Neuer Pc, oder neues Mainboard + Arbeitsspeicher?

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2
Guten Morgen,
ich bin auf der suche nach einem neuen Mainboard + Arbeitsspeicher.
Mit dem Pc lässt sich so wie er jetzt ist, kaum vernünftig arbeiten.
Im Anhang sind die genauen Daten meines Pcs.
Lohnt es sich überhaupt da noch Geld zu investieren? oder ist ein neuer Rechner sinvoller?
Ich benutze den Rechner hauptsächlich als multimedia-pc, aber auch öfter mal zum zocken.
Preisspanne für den Umbau ca 200€.
Ich hoffe ihr habt ein paar gute Vorschläge für mich!!!
Vielen Dank im Voraus,

MFG Andre
 

Anhänge

lizard1337

Ensign
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
130
ne , denke nicht dass sich das aufruesten lohnt , da es auch keine neuen schnellen Pentium4 gibt , grafikkarte ist auch fuern muell

doch wenn du ein halbwegs guten pc haben willst mit dem du zb. cod4 auf max. details und vllt cod5 spielen willst musst du mind. 300-400 Euro ohne festplatte und gehaeuse investieren
 
C

CBase64

Gast
Ein aufrüsten ist bei dem alten PC mit Sockel 478 Mainboard und Pentium 4 (Northwood) CPU samt uralt AGP Nvidia Geforce TI 4200 Grafikkarte nicht möglich bzw. macht keinen Sinn, da wird ein kompletter Neukauf notwendig alles andere bringt nichts und ist rausgeworfenes Geld.

Kannst dich mal in dieser FAQ umsehen und in der entsprechenden Preisklasse einen neuen PC zusammenstellen. Allerdings wird da 200 € nicht ausreichen.
 

The Zapper

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
550
Aufrüsten würde ich da auch nicht, neukaufen heißt die Devise.
Grundsystem:
032€--BeQuiet Pure Power 350 Watt
038€-- Western Digital Caviar Blue 320 GB
020€--LG DVD Brenner
000€-- Altes Gehäuse weiterverwenden (oder ist das nur matx?)
Summe: 90€

Variante 1 AMD
052€--X2 5050e
060€--Mainboard mit AMD Chipsatz 770/780g
035€--4 GB DDR2 800mhz/ oder auch nur 1x2 GB
Summe: 147€

Variante 2 AMD AM3
079€--AMD Athlon II X2 250
060€--AM3 Mainboard MSI mit 770er Chipsatz
055€-- 4 GB DDR3 Ram
Summe: 189€

Variante 3 Intel 775
055€--e5200/ oder der neue e6300
060€--Mainboard mit P43 oder P45 Chipsatz (Günstiger P35)
035€-- 4 GB DDR 2 800mhz
Summe:150€

Da fehlt jetzt aber noch eine Grafikkarte:
Karten mit gutem P/L-Verhältnis sind:
052€--HD 4670
085€--HD 4770


Variante 1 ist stromsparend und günstig hat aber trotzdem genügend Leistung. Aufrüsten könnte man später auf dem 940BE.

Variante 2 ist schneller, die CPU soll gut übertaktbar sein, durch AM3 und DDR 3 ist ein einfaches Aufrüsten gewährleistet. 35€ teurer als die AM2+ Plattform, dafür bekommt man eine neuere Plattform und mehr Leistung

Variante 3 ist schnell, günstig und sehr leicht und gut übertaktbar. Wenn man sparen möchte greift man zum P35 Chipsatz, der durchaus günstige und gute OC-Boards bereitstellt. Aufrüsten könnte man auf einen schnelleren Dualcore oder einen Quadcore, die ja noch bis 2010 für den Sockel 775 hergestellt werden sollen.

Die HD 4670 sollte für aktuelle Spiele mit hohen Details ausreichen, auf 1920x1200 könnte es jedoch knapp werden.

Fazit:
Für 250-300€ bekommt man schon einen PC, der schnell genug für aktuelle Spiele ist. Von Multimedia und Office ganz zu schweigen. Man könnte auch auf 2 GB Arbeitsspeicher und den DVD Brenner verzichten, dann ist man schon im 200€ Bereich.

Unter 200€ zu bleiben wird allerdings schwierig, da man an den Grundlegenden Dingen wie Plattform und Netzteil/Festplatte sparen müsste. An genau diesen Punkten würde ich jedoch nicht sparen, wenn man unbedingt unter 200€ bleiben muss, dann muss man auf Qualität verzichten, oder eben gebraucht kaufen.
Ab 300€ kann man dann aber auch schon auf mehr als 2 Kerne setzen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Preise editiert)

Anwalt Dr.Gonzo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.900
Hallo,

Wie schon gesagt: Aufrüsten geht so nicht (nix würde ins MB passen, CPU, GPU etc...).

Zapper hat da wirklich 1a Tipps für Dich.
Auch wenn ein paar Zahlen vielleicht minimal geschönt sind. Hier und da kommen sicher 2-3 Euro hinzu, plus Shoppen bei nur einem Händler (also nicht immer die Bestpreise).

Tippe mal bei Variante 1 landet man mit 4670 bei 300-310 Euro.

Schau mal hier:
https://www.computerbase.de/forum/threads/bissel-hardware-fuer-den-kleinen.594790/
http://geizhals.at/eu/?cat=WL-49033
Quasi genau das System 1, sofern BlackNoir nicht seinen Warenkorb überarbeitet hat.

Anyway, das sind wirklich solide Combos von Zapper.
Ich würde zu #2 tendieren, wegen:

der Aufrüstbarkeit,
billigerer CPU-Preise bei AMD für EOL-CPUs (eines Tages einen sehr preiswerten Quad)
für den Aufpreis absolut gerechtfertigtes P/L bei der CPU (2x3,0GHz@45Nm).
Und marktpolitischer Sympathie für AMD (muss man nicht teilen) ;)



Wenn Du den alten PC "schlachten" willst:

2 IDE Geräte könnte man weiterverwenden
- DVD-Brenner, quasi auf jeden Fall
- Festplatte, müste man prüfen, ob die alte nicht zu langsam ist. Gib einfach mal Modell durch

Netzteil:
Bei allen diesen 2 Kernsystem, mit (relativ) sparsamer GPU - mehr als 4770 sollte es nicht sein - kann man wahrscheinlich das NT erstmal weiternutzen.
Gib mal das genaue Modell durch.

Da ließe sich dann so noch etwas sparen.

Gruß

Doc

PS:
Bis man die 4770 für 75 Euro bekommt gehen wohl noch ein paar Tage ins Land.
Aktuell 80-85 Euro, lieferbar ab 100 Euro.
Wann sich der Lieferengpass legt steht noch in den Sternen. Leider, warte schon ne Weile...
 
Zuletzt bearbeitet:

The Zapper

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
550
Oh ja, da hatte ich wohl ein sehr optimistisches Gedächtnis, besonders bei er HD 4770 :D
Bei der Variante 1 könnte man auch statt dem 5050e einen Kuma einbauen, der hat mehr Leistung wird aber wärmer und braucht mehr Saft.

Bei Variante 2 lande ich bei Hardwareversand ohne Brenner (da kann man den alten weiterverwenden) bei 330€ mit einer HD 4670. Evtl. könnte man Ram, Grafikkarte und Festplatte bei Mindfactory im Midnightshopping bestellen, dann hat man dort keine Versandkosten, und diese Produkte sind dort leicht billiger.
 

Kampfgeschwader

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2
Guten Morgen,
danke schonmal für die informativen antworten, und entschuldigt mein spätes schreiben, der job... ;-)
Ich denke mal ich werd mich für Variante 2 entscheiden, unter anderem weil ich die marktpolitische Sympathie für AMD auch teile :-D . Ein neues Netzteil brauch ich in jeden fall, der Lüfter rattert wie verrückt. Die Festplatte werd ich behalten, hab noch eine 1000GB externe, das sollte fürs erste reichen.

Also:

- 32€ - BeQuiet Pure Power 350 Watt.
- 20€ - LG DVD Brenner.
- 49€ - Midi-Tower, 3RSystems, R202-LI, silber, Display.
- 79€ - AMD Athlon II X2 250
- 60€ - AM3 Mainboard MSI mit 770er Chipsatz
- 55€ - 4 GB DDR3 Ram
- 100€ - HD 4770
_______________________________________________________

--> Gesamtpreis: 395€


So würd ich den PC dann nehmen. Das ist mir die 400€ wert. Bei welchem Shop würdet ihr denn bestellen?
 

Anwalt Dr.Gonzo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.900
Morgen,

Ist die Externe Platte USB oder auch mit E-Sata?
Das Problem bei USB wäre wohl ein Gewschwindigkeitsverlust. Bei den Transferraten ist meist bei 30 MB/s schluss (normal wären es um die 100MB/s). Was für die Performance des BS wohl aber viel wichtiger wäre ist die Zugriffszeit. Um ehrlich zu sein, habe ich da keine Ahnung wie die sich unter USB verhält. Ich befürchte einfach sehr schlechte Werte.

Falls da jemand genaueres weiß, immer her damit.

Als Übergangslösung kann man das mit ner externen USB-Platte wohl machen. Mit entsprechender Software läßt sich später das System auf eine interne Platte übertragen.

Zu den Shops:
Kannst/willst du den PC selbst zusammenbauen?
Shops mit Zusammenbau schränken die Auswahl natürlich etwas ein.

Die schlechte Verfügbarkeit 4770 wird dich wohl einschränken, bzw. dazu zwingen die 4770 einzeln zu bestellen.

Wann willst Du bestellen?
Die letzten Tage hörte ich hier und da, das sich die Probleme bei der Fertigung der 4770chips wohl langsam lösen.
Sind aber Gerüchte.

Leg dochmal bei Geizhals einen Wunschzettel mit allen festen Komponeten an.
Den Link kannst Du hier auch reinstellen, dann können wir mal genau schauen.
Der Teufel steckt immer im Detail;)

Gruß

Doc
 
Top