Neuer PC 400 RAM, läuft aber nur als PC266!

Instanto

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.059
Hi!

Hab mir vor ca. 3 Wochen neuen PC400 Corsair RAM gekauft und bin nun also bei 1 GB RAM, ein Blick mit CPU-Z ließ mich nun erschaudern. Laut CPU-Z läuft mein RAM nur mit 133 Mhz. Es handelt sich um zwei Module mit jeweils 512 MB, laufen im Dual-Channel Modus.
So war das nun nich gedacht. Ein Speciherdurchsatz-Benchmark mit Everest bestätigt das auch. Im BIOS wird er mir als PC 400 angezeigt.
Ich hab mich eben durch die Suchanzeige gearbeitet und auch einiges gefunden, aber nchts was mir hilft, wie ich das Problem lösen kann.

Mal kurzer Überblick:

AsRock K7 Upgrade880 (Ja, AsRock :D )
Sempron 2400+ (@2800+ VCore 1,69)
PC 400 Corsair 1024 MB (so ist es zumindest gedacht^^)
Radeon 9800 Pro

Hab also den Prozessor übertaktet. Hab den FSB des Mainboards per Jumper auf 400 Mhz gestellt, was innerhalb der Speifikationen ist, und dann den FSB des Prozessors im BIOS auf 200 gestellt.

Wo ist nun der Fehler? Was kann ich machen damit der RAM das ist, was er verflucht nochmal sein soll? :freak:
 

under.cover

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
280
ähm... unterstützt dein MB überhaupt DDR 400 ?

und du müsstest nicht nur den FSB des MB´s dann hochstellen, wenn dann müsstest du auch schon die Frequenz des Rams hochstellen O_o

unDa
 

Instanto

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.059
natürlich tut es das..^^ Sonst hätte ich den ja nicht gekauft^^

Wo stell ich den denn hoch? Weder das BIOS, noch das Handbuch geben mir darüber Aufschluss..
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.272
Also normalerweise wird der RAM im selben Takt betrieben wie der FSB. Man müsste scho gesonderte Einstellungen wählen, um ihn anders takten zu lassen. Also normalerweise bräuchte er nichts weiter festlegen in dieser Richtung.
 

Sebbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
268
Ich frage mich, warum du so einen Haufen Geld für Speicher zum Fenster rauswirfst und dann so ein Board vom Grabbeltisch nimmst. Wahrscheinlich gibts da ne kleine Inkompatibilität, wenn der Prozessor durchn FSB umgebastelt wurde. Könnt mir vorstellen, dass das Board da auf Sicherheitsbetrieb oder sowas stellt. Trotzdem, der arme Speicher muss in so einem Board sein Dasein fristen :D
 

donphilipe83

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.562
bei mir tritt der gleiche fehler auf, wenns denn einer ist.
ich habe ebenfalls das k7upgrade880 und 1024MB DDR elixir Speicher. im bios kann man neben dem normalen FSB auch den speicher einstellen auf 133, 166 oder 200 (400)Mhz. habe ihn als PC3200 laufen also auf 400Mhz. aber habe mich auch gewundert über die anzeige bei cpu-z (133Mhz)
also wenn jemand einen guten rat hat, dann her damit!!

system: athlon xp 3200+, arock k7upgrade880, Bios P1.00
1024MB DDR elirix (dualchannel) 2-2-2-6, geforce 6800 @ 16/6
 

Instanto

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.059
Speicherbusauslesung mit Everest sagt dasselbe.

Ja, ich weiß das Mainboard war günstig, aber bisher war es durchaus okay. ;) Im übrigen war seinerzeit mein alter PC absolut kaputt und es musste schnell was neues her.
Aufrüsten ist in Planung, aber bis dahin will ich den Speicher haben den ich bezahlt habe...^^
 

Sebbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
268
Na hast ihn doch, nur nich ganz so schnell, wie du wolltest, aber meinst denn, der Sempron merkt das :evillol:
 

Instanto

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.059
:rolleyes: Ich will es merken... beim Speicherbenchmark sieht es ganz ganz düster aus.. Das geht so nicht. Sich, auch positiv, ein Grund mehr aufzurüsten. Der Sempron, gut, er ist und bleibt ein Sempron, aber er tut sein bestes. :D Ließ sich super übertakten und könnte auch noch höher gehen. Macht das Mainboard aber nicht mit.

Hat noch jemand kontruktive Vorschläge? Ich kann im BIOS die Latenzen verändern, steht im Moment auf CL 2.5..Was könnte man verändern? Würde das was bringen?
 

Sebbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
268
Für konstruktive Vorschläge ist es mir jetzt zu spät. Was passiert eigentlich, wenn du den Sempron wieder auf Standard 166 MHz setzt und den Speicher auf Auto?
 

donphilipe83

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.562
habe mein problem gelöst!!!
habe erst ein bios-update auf P1.50 gemacht. vorher die bios-settings auf normal gestellt. nach neustart hat er mir dann die richtige geschwindigkeit bei cpu-z angezeigt. muss nicht am nicht am bios-update liegen, sondern wohl eher an den default-settings im bios. also hab ich probiert unter welchen einstellungen er richtig ausliest bzw. nicht:
habe alle speichereinstellungen auf auto gestellt und zack, schon wird er richtig ausgelesen.
danch hab ich die cl noch auf 2 gestellt (was ich vorher immer ohne probleme hatte) und beim booten kam dann 3 mal gepiepse und rechner ist nicht hochgefahren. also scheint die kombination 400Mhz (auto) und cl2 nicht zu funktionieren. heißt, der lief vorher wohl wirklich nicht auf 400.

habe allerdings im anschluss keinen speicherbenchmark laufen lassen um zu vergleichen. habe nur 3dmark06 laufen lassen und der war etwas schneller. allerdings ist der eher ungeeignet was die speicherbandbreite angeht.
 

Large Averell

Ensign
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
158
Zitat von donphilipe83:
habe mein problem gelöst!!!
habe erst ein bios-update auf P1.50 gemacht. vorher die bios-settings auf normal gestellt. nach neustart hat er mir dann die richtige geschwindigkeit bei cpu-z angezeigt. muss nicht am nicht am bios-update liegen, sondern wohl eher an den default-settings im bios. also hab ich probiert unter welchen einstellungen er richtig ausliest bzw. nicht:
habe alle speichereinstellungen auf auto gestellt und zack, schon wird er richtig ausgelesen.
danch hab ich die cl noch auf 2 gestellt (was ich vorher immer ohne probleme hatte) und beim booten kam dann 3 mal gepiepse und rechner ist nicht hochgefahren. also scheint die kombination 400Mhz (auto) und cl2 nicht zu funktionieren. heißt, der lief vorher wohl wirklich nicht auf 400.

habe allerdings im anschluss keinen speicherbenchmark laufen lassen um zu vergleichen. habe nur 3dmark06 laufen lassen und der war etwas schneller. allerdings ist der eher ungeeignet was die speicherbandbreite angeht.

LooOooL

wenn man einen neuen RAM einbaut, sollte das bios auf standard gesetzt werden, und auch nicht zu übertakten.
Denkt dochmal logisch! du weißt doch gar nicht was der neue ram bei übertaktungen aushält.
und wenn der erst einmal normal läuft, kann man immernoch den cpu übertakten.

und he ehrlich den ram mit 3dmark 06 testen.... GUTE Wahl! :lol:

und dann vorallem noch bei deinem system kannste das ruhig ausfallen lassen, das bringt eh nichts! 06 ist für aktuellen high end ausgelegt.

mess die leistung mit PC mark 05! da wird der cpu, der speicher etc ausgelsen. das macht mehr sinn,, ansonsten mit sandra oder aida32.
 

donphilipe83

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.562
ich habe mein system erstens nicht übertaktet und auch 3dmark06 nicht wegen des rams laufen lassen, sondern um mir mal die neuen grafikfeatures anzuschauen. und mal mein system auf stabilität zu testen. (habe Probleme)
dieser fehler der speichereinstellungen war bei mir trotz standardeinstellungen. also spar dir bitte deine kritik.
meine graka unterstützt außerdem shader 3.0 also isses doch trotzdem ne schicke diashow ;)
 
Top