Neuer Rechner muss her!

LiS Hakuna

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
9
Ich grüße euch, dies hier ist mein allererstes Thema über Rechner überhaupt, da ich es nie für nötig gehalten habe mich um einen neuen Rechner zu kümmern.
Also ich habe (leider) so gut wie keine Ahnung wie ein Rechner aufgebaut sein müsste, ich hoffe hier Hilfe zu finden :)

Mein Jetziger Rechner ist schon ein Paar Jährchen alt, ich kann ja mal eben meine Daten des jetzigen Rechners auflisten:

Mainboard : ASRock 870 Extreme3 R2.0
Chipsatz : AMD 870
Prozessor : AMD FX 4100 @ 3600 MHz (max : 3686)
Physikalischer Speicher : 8192 MB
Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 560 Ti
Festplatte : Seagate ST500DM0 02-1BD142 SATA Disk Device (500GB)
DVD-Rom Laufwerk : Toshiba-Samsung CDDVDW SH-222AL
Monitortyp : BenQ BenQ XL2720Z - 27 inchs
Netzwerkkarte : Attansic (Now owned by Atheros) AR8151 PCIe Gigabit Ethernet Controller
Betriebssystem : Windows 7 Home Premium Home Edition Media Center 6.01.7601 Service Pack 1 (64-bit)

Ich habe diese Daten von dem PC-Witcher entnommen.

Der BenQ Monitor ist das neuste was ich mir zugelegt habe.
Aber seitdem ich nicht einmal mehr CS:GO auf 1600x900 mit Niedrigen Details flüssig spielen kann muss nun ein neuer Rechner her. Ich denke ein komplett neuer.

Bitte haut mich nicht, aber ich habe mir ein paar Gedanken über den künftigen PC gemacht. Ich will keinen fertig - Rechner, sondern einen Selbst zusammengestellten. Ich habe da schon ein paar Teile entdeckt, bitte sagt mir ob diese überhaupt Sinn machen und/oder sie überhaupt für mich passen :=)
(Mit meinem Rechner möchte ich als Beispiel Star Wars Battlefront auf Hohen Einstellungen flüssig spielen können. Also er soll im ganzen ein Gaming PC- Werden. Das Preislimit wäre bei um die 2.000 €.

Graphikkarte: GTX 980 Ti
CPU: Intel i7-4790K (Passt die Grafikkarte zum CPU? Habe gehört manchmal verträgt sich das nicht...:( )
Netzteil: BeQuiet! PowerZone 1000W 80+Bronze BN213
Festplatte: Western Digital WD40EFRX interne Festplatte 4TB

Ich habe aber noch keine Ahnung welches Mainboard ich brauche.. Ich brauche eigentlich nur Anschlüsse für die Maus, Tastatur, Headset, Boxen und einen Controller.. :)

Mainboard:

Ich sage es lieber noch einmal, ich habe wirklich nicht viel Ahnung von PC`s was mir eigentlich Peinlich sein müsste :D

Sagt mir bitte ob diese Zusammenstellung Sinnvoll ist bzw. ob etwas Fehlt - wegfallen sollte...

Ich danke euch! :D
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Das Netzteil ist nicht sinnvoll, ~500W reichen. Du brauchst eine SSD, nicht nur eine Festplatte.

Was für ein Budget hast du für den neuen PC?
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.013
Willkommen im Forum,

die Grafiikarten-CPU-Kombination passt und ist sehr leistungsfähig, die Frage ist halt ob du ein solches Gespann wirklich brauchst / willst. Dein Monitor hat ja "nur" eine Auflösung von 1920*1080, da würde sicherlich auch eine R9 390 oder GTX 980 gute Ergebnisse liefern und die wären einige Hundert Euro günstiger. Die CPU lässt das Übertakten zu, ich gehe aber nicht davon aus, dass du vor hast die CPU zu übertakten?
Deine Netzteilwahl ist dann doch etwas misslungen, kaum ein PC braucht ein Netzteil mit mehr als 400 W oder 500 W.

Schau dir hier mal die 1000€ Zusammenstellung an, das wäre ein vernünftiges System mit ordentlich Leistung.


MfG
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.915

LiS Hakuna

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
9
Alles klar, dann werde ich mir ein anderes Netzteil aussuchen.. hast du zufällig einen Tipp? :D

Gut, da habe ich glatt die SSD vergessen.. wird sofort ergänzt :)

Ich habe ein Budget von ca. 2.000 € für meinen PC
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.346
(Passt die Grafikkarte zum CPU? Habe gehört manchmal verträgt sich das nicht...:( )
Wer erzählt denn sowas. Jede Grafikkarte passt zu jeder CPU. Ob es sinnvoll ist, ist eine andere Frage, aber funktionieren wird jede!
Dein Netzteil kannst du halbieren, 1.000 Watt nimmt man für einen Fön ... aber nicht für einen PC. Es sei denn, du übertacktest extrem und hast mindestens 2 Grafikkarten.

Warum so eine alte CPU? Es ist nämlich mittlerweile schwer, dafür noch Mainboards zu finden! Geizhals hat genau 1 Board, also nimm eine neue Generation.
 

LiS Hakuna

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
9
Ich habe das wohl etwas falsch aufgegriffen mit den CPU`s und den Grafikarten :D
Ja das mit dem Netzteil habe ich schon notiert und geändert!

Du meinst der Intel i7-4790K ist alt? hm.. also wäre der i7 6700K die bessere Wahl?
 
G

Galaxy9000

Gast
Der i7-4790K ist nicht alt, nur der Vorgänger. Aber selbst der ist immer noch der schnellste Single-Thread Prozi und immer noch zu empfehlen. Gerade mit 4 Ghz. Preislich halte ich noch immer mehr vom Vorgänger CPU, RAM und MB (Haswell) als die neuen schlecht verfügbaren und überteuerten Skylake-HW. Und in der Praxis merkt man weder beim spielen, noch arbeiten etwas. Bei Videobearbeitung und ähnliches lohnt sich das eher. Daher lieber das Geld sparen und später aufrüsten.
 

LiS Hakuna

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
9
Also mein Rechner schafft die 120 FPS, aber bricht sofort Zusammen wenn ich mich mal schnell Drehe ect. Und das möchte ich nicht mehr :)

Danke für deine Tipps! Ich habe mir sie mal alle aufgeschrieben und werde mal schauen ob ich sie gebrauchen kann :D

Nur 2 kleine Fragen hätte ich noch, das Gehäuse Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt, finde ich auf Amazone nur als Komplettpaket (also als Instant-PC) gibt es dieses Gehäuse nur über Geizhals zu bestellen? Schaut nämlich ziemlich gut aus, zudem dieses Schallgedämmt.. bin neugierig wie das ist :D

und noch eine ganz andere Frage, würde es viel bringen wenn ich mir 2x die GTX 980 hole? Also, würde es mir viel mehr Leistung bringen?
 

Gr33nHulk

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.150
Warum ueberhaupt eine k-CPU? Den i7-6700 mit neuem/besseren Chipsatz und schnellerem DDR4!
Bei dem Budget wuerde ich ganz bestimmt nicht mehr in einen veralteten Sockel investieren.
 

LiS Hakuna

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
9
Okay danke dir, bin schon wieder um einiges Schlauer :) Dann werde ich es bei der GTX 980 belassen.
Ergänzung ()

ist der i7-6700 nicht die CPU die weiter oben so beschrieben wurde? Ich zitiere: "Nein, der ist genau so schnell und nirgends wirklich lieferbar, macht aktuell keinen Sinn."
 

GTMarkuz

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.428
Ergänzung ()

ist der i7-6700 nicht die CPU die weiter oben so beschrieben wurde?
oben wurde der i7 6700K beschrieben. Hier ein Vergleich mit und ohne K: 6700K vs. 6700

Die einzigen Unterschiede sind, dass der Takt beim K Prozessor höher ist, man diesen übertakten kann und man dafür dann auch über 50 € mehr zahlen muss und dazu leider momentan kaum lieferbar ist.

Fürs Zocken reicht aber auch ein i5 vollkommen aus, da die wenigstens Spiele vom HT des i7 profitieren und selbst wenn, dann merkt man da keinen Unterschied. Lieber mehr Kohle in eine möglichst dicke Grafikkarte stecken als in einen i7.
 
Zuletzt bearbeitet:

LiS Hakuna

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
9
Hm ist es nicht so, dass wenn ich mir als Beispiel eine Titan X hole, die Graka wegen dem i5 ausgebremst?
 

GTMarkuz

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.428
Hm ist es nicht so, dass wenn ich mir als Beispiel eine Titan X hole, die Graka wegen dem i5 ausgebremst?
Nein. Schau mal hier: i5 2500K @ 3,3 Ghz vs i7 4770K @ 4,4 Ghz

Hier siehst du, dass trotz des großen Leistungsunterschieds der beiden Prozessoren, die FPS fast identisch hoch sind (Ausnahme Ryse, das Spiel profitiert von dem sehr hohen Mehrtakt des i7, aber nicht vom HT). Die Grafikkarten werden also selbst bei dem schon "uralten" und mit "nur" 3,3 Ghz taktenden i5 Prozessor noch ausreichend befeuert. Ich könnte mir vorstellen, dass es ab 2 Grafikkarten vielleicht anders aussehen wird, aber gerade für sowas bietet sich dann das Übertakten des Prozessors an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.915
Nein. Beim Spielen gibt es ein Cpu und ein Gpu Limit. GTMarkuz vereinfacht es aber etwas zu sehr. Deine Cpu packt z.B. bei Spiel XYZ 70 Bilder pro Sekunde (fps) und die Grafikkarte bei "mittleren" Einstellungen 100fps, dann bremst die Cpu und du kannst "nur" mit 70fps spielen. Stellst du in diesem fiktiven Beispiel die Details, Kantenglättung und Co auf "Ultra" packt die Grafikkarte nur noch 50fps so bremst die Grafikkarte und du kannst "nur" mit 50fps spielen. Stellst du die Details auf "hoch" und die Grafikkarte packt 70fps dann hast du beides optimal aufeinander eingestellt und spielst mit 70fps und das Spiel sieht dabei auch gut aus.
Je mehr fps du willst desto stärker muss die Cpu sein, wie stark sie sein muss hängt aber vom Spiel und wie viele fps du willst ab. Für Bf4 auf einem 144Hz Monitor auf dem man auch 144fps sehen will ist ein i7-K quasi Pflicht, bei anderen Spielen langweilt sich schon ein i5 ohne "K".
 

LiS Hakuna

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
9
Danke für die gute Erklärung von euch beiden, werde mir noch ein paar Gedanken machen.

Wenn ich Fragen habe kann ich doch diesen Thread weiter benutzen, oder muss ich dann ein neues Thread erstellen (wenn ich in 1-2 Tagen eine neue Zusammenstellung ect. habe)?
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.949
Top