Neuer Spiele PC, Kaufberatung bei CPU (aber auch Graka)

Blain

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6
Hallo Community,

ich bräuchte ein wenig Hilfe und hoffe das ihr mir helfen könnt.
Ich möchte mir ein neuen Micro ATX PC zusammen stellen und bin mir bei der CPU noch nicht so sicher aber auch bei der Grafikkarte. Hoffe es ist nicht so schlimm wenn ich das mit der Graka hier rein schreibe und nicht extra 2 fast gleiche Themen auf machen muss.

Kurz vor weg, ich habe nicht vor den PC zu overclocken, da ich mich damit nicht auskenne und ihn nicht kaputt machen möchte.
Spiele die ich hauptsächlich spiele sind League of Legends, Diablo 3 aber bald auch Heroes of the Storm oder auch Spiele wie Assassins Creed und im Januar GTA 5. Es kommen mit Sicherheit noch ein paar die ich mir kaufen werde, nur Ego Shooter spiele ich nicht außer vielleicht das kommende Evolve.
Ziel ist es, das ich die Spiele in ca. 5 Jahren auch noch mit guter bis maximaler Auflösung usw. spielen kann

Was ich mir bis jetzt raus gesucht habe ist:

Mainboard: Asus Maximus VII Gene 1150 Z97

Arbeitsspeicher: 2x4 GB Corsair Vengeance DDR3 1600 mhz

Festplatte: Samsung Basic 850 Pro interne SSD 256 GB (Aufgrund der höheren Lebenserwartung und fast gleicher Preis wie die 840 Pro. Zweite Festplatte wenn nur HDD extern) Habe gerade eine 250 GB HDD im PC und da ist maximal 100-150 GB immer verbraucht.

Netzteil: Wohl ein be quiet Dark Power Pro 10 650 Watt, vielleicht auch 550 Watt, da bin ich mir nicht ganz so sicher.

CPU Kühler: Wohl auch ein be quiet Dark Rock 3 aber auch hier bin ich noch nicht ganz sicher.


Wo ich mir jetzt den Kopf zerbreche ist der CPU und die Graka. Ich brauche kein Mega Ultra Monster Rechner den ich mit einem normalen Spiel erst ausreizen kann wenn meine Enkelkinder fast das Zeitliche segnen (bin 27).
Es soll natürlich aber auch nicht die unterste Grenze sein sondern in 5 Jahren noch auf einem recht aktuellen Stand sein für hohe Grafikanforderungen bei neuen Spielen und nicht an der grenze von den Mindestanforderungen.

Bei der CPU denke ich gerade an den Intel Core i5 mit 4 Kernen, 4570, 3,2 GHz und 6 MB Cache. Für 20 Euro Aufpreis würde auch der i5 4690 mit 3,5 GHz gehen aber ist das wirklich nötig? Ich mein, 20 Euro ist jetzt nicht sooo viel aber wenn es für meine Zwecke totale Verschwendung ist, würde ich auch den mit 3,2 GHz nehmen.

Bei der Grafikkarte habe ich die GTX 780 im Auge mit 3 GB GDDR5. Die 770 mit 2 GB GDDR5 gibt es für ganze 100 Euro billiger und da frage ich mich, ist der unterschied zwischen der normalen 770 und 780 (beide von Asus) so viel höher das es sich lohnen würde?

Ich hoffe ihr könnt mir da ein klein wenig helfen und mich aufklären. Vielen Dank schon mal für die Hilfe.
 

rebdep04

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
796
Nach Möglichkeit nen Xeon 1231, wenn du nicht übertakten möchtest. Bietet längerfristig mehr fürs Geld!
Bei der Grafikkarte ist der Hauptpunkt die 2GB, wenn du das Geld, würde ich dir die 780, oder aber auch die R9 290X anraten. Da bei BF4 jetzt schon 3 GB mindestens für Full HD gebraucht werden! 550 Watt Netzteil reicht ;)



PS: Einen PC der 5 Jahre reicht gibt es nicht, aber mit dem Xeon 1231 bist du schon gut dabei, eventuell muss dann nur mal die Graka gewechselt werden!
 

n0dau42

Ensign
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
206
wow.. du sagst:
Ich brauche kein Mega Ultra Monster Rechner(...)
hast aber ein 180€ board, ein 130€ NT und ein 70€ Kühler auf deiner Liste, aber machst dir Gedanken über 20€ Preisunterschied bei einer CPU?

Klingt sehr durchdacht, wenn du mich fragst.

Ich würde dir doch mal sehr ans Herz legen einen Blick in das [FAQ]Der ideale Gaming-PC zu werfen und deine Auswahl nochmal zu überdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

xCtrl

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.275

NightfireNES

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
584
Würde bei diesem Anwendungsgebiet auch nicht bei der CPU sparen und einen i7 in Betracht ziehen. Dafür würde ich dann, wie n0dau42 schon sagt, bei anderen Komponenten einsparen.

Also ich wechsel jetzt erst meinen i7 920, der mir 5 Jahre treue Dienste geleistet hat, aus. Daher kann ich bestätigen, dass ein Mainboard und eine CPU für 5 Jahre hohes flüssiges Spielen ausreichen kann.
 

rebdep04

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
796
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Zitat entfernt)

Blain

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6
@rebdep04: Ich habe mal nach dem Xeon 1231 v3 geschaut und muss sagen das 80 Euro mehr schon an meine Grenzen kommen, besonders wenn ich eine bessere Grafikkarte kaufe. Was speziell ist an den denn anders? Hab gerade mal gegoogelt und gesehen das er keine integrierte Grafikeinheit/Chip oder wie man das nennt hat. Brauch ich das überhaupt im Prozessor wenn ich ne richtige Grafikkarte habe also wird der irgendwie dann mal benutzt? Ansonsten sagt der Xeon natürlich mehr zu. Was dort noch stand ist, das der Takt entfällt, ich muss sagen das ich gerade nicht weiß was das ist. Brauch ich das für meine Zwecke denn?

Also bei der Grafikkarte dann eher die 780. Ich hatte bis jetzt 2 mal eine Radeon und mit beiden nur Probleme gehabt. Deswegen auf jeden Fall wieder eine Nvidea. Ich habe aber noch bei Amazon gesehen das die 770 von Zotac 4 GB GDDR5 hat und 100 Euro billiger als die 780 von Asus mit 3 GB GDDR5. Ist die für mich dann nicht noch besser?


@n0dau42: Also den hohen Preis habe ich beim Mainboard und Netzteil deswegen gewählt, weil ich sehr oft gelesen habe das man auf jeden Fall ein gutes Mainboard und besonders ein hochwertiges Netzteil nehmen soll also kein Noname Teil. Beim Kühler war ich mir nicht so sicher und da ich immer gute Erfahrungen mit mein be quiet Netzteil gemacht habe, habe ich erstmal diesen Kühler im Betracht gezogen. Wenn ihr mir sagt, das ein 25 Euro Kühler wie der Arctic Freeze bei Amazon vollkommen ausreicht, dann nehme ich selbstverständlich auch den. Bei der CPU geht es mir eher darum ob ich überhaupt mehr als 3 GB bei 4 Kernen braucht zum spielen? Ich benutze jedenfalls keine Foto- oder Videobearbeitungsprogramme. Wenn ich 20 Euro mehr ausgebe für 300 GHz pro Kern aber diese niemals verwenden werde, nehme ich lieber diese 20 Euro und stecke sie in was anderen rein was für mich eher von Nutzen ist. Ich muss dazu aber sagen das ich nicht weiß wie sich die GHz Zahl zu den Spielen verhält und kann deswegen schlecht einschätzen wie viel ich denn wirklich brauche.


Zur Zeit sieht mein PC so aus:

Mainboard Foxconn G43MX
Intel Core 2 Quad Q6600 2,4 GHz
Geforce 260 GTX 896 MB DDR3
4 GB Ram
480 Watt be quiet Straight Power
250 GB Seagate HDD (wo das Betriebssystem drauf ist)
500 GB WD HDD

Der PC ist ca. 7 Jahre alt aber nach 2 Jahren hatte mein altes Netzteil (Tagan 480 Watt) ein kurzen und hat mein Gigabyte Mainboard mit durch geschmort. Das Foxconn und das Netzteil sind also ca. 5 Jahre alt. Kurz danach habe ich dann meine alte Geforce gegen die 260 GTX auch ausgetauscht. Die Grafikkarte ist also auch ca. 5 Jahre alt.
Bis jetzt kann ich mit dem PC eigentlich noch sehr gut spielen. Diablo 3 spiele ich mit hoher Auflösung (kein max) bei 1680x1050. Nur wenn extrem viele Gegner und Effekte kommen, ruckelt das Spiel aber man kann damit noch gut klar kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

LilaMicra

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
799
Moin,

Wenn ich mir deine Liste so ansehe fallen mir da leider ein paar Sachen auf:

1.) Du hast ein sündhaftteueres Z97 Board rausgesucht, willst aber nicht übertackten .. gefällt dir das Layout so gut oder hat es andere Gründe, warum genau das? -> Meine Empfehlung
2.) Du willst eine teuere Samsung 850 Pro, schonmal über eine Crucial MX 100 nachgedacht? -> Meine Empfehlung
3.) Arbeitsspeicher geht güntsiger und ist quasi genau das selbe -> Meine Empfehlung
4.) Du wählst eine 4 Kernprozessor ohne HT, willst aber eine sehr lange Nutztungsdauer erreichen .. Da die Unterstützung immer mehr in Richtung MultiThread geht und du nicht übertakten möchtest, emfpeihlt sich ganz Klar der Xeon-1231v3 -> Meine Empfehlung
5.) Scheinbar ziehst du nur Nvidia in betracht als Grake. Wenn dem so ist, setzte auf mehr VRam, evt lohnt es sich ja noch bis Freitag zu warten, da wird die GTX 970/980 vorgestellt. Beide sollen 4GB VRam haben. Wenn warten keine Option ist, R9 290 -> Meine Empfehlung
6.) Das Netzteil, würde dir hier die neue BeQuiet E10 Serie vorschlagen -> Meine Empfehlung
7.) Der Kühler ist für einen nicht zu übertaktenden Prozessor oversized, hier reicht was günstigeres wie zb. -> Meine Empfehlung

Zu guter letzt sollte gesagt sein, dass du sicherlich kein Kreis sein wirst, wenn dir die Leistung dieses PC's nicht mehr reich .. Heute gekauft in 4 Montaten schon wieder alt .. so ist das eben bei PC-Hardware .. nichtmal ein High-End System ist in 10 Jahren Up2Date.

BTW die Empfehlungen sind natürlich alle mehr oder minder geraten, da du kein Budget angegeben hast.

LG LilaMicra

Wenn ich das so überschlage, sind meine Empfehlungen gut 150€ günstiger, als die von dir vorgeschlagenen Komponenten.
BTW die GTX 770 mit 4GB ist nicht anzuraten, da der Karte so oder so die Puste ausgeht, bevor sie mehr als 2GB Speicher benötigt. Wenn du deinen Monitor nicht austauscht um zb auf FHD (1080p) zu zocken, ist so oder so nahezu alles Oversized.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzt)

hellF!RE

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.534
Ich schließe mich ganz meinem Vorredner an. Als CPU-Kühler für den Xeon hab ich gerade letzte Woche den Alpenföhn Brocken Eco verbaut. Reicht vollkommen aus und ist gut zu montieren ---> Brocken Eco
 

Blain

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6
@LilaMicra: Vielen vielen Dank schon mal. Also beim Mainboard habe ich dann wohl echt ein kleinen Fehler gemacht, denn das habe ich schon und kann es nicht zurück geben. Ich war mir da eher sicher wegen den Chipsatz da er sehr gut sein soll und auch die mitgelieferte Soundkarte.

Ich denke beim Prozessor wird es dann wirklich der Xeon 1231 v3 werden. Habe jetzt auch schon so oft den als "Geheimtipp" im Internet gelesen.

Wegen Nvidia habe ich ein Beitrag über dir geschrieben. Möchte gerne eine Nvidia da ich mit Radeon immer Probleme hatte. Wäre die Zotac 770 mit 4 GB GDDR5 denn gut? Da sie 100 Euro günstiger ist als die 780 von Asus mit 3 GB GDDR5. Und was ist genau der unterschied zu GDDR5 und VRAM oder ist es das gleiche?

Kühler wird dann auch wohl der sein bzw. einer in der Preisklasse.

[Nachtrag] Ach ja, Ausgeben kann ich ca 1200 bis 1300 aber mehr sollten es nicht unbedingt werden.
Bei Der Grafikkarte ist es ok wenn ich jetzt keine für 500 oder mehr nehme da es kein Problem ist diese mal nach 2-3 Jahren aus zu tauschen nur die anderen Sachen wären gut wenn ich die ca. 5 Jahre bis ich dann ein neuen PC zusammen stelle solange drinne lassen kann.
Mit der Grafikkarte kann ich dann noch warten, das ist kein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

rebdep04

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
796
Der Xeon ist quasi auf I7 4790 Niveau. Übertakten ist mit dem durch den gesperrten Multiplikator nicht möglich. Und genau deshalb ist er auch günstiger, aber auch wegen der fehlenden Grafikeinheit. Und nein, die brauchst du eben nicht bei einer externen Grafikeinheit.

Bei dem Board würde ich maximal auf nen h87 Board gehen. Die Funktionen eines Z97 brauchst du wirklich nicht! Bei der Graka würde ich eventuell noch die paar Tage auf die neuen Nvidias warten. Auch weil es bestimmt nen Preissturz bei den älteren dann geben wird! In meinen Augen reicht ne 770 mit 4GB aus. Wenn du das Geld hast, kannst du aber auch ruhig auf die 780 zurückgreifen! Bei der SSD kann ich dir persönlich zur Samsung raten, hatte damit nie Probleme! Habe aber auch gehört, dass die MX 100 recht gut sein soll!

PS: Der El Macho ist Granate! Habe ich selber und kann ich dir wärmstens empfehlen!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Zitat entfernt)

Blain

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6
PS: Der El Macho ist Granate! Habe ich selber und kann ich dir wärmstens empfehlen!!
Also wenn das der ist den ich bei den Bildern gesehen habe, dann sieht er mal verdammt riesig aus.^^
Ich muss da halt nur aufpassen das er bei mir rein passt. Da ich auf Micro ATX gehe, habe ich nicht ganz so viel Platz. Das Gehäuse wird wohl ein Aerocool DS Cube werden.
 

LilaMicra

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
799
Da du nur Nvidia in betracht ziehst, würde ich dir enpfehlen noch eine Woche zu warten. Freitag sollen die Neuen Karten vogestellt werden und sind angeblich auhc "direkt" verfügbar. Einzig der Preis ist noch nicht klar. Allerdings ist aus Erfahrung damit zu rechnen, dass die GTX 7XX im Preis nachgeben werden.

Bzgl GTX 770 4GB, zum einen ist VRam in diesem Fall gleich GDDR5, bei kleineren/langsameren Karten ist oftmals DD3 Ram als Grafikspeicher verbaut, welcher deutlich langsamer agiert. VRam ist also der Grafikspeicher ansich, GDDR5 ist die Type des Speichers.
Die 770 hat zwar Dampf, ist aber langsamer als eine 780 oder 780Ti. Die Menge an VRam hat damit nichts zu tun. Bei den 780ern ist das Speicherinterface halt auf 3/6GB ausgelegt, bei den 770ern auf 2/4GB. Viele sind auch der meinung, dass die 770 mit 4GB einfach nur zu teuer ist, da ihr die Puste ausgeht, bevor sie mehr Speicher braucht, Andere bezeichnen die 2GB Version als Speicherkrüppel.
Am Ende hängt es davon ab, welche Spiele du spielt in welcher Auflösung und mit welcher Detailstufe. (Auflösung ist hier der größte Faktor!!). Eine Empfehlung ob gut oder nicht, können wir dir also nur geben, wenn du uns sagst welche Auflösung du benutzen möchtest.

LG LilaMicra

Dieses Gehäuse? da geht der Macho lockerst rein ;)
 

Blain

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6
@LilaMirca: Warten werden ich auf jeden Fall noch mit der Karte und dann mal schauen wie Tief die Preise fallen. Wenn alles passt, auch vom Preis dann, wird es eine 780 werden aber nicht die Ti, das wird dann doch ein klein wenig zu teuer für mich aber wie gesagt, bei der Graka ist es dann nicht sooo schlimm wenn ich nach 2-3 Jahren diese dann doch mal auswechsel.
Auflösung habe ich zur Zeit 1680x1050 (HP w2207w 22 Zoll). Wenn der PC fertig ist, werde ich mir aber auch mal ein größeren zulegen, ich denke mal ein 27 oder 28 Zoll mit Full HD.

Auf jeden Fall vielen Dank an alle für die tolle Hilfe und Vorschläge, das hat mir schon richtig weiter geholfen.
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Die GTX970 die am Freitag kommt ist der Nachfolger der GTX770.
Die Vorteile der GTX970 sind mehr Leistung, weniger Stromverbrauch und 4GB VRam. Da es eine neue GPU ist wird die aber kein Sonderangebot sein. Einfach bis Freitag warten, die Testberichte lesen und dann entscheiden.
 

Pisaro

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
9.918
@Blain: Beim Mainboard reicht eins für 80 Euro locker aus. In Sachen Leistung hat ein 180 Euro Board genau 0% mehr Leistung als ein 80 Euro Board. Hat halt nur mehr Anschlüsse. Aber jedes 80 Euro Board reicht.
 

Blain

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6
@Pisaro: Ja das hatte ich leider schon gekauft und kanns jetzt etwas schlecht umtauschen aber dann behalte ich es jetzt einfach, es ist ja nicht so das ich ein viel zu schlechtes gekauft habe.

Ich habe aber noch eine Frage zum CPU Kühler. Also der Thermalright HR-02 Macho Rev A würde ich gerne kaufen aber ich habe das Gefühl das es nicht passen wird von der Größe. Ich habe das mal so grob gemessen, der HR-02 ist mit dem Lüfter 15 cm breit was ab der Mitte der CPU also noch 7,5 cm sind bis zur PCIe Schnittstelle (und somit zur Grafikkarte). Bei 7 cm würde der Kühler aber schon auf gleicher höhe sein wie die PCIe Schnittstelle. Würde es sonst einen anderen alternativen Kühler geben der ca. die gleiche Leistung hat aber kleiner ist von der Breite?
 
Top