ist in meinem momentanen PC NICHT die Hauptlautstärkequelle. Das ist der CPU-Lüfter, obwohl ich ihn im Bios auf "Silent" runtergeregelt habe und er mit "nur" knapp 1800RPM läuft - zum Vergleich, in der "Performance"-Einstellung läuft er mit 3200RPM. Ist ein ganz normaler Standard AMD-Lüfter, der bei der Boxed Version des X2 4200+ dabei war. Von daher ist mein (empfinde ich mein ;) ) Netzteil garnicht so sehr laut. Den seitlichen Lüfter kann ich nicht einfach so ausbauen, dann hätte ich nen großes Loch auf der Seite in der "Wand" des Gehäuses (das glaube ich zumindest, muss ich aber mal ausprobieren). Inwiefern dieser riesige (220mm) Gehäuselüfter wirklich was bringt, weiss ich nichtmal. Der läuft, laut Everest, mit ca. 450RPM.

----------

RiseAgainstx hat Recht. Was du hier vorschlägst ist eigentlich eher High End, bzw. das Beste was man ohne lächerlich hohen Beträge bekommen kann. Es gibt natürlich noch diese tollen 600€ Grafikkarten oder diese 1K€ CPUs usw. Was du aber vorschlägst ist schon so ziemlich das Beste, was man bekommen kann, aber selbst dann kommst du bei weitem nicht auf 1K€. :p

Ich würde in deinem Platz behalten was geht und das ziemlich genau so umsetzen wie du Vorschlägst. 500W reicht dafür auch und Das alte Gehäsuse sollte auch in Ordnung sein. Ist ja recht groß. Das klingt ansonsten alles sehr Vernünftig und du kannst später super Übertakten. Ich denke mal für die Zukunft bist du dann Bestens gerüstet. Das Einzige, was du irgendwann mal wechseln können dürftest ist die GPU. Ich persönlich wäre auch eher für eine HD7950, ansonsten sieht das nach einer super Zusammenstellung aus.

Edit: HÄtte ich fast vergessen - Headset: Das ist immer so eine Sache, weil das mit dem Sound immer arg Subjektiv ist. Phillipp hat Recht, dass Kopfhörer + Mikro Kombis fast immer besser sind als wesentlich teurere Headsets. Richtig gute Headsets gibt es Momentan auch (soweit mir bekannt ist) keine. Die werben alle nur mit tollem Gaming "Unsinn" und kacken bei einfacher Musikwidergabe total ab. Kopfhörer im Bereich um ~100€ haben für die meisten Leute das Beste P/L Verhältnis.
Wen du ein Headset willst, würde ich keines weit unter ~100€ kaufen. Ich würde aber auch stark zu der Kombi aus ordentlichen Kopfhörern + Mikro tendieren.

Dieser Ratschlag gilt nur, sofern du nicht nur Spiele spielst. Wenn du ausschließlich spielen willst, haben Headsets schon ihre Daseinsberechtigung, da disese oft auf andere Dinge wie bessere Ortbarkeit von Feinden etc. Wert legen und weniger auf Musik.


Wie gesagt, dass das schon High-End ist war mir echt nicht bewusst. Ich habe da immer noch die CPUs für 800 oder mehr Euro und Grafikkarten für einen ähnlichen Preis im Hinterkopf, aber es scheint da wohl keine wirklichen Zwischenstufen mehr zu geben.
HD7950 wie gesagt, ist mir zu laut. Vielleicht kommt das auch nur so rüber, ich kenne die Relationen zu Netzteil und CPU-Lüfter nicht, aber von der reinen Lautstärke her (aus o.g. Test^^) ist sie doch wesentlich lauter als die 660GTI von Asus.
Headset ist, wie erwähnt, kein must-have. War mir nur so nebenbei eingefallen, dass ich diesbezüglich ja auch mal nachfragen kann ;)

----------

CPU: passt. Spartipp: i5-3470 wenn du nicht übertakten willst
MB: passt
Graka: passt. Spartipp: DC2 statt DC2T
Speicher: passt
SSD: passt
NT: würde zum BQ greifen. Dann kannst du auch den alten Rechner so, wie ist, vll jemanden in der Familie zu kommen lassen, der Bedarf hat.^^
Brenner: LOL Alterwürdiger 800€ Schrott^^
http://www.tecchannel.de/storage/komponenten/401757/test_dvd_brenner/index5.html
Hat auf jeden Fall kein SATA, daher musst du dir einen Neuen kaufen, den du an dein MB überhaupt anschließen kannst.

KH: BT770/990 (Pro) von Beyerdynamics + Mikrofonkit oder MMX300(Headset statt KH, allerdings ziemlich teuer).
Den I5 3470 als CPU höre ich jetzt schon das zweite Mal - da wird wohl was dran sein :)
Mainboard kann ich dann ja auf die Alternative von Riseagainst zurückgreifen.
Graka werde ich, wie gesagt mal sehen.
RAM: OK
SSD: OK
Netzteil: Hat keiner Bedarf. Von daher würde ich mein momentanes einfach aufheben als Ersatz. Wenn ein neues wegfällt, umso besser :)
Brenner wird dann wohl ein neuer Fällig, nen DVD-Laufwerk möchte ich schon haben.
Ich bleibe wohl erstmal bei meinen normalen Lautsprechern von Creative. Headset hab ich mir erstmal abgeschminkt ;)

----------

Solltest du jedoch keine K CPU nehmen so bräuchtest du auch keine Z Brett. ;)

mfg
Das von Riseagainst sollte dann passen.

----------

tests haben gezeigt das 1600er rams für ivy ausreichen und optimal sind. höhere bringen nur noch eine sehr geringe leistungssteigerung, was den aufpreis nicht wert ist...nur wer zuviel geld hat kann da für 2-4% mehr leistung sein geld....nunja...entscheide selbst^^
sein geld sinnlos rausschmeissen gefällt mir auf den ersten Blick erstmal nicht wirklich ;)

----------

Das gute alte Sharkoon Rebel-9 Value ... ein Seitenlüfter ist da aber nicht der richtige Ansatz.
Ergänzung ()

Wenn Du das leise haben willst, macht die Seagate Probleme - möglichst rauslassen - zumindest gut entkoppeln ... zum Beispiel mit einem Vibe Fixer. Frontlüfter und Seitenlüfter raus - aussaugend entkoppelt einen 120mm-Lüfter mit großer Bandbreite - und ein Mainboard, dessen Lüftersteuerung auch eine passende Bandbreite hat. Hier sollte ein Top-Blow-Kühler dann gut von der Höhe passen - und sich frische Luft auch von außen ansaugen. Eine nVidia/Asus ist ein guter Ansatz - mit Afterburner noch die Lüftersteuerung nach unten korrigieren.
Oje, das klingt alles sehr nach Fachchinesisch, sorry -.- Lüftersteuerungsbandbreite? ^^
Kann ich meine Gehäuselüfter einfach so austauschen? Der "Shadow Wings" soll wohl meinen Frontlüfter ersetzen. Der TopFlow ist auch wieder nen großer. Es scheint wohl wirklich nur "riesige" Lüfter zu geben.
Die Seagate-Platte wird auch erstmal rauskommen, mit 250GB komm ich locker hin.


----------


Noch kurz drei Fragen
1) Wegen der SSD - da wurde mir in einem anderen Forum empfohlen die 840 Pro zu nehmen anstatt der 840 Basic. Der Preisunterschied beträgt bei der 50GB-Variante aber knapp 50 Euro, das ist relativ schon viel.
Lohnt die Pro wirklich, oder werde ich den Unterschied im normalen Betrieb eigentlich kaum merken?

2) Und was für einen Gehäuselüfter könnt ihr empfehlen, falls ich mein Gehäuse so wie es ist behalte und ergo zu wenig Platz für son riesieges "Monster" habe? Oder gibt es da eigentlich garkeine vernünftigen, einfach weil die großen Standard geworden sind?

3) Gibt es empfehlenswerte DVD-Brenner bzw. welche, die ich unbedingt meiden sollte?


Ansonsten sähe die Zusammenstellung jetzt so aus:

Mainboard: ASRock H77 Pro4/MVP ca. 70€
CPU: I5 3470 ca. 160€
Graka: Asus GeForce GTX 660 Ti DirectCU II (TOP) ca. 250€ (270 €)
SSD: Samsung SSD840 250GB (Pro) ca. 150€ (200€)
RAM: 8GB Kingston DDR3-1600 ca. 45€
Netzteil: behalten (OCZ StealthXStream PSU 500W v2)
Gehäuse: behalten (Sharkoon Rebel-9 Value)
CPU-Lüfter: unbekannt^^ - ca. 35€
DVD-Brenner: unbekannt^^ - ca. 25€ (?)
Gesamt: ca. 735€ - 805€

Klingt auf alle Fälle nach nem vernünftigen Preis. :)


Gruß,
Andreas
 

Reginleiv

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4
Nabend,

doppelposts sind zwar wahrscheinlich nicht gern gesehen, aber beim heraussuchen eines CPU-Kühlers tu ich momentan mächtig schwer.
Den großen Gehäuselüfter in meinem momentanen Tower möchte ich drin lassen. Meine Grafikkarte (GTX 260) läuft ohne diesem im quasi-idle-betrieb (also einfach nur in Windows) mit 62°. Wenn ich diesen jedoch drin habe und laufen lasse (entgegen meiner letzten Aussage 450RPM, läuft er momentan mit 550RPM), ist meine Grafikkarte bei 52° - der Lüfter macht also 10° aus.

Vor Prinzip her habe ich folgende Anforderungen an einen CPU-Lüfter:
- Höhe (also vom Prozessor hin zum Gehäuse) maximal 12cm.
- sollte bitte recht leise sein :)
- von der Leistung her tauglich für einen I5 3470
- nach Möglichkeit kein rumhantieren mit Wärmeleitpaste (oder sollte man das immer tun? - hatte bisher immer nur Boxed-Lüfter und nie WLP benutzt^^)
- Preis fast egal, aber nach Möglichkeit bis max 60 Euro.

zu meinen letzten Fragen 1) und 3) benötige ich keine Antwort mehr, hab mich da entschieden.

Würde mich freuen, wenn mir diesbezüglich jemand weiterhelfen könnte.

Vielen Dank.

Gruß,
Andreas
 

N!ke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
402
Die Asus DC2T kostet 18€ mehr als die DC2T, lohnen die 18€ wirklich nicht?
 

voodoo5_5500

Ensign
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
173

thekillerbounty

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
904
Hi,

das meiste wird ja schon fleißig diskutiert und entsprechend widme ich mich nur einer Sache, welche entweder noch nicht angesprochen wurde oder welche ich übersehen habe.

Falls du das Gerät wirklich leise bekommen willst, würde ich keine alte Festplatte verbauen. Mein PC ist im Idle eigentlich Flüsterleise, aber in dem Moment, in dem die alte (2 Jahre) WD Platte anfängt, könnte ich ausrasten ;)
 

N!ke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
402
Du meinst 18€ mehr als die DC2 ohne "T"?
Ich habe die 7950DC2T-V2 im Rechner, es ist nicht wichtig ob du die Top-Variante mit 900Mhz nimmst oder die mit 800Mhz, aber ganz wichtig ist darauf zu achten, die V2 zu nehmen.
Meinte natürlich die DC2T kostet 18€ mehr als die DC2, danke. Ich meinte aber die 660TI DC2/T. V2 gibt es da meines Wissens nach nicht.
 

Reginleiv

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4
Hi,

das meiste wird ja schon fleißig diskutiert und entsprechend widme ich mich nur einer Sache, welche entweder noch nicht angesprochen wurde oder welche ich übersehen habe.

Falls du das Gerät wirklich leise bekommen willst, würde ich keine alte Festplatte verbauen. Mein PC ist im Idle eigentlich Flüsterleise, aber in dem Moment, in dem die alte (2 Jahre) WD Platte anfängt, könnte ich ausrasten ;)

Habe ich ja auch garnicht wirklich vor. Brauche nicht wirklich viel Platz, meine alte HDD von Seagate wäre nur eine absolute Notlösung. Hole mir deswegen ja auch ne 256GB SSD, damit das auf jeden Fall für alles ausreicht.


Der einzige noch offene Punkt ist der CPU-Kühler.
Bin noch arg ratlos wegen dem -.- Aber ich merk schon ... ich muss wohl einfach zwingend nen "normalen" großen (ca. 16cm Höhe) nehmen, ansonsten muss ich wohl auf nen Glücksgriff hoffen. Es werden einem zumindest immer nur solch riesen Klopper empfohlen.
Gibt es denn überhaupt keinen richtig guten leisen kleinen (max. 12cm Höhe) CPU-Kühler?
Das ist das letzte Teil, das mir für meinen neuen Rechner fehlt. Zur Not muss ich echt erstmal den Boxed-Kühler nehmen und dann weiterschauen. Eigentlich wollte ich das aber direkt in einem Abwasch machen.

Gruß,
Andreas
 
Top